C3
Citroën C2, C3 & C3 Picasso Forum:

Rostprobleme mit gebrauchtem C3 (4Jahre alt)...

Citroën C3 I (F)

Rostprobleme mit gebrauchtem C3 (4Jahre alt)...

Hallo ihr Lieben!

 

Ich habe mir vor knapp 5 Monaten einen süßen C3 gebraucht gekauft und war damit bisher auch sehr glücklich. Finde ihn eigentlich super. Leider war der Gebrauchtwagenhändler sehr scheiße und ist damit erstmal nicht mein liebster Ansprechpartner... Kurz nach dem Kauf bin ich mit dem Wagen in die Werkstatt meines Vertrauens gefahren und hab den durchchecken lassen. Die haben mir gesagt, dass alles ok ist...

 

Man muss dazu sagen, dass das Auto erst 4 Jahre alt und Scheckheftgepflegt ist. Zudem wurde beim Kauf der TÜV neu gemacht - ohne jede Beanstandung! Der Wagen hatte beim Kauf neue Bremsbeläge.

 

Nun hatte ich das Auto zum Winterreifenwechsel ebenfalls wieder in der Werkstatt des Vertrauens und habe jetzt folgendes Problem:

Mir wurde 1. gesagt, dass die Bremsscheiben Anfang nächsten Jahres erneuert werden sollten, was aber bei 47.000 gelaufenenen km wohl normal sei, meinte der Mensch aus der Werkstatt.

 

2. ist aber viel schlimmer, denn angeblich ist die Ölwanne kurz vor dem DURCHROSTEN und sollte auch im Januar erneuert werden...!!!

 

Nun war ich etwas perplex und wusste gar nicht wirklich, was ich da sagen soll...

Ich verstehe das auch gar nicht, da ich mich mit Autos gar nicht auskenne... vielleicht kann mir einer von euch helfen???

 

Meine Fragen wären:

1. Ist es normal, dass die Ölwanne nach 4,5 Jahren bei einem C3 rostet???

2. Wie schnell rostet sowas? Hätten das der TÜV bzw. die Werkstatt im August nicht schon sehen müssen?

3. Wie sieht das aus mit der Gebrauchtwagengarantie, weiß jemand, ob die in solchen Fällen greift???

4. Ist die Erneuerung der Bremsscheiben wirklich normal bei dem km-Stand?

 

 

Ich danke euch im Voraus schon mal für eure Antworten!!! Bin momentan etwas aufgeschmissen und verärgert deswegen... :(

 

Ganz liebe Grüße


Vorsicht ist angesagt. Manche Werkstätten möchten einem gern noch Etwas andrehen. Auch mit den Bremscheiben ist es immer vom Fahrstil abhängig. So eine Pauschalaussage ist immer relativ. Kurzum, von einer guten Fachwerkstatt nachprüfen lassen. Spätestens der TÜV hätte es ja reklamiert.

Manchmal ist es sogar sinnvoll den TÜV vorzuziehen, dann ist man immer auf der sicheren Seite. Kostet zwar, ist aber der beste Weg. Und wenn man gleich darauf aufmerksam macht, sind die Leute auch sehr hilfbereit.


Themenstarterin

Hm... danke für deine Antwort...

 

Aber:

Die Werkstatt ist eigentlich sehr gut und die hat sich auch auf die Franzosen spezialisiert... bisher kam ich mit denen immer super aus. Ich überlege aber auch, ob es nicht sinnvoll wäre, eine andere Werkstatt noch zu fragen.

Den TÜV vorzuziehen find ich jetzt übertrieben, weil der hat ja erst vor 5 Monaten neuen TÜV bekommen... das wäre ja wirklich EXTREM vorgezogen und dafür ist es mir zu teuer... dann hab ich ja noch mehr Kosten...

 

Ich wüsste gerne, ob es normal ist, dass ein C3 so schnell rostet?! Hat jemand ähnliche Erfahrungen??? Kann mir vielleicht jemand sagen, was eine neue Ölwanne kostet?

 

Danke trotzdem! :)


Für die Bremsscheibe gibt es eine Verschleissgrenze eine ordentliche Werkstatt misst die Dicke der Bremsscheibe, anhand dieser Messung und dem vorgegeben Wert durch den Hersteller kann man schnell und unkompliziert ermitteln ob die Bremsscheiben runter sind oder nicht.

 

Was den Rost an der Ölwanne angeht, wenn es eine Stahlölwanne ist kann die natürlich rosten besonders dann wenn die schützende Lackschicht durch irgendwas beschädigt wurde (Steine, aufsetzen etc. pp.) ein "fast durch gerostet" schließe ich aus wenn eine TÜV Überprüfung erst wenige Monate her ist, "fast durch gerostet" bedeutet bei so einem Teil Rost über Jahre, eine Ölwanne vom Material her deutlich dicker als die Außenhaut eines Autos.

Aber ohne ein ordentliches Bild von dem Schaden ist das Kaffeesatzlesen.

 

Mein Tipp in eine andere Werkstatt fahren und nochmals prüfen lassen, wenn du ADAC Mitglied bist fahr mal zu einem Prüfstützpunkt und erkläre denen den Fall, mal schauen ob die Jungs dort nicht mal einen Blick drauf werfen.


Zitat:

Original geschrieben von lockenkopf1988

 

Ich wüsste gerne, ob es normal ist, dass ein C3 so schnell rostet?! Hat jemand ähnliche Erfahrungen??? Kann mir vielleicht jemand sagen, was eine neue Ölwanne kostet?

 

Danke trotzdem! :)

Beim C3 ist es eher normal dass die Türen und die Motorhaube innen ausm Falz heraus rosten, bei der Heckklappe das gleiche. Durchgerostete Ölwanne beim C3 mit dem Alter kann ich mir fast nicht vorstellen... eher angerostet, aber deswegen muss man diese ja nicht gleich tauschen.

 

MFG


Rostprobleme mit gebrauchtem C3 (4Jahre alt)...

Einfach in der Werkstatt des Vertrauens darum bitten mal gemeinsam auf der Bühne einen Blick auf die rostige Ölwanne werfen zu dürfen. Klopf dann ruhig mal dran. Das ist schon recht dickes Material. Rostig mag sein, kurz vor dem durchrosten halte ich für übertrieben.

Meist werden solche Werkstattaussagen auch schnell relativiert wenn man selbst daneben steht und sich die Sache ansehen will.

 

Selbst wenn es wirklich stimmt: eine andere Ölwanne ist noch kein Totalschaden.


Zitat:

Original geschrieben von lockenkopf1988

2. ist aber viel schlimmer, denn angeblich ist die Ölwanne kurz vor dem DURCHROSTEN und sollte auch im Januar erneuert werden...!!!

Du musst mal drunter kiecken, ob deine Oelwanne ein aufgeschweisstes Blech um die Oelablassschraube hat.

Falls ja, ist es eigentlich normal, dass die durchrostet.

Irgendwas muss da bei der Produktion schief gegangen sein.

Von ferne natuerlich schlecht zu sagen, wie weit der Rost da schon ist, aber Durchrostungen bei diesen speziellen Oelwannen sind nicht gerade selten...

Sollte der kein aufgeschweisstes Blech um die Oelablassschraube haben, wirds wohl durch Beschaedigung passiert sein...


dass eine oelwanne nach derart kurzer zeit schrottreif ist, ist zweifelsohne aergerlich, aber es gibt deutlich anstrengendere schaeden an einem fahrzeug... neu wanne bestellen, direkt zum pulverbeschichten schaffen, anbauen lassen - eher faellt die karosserie auseinander ;)

 

 

gruesse vom doc


Das kann von der Salzlauge kommen die heute grad auf Autobahnen sich im Winter bildet, durch den untern Motorschutz kommt bei Regen wenig Wasser zum Abspülen an diesen Bereich, die Lauge frist sich förmlich überall rein, grad bei Autos die in der Garage länger stehen, ich hatte selbst am Blechdeckel links am Getriebe Rost obwohl dieser Deckel ziemlich hoch über der Motorschutzabdeckung liegt, habe dann alles auf Verdacht mit Rostumwandler gestrichen und dann dick Farbe drauf, mal die untere Abdeckung abnehmen und schauen ob die Wanne wirklich vergammelt ist, wenn ja wird der Austausch ziemlich blöd, da man an die Schrauben auf der Getriebeseite schlecht ran kommt.

 

 

Gruß


Hallo Leute,

 

auch wenn das Thema schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, muss ich dennoch drauf antworten, weil ich grad das selbe Problem mit meinem C3 BJ 2007 habe - laut ARBÖ (Autofahrerclub Österreich) ist die Ölwanne durchgerostet, u. es tritt bereits Öl aus. Somit nix mit Pickerl :( und das obwohl (hoffentlich) beim letzten Service vor ca. 20.000 km vom Mechaniker ein Rostschutz auf die schon angerostete Ölwanne aufgetragen wurde u. ich so gut wie möglich das Auto im Winter versuch vom Salz zu säubern... Ich bin zwar in diesen Jahren schon viel gefahren, hab jetzt knappe 85.000km am Tacho, aber trotzdem sollte das nicht passiern. Und natürlich gibts da weder Kulanz, noch fällt es in die Durchrostgarantie rein.

Wobei bei diesem meinem C3 KEIN Schutz unterhalb des Motors vorhanden ist!

 

Inzufern ist es ärgerlich, da ich früher viele ältere Autos hatte, -meist 12 - 20 Jahre alt, auch viel mit Salz in Berührung, aber eine durchgerostete Ölwanne hatte ich noch bei keinem, eher die Karosserie u. Auspuff (wobei mir einfällt, das die Halterung des Auspuffs nach 4 Jahren Fahrt bei ca. 38.000 km auch abgebrochen/abgerostet ist) Wobei diese alten Schüsserln (Mazda 323, Suzuki Swift,Renault 11, Peugeot305/505..) zumeist auch noch zusätzlich einen Schutz unterhalb des Motors hatten.

Bei meinem Renault 11 hatte ich mal einen löchrigen Tank... da war dieser aber schon 12 Jahre alt!

Der Peugeot 305 hatte zwar nach 15 Jahren schon eine Emmentaler Karrosserie, aber Ölwanne ok!

 

Also kurzum - ich bin ein wenig vom C3 enttäusch, nicht nur wegen dieser aktuellen Ölwannen Gschicht, sondern auch, weil jedes Jahr pünktlich im Winter die selbe Einspritzdüse den Geist aufgibt, der Motor echt lahm ist, und die Schaltung auch nix besonders.


Deine Antwort auf "Rostprobleme mit gebrauchtem C3 (4Jahre alt)..."

zum erweiterten Editor
Citroën C2, C3 & C3 Picasso Forum: Rostprobleme mit gebrauchtem C3 (4Jahre alt)...

Ähnliche Themen zu: Rostprobleme mit gebrauchtem C3 (4Jahre alt)...

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests