E61
BMW 5er E60 & E61:

Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben

BMW 5er E60

Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben

Hallo Leute!

 

Ich fahre nun seit geschätzten 20-25tkm auf der VA ATE Ceramic in Kombination mit den Brembo Bremsscheiben, genau die Kombination, welche hier als sehr gut angepriesen wurde.

 

Doch genau damit habe ich jetzt ein massives Problem! :(

 

Wie auf dem angehängten Bildern zu erkennen ist, sieht die Reibfläche der Scheibe nur auf den inneren zwei Dritteln ordnungsgemäß aus. Doch leider ist nicht nur die Optik nicht wie sie eigentlich sein sollte, sondern auch die gefühlte Bremskraft, es fühlt sich etwa an wie ein permanentes "Dauerfading".

 

Aus Geschwindigkeiten ab 120km/h muss man stark bremsen, bremst man nur "normal" gibt es relativ starke Vibrationen am Lenkrad (Schlag in den Scheiben?)

 

Das deutlichste Zeichen für mich, dass da etwas nicht in Ordnung ist, ist jedoch ein eigenartiges Knarzen (sehr deutlich zu hören), wenn man den Bremsdruck (Pedaldruck) erhöht, oder reduziert. Es ist eindeutig im Bereich der Bremsklötze zu lokalisieren.

 

Begonnen hat die Sache etwa vor 10tkm mit einer "Fast-Notbremsung" (von 180, runter auf 80, aber ohne ABS-Eingriff), wobeid die negativen Eigenschaften immer mehr zunehmen. Nun hab ich mir schon mal neue ATE Ceramic Beläge mit normalen ATE Bremsscheiben (denen sagt man teilweise ja nichts gutes nach, ich weiß'!) jedoch "Nicht-Powerdisc" besorgt und denke ich werde den Ceramic noch eine Chance geben.

 

Bei den Brembos hat mich auch immer den blanke, nicht beschichtete Scheibentopf extrem gestört, da man dabei wunderbar den hässlichen Rost sehen kann, besonders jetzt im Sommer mit den 19-Zöllern... die ATE sind immerhin beschichtet.

 

Nun die Fragen an die Community:

Gab, oder gibt es unter Euch jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?

Sehen andere Bremsscheiben von ATE Ceramic bzw. Brembo-Scheiben-Fahrern ähnlich aus wie die meinen?

 

Gruß



  • von 13
  • 13

Also ich habe mit Ceramic/Powerdisc keinerlei Probleme gehabt- beim e39!!

 

Möglicherweise stimmt etwas mit Deinen Sätteln nicht, sieht ja so aus, als ob der Belag nicht komplett an die Scheibe gedrückt wird. Mal die Führungen der Beläge im Sattel so richtig mit der Drahtbürste reinigen.


Hallo,

 

ich hatte ebenfalls das Problem mit dem schlechten Tragbild bzw. Rostrand an meinem e46.

Die ersten 20tkm war ich mit den ATE ceramic Belägen vollkommen zufrieden. Leider mußte ich dann feststellen, dass während des Winters die Korrosion auf den Bremsscheiben, die durch Nässe und Salz entstand, nicht mehr vollständig "weggebremst" wurde.

Obwohl ich ca. 25tkm pro Jahr fahre und das Fahrzeug nie lange steht, sahen die Bremsscheiben aus, als ob ich nie richtig bremse.

 

Die Ursache ist meiner Meinung nach folgende:

 

1. Der sehr geringe Verschleiß der Bremsscheiben. Denn ich konnte nach 20tkm keinen Verschleiß an den Scheiben messen. ---> d.h. kaum Materialabtrag durch die Beläge an der Scheibe. Dadurch auch kaum Abtrag von Rost, auch wenn dieser nur durch kurze Standzeit eigentlich nur Flugrost ist.

 

2. Der graue Belag, den die ATE ceramic Beläge auf der Scheibe hinterlassen, ist meiner Meinung nach die Ursache für den geringen Verschleiß. Dieser Belag setzt sich auch in die Rostporen und bildet eine glatte Oberfläche, die den Abtrag des Rostes verhindert.

 

Ich hatte bisher keine funktionalen Nachteile. Also keine Vibrationen, keine nachlassende Bremswirkung oder der gleichen. Obwohl mir die Bremswirkung bei kalten Bremsen schon immer etwas schlecht vorkam, als mit leicht warm gebremsten Bremsen.

Wenn das Tragbild allerdings so schlecht aussieht wie auf den Bildern im Beitrag, kann ich mir schon vorstellen, dass es bei starken Bremsungen zu einer ungleichmäßigen Erhitzung der Scheiben und somit zu einem Verzug kommen könnte.

 

Mein Fazit:

 

Ich kann die ATE ceramic nicht weiterempfehlen. Meine anfängliche Begeisterung ist vollkommen verflogen. Schön wenn man so gut wie keinen Bremsstaub mehr hat, die Felgen sauber bleiben und die Bremsen sehr geringen Verschleiß haben.... Aber ein sauberes Tragbild und eine dauerhafte und gleichbleibende Funktion ist mir wichtiger.

 

Ich habe einfach zurück auf normale ATE Standartbeläge gewechselt und meine Bremsscheiben waren innerhalb einiger 100km wieder komplett blank.... leider sind nun die Felgen wieder schwarz.

 

Gruß, Butch


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von sq-scotty

Also ich habe mit Ceramic/Powerdisc keinerlei Probleme gehabt- beim e39!!

 

Möglicherweise stimmt etwas mit Deinen Sätteln nicht, sieht ja so aus, als ob der Belag nicht komplett an die Scheibe gedrückt wird. Mal die Führungen der Beläge im Sattel so richtig mit der Drahtbürste reinigen.

Meine Sättel, sowie die Lagerung der Beläge sind zu 100% in Ordnung. Alles "schwimmt" auch wie es soll, nur das Problem liegt hier eindeutig an den ATE Ceramic Belägen.

 

Auf der HA hab ich sie seit knapp 10tkm auf den Original-Bremsscheiben, welche noch nicht getauscht werden mussten, aber schon ein paar Rillen hatten. Es zeichnet sich in etwa ein ähnliches Bild ab... :(

 

@Butch

Danke für die ausführliche Antwort! Deckt sich in etwa auch mit den Problemen, die ich mit dem Material habe...


Bmw_verrückter Bmw_verrückter

BMW - Doktor

E60

Hallo!

 

Das liegt meiner Meinung nach an den Belägen!

 

Ich fahre Brembo Bremsscheiben mit ATE-Belägen - hatte noch nie Probleme. Es glänzt alles, keine Riefenbildung an den Scheiben etc. :) Es liegt an den Ceramics, das habe ich auch in anderen Foren gelesen und auch schon gesehen. Evtl. klappt es besser mit den ATE-Scheiben (evlt. vertragen sich die mehr) - die Brembos können gut mit ATE (normal), Textar, JURID gut arbeiten :)

 

Grüße,

 

BMW_Verrückter


Themenstarter

Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Hallo!

 

Das liegt meiner Meinung nach an den Belägen!

 

Ich fahre Brembo Bremsscheiben mit ATE-Belägen - hatte noch nie Probleme. Es glänzt alles, keine Riefenbildung an den Scheiben etc. :) Es liegt an den Ceramics, das habe ich auch in anderen Foren gelesen und auch schon gesehen. Evtl. klappt es besser mit den ATE-Scheiben (evlt. vertragen sich die mehr) - die Brembos können gut mit ATE (normal), Textar, JURID gut arbeiten :)

 

Grüße,

 

BMW_Verrückter

Ja, das denke ich auch, bin deiner Meinung!

 

Ich werde morgen die VA komplett mit neuem Material von ATE bestücken, also ich versuchs nochmal mit den Ceramic. Sollte es dann wieder Probleme geben werde ich mir die einen Satz Textar epad Beläge holen!

 

Hoffe sehr, die Dinger funktionieren jetzt! Das staubfreie Bremsen war an sich schon eine angenehme Sache, besonders mit den schönen 19-Zöllern, die müssen bei mir immer schön sauber sein... :D

 

Hat noch jemand Erfahrungen damit gemacht mit Laufleistungen ab 15-20tkm?

 

Klar, dass nach dem Einbau immer alles super und toll ist, aber das einzige was zählt ist die Performance über die gesamte Lebensdauer bis kurz vor die Trägerplatte - Und wenn es mal darum geht ob das Auto den einen wichtigen Meter vor dem Hindernis stehen bleibt, oder noch mit 30-40km/h dagegen prallt!

 

Gruß


-> Neurocil <- -> Neurocil <-

Kommunikations-Messias

E61

pers. würde ich es nicht auf beläge oder scheiben schieben ... sofern die richtigen teile verbaut wurden....


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von -> Neurocil <-

pers. würde ich es nicht auf beläge oder scheiben schieben ... sofern die richtigen teile verbaut wurden....

Nichts für ungut, aber Du hälst wohl auch alle Anderen für minderbemittelt, was?

 

Es wurden die richtigen Teile verbaut und das noch dazu mit größter Sorgfalt, und mit Sicherheit sorgfältiger als es die BMW-Vertragswerkstätte macht!

 

Die Probleme wie sie bei meiner Bremse mit den ATE Ceramic auftreten sind kein Einzelfall, Google findet da so einiges...

 

Gruß


-> Neurocil <- -> Neurocil <-

Kommunikations-Messias

E61

wenn du dir so sicher bist ... kontaktiere ATE und laß es auf deren kosten beheben ... machen die sicherlich bei produktfehler .


Themenstarter

Nun können wir ja wieder zurück zum Thema, und ich habe dabei gefragt, ob Jemand bei seinem Fahrzeug ähnliche Probleme hat, und nicht was ich tun soll...

 

Du hast keine Erfahrungen mit dem Material? Um eine sinnlose bzw. nutzlose Wortspende, die nichts zum Thema beträgt, hat keiner gebeten...

 

Gruß


-> Neurocil <- -> Neurocil <-

Kommunikations-Messias

E61

Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben

ich wollte nur verdeutlichen auf was für irrwege sich oftmals automobile laien wie du begeben (bremse+felge) ... aber egal. mußt es ja nicht annehmen ... hauptsache interessierte können sich eine -alternative- meinung bilden ....:o


MUC6666 MUC6666

Goldfinger

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich hier eine Aussage von ATE brennend interessieren würde.

Wenn ich betroffen wäre, würde ich dort auch nachfragen.

 

ATE schreibt doch sogar ganz stolz, dass in den Ceramic Belägen ein Zusatz drin ist, welcher den Verschleiß der Scheiben massiv verhindert. Genau das könnte nun das Problem des TE sein.


3x3_aus_4,4 3x3_aus_4,4

Ich auch, ich auch... :D

 

Hab jetzt seit gestern auch ATE Ceramic hinten drauf, für vorne gibts die ja leider net für meinen...

 

Wollte mir da dann mal die Textar ePad holen, hat da schon mal jemand Erfahrungen mit gesammelt?

 

Gruß Ronny


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von -> Neurocil <-

ich wollte nur verdeutlichen auf was für irrwege sich oftmals automobile laien wie du begeben (bremse+felge) ... aber egal. mußt es ja nicht annehmen ... hauptsache interessierte können sich eine -alternative- meinung bilden ....:o

Danke "Ignorieren-Funktion"...

 

Zitat:

Original geschrieben von MUC6666

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich hier eine Aussage von ATE brennend interessieren würde.

Wenn ich betroffen wäre, würde ich dort auch nachfragen.

 

ATE schreibt doch sogar ganz stolz, dass in den Ceramic Belägen ein Zusatz drin ist, welcher den Verschleiß der Scheiben massiv verhindert. Genau das könnte nun das Problem des TE sein.

Ich habe ATE nun kontaktiert - sie werden sich um mein Bremsenproblem kümmern, ich bin gespannt! :)

 

Ja, dieser Zusatz ist auf den blanken Stellen auch zu erkennen und ist, wie es ATE auch sagt, ein brau/blauer Film auf den Reibflächen. Auf den Fotos sieht man das nicht, man muss die Scheibe als Ganzes sehen und dann mit einer Scheibe mit herkömmlichen Belägen vergleichen, dann fällt es auf! :)

 

Ich habe noch nicht nachgemessen, aber die Scheibe weißt nach den gefahrenen ca. 20-25tkm so gut wie keinen Grat auf, was schon für den angepriesenen, geringeren Verschleiß spricht. In der Regel kann man da schon wieder etwas fühlen, bei meiner Scheibe gar nicht. Ich werde heute noch genau mit der Schiebelehre nachmessen was das in Zahlen heißt.

 

Zitat:

Original geschrieben von 3x3_aus_4,4

Ich auch, ich auch... :D

 

Hab jetzt seit gestern auch ATE Ceramic hinten drauf, für vorne gibts die ja leider net für meinen...

 

Wollte mir da dann mal die Textar ePad holen, hat da schon mal jemand Erfahrungen mit gesammelt?

 

Gruß Ronny

Das Textar ePad würde mich auch brennend interessieren. Sollte die neue Garnitur ATE Ceramic mit den ATE Scheiben nicht funktionieren, kommt das Textar Material ins Auto.


MUC6666 MUC6666

Goldfinger

Bitte halte uns auf dem Laufenden. :-)

 

Danke!


Hinweis: In diesem Thema Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben gibt es 180 Antworten auf 13 Seiten. Der letzte Beitrag vom 4. Oktober 2014 befindet sich auf der letzten Seite.
  • von 13
  • 13

Deine Antwort auf "Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben"

zum erweiterten Editor
BMW 5er E60 & E61: Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben

Ähnliche Themen zu: Bremsenproblem - ATE Ceramic mit Brembo Bremsscheiben

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen