Traumwägen - nette Kompromisse oder Unvernunft pur : Topic: Off-Topic
  • Online: 3.153

Topic: Off-Topic

Off-Topic, Fahrberichte, Vergleiche - alles was in kein spezifisches Forum zu 100% passt.

02.11.2022 16:20    |    fernQ    |    Kommentare (113)    |   Stichworte: Alfa Romeo, Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio, Alpina B5, Giulia, Kia Stinger, Mazda MX5, Renault Alpine A110 GT, ZAR (952)

Könntet ihr euch vorstellen, eines dieser Autos zu kaufen? Oder was würde euch persönlich reizen?

KIA Stinger (Facelift) Front beim Händler
KIA Stinger (Facelift) Front beim Händler

Manchmal träumt man ja so vor sich hin, und ab und zu (ich bin ehrlich: oft) geht es dabei um Autos. Nun, so geht es mir jedenfalls. Es gibt schon ein paar Autos, die ich mir vorstellen könnte, wenn es um ein reines Spaßfahrzeug geht. Oder auch um ein spaßiges Auto für den Alltag. Das ist natürlich alles hochgradig Geschmackssaache, daher lasst mich gerne wissen, was eure Traumwägen sind! Fünf meiner Allzeitfavoriten sind die folgenden:

 

3x "Traumalltagswägen"

Keine reinrassigen Sportautos, mehr eine Kombination aus Alltagsnutzen und dennoch keine sturen Vernunftautos, sicher mit Erst- und Einzig-Auto-Qualitäten. So gesehen ein Kompromiss, der mich aber nicht stören würde ;-)

KIA Stinger

Ein gar nicht so unrealistischer Traum, denn der Kia stand beim letzten Autokauf Anfang des Jahres ganz konkret auf der Liste der möglichen Kandidaten. Optisch hat mir der Stinger schon bei seiner Vorstellung gefallen, und letztes Jahr bin ich dann endlich einen Probe gefahren. Was soll ich sagen, es hat richtig Spaß gemacht! Es war der graue Stinger von den hier gezeigten Fotos. Innen schön verarbeitet, nichts knarzte, alles hat sich gut angefasst, wirklich gut. Die Ausstattung ist auch super, mit viel mir wichtigem Schnickschnack, HUD, Sitzbelüftung, ACC - und alles Serie. Die Fahrt hat Spaß gemacht, komfortabel, schöner Sound, auch platzmäßig in Ordnung. Ich wäre fast schwach geworden, doch die konkreten Neuwagenangebote waren nicht gut, der nächste Kia-Händler von mir aus gelegen überzeugt nicht, gebraucht war das passende Angebot rar, daher wurde es nichts.

 

Alpina B5

Die jetzige BMW 5er-Generation, die ich selbst auch fahre, G30, gefällt mir gut. Wenig verwunderlich, sonst hätte ich wohl etwas anderes gekauft. Nun, eine ganze Spur unvernünftiger wäre die von Alpina gebaute Variante B5. Meinem Geschmack entsprechen die Alpinas schon lange mehr, als es die M-Modelle direkt von BMW tun. Das Design innen und außen, bei dennoch super Performance, aber irgendwie wohl mehr Richtung Komfort und Fahreigenschaften abseits der Rennstrecke getrimmt, das würde mir gefallen. Wenn da die hohen Kosten bei Anschaffung und Unterhalt nicht wären... geschenkt würde ich natürlich auch einen M5 nehmen, ich bin da ja nicht so :-D

 

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Die Giulia ist auch so ein Favorit seit Erscheinen. Entgegen dem Trend, wo traditionelle Hersteller immer mehr auf Frontantrieb, DSG etc. setzen, einfach mal ein Designstück mit Hinterradantrieb und Wandler auf die Straße stellen, genial! Würde mir besser gefallen als M3, C AMG etc., für mich versprüht die Giulia mehr Emotionen. Selbst die "nur" 200 PS starke Vierzylinderversion, die mein Vater fährt, fährt sich erfrischend agil. Auch wenn manches veraltet ist, es kein LED, HUD, Sitzbelüftung etc. gibt, wäre mir egal bei der Giulia. Leider wie der B5 auch recht teuer.

 

2x Traumspaßwägen

Klassische Zweitautos, z.B. neben einem Alpina B5, ääääh, einem Alltags-Vernunftauto, meine ich ;-)

Mazda MX 5

Bislang habe ich nur mal eine Sitzprobe gemacht, keine Probefahrt. Ich befürchte nämlich, dass ich sonst unbedingt einen haben will. Klar, Fans der ersten Stunde schwören auf den NA, ich mag den aktuellen ND aber mehr. Klein, leicht, gut 180 PS, unkompliziertes schnell zu öffnendes manuelles Verdeck - cool! Wer weiß, vielleicht gönne ich mir so einen irgendwann mal, bei rund 20 oder 25.000 Euro geht es mit wirklich jungen Modellen los auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Ein zweiter Stellplatz dafür zuhause wäre natürlich fein...

 

Alpine A110GT

Ebenfalls klein und leicht, auch ein Vierzylinder, aber mit Turbo und mehr Dampf - und obwohl ich generell kein großer Fan von Retro-Design bin, haben sie mich hier voll erwischt! Selten zu sehen, vor allem außerhalb Frankreichs, aber wenn, dann bleibe ich stehen beziehungsweise drehe mich danach um. Leider mir für ein reines Spaßauto zu teuer, das Angebot an Gebrauchtautos ist auch dünn.

 

Wie ist es bei euch, würden euch spontan fünf Autos einfallen, die ihr gerne mal kaufen würdet? Realistische, unrealistische Fahrzeuge eurer Träume?

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

02.11.2022 18:21    |    Goify

Traumspaßwagen: Mercedes W 113 (Pagode). Warum: Weil es eine Pagode ist. Erschöpfend begründet. ;)

02.11.2022 18:51    |    PIPD black

Kaufen?

Der Stinger belegt doch aktuell Platz 1 in der Klaustatistik.:D

02.11.2022 18:59    |    Badland

Ich hab zwar kein wirkliches Traumauto, aber spontan wäre eine 70' Chevy Chevelle SS 454 LS6 in BlackCherry Red ein Träumchen :D

02.11.2022 20:06    |    kine050683

Puh..sehr gute Frage. Porsche 718 Boxster Spyder wär was feines. Allerdings unbezahlbar, wird nicht passieren.

02.11.2022 20:27    |    bronx.1965

Zitat:

Keines davon, aber...s. Kommentar

Ineos Grenadier. Ich bin gern abseits befestigter Straßen unterwegs und da würde ich für den Preis der hier gezeigten Kandidaten lieber DEN nehmen. ;)

02.11.2022 22:34    |    25plus

Ein Daihatsu Copen... oder eigentlich zwei. Den 1,3 Liter Vierzylinder für den Alltag und den 0,66 Liter Vierzylinder mit Turbo zum Spaß. Obwohl... für den Alltag dann doch eher ein Honda Insight der 1. Generation.

 

Es gibt aktuell einfach keine richtigen Traumwagen mehr zu kaufen. Mein Suzuki Swace ist schon toll, viel Platz, mit 3,5 l/100 km traumhaft sparsam - aber aerodynamisch ist der Wagen mit cW 0,31 eine Katastrophe.

 

Und von meinem Daihatsu Cuore mag ich mich nicht trennen, trotz mehr als 300000 km, die man ihm überall anmerkt.

 

Man müsste einfach Platz haben und mehr Lust auf Autofahren... inzwischen bin ich froh, wenn ich nicht mehr fahren muss, wobei das mit dem Swace wieder besser geworden ist.

03.11.2022 08:11    |    der_Derk

Traumwagen kauft man sich ja eh nicht, weil eigentlich alles Objektive dagegen spricht - Alltagstauglichkeit, Verbrauch, (Un-)Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, oder halt allgemein - Geld ;).

 

Oder in meinem Fall zusätzlich: Platz. Ein Lotus Exige oder Morgan Threewheeler wären grandios, aber ich passe halt nicht 'rein.

 

Wobei ein MX-5 schon arg normal ist, der Rest auf der Liste auch, bei der Alpine ist's etwas exotischer, aber in der Vergleichsrunde auch nicht unmöglich. Obwohl sich "Traumwagen" und "Alltagsfahrzeug" eigentlich widersprechen, man möchte den Traum ja in aller Regel nicht schnellstmöglich verschleißen. Brauchst also eh zwei Autos... ;)

03.11.2022 08:15    |    Goify

Aber was hilft ein Traumwagen, der in der Garage steht und im Alltag klemmt man sich in einen öden Carolla? Es gibt ja Leute, die nutzen den Threewheeler im Alltag und das ist dann schon sehr cool.

03.11.2022 10:24    |    fernQ

Ah, die hohe Zustimmung für Alpine und Alfa freuen mich :-)

 

Zitat:

@Goify schrieb am 2. November 2022 um 18:21:53 Uhr:

Traumspaßwagen: Mercedes W 113 (Pagode).

Defnitiv ein wunderschönes Auto! Wäre aber nicht mein Fall, um es selbst zu fahren (vom Finanziellen auch mal ganz abgesehen...)

 

Zitat:

@Badland schrieb am 2. November 2022 um 18:59:07 Uhr:

Ich hab zwar kein wirkliches Traumauto, aber spontan wäre eine 70' Chevy Chevelle SS 454 LS6 in BlackCherry Red ein Träumchen :D

Hier ist es ähnlich: Schickes Auto, ich mag die Amischlitten generell gerne! Kaufen würde ich mir so einen aber nicht.

 

Zitat:

@kine050683 schrieb am 2. November 2022 um 20:06:41 Uhr:

Porsche 718 Boxster Spyder wär was feines.

Bei Porsche wäre ich eher beim Cayman (kleiner, leichter und mittelmotoriger als der "olle" 911), für den Alltag würde mir der Panamera oder ganz neumodisch der Taycan besser gefallen.

 

Zitat:

@bronx.1965 schrieb am 2. November 2022 um 20:27:21 Uhr:

Ineos Grenadier.

Gefällt mir auch gut, aber ich persönlich habe es nicht mit Offroad.

 

Zitat:

@25plus schrieb am 2. November 2022 um 22:34:26 Uhr:

Ein Daihatsu Copen...

So einer stand früher bei meinen Eltern um die Ecke. Fällt für mich persönlich eher indie Kategorie "lustige Spaßkiste", aber entspricht nicht meiner Vorstellung eines Traumwagens.

 

Zitat:

@der_Derk schrieb am 3. November 2022 um 08:11:15 Uhr:

Ein Lotus Exige oder Morgan Threewheeler wären grandios, aber ich passe halt nicht 'rein.

 

Wobei ein MX-5 schon arg normal ist, der Rest auf der Liste auch, bei der Alpine ist's etwas exotischer, aber in der Vergleichsrunde auch nicht unmöglich. Obwohl sich "Traumwagen" und "Alltagsfahrzeug" eigentlich widersprechen, man möchte den Traum ja in aller Regel nicht schnellstmöglich verschleißen. Brauchst also eh zwei Autos... ;)

Besonders die Morgan Threewheeler finde ich auch klasse! Und klar, Traumauto und Alltag können sehr deutlich im Widerspruch stehen. Deswegen hab ich ja die beiden "Kategorien" aufgemacht und unterschieden. Und exotischere Autos als auf meiner Liste gibt es zuhauf, das ist mir auch bewusst. Aber manchmal träumt man ja auch vom nahbaren Besitz ;-)

 

Zitat:

@Goify schrieb am 3. November 2022 um 08:15:34 Uhr:

Aber was hilft ein Traumwagen, der in der Garage steht und im Alltag klemmt man sich in einen öden Carolla? Es gibt ja Leute, die nutzen den Threewheeler im Alltag und das ist dann schon sehr cool.

Das sehe ich ähnlich. Ich denke, man kann ganz gut unterscheiden: Hat man nur Bedarf/Platz für ein Auto, geht man eben Kompromisse ein. Braucht man zwei Autos und/oder hat Platz dafür, kann man sich auch ein reines Spaßfahrzeug gönnen und im Alltag was praktischeres. Ist die finanzielle Seite uninteressant, da Geld im Überfluss, kann man dann auch gut kombinieren, "Traumalltagswagen" + "Spaßfahrzeug". Wir selbst haben aktuell nur Bedarf für ein Auto, da ich auch ohne zur Arbeit komme. Da wir auch nur eine Garage haben, ist es eben nur ein Auto geworden, dass aber dafür über die reine Vernunft etwas hinausgeht. Leider könnte es passieren, dass wir ab ca. 2026 wieder zwei Autos brauchen, dann wäre es wohl etwas vernünftiges (Kompaktkombi beispielsweise, oder bis dahin was elektrisches) plus ein Mazda MX5 oder sowas. Mal abwarten.

03.11.2022 11:44    |    Blubba1986

Ich fahre aktuell noch ein kleines Traumwägelchen, einen Mazda MX5 NB. Man kann sich auf jeden Fall nach einer Probefahrt leicht in den Kleinen verlieben, weil er einfach Spaß macht. Ich habe z.B. nur den kleinen 1.6er mit 110PS, aber das Fahren fühlt sich halt einfach schnell an, auch wenn er das (mit etwas potenteren Fahrzeugen verglichen) eigentlich gar nicht ist. Es macht immer wieder Spaß, einzusteigen und eine Runde zu drehen.

Ich kann den MX5 wirklich nur wärmstens empfehlen, er ist einfach und robust, nicht teuer im Unterhalt und einfach eine richtige Spaßmaschine. Die 110PS klingen z.B. nicht nach viel, aber wenn der Motor ab 4500 U/Min grimmig wird und das ganze Fahrzeug vibrierend vorwärts schiebt bis knapp unter 7000 Touren, dann hat man einfach nur ein Grinsen im Gesicht. Als ich mit meiner Frau eine Probefahrt im Fahrzeug aus dem folgenden Kapitel gemacht habe, hat sie gefragt, wie es sein kann, dass sich der MX5 so viel schneller anfühlt, als andere Autos :)

 

Da mein Körper im Laufe der Jahre etwas gelitten hat und meine beiden Jungs auch gerne (nur zusammen) mitfahren möchten und Mama auch nicht fehlen darf, suche ich aktuell nach einem weiteren Traumwagen und zwar dem Mercedes E-Klasse Cabrio A207 als Modellpflege. Ich finde das Fahrzeug zeitlos schön und so kann endlich auch mal die ganze Familie mit fahren und Papa ist nicht nur alleine auf Tour (gerade jüngere Kinder sehen ja oft tolle Details, die einem selber gar nicht mehr auffallen, was die Fahrten im Auto für mich direkt nochmal schöner macht).

 

Das Traumauto für schönes Wetter und Ausflüge kann für mich persönlich gar nicht mein Alltagswagen sein, da der ein Service Fahrzeug der Firma ist und ich froh bin, wenn ich in meiner Freizeit in eine "andere Welt" eintauchen darf. Ich fahre für die Firma relativ viel und sitze in meiner Freizeit dann gerne in einem komplett anderen Fahrzeug und höre auch komplett andere Musik (WDR 4 anstatt Radio Bob oder Podcasts im Firmenwagen :D).

 

MfG

03.11.2022 14:26    |    Lambo-Fan

Traumautos hätte ich viel zu viele um sie hier aufzählen. Im Moment hat es mir z.B. aus aktuellem Anlass (50 Jahre) der Ur 911 Carrera 2.7 RS (F-Modell) angetan. Gut für mich, dass es heutzutage Games wie Gran Turismo gibt.

03.11.2022 14:34    |    AustriaMI

ganz klar FIAT Multipla 1ste Generation.

03.11.2022 14:38    |    Goify

* AustriaMI wurde aus dem Chat entfernt *

 

:D

03.11.2022 14:50    |    Badland

Der Multipla 1. Gen. hat was...besonders hat sowas nicht jeder :D

03.11.2022 15:08    |    remix

Keines davon, aber da es sich ja um bezahlbare Modelle handelt, würde ich noch den Ford Mustang dazunehmen.... :D:D

 

falls es aber um wirklich schöne Autos wie den Multipla geht, darf auch der Pontiac Aztek nicht fehlen :cool:

03.11.2022 16:48    |    miata&e46

Ich schwankte zwischen Alpina, Alfa und Mazda.

Meine Stimme ging an den MX-5. Bezahlbares Auto, das irsinnig viel Spaß macht. Zuminest wenn für einen nicht nur Längsdynamik zählt. So einen hole ich mir mir zu NA und NB-FL auch noch dazu :-).

Träum müssen irgendwann auch mal in Erfüllung gehen. Und da ist mir der Unterhalt der anderen Aspiraten es einfach nicht wert.

03.11.2022 17:07    |    Lumpi3000

Alpina B5 Limousine.

Wäre aber auch mit ner B3 Limousine sehr zufrieden :)

03.11.2022 18:04    |    kine050683

Zitat:

@fernQ schrieb am 3. November 2022 um 10:24:20 Uhr:

Bei Porsche wäre ich eher beim Cayman (kleiner, leichter und mittelmotoriger als der "olle" 911), für den Alltag würde mir der Panamera oder ganz neumodisch der Taycan besser gefallen.

Der Boxster ist ja nix anderes als ein offener Cayman. ;) Den aktuellen 911 finde ich auch etwas zu fett.

03.11.2022 19:37    |    _RGTech

Der Cayman (987, kein S, PDK oder notfalls auch die olle Wandelmatik, Farbe) hätte auch meine Stimme. Brauch ich nur eigentlich nicht, wenn in der Verwandtschaft ein Boxster läuft, der das auch erfüllt (außer die Farbe...) :cool:

Davor war auch mal ein 924 oder 968 (der 944 ist mir zu aufgeblasen und verknittert...) im Denkspiel, nur sind die - speziell mit Klima - wieder selten und teuer geworden oder gleich geblieben.

Ein SL Baureihe R129 (z.B. ein später 320er mit dem M112-V6) wäre auch nett, und wegen der großen Auswahl sogar leistbar - aber fast schon wieder zu nah am jetzigen Kombi :p

 

Früher hatte ich auch mal einen SLC C107 oder Mazda RX-8 (als es den noch neu gab!) auf der Agenda... die einen sind zu verrostet und selten geworden, die anderen zu runtergeritten oder so teuer wie damals :D

 

Eher Spinnereien blieben Ford Capri III, Opel GT/Manta A/Kadett City/Monza, BMW 6er, VW Scirocco II, Audi Coupé (der schlanke Bruder des Urquattro), und DeLorean. Nie ernsthaft verfolgt und inzwischen weit weniger interessant.

03.11.2022 21:29    |    remarque4711

Im Kia Stinger kann ich mich auch chauffieren lassen :D.

 

Alpina A110 wäre was, passe ich aber nicht rein.

 

Dann lieber einen restaurierten Renault 16TX, war nach einem R16 TS mein zweites Auto. Eine (beides) Rostlaube(n) vor dem Herrn :rolleyes:.

 

Die anderen Traumautos sind unbezahlbar und nicht unterhaltbar: Iso Grifo und Jensen Interceptor :cool:.


04.11.2022 09:49    |    Luke-R56

Auf viele der genannten, teuren und seltenen Traumwagen hätte ich im echten Leben gar keine Lust. Mir macht ein Auto am meisten Spaß, wenn ich es ohne Bedenken überall abstellen und benutzen kann, wie ich will. Kleine Parkrempler, Vogelschiss, grobe Schotterwege dürfen nicht weh tun, sonst schränke ich mit meinem Traumauto nur ein. Unter der Prämisse hatte ich mit einem C70 T5 und einem MX-5 bereits einen Traumfuhrpark. Ein bequemes Sofa mit knautschigem Leder, Power und Klang, und ein spaßiges Kurzstrecken-Passstraßen-Gerät.

 

Heute hätte ich am liebsten eigentlich einen Citroen C6 (oder vielleicht nen Thesis), und dazu eins meiner aktuellen Autos. Welches muss ich mir noch gut überlegen...

04.11.2022 10:09    |    fernQ

Zitat:

@Blubba1986 schrieb am 3. November 2022 um 11:44:24 Uhr:

Ich fahre aktuell noch ein kleines Traumwägelchen, einen Mazda MX5 NB. [...]

Da mein Körper im Laufe der Jahre etwas gelitten hat und meine beiden Jungs auch gerne (nur zusammen) mitfahren möchten und Mama auch nicht fehlen darf, suche ich aktuell nach einem weiteren Traumwagen und zwar dem Mercedes E-Klasse Cabrio A207 als Modellpflege.[...]

 

(WDR 4 anstatt Radio Bob oder Podcasts im Firmenwagen :D).

MX5 aller Generationen gefallen mir gut, aber beim ND gefällt mir, dass er modernisiert wurde, und trotzdem kleiner und leichter als der Vorgänger wurde - eine Seltenheit! A207 ist nicht mein Fall, wenn E-Klasse, dann am liebsten Coupé oder Limousine. Zu WDR4 sag ich lieber nichts :-P aber Bob höre ich sehr gern :-).

 

Zitat:

@Lambo-Fan schrieb am 3. November 2022 um 14:26:29 Uhr:

Im Moment hat es mir z.B. aus aktuellem Anlass (50 Jahre) der Ur 911 Carrera 2.7 RS (F-Modell) angetan.

Schon ein schönes Auto, keine Frage. Trotzdem würde ich einen neueren Cayman vorziehen.

 

Zitat:

@AustriaMI schrieb am 3. November 2022 um 14:34:40 Uhr:

ganz klar FIAT Multipla 1ste Generation.

Nunja, ich würde mir sicher keinen kaufen, aber das Auto hat schon etwas... sehr spezielles an sich. Auf jeden Fall interessanter als ein Golf Plus oder wie sie alle heißen.

 

Zitat:

@remix schrieb am 3. November 2022 um 15:08:31 Uhr:

Keines davon, aber da es sich ja um bezahlbare Modelle handelt, würde ich noch den Ford Mustang dazunehmen.... :D:D

 

falls es aber um wirklich schöne Autos wie den Multipla geht, darf auch der Pontiac Aztek nicht fehlen :cool:

Mustang und Camaro der aktuellen Generation gefallen mir gut, auch der ganz neu erscheinende Mustang ist nicht übel, denke ich. Preis/Leistung ist schon top bei den Autos. Beim Aztek muss ich immer an Breaking Bad denken, eine Geschmacksverwirrung auf vier Rädern :-D

 

Zitat:

@miata&e46 schrieb am 3. November 2022 um 16:48:10 Uhr:

Ich schwankte zwischen Alpina, Alfa und Mazda.

Meine Stimme ging an den MX-5.

Kann ich ja nur zu gut nachvollziehen!

 

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 3. November 2022 um 17:07:58 Uhr:

Alpina B5 Limousine.

Wäre aber auch mit ner B3 Limousine sehr zufrieden :)

Beides schön, aber der 5er ist einfach eine klasse höher, das merkt man schon, auch wenn ich hier von AG-3er und -5er spreche. Alleine die Komfortsitze und solche Sachen, ich finde, der 5er fühlt sich einfach gediegener, nobler an.

 

Zitat:

@kine050683 schrieb am 3. November 2022 um 18:04:13 Uhr:

Der Boxster ist ja nix anderes als ein offener Cayman. ;) Den aktuellen 911 finde ich auch etwas zu fett.

Ja klar, fährt sich bestimmt auch ähnlich, finde das Coupé einfach schicker. Vielleicht ist er auch nochmal etwas leichter und steifer, aber das ist nur eine Vermutung.

 

Zitat:

@_RGTech schrieb am 3. November 2022 um 19:37:57 Uhr:

Der Cayman (987, kein S, PDK oder notfalls auch die olle Wandelmatik, Farbe) hätte auch meine Stimme. [...]

 

Früher hatte ich auch mal einen SLC C107 oder Mazda RX-8 (als es den noch neu gab!) auf der Agenda... die einen sind zu verrostet und selten geworden, die anderen zu runtergeritten oder so teuer wie damals :D

 

Eher Spinnereien blieben Ford Capri III, Opel GT/Manta A/Kadett City/Monza, BMW 6er, VW Scirocco II, Audi Coupé (der schlanke Bruder des Urquattro), und DeLorean. Nie ernsthaft verfolgt und inzwischen weit weniger interessant.

Wenn Cayman, dann wäre ich wie du beim 987. Der neue mit seinen (in den meisten Ausbaustufen) Vierzylindern spricht mich emotional nicht an, auch wenn die Performance bestimmt super ist. RX-8 ist cool, so einer steht auch hier im Wohngebiet, freue mich immer, wenn ich den sehe. Aus der Liste unten gefallen mir noch besonders der Monza, 6er und DeLorean. Infrage käme für mich aber wohl nur der 6er (der letzten Generation, F13, oder vielleicht auch der E63 noch). Ich sehe gerne Oldtimer im Straßenverkehr, aber das genügt mir.

 

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 3. November 2022 um 21:29:10 Uhr:

Im Kia Stinger kann ich mich auch chauffieren lassen :D.

 

Alpina A110 wäre was, passe ich aber nicht rein.

 

Dann lieber einen restaurierten Renault 16TX, war nach einem R16 TS mein zweites Auto. Eine (beides) Rostlaube(n) vor dem Herrn :rolleyes:.

 

Die anderen Traumautos sind unbezahlbar und nicht unterhaltbar: Iso Grifo und Jensen Interceptor :cool:.

Stinger als Taxi, ein seltener Anblick! Hier zumindest, oder dort auch? Wieder das gleiche für die beiden Oldtimer: Iso Grifo und besonders der Jensen Interceptor sind richtig schicke Autos, aber auch wenn ich das Geld hätte, würde ich mir wohl was anderes, neueres kaufen.

 

Zitat:

@Luke-R56 schrieb am 4. November 2022 um 09:49:28 Uhr:

Auf viele der genannten, teuren und seltenen Traumwagen hätte ich im echten Leben gar keine Lust. Mir macht ein Auto am meisten Spaß, wenn ich es ohne Bedenken überall abstellen und benutzen kann, wie ich will. [...] Unter der Prämisse hatte ich mit einem C70 T5 und einem MX-5 bereits einen Traumfuhrpark.[...]

 

Heute hätte ich am liebsten eigentlich einen Citroen C6 (oder vielleicht nen Thesis), und dazu eins meiner aktuellen Autos. [...]

Kann ich auch nachvollziehen, deine Sichtweise. Hatte ich ja auch schon, war auch eine schöne Erfahrung. Heute schaue ich beispielsweise viel mehr drauf, dass ich lieber weiter weg parke irgendwo, aber dafür stellt sich keiner neben mich. Supermarktparkplätze sind grauenvoll :-D. MX5 habe ich ja schon oft geschrieben, dass ich den mag, aber echt interessant, wie viele den hier als Traumauto nennen oder sogar einen fahren. Den C70 finde ich okay, aber da gefallen mir andere Volvos besser, beispielsweise auch der aktuelle S90. C6 hätte ich mir früher fast mal gekauft, so ein herrliches Auto, bei allen Lösungen immer etwas abseits des Bekannten. Leider gebraucht in Deutschland selten und wenn, dann in fragwürdeigem Zustand, deshalb wurde es keiner.

04.11.2022 11:39    |    Dynamix

Von den auserwählten haben alle, bis vielleicht auf der Alpina, alle Ihren eigenen Reiz für mich. Den Stinger GT hab ich mir bei Vorstellung als geilen Daily vorgestellt. Bei der Alpine könnte ich mir vorstellen das die ein guter Spaßbringer ist, der Mixxer ist ein netter Kompromiss aus Alltagstauglichkeit, Spaß und Bezahlbarkeit und die Guilia ist eh gut geworden :)

04.11.2022 11:54    |    A3-Stefan

Mein Traumauto ist ein Ferrari F40, dieser wird aber bestimmt ein Traum bleiben, bessere Chance hätte ich bei einen Audi R8 4S.

04.11.2022 12:02    |    fernQ

Zitat:

@Dynamix schrieb am 4. November 2022 um 11:39:05 Uhr:

Von den auserwählten haben alle, bis vielleicht auf der Alpina, alle Ihren eigenen Reiz für mich.

Alpina nicht, weil du generell BMW nicht magst? Oder Alpina an sich gerne, aber lieber B3 oder so?

 

Zitat:

@A3-Stefan schrieb am 4. November 2022 um 11:54:34 Uhr:

Mein Traumauto ist ein Ferrari F40, dieser wird aber bestimmt ein Traum bleiben, bessere Chance hätte ich bei einen Audi R8 4S.

Bei Ferrari gefallen mir viele der neueren Modelle besser, und da auch eher die GT, so was wie der Ferrari GTC4Lusso. Mit VW und Audi kann ich persönlich überhaupt nichts anfangen.

04.11.2022 12:16    |    Dynamix

Puh, ich bin jetzt nicht so der BMW Freak, auch wenn ich das Konzept von Alpina im Großen und Ganzen gut finde.

04.11.2022 12:27    |    Beamer46

Meine Favoriten wären….

Von der Hausmarke:

- E30 325i Cabrio

- E31 850i

- F33 440i in passender Ausstattungs- und Farbkombination

 

Ansonsten gern ein aktueller Jimmy oder auf zwei Rädern ein Eriba Touring :)

04.11.2022 13:06    |    PIPD black

Zitat:

@Beamer46 schrieb am 4. November 2022 um 12:27:02 Uhr:

E30 325

E31 850

F33 440

Hört sich alles nach Zusatzstoffen und äußerst ungesund an.:D:D

04.11.2022 14:11    |    Beamer46

Zitat:

@PIPD black schrieb am 4. November 2022 um 13:06:15 Uhr:

Zitat:

@Beamer46 schrieb am 4. November 2022 um 12:27:02 Uhr:

E30 325

E31 850

F33 440

Hört sich alles nach Zusatzstoffen und äußerst ungesund an.:D:D

Sind sie auch wenn man sie isst :D

05.11.2022 07:48    |    griwer

Das ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Bei mir hätten z.B. meine Traumautos praktisch nichts mit Vernunft zu tun. Allerdings bin ich so unvernünftig eines meiner Traumautos als Daily zu nutzen.

Bei deiner Aufzählung vermisse ich leider "die Amis". Diese sollte man nicht außer Acht lassen. Die aktuellen, und auch allgemein die "Neueren", brauchen sich vor dem was in Europa produziert wird nicht wirklich zu verstecken. Bei denen ist es ähnlich wie bei Alfa: Die Stammtischparolen lassen grüßen. Als ich mir damals meinen ersten GTV geholt hatte, kamen Sprüche in Richtung "wie kannst du nur".

Ach ja, der "Daily" ist ein Mustang GT ;-)

06.11.2022 16:06    |    fernQ

Zitat:

@Beamer46 schrieb am 4. November 2022 um 12:27:02 Uhr:

Meine Favoriten wären….

Von der Hausmarke:

- E30 325i Cabrio

- E31 850i

- F33 440i in passender Ausstattungs- und Farbkombination

 

Ansonsten gern ein aktueller Jimmy oder auf zwei Rädern ein Eriba Touring :)

Cabrios abseits der Roadster sind nicht ganz nach meinem Geschmack. Den alten Z4 fand ich cool, oder den Z3 davor. 850i würde ich schon auch nehmen, Jimmy eher nicht und für's Zweiradfahren fehlt mir der Führerschein.

 

Zitat:

@griwer schrieb am 5. November 2022 um 07:48:15 Uhr:

Das ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Bei mir hätten z.B. meine Traumautos praktisch nichts mit Vernunft zu tun. Allerdings bin ich so unvernünftig eines meiner Traumautos als Daily zu nutzen.

Bei deiner Aufzählung vermisse ich leider "die Amis". Diese sollte man nicht außer Acht lassen. Die aktuellen, und auch allgemein die "Neueren", brauchen sich vor dem was in Europa produziert wird nicht wirklich zu verstecken. Bei denen ist es ähnlich wie bei Alfa: Die Stammtischparolen lassen grüßen. Als ich mir damals meinen ersten GTV geholt hatte, kamen Sprüche in Richtung "wie kannst du nur".

Ach ja, der "Daily" ist ein Mustang GT ;-)

Natürlich, höchst individuell! Amis bzw. Muscle cars fielen hier ja schon öfter, und wie gesagt, den aktuellen Mustang (aber als Coupé) oder Camaro würde ich mir auch gefallen lassen.

06.11.2022 16:11    |    cng-lpg

Das kann ich ganz kurz beantworten: Das Auto muss für mich offen sein. Von der obigen Auswahl ist das nur der Mazda MX-5. Für den gibt es aber keine AHK. Obwohl der eines von drei fabrikneuen Cabrios war, das für mich in Frage kam, habe ich 2016 eine fabrikneue Honda und ein gebrauchtes VW New Beetle Cabrio gekauft. Die anderen beiden nicht gekauften fabrikneuen Cabrios waren der viel schöner karosserierte Mazda-Zwilling Fiat 124 Spider und das Beetle Cabrio. Für die ebenfalls keine Anhängelasten freigegeben sind. Für das ältere Beetle Cabrio gibt es eine AHK.

 

Traumwagen als Kompromisse? Geht nicht, die Hersteller wollen das nicht. Beispiel VW: Sie hofften wohl, dass sich der Beetle Cabrio Interessent einen geschlossenen Golf dazu kauft oder wenn es unbedingt nur ein Auto sein soll wenigstens ein Golf Cabrio, das dank höherer Marge teurer verkauft wurde. Das war 2016 so. Inzwischen hat VW es noch weiter getrieben: Beetle Cabrio und Golf Cabrio gibt es nicht mehr, stattdessen nur nur noch den SUFF T-Roc als Cabrio. Das T-Roc Cabrio steht auf 08/15 Golf Bodengruppe, ist billig zu produzieren, wird aber mit deutlich höherer Marge verkauft. Dafür ist der T-Roc in der Unifarbe Teal Blue zu haben - und diese Farbe ist auf jeden Fall traumwagentauglich! Hellblau! *sabber*

 

2016 hätte mein Traumauto noch bei unter 25.000 € Straßenpreis gelegen, inzwischen gibt es unter 35.000 € nur noch den Mazda MX-5, der aber mit der aggressiven Front und ohne AHK nicht überzeugt.

 

Vernünftige Traumwagen? Gibt es nicht mehr.

 

Echte Träume, weil nicht meine Preisklasse wären Porsche 718 Spyder oder das nicht mehr so schöne Audi A5 Cabrio. U. a. die unschönen Blechkanten zerstören die Eleganz des vorigen Modells. BMW hat es noch doller getrieben und dem 4er Cabrio 2021 eine Fratze mit Biberzähnen verpasst, die mich selbst im Falle eines Lottogewinns vom Kauf abhalten würde (dabei spiele ich gar nicht).

 

 

Gruß Michael

06.11.2022 17:07    |    _RGTech

Den Retro-Mustang fand ich bei seiner Einführung auch nett. Aber irgendwo war der immer ein wenig "zu viel" (Hubraum, Zylinder, Steuern, Platzverschwendung,....). Die neueren Versionen sind wieder zu rundlich und ausladend geworden.

 

 

Der aktuelle MX-5 gefällt mir (wie manch anderem) als Fiat komischerweise viel besser. (Wär mr trotzdem zu tief :D)

 

 

Zitat:

@fernQ schrieb am 4. November 2022 um 10:09:03 Uhr:

Aus der Liste unten gefallen mir noch besonders der Monza, 6er und DeLorean. Infrage käme für mich aber wohl nur der 6er (der letzten Generation, F13, oder vielleicht auch der E63 noch). Ich sehe gerne Oldtimer im Straßenverkehr, aber das genügt mir.

Da herrscht ein Missverständnis: Es gibt nur EINEN 6er, und der wurde in den 80ern gebaut! Die modernen "7er Coupés" mit dem Walfischdesign und der platten Schnauze sehen nach gar nix mehr aus, die können wegbleiben :D

 

 

Wenn noch ein unbezahlbarer und nicht mal ansatzweise realistischer Traumwagen dazukommen darf: der SLS AMG, als legitimer 300SL- und vor allem C111- und C112-Erbe.

06.11.2022 18:39    |    cng-lpg

Da würde ich eher zu einem BMW greifen: Z8. Oder gleich zum Vorbild, den 507. Natürlich würde ich auch einen MB 190 SL nehmen, ein wunderschönes Auto. Ein 300 SL wäre dagegen nicht so mein Ding. Alles Geschmacksache.

 

 

Gruß Michael

06.11.2022 21:36    |    RGBLicht

Wäre es nicht ein Traum, wenn mehr Menschen den Bus nehmen würden?

Habe keinen Traumwagen, das Auto, das mir in den letzten Monaten am meisten Spaß gemacht hatte, war ein e-tron GT. zu wenig Alltag, aber Fahrvergnügen der besonderen Art.

06.11.2022 21:55    |    cng-lpg

Den Bus nehmen? Welchen denn? Den einen, der am Tag im Dorf vorbei kommt? Dafür ist kein Geld da, das wird gebraucht, um die bereits gute Versorgung in den Städten noch besser zu machen, siehe 9 € bzw. 49 € Ticket. Damit die Städter keine viertel oder gar halbe Stunde auf ihren Bus warten müssen. Wenn die Dorfbewohner 'nen halben oder ganzen Tag warten müssen - na und, wenn juckt das schon? Hauptsache die Dörfler bezahlen das mit ihren Steuern, vor allem auch mit den Steuern für den notwendigen Kraftstoff für den fahrbaren Untersatz...

 

 

Gruß Michael

07.11.2022 08:20    |    winsfalke

Mercedes GT in welcher Form auch immer :D:)

07.11.2022 08:55    |    PIPD black

Zitat:

@RGBLicht schrieb am 6. November 2022 um 21:36:08 Uhr:

Wäre es nicht ein Traum, wenn mehr Menschen den Bus nehmen würden?

Klar wäre das ein Traum. Endlich keine Schleicher und Imwegsteher mehr. Aber ob die Firma die Busse in ausreichender Menge produzieren kann?:confused::D

07.11.2022 10:47    |    Hulper

Interessante Liste finde ich, persönlich gäbe es da noch eine Reihe anderer Fahrzeuge, wie z.B. den Alfa 4C, Lotus Elise, den Roding Roadster, diverse Wiessmann Roadster...

 

:)

 

Schönen Tag Euch, Markus.

Deine Antwort auf "Traumwägen - nette Kompromisse oder Unvernunft pur"