• Online: 7.284

Anni`s Gewitterzone

Lästerecke

22.03.2012 20:12    |    Anni 1964    |    Kommentare (1.011)

Nun habe ich mich mal entschlossen aufzurüsten, die Digitalkamera soll durch eine Spiegelreflexkamera von Canon ersetzt werden.

Inspiriert durch ein Werbeangebot, also auf in den Elektronikmarkt. Ich staunte das es am Montagabend noch vorrätig war. Voller Vorfreude vergesse ich alle Skepsis und lasse mich vom Verkäufer bequatschen gleich noch eine Versicherung abzuschließen für den Fall der Fälle.

 

Bei 4 Euro monatlich denkt man nicht lange nach, da die Kamera 399,00 Euro gekostet hat und voll ersetzt werden soll bei einem Schaden. Da nimmt man dies gleich mal mit, ohne groß zu überlegen, dieses verlockende Angebot.

Natürlich habe ich mir den Vertrag erst zu Hause genau durchgelesen und bemerkte da welche Märchen der Verkäufer mir aufgetischt hat!

Von wegen monatlich kündbar, ein 5 Jahresvertrag ist das und nur 200,00 Euro sind da zugesagt und nur, wenn keine andere Versicherung dafür zuständig sei. Also nichts von voller Höhe, wie vom Verkäufer versprochen!

Eigentlich habe ich ja eine Hausratversicherung, die alles abdeckt, also überflüssig somit.

In dieser Zeit würde ich 240,00 Euro zahlen, wo mal eventuell 200,00 Euro fällig werden würde. Aber nur vielleicht, man kennt ja die Ausreden von Versicherungen, um nicht zahlen zu müssen!

Also ein gutes Geschäft für die Versicherung, aber nicht für mich.

Logisch gesehen zahlt man immer drauf, wie konnte ich das nur vergessen.

Die Konsequenz davon, ich schreibe sofort einen Widerruf und entziehe die Einzugsermächtigung vom Konto!

Dann kann ich aber damit rechnen, das ich demnächst mit Werbung zugeschüttet werde, weil meine Daten verkauft werden, denn die wollen schließlich auch was davon haben.

Achso, ich habe ja auch noch ein Jahr Garantie auf die Kamera, das sollte reichen.

 

Ähnlich war es auch beim Handykauf, aber da bekam ich den leeren Vertrag nach Hause mit zum durchlesen und ich konnte dann Abstand davon nehmen.

 

Wer liest denn schon 4 Seiten im Geschäft durch?

 

 

Nun seid Ihr gefragt, ward Ihr immer vorsichtig oder habt Ihr auch schon mal unüberlegt einen solchen Vertrag unterschrieben?

Vielleicht ist schon jemand in den Genuss von Auszahlungen gekommen?

 

Schreibt es einfach auf, ich bin gespannt auf Eure Kommentare.


  • von 26
  • 26

22.03.2012 20:24    |    Goify

Ob da ein Widerruf wirkt? Bei Internet- oder Telefongeschäften schon, aber wenn du im Laden unterschrieben hast, sieht die Sache schlecht aus. Selbst wenn dir der Verkäufer versprochen hätte, dass die Versicherung nur einmalig einen Euro kostet und beim Schadensfall dir 800 € auszahlt. Das gesprochene Wort gilt leider gar nix.

 

Ja, ich war auch schon mal unvorsichtig und hatte trotz mehrmaligen Nachfragens plötzlich zwei Handyverträge. Die 240 € waren dann wohl Lehrgeld.

 

Mir bot man bei meinen neuen Handy auch eine Versicherung an, aber ich finde, man sollte nur die Dinge versichern, wo das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt oder man im Schadensfalle ruiniert wäre, also z. B. Unfall-, Kranken-, Arbeitsunfähigkeitsversicherung, Privat- oder KFZ-Haftpflicht, vielleicht noch Rente, wenn man mag. Aber alles andere fällt bei mir unter Lebensrisiko und muss von mir selbst getragen werden. Aber solange man genügend Geld hat, um sich alles, was man besitzt, sofort wieder kaufen zu können, braucht man außer oben genannten Versicherungen keine weiteren.

 

Anders sieht die Sache aus, wenn man für mehrere Personen sorgen muss oder vielleicht noch einen hohen Kredit laufen hat, den man nicht ohne Weiteres sofort begleichen könnte. Dann ist es sinnvoll, beim Ausfall des Haupteinkommens (Tod oder Krankheit), die Familie nicht ins Unglück mit den Hausraten stürzen zu lassen.

 

Die Regel lautet: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.


22.03.2012 20:59    |    docfraggler

ich glaub ich bin immun gegen ueberfluessigen mist :D meine letzte versicherungsinvestition waeren 4,80 euro zusammen mit einem satz neue reifen. nachdem hinten links kuerzliche eine schraube im reifen steckte (*narf*) reparierte man kostenfrei in 45 minuten - passt.

 

ansonsten gibts bei mir ausser haftplicht fuers auto und hausrat garnichts.

 

 

gruesse vom doc


22.03.2012 21:04    |    Anni 1964

Man wird ja im Ersten Moment verblendet, denkt sind ja nur 4 Euro, aber das summiert sich ja.

Deshalb wollte ich mal Eure Erfahrungen dazu wissen.

 

Dankeschön für die Ersten Kommentare in meinem neu eröffneten Blog. :)


22.03.2012 21:19    |    Bert Benz

Man kann sich gar nicht gegen alles versichern oder man arbeitet nur noch für seine Verträge...

 

Nur wirklich existenzielle Risiken versichern: Berufsunfähigkeit (leider teuer), Privathaftpflicht, hohe Werte (Auto und Haus), Hausrat, Risikoleben bei vorhandener Familie, Rechtsschutz um seine Rechte durch alle Instanzen durchzusetzen.


22.03.2012 21:24    |    monza3cdti

Das wichtigste ist die Krankenversicherung (KV), ggfs. mit privater Zusatzversicherung, vor allem für Zahnersatz),

danach folgt die Haftpflichtversicherung,

danach folgt die Absicherung der Arbeitskraft (BUZ und/oder UV)

danach folgt die Altersvorsorge (Rentenversicherung und ähnliches)

danach folgt die Absicherung von Besitz und Status, also Hausrat(HR) und Gebäudeversicherung (WV, sofern man ein eigenes Haus hat

erst danach folgen die ganzen "Kleinkram-Versicherungen", die meistens unnütz, oder unverhältnismäßig

sind.

 

Beispiel: 35Jähriger fährt mit seinem 6Jährigen Auto gegen einen Baum. Wagen Totalschaden, er schwer verletzt und in der Folge Berufs-unfähig. Er hatte für sich keine Absicherung, abgesehen von der Krankenversicherung, aber sein Auto war Vollkasko Versichert.

Nun bekommt er den Wert seines Wagens ersetzt, nutzt ihm aber nix, da er den Unterhalt sich nicht mehr leisten kann. Klarer Fall von falsch versichert. Mal davon ausgehend, er hätte Beitragsmäßig kein weiters Budget zur Verfügung gehabt, so wäre in dem Fall es auf jeden Fall besser gewesen, wenn der Wagen NICHT mehr Vollkasko versichert gewesen wäre, aber er vom dadurch eingesparten Beitrag

selbst besser abgesichert gewesen wäre. Freilich hätte eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BUZ), oder Unfallversicherung (UV) nicht den Unfall verhindern können, jedoch wären wenigstens die finanziellen Folgen nicht so schlimm. Dieses Beispiel ist ein tatsächlicher Fall, der zu denken geben sollte.

Erst sich selbst gut absichern, und erst dann (wenn noch Budget frei ist) das Hab und Gut.


22.03.2012 21:29    |    Uzi_A6

Ich bin da irgendwie im Boot mit Goify, solche einzelnen Versicherungen schenke ich mir, denn im Normalfall wird ja einiges von den normal vorhandenen Versicherungen abgedeckt, einiges halt nicht (eigene Dummheit z.B.) und einiges von der hoffentlich bei jemandem, der einen selber schädigt, vorhandenen Privathaftpflicht.

 

@docfraggler und Bert Benz: Ich hoffe stark für den Rest der Menschheit, das noch eine Privathaftpflichtversicherung vorhanden ist...


22.03.2012 21:31    |    Anni 1964

Das habe ich mich im Nachhinein auch gefragt. Da würden doch nach 4 Jahren bei vielen die Elektrogeräte aus Versehen nur so runterfallen.


22.03.2012 21:32    |    Andi2011

Moin,

 

dieswer ganze Käse wie Handyversicherung,Fernsehversicherung,Kameraversicherung usw. bringen eine Menge - aber eben i.d.R. nur der Versicherung!

 

Glückwunsch zur Blogeröffnung Anni, bei deinen Rubriken bin ich mal gespannt was auf uns zurollt:D

 

Grüße

Andi


22.03.2012 21:34    |    Anni 1964

Bin ich denn die Einzigste, die darauf hereingefallen ist? :(

 

Dankeschön Andi! :)


22.03.2012 21:37    |    silverdreammachine

Hi Anni... Du hast`n Blog?!? Schön...:)

Und mit der neuen Kamera... du willst mir wohl Konkurrenz machen?:D Ich erwarte Bilder...;)

 

Zur Frage: Ich glaube, wir sind komplett überversichert, gegen alles und überhaupt, mit dem Haus vor allem... gegen Lawinen , Überschwemmung, Erdbeben... (wir wohnen auf`m Berg...:rolleyes:)- aber egal, im ersten Winter sind die Wasserleitungen in der Scheune geplatzt, da wir sie leichtsinnigerweise nicht abgestellt hatten- haben aber alles bezahlt bekommen...:)- und z.B. der Hochwasser-/Überschwemmungsschutz bezieht sich auch auf Kanalrückstau und Grundwasser, womit z.B. die Nachbarn Probleme haben...;)

Die einzige, eigentlich wichtige Versicherung, die mir fehlt, ist die Berufsunfähigkeit- aber in meinem Alter mit meinem Job soll die 120€ im Monat (!) kosten, das ist nicht drin...:(


22.03.2012 21:37    |    plaustri20

Wahrscheinlich warst du wieder vom jungen, hübschen Verkäufer verblendet, Anni:D


22.03.2012 21:38    |    PERSON

Bin mal auf die Fotos von deiner neuen Canon gespannt ! :)

die gibts doch bestimmt auch hier im Blog zu sehen (?)


22.03.2012 21:38    |    Anni 1964

Silver, meistens passiert immer das, wogegen man nicht versichert ist. :(

 

Ganz bestimmt nicht, der sah auch noch aus wie ein Eimer! :D

 

Person, wenn sie eingearbeitet ist, vielleicht! :)


22.03.2012 21:50    |    dark_papa

Hi,Anni,

da kenn ich einen Witz:

Eine Blondine geht in das Elektrogeschäft und möchte eine Spiegelreflexkamera kaufen.....

:D:D:D:D:D:D:D


22.03.2012 21:52    |    olli27721

Mir wollte man auch beim Kauf meiner Nikons solche Sachen andrehen.

 

Aber wie oft geht denn wirklich sowas kaputt ??

 

Wenn man halbwegs vorsichtig ist, passiert da gar nix.

 

Die D60 ist nach 4 Jahren noch wie neu, die D7000 nach 1,5 Jahren auch.

 

Da habe ich mehr Angst um die Objektive.

 

Und ein € kommt zum Anderen. Da kauft man sich besser alle 2 Jahre ein neues Gerät für.

 

Im Digitalen Zeitalter ist sowieso alles sehr schnellebig.

 

Achso: Fotos stellt man hier ganz gut ein . :)


22.03.2012 21:52    |    Anni 1964

Du machst Dich auch noch lustig über geschädigte Personen dark-papa? :(


22.03.2012 21:54    |    Anni 1964

Dankeschön Olli für Deine Bilder. :)


22.03.2012 21:58    |    olli27721

Verdammt - war ich noch eingeloggt ??

 

Oder wie hast Du mich so schnell gefunden ??


22.03.2012 22:00    |    Goify

Nö, warst du nicht. Ich sah nur die Startseite von der Fotogemeinschaft.


22.03.2012 22:01    |    Anni 1964

Wer suchet, der findet manchmal auch etwas! :D

Goify, Du warst eben zu langsam! :cool:


22.03.2012 22:11    |    docfraggler

Zitat:

@docfraggler und Bert Benz: Ich hoffe stark für den Rest der Menschheit, das noch eine Privathaftpflichtversicherung vorhanden ist...

stell dir vor, ich geh auf die vierzig und bisher ist nicht ein einziger tanklastzug durchs schaufenster in ein café gerast in dem alle leute verbrannt sind, nur weil ich mit augen zu ueber die strasse bin ;)

 

 

gruesse vom doc


22.03.2012 22:19    |    olli27721

@Anni 1964

 

Noch ein Tipp:

 

Kaufe Dir einen guten, bequemen Trageriemen für die Kamera und lege den beim Fotografieren auch um den Hals.

 

Wenn Dir dann das gute Stück mal aus der Hand rutscht, dann fällt die Cam wenigens nicht auf den Boden.

 

Und ein guter gepolsteter Rucksack (z.B. Lowepro) ist auch von Vorteil - auch zur Aufbewahrung.

 

-

 

Eine 400 - Euro - Kamera braucht nun wirklich keine Versicherung - sorry.

 

Vielleicht kannst Du die in den ersten 14 Tagen ohne Angabe von Gründen noich rückgängig machen ??


22.03.2012 22:20    |    Anni 1964

Habe ich alles mit dazu gekauft, stabil und sicher. Nun muss ich mich nur vor Dieben vorsehen.

Olli, aus dem Alter mit Rucksack, da bin ich schon lange raus! :D


22.03.2012 22:21    |    Ghia02

ich habe gherade 2 laptops für 1300€ gekauft. habe für beide eine zusatzgarantie von 1 auf 4 jahre für 90€ pro laptop dazugekauft. ich denke das kann bei einem solchen nbetrag nicht schaden. denn wie es der teufel will ist gleich nach der garantie was defekt und man löhnt schnell mal 200€ oder mehr für reperaturen.


22.03.2012 22:21    |    UHU1979

So Kleinkram versichere ich nicht und ich mag es auch nicht, etwas aufgeschwatzt zu bekommen. Deshalb mag ich internetbasierte Beschaffungsvorgänge, bei denen eine gründliche Informationsbeschaffung und Entscheidungsfindung auf Basis solide evaluierter Bewertungskriterien möglich ist.

Dennoch fühle ich mich überversichert, insbesondere die gesetzliche Rentenversicherung halte ich für überflüssig, da ich dort wahrscheinlich keine adäquate Gegenleistung erhalten werde. Zumindest verlasse ich mich nicht darauf.

 

Glückwunsch zum Blog, Anni.


22.03.2012 22:25    |    olli27721

@Ghia02

 

Wer hat sein Notebook 4 Jahre ??

 

Bei mir werden die meist nicht so alt. :D

 

-

 

@ Anni 1964

 

Ich bin mit Baujahr '63 theoretisch auch aus dem Alter, habe aber gerne beim Fotografieren die Hände frei. Eine Schultertasche ist zwar nett, baumelt aber immer irgendwo rum oder ich muss die irgendwo abstellen. Die Lowepro - Rucksäcke kann man vor den Bauch ziehen und so hat leichten Zugriff.

 

Übrigens wird das Equipment meist sowieso mehr und da braucht man was grösseres - glaubs mir ;)


22.03.2012 22:26    |    Anni 1964

Ghia, da greift doch auch die Gerätegarantie.

 

Dankeschön Uhu. :)

 

Olli, trägst Du da den Rücksack bäuchlings? :D


22.03.2012 22:27    |    Goify

@UHU:

Tja, drum bin ich nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung. Bin einfach ausgetreten.


22.03.2012 22:28    |    Ghia02

@Anni: die hgeht abr nur 1 Jahr

@goify: wie da kann man austreten? die ist doch gesetzlich.


22.03.2012 22:29    |    Anni 1964

Wenn es nach der niedersächischen Zuchtstute geht, dann sollen die nicht Rentenversicherten Pflichtvorsorge betreiben. In Form einer Lebens- oder Altersversicherung. War da nicht mal was von Riester?


22.03.2012 22:31    |    olli27721

@ Anni 1964

 

Die Lowepro - Rucksäcke sind so konstruiert, dass man die vor den Bauch ziehen kann.

 

Das Fach für die Kamera ist seitlich


22.03.2012 22:31    |    Goify

@Ghia, die gesetzliche Gewährleistungsfrist geht sogar zwei Jahre.

 

Die Rente ist gesetzlich, richtig, geht man aber in eine andere anerkannte, berufsständige Rentenversicherung, kann man ohne Probleme wechseln. Sinnvollerweise nicht erst, wenn man alt ist, da sich die Beiträge nach der Einzahldauer berechnen und alles vorher eingezahlte kann man sich auszahlen lassen.

Daher bin ich in der Architektenversorgung. Diese kostet mich monatlich exakt das Gleiche, wie die Gesetzliche, zahlt dafür aber viel mehr und eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist kostenlos dabei.


22.03.2012 22:32    |    Anni 1964

Ghia, pflichtversichert bei der Rente bist Du nur als Arbeitnehmer, aber als Selbstständiger z.B. kannst Du auf freiwilliger Basis dabei sein.

 

Olli, wie soll denn das aussehen! :eek:


22.03.2012 22:33    |    Ghia02

Riester soll ja auch nicht so das dolle sein wie früher. Ich habe letztes jahr eine Altervorsorge abgeschlossen. Zahle da jeden Moinat meine 50€ ein und wenn ich in Rente gehe kann ich mir 350k auszahlen lassen oder auf meine Rentenzeit verteilen lassen. sollte ich sterben bekommen meine Hinterbliebenen den Rest und gut.


22.03.2012 22:34    |    Anni 1964

Nicht immer Goify, Canon bietet z. B. nur eine Garantie von einem Jahr an, ist bei dem Drucker genauso. Denn wenn etwas kaputt geht, dann die ersten 8 Wochen nach deren Aussage, Qualität verpflichtet eben.


22.03.2012 22:35    |    olli27721

Vergiss den Rucksack - ist ja gut versichert :D


22.03.2012 22:35    |    Goify

@Ghia:

350.000 € durch Riestern mit 50 € im Monat? Der Zins muss ja enorm hoch sein. Du meinst wohl eher 35.000 €.

 

Ach ja, Riestern kann nur der, der auch gesetzlich rentenversichert ist. Aber da ich lieber sterbe, als zu riestern, ist das für mich kein Problem.


22.03.2012 22:37    |    Goify

@Anni:

Ist die gleiche Verarsche wie bei Apple. Die bieten eine einjährige Garantie und danach greift die gesetzliche Gewährleistungspflicht, auf die die Hersteller aber nie verweisen, sondern lieber Garantiepakete für viel Geld verkaufen.


22.03.2012 22:39    |    Anni 1964

Goify und das sagst Du mir erst jetzt! :eek::D


  • von 26
  • 26

Deine Antwort auf "Gut versichert? oder Muss denn alles versichert werden?"

Beschwerdezentrale

  • Anni 1964 Anni 1964
  • the_master the_master

Verirrte Seelen

  • anonym
  • mr. mountain
  • Blackgolf84
  • HerrLehmann
  • VolkerIZ
  • HeinzHeM
  • KKW 20
  • Miep87
  • Cross-Orange
  • motorina

Öfters mal anzutreffen, da lesenswert

Ausgegrabene (28)

Meinungen