• Online: 5.315

Anni`s Gewitterzone

Lästerecke

17.05.2015 16:40    |    Anni 1964    |    Kommentare (38)

img3772img3772

Wer kennt das nicht, ein Fahrzeugkauf steht wieder an und nun muss man sich entscheiden.

Die Marke ist eigentlich relativ egal, ich schließe nur VW, Renault, Citroen, Dacia, Fiat, Kia und hochpreisige Marken aus. Einfach etwas zuverlässiges für den Alltag.

Kriterien sind ein Fahrzeug Baujahr 2010/2011 bis 100.000 km, ab 1,6l Benziner, ab 105 PS und ein Kombi sollte es sein.

Preislich sind 10.000 Euro die Obergrenze. Bei Einem Neuwert von 18.000 bis 19.000 Euro sollte dies schon drin sein, da nach 4 Jahren ein Fahrzeug die Hälfte an Wert schon verloren hat.

Nach 2 Fehlkäufen informiert man sich nun im Netz genauer, welches Fahrzeug als zuverlässig gilt, schaut sich Langzeittest, Pannenstatistiken, Fahrzeugbewertungen usw. an.

Scheckheftgepflegt sollte es auch sein, nicht das es Wartungsstau gibt, damit es nicht der Liebling der Werkstatt wird.

Ich möchte einfach einsteigen und losfahren können, ohne erst mal Verschleißteile wechseln zu müssen. Das sollte man doch bei dem Preis schon verlangen können.

In meiner Preisklasse kommen in die engeren Auswahl, Toyota, Mazda, Opel, Skoda usw., also sämtliche Angebote bei mobile.de usw. angeschaut und verglichen.

Eigentlich gibt es ja erst ab 13.000 Euro etwas Gescheites, sprengt aber meinen Preisrahmen.

Also sämtliche Autohäuser in der näheren Umgebung durchforstet. Der Markt scheint jetzt nichts für mich im Angebot zu haben, als hätte sich alles gegen mich verschworen. Es kann doch nicht alles in den Export verschwunden sein?

 

Bei Toyota gab es meistens nur die wuchtigen Avensis, wo ist denn nur die schmalere Ausführung geblieben? Dem Auris sein Kofferraum ist mir dann doch zu klein.

 

Bei Opel gab es optisch schöne Astras, sogar als Caravan in der kleineren Ausführung, muss ja schließlich auch in die Garage passen. Aber leider nur der 1,4l, also ein bisschen schwach in der Leistung für einen Kombi.

 

Einen Skoda Octavia 1,6l Benziner, allerdings nur eine Limousine, habe ich mir auch genauer angeschaut, Baujahr 2011, 28.800 km runter, mit wenig Ausstattung, Zustand top, aber die Sitze für mich unbequem, sah sogar von unten 1a aus.

Ich habe allerdings im Hinterkopf die Probleme vom User Weilheimer, die er mit seinem Skoda hatte.

 

Dann kam ich auf Ford Focus ab Baujahr 2011, mit den neuen haltbaren Motoren, Ersatzteile und Inspektionen sind vom Preis her überzeugend. Auch gleich besichtigt, vom Äußerem sagte er mir zu, Innenraum gepflegt und dann kam dar Aber-Effekt, mich störte das Rostige von unten, obwohl mir von Fachleuten zugesichert wurde, das würde nicht so schlimm sein.

Aber warum muss der Motor unbedingt so laut sein?

 

Meine Suche gestaltet sich also als schwierig, zu hohe Ansprüche habe ich doch nicht?

Leasingrückläufer kommen eigentlich auch nicht in Betracht.

Nun die Frage an Euch, welche Erfahrungen habt Ihr beim Gebrauchtwagenkauf gemacht?

Seid Ihr damit zufrieden gewesen oder hattet Ihr reichlich Ärger damit?

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

17.05.2015 20:56    |    Dortmunder 65

Anni, Du suchst die Nadel im Heu! Leider gibt es am Markt nur sehr wenige Angebote dieser Art.

Die günstigen Hersteller gibt es selten mit Minimalausstattung!

 

Ich schau mich auch mal um.


17.05.2015 21:05    |    X-Drive99

Hallo Anni!

 

Kurz gesagt: Nein, Deine Ansprüche sind m.M.n. nicht zu hoch. Ich würde Dir jedoch empfehlen, die Suche auf ein Fahrzeug zu konkretisieren. Belese Dich nochmal genau zu Deinen oben genannten Favoriten und entscheide Dich für einen. Der Grund ist, dass Du dann einen genaueren Überblick über das Modell und den aktuellen Markt bekommst und gegebenenfalls Deine Suche anpassen kannst.

Bei der Suche gebe ich Dir den Tipp, deutschlandweit zu suchen, weil die Preise oftmals auf einen Standort ausgeprägt sind.

Ich persönlich würde Dir zu einer Gebrauchtwagengarantie raten, weil bei den meisten Fahrzeugen in Deiner Suche die Neuwagengarantie bereits abgelaufen ist (Im Übrigen würde ich Kia nicht unbedingt ausschließen, die 7 jährige Garantie isr eine Überlegung wert ). Die meisten Marken haben dabei eigene Prüfsiegel (z.B. BMW Premium Selection, Mercedes-Benz Junge Sterne, etc.).

Bei der Besichtigung nicht davor zurückscheuen, den Händler um die Benutzung der Hebebühne zu bitten. Ein seriöser Händler wird auf diesen Wunsch in jedem Fall eingehen.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Glück und Geduld bei der weiteren Suche! :)

 

Viele Grüße

Nick


17.05.2015 21:08    |    Anni 1964

Ich hatte gerade erst einen schicken Opel Astra Kombi nach meinen Vorstellungen im Netz gefunden, den Anbieter angeschrieben, um dann zu erfahren, das er weg ist und die Anzeige ist jetzt auch raus.

 

Was mich brennend interessiert, sind die Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf von den Usern hier, sie werden doch nicht alle Neuwagen kaufen. :D

 

Ausserdem welche Erfahrungen wurden bei Privatanbietern gemacht oder sollte man nur gewerblichen Händlern vertrauen, wegen der Garantie? :confused:

 

Nick,

Hebebühne wird mir da als Laie nicht viel helfen. Ich krieche halt immer drunter und wenn mich da der Rost anlacht, dann suche ich halt das Weite.


17.05.2015 21:34    |    Suomi-Simba

Zitat:

wo ist denn nur die schmalere Ausführung geblieben?

Zu diesem Thema könnte man Doktorarbeiten schreiben! Wo ist der Passat mit Fensterkurbeln? Warum wird uns im - einst nackten - Mercedes Infotainment aufgedrückt? Wer braucht ein Farbdisplay und elektrische Fensterheber hinten?

Hersteller sagt, du brauchst X --> Hersteller verbaut X in Serie (und kassiert dafür) --> Kunde kauft X

 

Mobile spuckt über 2.500 Treffer aus, wenn ich Benzin-Kombis im gewünschten Alter und Preis suche. Da muss doch was dabei sein! ;)

 

Zitat:

Ich hatte gerade erst einen schicken Opel Astra Kombi nach meinen Vorstellungen im Netz gefunden, den Anbieter angeschrieben, um dann zu erfahren, das er weg ist und die Anzeige ist jetzt auch raus.

Normal! Ging mir auch schon öfter so! :D

 

Zitat:

Was mich brennend interessiert, sind die Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf von den Usern hier, sie werden doch nicht alle Neuwagen kaufen. :D

Ausserdem welche Erfahrungen wurden bei Privatanbietern gemacht oder sollte man nur gewerblichen Händlern vertrauen, wegen der Garantie? :confused:

Nun, ich kaufe in einem ganz anderen Preisbereich ein. Irgendwo zwischen 100 und 1.500€. Von daher sind meine Erfahrungen sicherlich anders als deine ;)

Dennoch empfehle ich den privaten Anbieter! Du kannst dir ein Bild von dem Mensch machen, der evtl. dein Auto die letzten Jahre bewegt hat. Er kann dir garantiert mehr zur Vergangenheit des Autos sagen als irgendein Händler, der in dem Haufen Blech nur einen Batzen Geld sieht.

 

Trotz deiner Abneigung gegen Kia: http://suchen.mobile.de/.../209205480.html

Der Ceed ist gar nicht übel! Ob es der Kombi mit 90PS sein muss, darüber kann man streiten. Aber die Garantie weckt Vertrauen und die massenhaft vorhandene Edition7 Ausstattung ist ordentlich. Also warum Sparbrötchen kaufen, wenn es auch ein koreanischer Vollausstatter tut? :)

 

Der Octavia wäre eigentlich perfekt. Wenn dir die Sitze nicht passen (evtl mal Sportsitze ausprobieren?), hilft das aber auch nicht. Aber vielleicht sind im Altea oder Toledo andere Sitze verbaut? Und was ist mit dem Skoda Rapid? Die Modelle für 10k haben wenig Dampf. Da musst entweder mit leben, das Budget aufstocken oder warten! Oder eben ein Golf Variant. Ist ja letztlich auch nur ein Skoda ;)

 

Und wenn wir von Opel reden, dann musst du auch an den Astra H denken! Nur weil er älter ist als der J, ist er noch lange nicht schlechter. Und für 10k kannst du dir nach Belieben eine Perle rauspicken!


17.05.2015 21:49    |    Anni 1964

Suomi, ich danke Dir für Deine Bemühungen. :)

Der Opel sieht schon interessant aus.

105 PS sollten es jedoch schon sein, sonst werde ich ständig auf der Autobahn überholt!

Automatik ist auch nicht mein Fall, ein Schalter sollte es schon sein.

 

Bisher war ich darauf bedacht auf ein jüngeres Baujahr zu achten, denn ich befürchte das bei älteren Fahrzeugen ständig die Elektronik nach der Werkstatt schreit.


17.05.2015 21:58    |    Suomi-Simba

You can call me Simba :cool:

 

Der Ceed mit 90PS war ein wahlloses Beispiel. Den gibt's auch mit 110PS oder so.

Und den Automatik-Astra hatte ich herausgepickt, eben weil die Automatik etwas Besonderes ist ;) Ich kenne die Maschine nur mit Schaltgetriebe aus dem Zafira B. geht für seine 140PS ganz brauchbar, spritziger als mein Benz mit 136PS. Allerdings ist der 1.8 relativ laut.

 

Vom Baujahr her macht ein später Astra H quasi keinen Unterschied zu einem frühen J. Dafür bekommst du ein ausgereiftes Modell ohne echte Schwachstellen ;)


17.05.2015 22:06    |    Anni 1964

Simba, wo Du recht hast, hast Du recht. :)

 

Ich bin gerade am Sortieren sämtlicher Angebote und da gibt es sogar einen Händler, der mit Umtauschrecht bei Unzufriedenheit bis 500 km wirbt, na das klingt ja erst mal schon gut, da ist ja der Weg zur Dekra schon mal mit drin. :D


17.05.2015 22:15    |    Anni 1964

Soeben etwas ganz Schickes gefunden, warum nicht einen Volvo. :eek:

 

Volvo

 

Volvo V50


17.05.2015 22:48    |    Suomi-Simba

Ich dachte, das Limit liegt bei 2010? Und der V50 basiert auf dem Focus II, fährt sich auch sehr ähnlich.

 

Wenn das nicht stört, gibt's tatsächlich ein paar V50, die den Anforderungen entsprechen. Und wer Volvo sagt, muss auch Saab sagen.


17.05.2015 22:58    |    Anni 1964

Ich werde erst mal Volvo Probefahren, mal sehen ob mich diese Fahrzeuge überhaupt mögen! :D

Jedenfalls gefallen tut er mir schon mal, deshalb. :)


17.05.2015 23:00    |    Suomi-Simba

Guter Plan! Ich hab offensichtlich kein Händchen für die Schweden. Drum bin ich wieder beim Stern. Drücke dir die Daumen! :D


17.05.2015 23:06    |    Suomi-Simba

Schon mal an Cadillac gedacht? Technik stammt zu 100% vom Saab 9-3 http://suchen.mobile.de/.../208557167.html

 

(okay, ist ein Diesel, aber soll ja nur ein Beispiel sein)


17.05.2015 23:08    |    Anni 1964

So ein Fahrzeug kenne ich noch nicht auch keinen der sowas fährt. :confused:


17.05.2015 23:16    |    Suomi-Simba

Der BLS war der erste, zaghafte Vorstoß in die untere Mittelklasse, vergleichbar mit dem X-Type von Jaguar, der eigentlich auch in dein Beuteschema fallen müsste ;)

Unterm Blech steckt ein Saab 9-3 der 2. Generation (man sieht am identischen Cockpit), der wiederum auf der Epsilon-Plattform steht wie der Vectra C. Drum auch Frontantrieb.

Unter der Haube stecken zu 99% brave Vierzylinder-Benziner und Diesel, die wir auch von Opel und Saab kennen.

 

Der BLS war bei uns ein Flop, weil einfach kein Mensch einen Cadillac kauft, wenn er eine kompakte Limo bzw. Kombi sucht, erst recht als Diesel. Ansonsten ist er in keiner Hinsicht schlechter oder besser als der 9-3 II.

 

Hier noch ein Benziner: http://suchen.mobile.de/.../203733385.html


17.05.2015 23:27    |    Anni 1964

Sieht zwar schick aus, aber der Wohlstand ist bei mir noch nicht ausgebrochen. :D


17.05.2015 23:29    |    Suomi-Simba

Ich bin auch bettelarm. Drum fahr ich Mercedes ;)

 

Ob Cadillac oder Opel drauf steht, ist doch schnuppe, wenn dieselbe Maschine unter der Haube steckt ;)


17.05.2015 23:43    |    Anni 1964

Ein Fahrzeug sollte schon zu einem passen und da muss es nicht unbedingt etwas Seltenes sein, was kaum eine Werkstatt kennt. :)


17.05.2015 23:50    |    Suomi-Simba

Da haste recht. Ich fänd's geil mit nem Cadillac vorzufahren, der eigentlich keiner ist. Aus demselben Grund wollte ich mir auch schon einen Porsche 924 kaufen. Einfach damit ich sagen kann, dass ich als Student Porsche fahre! Ist natürlich nicht jedermanns Sache :D

 

Weiter im Text! Ein weiterer "Exot" auf Epsilon-Plattform, der weit weniger auf dicke Hose setzt und auch eng mit Saab verwandt ist: Fiat Croma mit Gasanlage! :)


17.05.2015 23:59    |    Anni 1964

Die Exoten sind doch eher etwas für die Jugend. :D

Und Gas mag ich eigentlich nicht.


18.05.2015 00:03    |    Suomi-Simba

Zitat:

Die Exoten sind doch eher etwas für die Jugend. :D

Nö, sind sie nicht. Ich tu mir keinen (technischen) Exot mehr an. Sowas macht man einmal und nie wieder :D

 

Du machst es mir echt nicht einfach mit den Geheimtipps :p

 

Nochmal GM Epsilon, aus Fiat-Land, aber häufiger zu finden: Alfa 159 ;)


18.05.2015 00:19    |    Anni 1964

Der Spritverbrauch ist auch nicht zu verachten, die nächste Tanke ist immer meine.


18.05.2015 00:56    |    Suomi-Simba

Audi fahren mal anders? Seat Exeo :)


18.05.2015 08:36    |    bermuda.06

Ich würde den Alfa 159 nehmen. Damit fährst du einen der schönsten Kombis den es auf dem Markt gibt. Gleichzeitig ist das PreisLeistungsverhältnis ungeschlagen, Mittelklasse zum Kompaktwagenpreis. Insbesondere die Dieselmotoren sollen sehr gut sein.

 

Schau dir einfach mal einen an.


18.05.2015 09:22    |    Goify

Mein Tipp wäre ein Seat Toledo oder der baugleiche Skoda Rapid. Wenn es ein Kombi sein soll, dann den Rapid Spaceback. Gibt es mit gut Leistung (122 PS) und allen notwendigen Extras aber ohne Elektronik-Spielereien wie Spurhalte-Assistenz.


18.05.2015 09:34    |    w_white

dafür aber einen TSI mit Steuerkette. Ich denke hier wird was grundsolides gesucht, sicher gibt es einige TSIs , die problemlos laufen, aber man könnte auch Pech haben.


18.05.2015 10:13    |    Turboschlumpf6

Seit etwa 2012/2013 haben die TSIs einen Zahnriemen. Da muss man sich informieren, wann welches Modell umgestellt wurde. Einen Golf 7 gibt es z.B. nur mit Zahnriemen. Deswegen haben wir auch einen gekauft. :)

 

Ansonsten finde ich die Liste von Anni unlogisch. Ein Kia wird ausgeschlossen und ein Hyundai nicht? VW darf es nicht sein, andere Konzernmarken aber schon? Das Gleiche bei Citroën: Peugeot ist dann ok? Komisch!


18.05.2015 10:13    |    Goify

Meinst du, die TSIs laufen noch immer so problematisch? Wenn sie bisher nicht kaputt gegangen sind, werden sie wohl weiterhin laufen.


18.05.2015 13:26    |    w_white

also der Rapid/Toledo haben noch den alten TSI mit Steuerkette, erst die Fahrzeuge mit MQB haben wieder Zahnriemen.

 

Ich denke auch man sollte sich auf 3-4 Modelle konzentrieren und dann die Vor- und Nachteile abwägen.


18.05.2015 16:54    |    plaustri20

Halt, die 1.2TSI haben KEINEN Zahnriemen. Ab Golf VII 1.4 TSI;)


18.05.2015 17:53    |    Anni 1964

Mein Favorit ist eben der Toyota Avensis, weil sie als zuverlässig gelten.

Vor ein paar Jahren kaufte ich einen Golf IV von privat und bin damit mächtig reingefallen. Er sah zwar optisch top aus, dafür war das Innenleben reparaturbedürftig.

Mein jetziger Skoda Octavia steht auch immer gern in der Werkstatt, da habe ich schon einige Tausender versenkt, typisches Montagsauto eben.

 

Wichtig ist mir ein Fzg. als Kombi und das es ein Benziner ist.

Und der Preis ist entscheidend, bis 10.000 Euro, deshalb kann ich mich nicht nur auf einige Marken kon- zentrieren.

Natürlich gefällt mir ein VW Golf V 1,4 als Kombi auch, aber den gibt es nach meinen Vorstellungen erst ab 12.000 Euro.


18.05.2015 19:06    |    Anni 1964

Ich hatte mich gerade mal entschieden, ein Fzg. was heute reinkam näher zu betrachten, angerufen erst gerade und schon wieder weg, also gerade eben verkauft.


19.05.2015 19:21    |    kaktus2014

Astra H Caravan hab ich gehabt. Ein Auto das den Namen Kombi noch verdient hatte. Kein Vergleich mit den Lifestylebuden heute, in denen nicht mal mehr ein Kinderwagen reinpasst ... :)


28.05.2015 00:51    |    Anni 1964

Ich habe mein Wunschfahrzeug gefunden, nur leider um die 150 km weiter weg und bei einem Fähnchenhändler!

 

Was sagt Ihr dazu, habt Ihr Erfahrungen mit Kiesplatz- und Fähnchenhändlern oder lasst Ihr generell die Finger davon?

Berichtet mir von Euren Erfahrungen, egal ob positiv oder negativ.


28.05.2015 09:46    |    Diesel73

Da hab ich komplett unterschiedliche Erfahrungen zu bieten.

 

Arbeitskollege hat vor ein paar Wochen für seine Tochter einen Twingo gekauft. Händler (Fähnchenhändler) hat ausländische Wurzeln, alles top. Übergabeinspektion, TÜV und AU neu, Auto super sauber und poliert, Garantie mit drin, fairer Preis.

 

Eigene Erfahrungen jetzt beim Lupo Kauf:

Händler (Deutscher) wollte mir überteuerte Standuhr ohne TÜV verkaufen für 2.000 Euro. Händler (ausländische Wurzeln) wollte mir Autochen mit 16 Jahre altem Zahnriemen verkaufen bzw. die Kosten für einen neuen Zahnriemen hätten wir uns "geteilt". Nene.

 

Gekauft habe ich letztendlich beim Fähnchenhändler (zufällig Deutscher) mit VW Hintergrund. Autochen war zwar nur bis 2005 VW Scheckheftgepflegt (danach freie Werke, da hab ich auch angerufen, alles gut) und hatte viel mehr Dellen und Kratzer als in der Anzeige und beim Telefonat beschrieben wurde, aber so stand er solide da. Ich muss zwar noch einige Dinge durch eine Werkstatt checken lassen, aber für den Preis war er ok.

 

Teurere Fahrzeuge kaufe ich allerdings beim Markenhändler mit allem drum und dran.


28.05.2015 15:11    |    mr. mountain

Hatte gerade ein Gespräch mit dem Nachbarn, der für seine Tochter einen Polo

beim Fähnchenhändler mit russischen Wurzeln kaufte.

Töchterchen ist über schwarze Farbe und gepflegte Innenausstattung glücklich.

Mein Nachbar meinte, so ein Fahrzeug zu dem Preis bekommt er bei keinem VW-Händler.

 

Ich hatte vor Jahren einen Escort Turnier avisiert. Ein Anruf beim Türken endete mit "weiß isch nett" auf Fragen wie Zahnriemen oder Unfällen. Dort bin ich z.B. gar nicht erst hingefahren.

Einen passenden 5-jährigen Escort habe ich damals bei einem Renault-Händler in der Nachbarstadt gefunden.

Mittlerweile verkaufen Vertragshändler solche Inzahlungnahmen nicht mehr selbst.

Diese werden dann zum Fähnchenhändler weitergegeben.


14.11.2015 10:07    |    max.tom

Anni hier mein Neuerwerb der Blaue Polo un ein Bild wo meine beiden Polos drauf sind :)



18.11.2015 20:53    |    Anni 1964

Aha, ein Zweitwagen für sonntags! :D:)


18.11.2015 21:16    |    max.tom

Ja so ungefähr der Blaue läuft auf Saison Kennzeichen :)


Deine Antwort auf "Autokauf oder die Qual der Wahl"

Beschwerdezentrale

  • Anni 1964 Anni 1964
  • the_master the_master

Verirrte Seelen

  • anonym
  • mr. mountain
  • Blackgolf84
  • HerrLehmann
  • VolkerIZ
  • HeinzHeM
  • KKW 20
  • Miep87
  • Cross-Orange
  • motorina

Öfters mal anzutreffen, da lesenswert

Ausgegrabene (28)

Meinungen