• Online: 4.792

Kinixys

Erfahrungen mit den Modellreihen 19e und 35i

06.12.2012 18:52    |    Kinixys    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: 3A (35i), Passat, VW

Wie ich in einem der letzten Einträge bereits angekündigt hatte, wurde im Sommer Rost an den hinteren Radläufen gesichtet. Dieser sollte noch vor dem nächsten Winter beseitigt werden um das Schadensbild nicht noch größer werden zu lassen. Also beschäftigte sich letzte Woche ein befreundeter Lackierer mit meiner Kiste. Zunächst wurde die Heckstoßstange demontiert, um alle vorhandenen Problemzonen sichtbar zu machen. Ich wurde wenig später hinzugerufen und war doch ziemlich erstaunt, dass die braune Pest auf der Fahrerseite bereits ein nettes Loch ins Blech gefressen hatte...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie sich herausstellte, muss die linke Seitenwand schonmal getauscht worden sein, denn die Dichtmasse im Bereich der Rückleuchte war anders aufgetragen worden als auf der anderen Seite und dazu noch direkt aufs Blech, was über die Jahre ebenfalls zu Korrosion führte. Auf dieser Seite waren ausserdem soviele Dellen und Kratzer vorhanden, dass sich mein Lackierer dafür aussprach, die komplette Seitenwand zu lackieren, dem ich zustimmte.

 

Es folgte also erst die Rostbeseitigung, das Zuschweissen des entstandenen Lochs, das Spachteln der Seitenwand und des Radlaufs, das Abschleifen des Spachtels und dann in mehreren Schritten die Lackierung. Die finalen Schritte habe ich nicht bildlich dokumentiert, da ich schlichtweg nicht vor Ort war... ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss wurden die Hohlräume mit Konservierung geflutet und ich hoffe, dass in dem Bereich jetzt wieder für eine Weile gegen Rost vorgesorgt ist...


06.12.2012 20:22    |    605 TD 2,5

Wißt ihr was mir lieber ist? Ich wechsle lieber alle 6 Jahre einen durchgerosteten Auspuff an einen guten Franzosen, wo ich weiß das die Karosse hält und nicht rostet, bevor ich alle paar Jahre so eine Krautkiste entrosten und neu lackieren muss:D


06.12.2012 21:59    |    X_FISH

Vor 20 Jahren war's noch andersherum: Da wurde beim Franzosen der Auspuff abgebaut weil er weniger Rost hatte als die Karosserie. ;)

 

Die Zeiten ändern sich eben...


06.12.2012 22:14    |    Kinixys

Nach 18 Jahre darf sone Kiste auch mal ein bisschen Rost haben... ;)


06.12.2012 23:10    |    UURRUS

Das mit der Seitenwand kommt mir bekannt vor. Wollte beim Winterauto nur die beiden Schweller wechseln(scheis GT-Verbreiterung:() und bissl Rost am hinteren Einstieg entfernen. Musste dabei jedoch feststellen, dass da auch mal ne Seitenwand ziemlich stümperhaft gewechselt wurde. :( Also Seitenwand komplett raus und die ganze braune Pest so gut wie möglich versucht zu entfernen. Ne Seitenwand bei Ebay ersteigert, die jedoch net lieferbar war. Also bei VW ein Originalteil bestellt. Natürlich ersatzlos entfallen. Zum Glück gabs bei Classic Parts noch eine. :)

Jetzt sind 2 neue Schweller und ne neue Seitenwand in der alten Kiste.


06.12.2012 23:17    |    hermthal

Ja, ja. Das Thema Rost :( Bei meinem muss ich auch immer noch am linken hintern Radlauf den Rost bekämpfen. Ich hoffe, dass ich es langsam mal auf die Reihe bekomme :)


06.12.2012 23:26    |    Kinixys

Vom Golf 2 bin ich Rost ohne vorherige Unfallschäden nicht gewohnt, beim Passat gibts leider einige typische Stellen... Ist natürlich heute bei meinem nicht mehr nachzuvollziehen, ob die Seitenwand relativ früh durch VW oder später durch jemand anderes getauscht wurde. Ich kann nur hoffen, dass ich an den behandelten Stellen die nächsten Jahre vom Rost verschont bleibe...


07.12.2012 06:55    |    Nilksson

Na, da drücke ich Dir mal die Daumen, daß Du nach dem Aufwand erstmal wieder Ruhe hast!

Wie sieht´s denn auf der anderen Seite aus?

Bin auch zweimal im Jahr auf der Bühne und hoffe jedesmal, keine neuen Überraschungen zu finden

aber man weis ja nie...

Sehr schöner Blog!

Gruß Eiche.


07.12.2012 07:27    |    Jakob1982

Naja gut der eine spachtelt es. Ich hätte da Dr.Flex walten lassen und Herr Schweißgerät hätte den rest gemacht :cool:

 

War mit meinem heckblech ähnlich bin froh das ich da wieder 2mm Stahl habe :D

 

Edit: Aber um deine Grube beneide ich dich schon mal :)


07.12.2012 09:57    |    Tagessuppe

Zitat:

Wißt ihr was mir lieber ist? Ich wechsle lieber alle 6 Jahre einen durchgerosteten Auspuff an einen guten Franzosen, wo ich weiß das die Karosse hält und nicht rostet, bevor ich alle paar Jahre so eine Krautkiste entrosten und neu lackieren muss

Als wenn  die Auspuffe an den Froschkisten so lange hielten :D

Die sind nach 3 Jahren durch.

Gleichzeitig mit dem Ablaufdatum dieser Autos.


07.12.2012 10:00    |    rohrdesigner

in anbetracht des arbeitsaufwandes habt ihr leider etwas wenig blech raus geschnitten! solche stellen fangen schnell wieder an zu rosten wenn sie nicht ordentlich geflickt werden. ich spreche da aus leidiger erfahrung :( das hält 2, maximal 3 winter, dann ist das aber wieder sowas von durch....

 

und meine kollegen, zeigt mir mal einen 20 jahre alten franzosen der noch so gut da steht wie ein halbwegs gepflegter 35i. bis auf die rostvorsorge (und das auch eher bei späteren baujahren) hat der gute alte 35i sehr wenig konstruktive mängel, da damals noch wesentlich großzügiger dimensioniert wurde, als heute...

 

mfg patrick

 

PS) und man nimmt eine karosseriesäge und nicht die flex, damit das blech nicht ausglüht ;)


07.12.2012 10:38    |    Kinixys

Jungs, danke für die Kritiken. Natürlich stand auch die Frage im Raum, ob neue Bleche eingeschweisst werden sollten. Mein Lackierer hätte dies ohne zu zögern getan, wenn es notwendig gewesen wäre. Die Substanz war aber noch so gut, dass er sich dagegen entschied. Genau deshalb wollte er die Arbeiten noch vor dem Winter machen, wer weiss wie es im Frühjahr ausgesehen hätte.

Um das klarzustellen: Ich habe selbst keine Minute Hand angelegt und vertraue da meinem Lackierer vollkommen.

Natürlich kann nicht ausgeschlossen werden, dass es wieder anfängt zu gammeln und wir werden dies in den nächsten Jahren gut im Auge behalten, solange ich den Passat noch habe.

Die Bilder zeigen die Schritte, wie man es machen KANN, sicherlich aber nicht machen MUSS...

 

@Nilkson: Auf der anderen Seite war es bei weitem nicht so ausgedehnt. Danke fürs Lob... :)


07.12.2012 15:49    |    motorina

Die Stelle hinter dem hinteren Radlauf kommt mir bekannt vor: Hatte letztes Monat auch auf der linke Seite für die TÜV-Abnahme ein Blech einsetzen müssen - neben drei weiteren kleinen Löchern am Übergang Boden/Schweller.

Für ein fast 20 Jahre altes Auto (35i, EZ 1993, 296´km, Laternengarage!) die ersten Schweissarbeiten!!!

Was will man mehr/Besseres? ... Ich zumindest bin zufrieden mit diesem Modell...


07.12.2012 23:23    |    Nilksson

Nun. Ja, ich wollte es nicht so krass ausdrücken - aber die Schweißarbeiten kamen

mir auch etwas grenzertig vor...

Sicher hat der Lackierer hier sein Bestes getan - aber er ist eben kein Karosseriebauer....

Hoffen wir mal, daß es trotzdem noch lange hält - ich wünsche es Dir!

Manchmal ist ein gutes Provisorium besser als die "professionelle" Reparatur.

Ich habe aus Kosten- und Zeitgründen über das Rostloch im hinteren rechten Radlauf ein

Zinkblech gepoppt - auch nicht gerade der Hit - aber hält nun schon seit drei Jahren.

Also Daumen hoch!

Lang lebe der 35i !

Gruß Eiche.


Deine Antwort auf "Der Rost muss weg!"