Alfa Romeo
Alfa Romeo:

Erfahrungen mit Alfa-Werkstätten

  • Alfa Romeo Panorama
  • Alfa Romeo Forum
  • Alfa Romeo Blogs
  • Alfa Romeo FAQ
  • Alfa Romeo Tests
  • Alfa Romeo Marktplatz
Alfa Romeo

Erfahrungen mit Alfa-Werkstätten

Hallo Alfisti,

habt Ihr auch so katastrophale Erfahrungen mit Alfa Werkstätten gemacht? Bei mir in Nürnberg ist das wirklich schlimm: Ich hatte ein Problem mit der ZV, dass sich in 5 Minuten durch Neuprogrammierung lösen ließ. Zuvor bekam ich allerdings, obwohl ich auf die Möglichkeit der Neuprogrammierung hinwies, praktisch immer die Antwort "Da müssen wir ein neues Steuergerät einbauen, kostet ca. 200 €". Die befragten Werkstätten weigerten sich sogar, die Programmierung am alten (aber voll funktionsfähigen) Steuergerät auch nur zu probieren! Das ist doch wirklich eine Frechheit, die schon an Betrug grenzt!

 

*edit by Rotherbach : Das ist Geschäftsschädigung ! Betrug darf nur ein Gericht feststellen !*


Warum bist nicht gleich zu Auto Michael nach Neumarkt gefahren ist noch richtiger Alfahändler kein Fiat viel erfahrung auch bei alten Alfas


Alfa Werkstetten.

 

Es gibt mitlerweile einige Alfa Werkstetten oder Fiat/Alfa aber die haben einfach KEINE erfahrung,es mangelt einfach an guten Mechaniker.

Ich musste auch lehrgeld zahlen wegen unfähigkeit bei Alfa.

Sag dazu reine Alfawerkstätten nur im notfall es gibt einige Freie Werkstätten die mehr ahnung haben Als alfa Profis.

Alfawerkstätten sind,Teuer und unfähig.

Die guten Werktätten von Früher die Alfa Vetrieben haben sind zu oder sind zur konkurenz.

gruß


Viele Fiat Händler haben jetzt auch Alfa die kanst alle vergessen ich würde nur zu einem reinen Alfa Werkstatt fahren mit älteren Alfas haben die meisten keine anung wens ne Kadernwelle sehen oder ein Transaxl drehen die fast durch giebt schon noch einige richtig gute die ich kenne wie Alfa Heinel in nähe Bamber oder Alfa Michael oder Alfa König nähe Regensburg das sind noch richtige alte zum tei schon über 38 Jahre gibt teuer sind alle Fachwerkstätten und für Ersatzteilpreise können di händler auch nichts oder würdest du einen V6 24v Zahnriemen bei ATU machen lassen da kanst gleich deinen Motor wegschmeissen


AlfaAldo AlfaAldo

Cuore Sportivo

mal zu ATU: der atu hier in euskirchen kauft alfateile bei uns... die können also nicht billiger sein, eher teurer!

 

Zitat:

Die guten Werktätten von Früher die Alfa Vetrieben haben sind zu oder sind zur konkurenz.

stimmt nicht, gibt noch viele alte händler, naja, viele is übertrieben, aber ich nenne mal noch einen ganz wichtigen:

Alfa Hähn in Mannheim :-)

 

und dann noch wir: Alfa Krämer in Euskirchen, reine Alfa-Vertragswerkstatt, seit 1967

:-)

Gruß

Aldo


Erfahrungen mit Alfa-Werkstätten

Ich hab zufällig bei ATU die hinteren Bremsbeläge machen lassen und ich war überrascht, dass die originale Beläge vorrätig hatten.

 

Naja, es haben sich zwar 2 (!) Mechaniker mit den Bremsen beschäftigen müssen, weil die keine Erfahrung mit Alfas hatten, die Rechnung war erfreulicher Weise um 30% günstiger, als bei der Alfa-Garage.

Die Bremsbeläge kann man mal da machen, aber anderes "Gefummel" würde ich meiner Diva nicht antun.


AlfaAldo AlfaAldo

Cuore Sportivo

du fährst nen GTA und damit zu ATU?


Warum nicht! Zwischen Weihnachten und Neujahr hab ich die noch sofort gemacht bekommen. Und es war DRINGEND, hab schon fast auf Metall gebremst.

 

Mit einem Termin bei Alfa hätte ich zuviel riskiert.

 

Es sind ja nur die Beläge. Dabei kann man doch nichts falsch machen, dachte ich.

Aber die hatten wirklich richtig zu tun mit meinen Alfa-Bremsen!:D


Zitat:

Original geschrieben von AlfaAldo

mal zu ATU: der atu hier in euskirchen kauft alfateile bei uns... die können also nicht billiger sein, eher teurer!

 

 

 

stimmt nicht, gibt noch viele alte händler, naja, viele is übertrieben, aber ich nenne mal noch einen ganz wichtigen:

Alfa Hähn in Mannheim :-)

 

und dann noch wir: Alfa Krämer in Euskirchen, reine Alfa-Vertragswerkstatt, seit 1967

:-)

Gruß

Aldo

ATU ist `ne riesige Kette, die kaufen direkt und auch größere Mengen über ihren Zentraleinkauf bei den jeweiligen Herstellern bzw. Ausrüstern und nicht bei euch, deswegen sind die bestimmt auch billiger. Die Menge machts dabei.

Und außerdem arbeiten dort alles ausgebildete KFZler, die wissen schon, was sie tun müssen. (Aktuelle) Alfas sind keine exotischen Automodelle, die unbedingt nach einer Markenwerkstatt schreien.

 

Ich war und bin bis heute immer gut bei ATU bedient worden, auch bis 20 Uhr abends und auch Samstags, musste nie lange warten oder einen Termin machen wobei die Preise immer mehr als fair sind, kein Vergleich zu Alfa-Werkstätten in meiner Nähe. Und die versuchen auch mal etwas zu reparieren, nicht sofort auszutauschen.

 

Da sollte sich manche Alfa-Werkstatt mal eine Scheibe von abschneiden und von ihrem hohen Roß herunterkommen.


Misthaken Misthaken

Überholenlasser

Vielleicht gibt es ja solche und solche ATU's, aber ich kann keinem Italienerfahrer empfehlen da hin zu gehen. Abgesehen vom stellenweise allgemein schlechten Service/Beratungen sieht es doch bei Kenntnissen über Italiener ganz schlimm aus. Von minderwertigen Teilen (Bremsen für DeltaII!!!) und dem Aufschwatzen von nicht benötigten Teilen sowie Reifengas (mit schönen großen Molekülen :rolleyes: ) mal ganz abzusehen.

Weitere Erfahrungen/Meinungen: ATU-Thread

Es mag auch andere ATU's geben, aber ich lasse da höchtens Öl wechseln (natürlich Eigenes)!


Erfahrungen mit Alfa-Werkstätten

Zitat:

Original geschrieben von 156GTA

Ich hab zufällig bei ATU die hinteren Bremsbeläge machen lassen und ich war überrascht, dass die originale Beläge vorrätig hatten.

 

Naja, es haben sich zwar 2 (!) Mechaniker mit den Bremsen beschäftigen müssen, weil die keine Erfahrung mit Alfas hatten, die Rechnung war erfreulicher Weise um 30% günstiger, als bei der Alfa-Garage.

Die Bremsbeläge kann man mal da machen, aber anderes "Gefummel" würde ich meiner Diva nicht antun.

Hallo,

 

du bist also völlig beigeistert davon, daß zwei Trottel zu blöd waren Bremsbeläge zu tauschen?

Ich meine, wir reden hier nicht über einen Motorwechsel, oder ähnlich kompliziertere Dinge, sondern lediglich von Bremsbelägen!

Mal abgesehen davon, daß ich nicht wüßte, was an der Bremsanlage in deinem Alfa jetzt sooo speziell ist, daß nur eine Vertragswerkstatt das wissen könnte, halte ich das für einen Witz!

Alfa verbaut genauso wie die meisten anderen Hersteller Standartbremskomponenten vom Zulieferer (ATE, Brembo, was auch immer...), sprich, die Bremse in deinem Auto könnte genausogut auch in einem Ford Focus oder Opel Astra verbaut sein! Weiß also nicht, was daran jetzt so kompliziert sein soll.

 

Die einzige Schwierigkeit, vor der ein Mechaniker stehen könnte wäre eine Bremszange, die gleichzeitig auch eine Mechanik zur Betätigung der Handbremse drin hat und eingestellt werden muß. Das sollte den Mechaniker aber auch vor keine größeren Probleme stellen, da er das gelernt hat und sein tägliches Handwerkszeug ist.

 

Nachsicht könnte man walten lassen, wenn man vor einer etwas weniger alltäglichen Bremsanlage steht (wie etwa beim Sud oder AR 75 mit innenliegenden Scheiben), aber selbst da ist die Funktionsweise die gleiche, nur die Einbauposition eine andere.

 

Vor ein paar Jahren hat sich bei mir auch eine "Fachwerkstatt", die sich hauptsächlich mit Tuning beschäftigt geweigert Federn in nen stinknormalen 33er einzubauen, weil man "keine Erfahrung mit Alfas hat". Auf die Frage hin, was denn an nem 33 Fahrwerk so groß anders wäre als an dem eines bspw. Golf o.ä. bekam ich keine Antwort, sondern nen dummes Gesicht.

 

Also, wenn ich in einer Fachwerkstatt, in der ausgebildete Leute arbeiten bei einer alltäglichen Arbeit, die sie alleine wg. mangelndem Wissen nicht schaffen die Aussage bekomme, "wir kennen uns mit Alfas nicht aus", obwohl die Bremse ein Standartbauteil aus dem Regal ist, dann kann der Preis von mir aus um mehr als 30% günstiger sein, er wäre wahrscheinlich noch günstiger, wenn man anstatt zwei Deppen einen fähigen Mitarbeiter dorthingestellt hätte!

 

Ist natürlich jedem freigestellt, in die Werkstatt seiner Wahl zu fahren, ich würde nur diese o.g. Geschichte nicht als Anlaß dazu nehmen, die Werkstatt ein zweites Mal aufzusuchen, sondern eher das Gegenteil, womöglich würde ich noch versuchen meine Mitmenschen vor solchen Dilettanten zu warnen!

 

Stellt euch nur mal vor, was passiert, wenn solche Leute mit anspruchsvollen Aufgaben betraut werden und fangen an an Airbags oder anderen wichtigen Systemen rumzuschrauben (nicht, daß ne Bremse nicht wichtig wäre).

 

Also, ehrlich, die Entschuldigung "wir kennen und mit Alfa nicht aus" zieht bei mir nicht! Ist eine Unverschämtheit - in meinen Augen!

 

Maik


AlfaAldo AlfaAldo

Cuore Sportivo

@ bergisch:

ich redete nicht von standard verschleißteilen wei bremsscheiben oder bremsklötzen sondern spezielleren teilen... die kaufen die bei uns ein!

 

@ maik:

ich finde dem ist nichts mehr hinzuzufügen. :-) genau das habe ich auch gedacht, aber ich wollte nicht wieder so ne dumme diskussion anfangen, danke, dass du das geschrieben hast, was ich gedacht habe :-)


Zitat:

Original geschrieben von AlfaAldo

@ bergisch:

ich redete nicht von standard verschleißteilen wei bremsscheiben oder bremsklötzen sondern spezielleren teilen... die kaufen die bei uns ein!

 

Schwachsinn. Nimm mal die Alfa-Brille ab. Über den Zentral-Verkauf ist alles binnen 48 Stunden überall in Deutschland verfügbar, es sei denn selbst Alfa hat etwas mal nicht vorrätig oder es muss ganz schnell gehen.

Oder was sind solche "speziellen" Teile?


AlfaAldo AlfaAldo

Cuore Sportivo

samma, meinste ich bin blöd und kann net das ATU aufm kittel lesen, wenn son kerl an unserer theke steht und teile kauft? :-)


ATU kan auch nur Verschleissteile liefern wie Bremsen und alles wast zum Kundendienst brauchst fur Alfas aber glaub kaum das ATU nen Aspufftopf fürn Alfa 164Q4 liefern kann geschweige denn Reperaturen wie Zahnriemenwechsel richtig durchzuführen haben gar nicht das geeignete Spezialwerkzeug wie einstellböcke und Spezialschlüssel zum öffnen von Nockenwellenrad hab schon oft von ATU Mechanikern gehört machen nur Farbmarkierung drauf beim 2,0TS16V und legen Zahnriemen ohne Feineinstellung auf


Hinweis: In diesem Thema Erfahrungen mit Alfa-Werkstätten gibt es 37 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 17. Januar 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Erfahrungen mit Alfa-Werkstätten"

zum erweiterten Editor
Alfa Romeo: Erfahrungen mit Alfa-Werkstätten
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen