Skoda
Skoda:

1.0 "gekapselter Zahnriemen"

Skoda Citigo AA

1.0 "gekapselter Zahnriemen"

Moin,

 

der ZN sollte doch spätestens nach 8 Jahren oder 120000 km runter denke ich.

 

Was meint Ihr?

 

Wie muß ich mir einen gekapselten ZN genau vorstellen, was ist anders als an einem normalen?

 

Ist der aus "Stahl" ? :-)

 

Gruß

 

Volker


skodabauer skodabauer

Krawallbruder

Audi

Wechselintervall analog zum Vw up! alle 300.000 km.

Was das gekapselt sein soll weiss ich nicht.


schweizi2 schweizi2

Octavia

Hallo

 

Gekapselt, meine die wohl abgedeckt bzw. gegen Öl usw. im Motorraum geschützt, aber welcher ist das heute nicht. Bei einem gewissen Alter würde ich vorsichtig werden. Bei 8 Jahren sind schon ne menge Winter drüber. Auch Gummeverbundstoffe altern so. Bei meinem Toyota waren es kontrolle bei 125'000Km dann 150'000Km Tausch. Der Riemen war Kevlarverstärkt jedoch zeigte er schon kleinerer feine Risse. Die 300'000 dünken mich etwas viel, kann aber gut sein. Denke aber schon das da auch das Alter mitspielt. Die Service werden ja auch so definiert: max. 30'000Km jedoch spätestens nach 2 Jahren. Bremsflüsigkeit ist halt hydroskopisch und altert auch bei nichtgebrauch, wie vieles an einem Fahrzeug, auch Gummiteile. Vertrauen ist gut, Kontrolle in dem Fall wohl besser. Serviceheft gibt Auskunft..oder google ;)


Zitat:

Original geschrieben von schweizi2

... gegen Öl usw. im Motorraum geschützt, aber welcher ist das heute nicht. ...

und andere lassen ihn gleich im öl laufen, siehe ford.

warum sollen moderne stoffe es nicht schaffen? du wechselst ja auch nicht nach 5 jahren die benzinschläuche.


schweizi2 schweizi2

Octavia

Hallo andi_sco

 

Die "Kabselung" oder Abdeckung ist wohl auch eher ein Verletzungs-Schutz. Die Benzinleitung ist nur teilweise ein Gummischlauch aber stimmt.

Jedoch muss der Schlauch keine mechanische Arbeit verrichten in dem Sinne wie ein Zahn- oder Keilriemen. Der Schlauch hat auch bei einem Kollegen versagt, im Motorraum, war rissig geworden obwohl er den Wagen ca. 2 Jahren nicht bewegt hat. Standschaden halt.

Heute sind die Werkstoffe sicherlich besser geworden jedoch auch der Hang dazu, deshalb weniger Material zu verwenden..

Daher ist einen Blick drauf sichrlich nicht verkehrt und die Erfahrung der Garage kann da ja auch helfen (Sofern ehrlich gemeint..)


1.0 "gekapselter Zahnriemen"

Wer sich auf ne optische prüfung verläßt, gehört erschossen! beim astra f ist der gerissen, der sah noch gut aus, nicht rissig oder sonst was.


schweizi2 schweizi2

Octavia

Hallo

 

Es ist nicht die Meinung, nur optisch zu prüfen und die Intervalle nicht einzuhalten. Reisst er vor dem empfohlenen Wechsel, ist das klar :mad: jedoch läuft das Teil unter Verbrauchsmat. wenn ich nicht irre, sowie bei Bremsen. Die werden auch erst ma optisch geprüft und bei "verdach" misst man mal nach. Bei einem Zahnriemen ist dies halt nicht möglich. Einzig die Spannung kann ev. grob geprüft werden und beim genannten Ford wo er im Motor läuft nicht mal das..


Spatenpauli Spatenpauli

Auto- und Schiffscruiser

Seat

Vor einigen Jahren sprach mich eine Kollegin darauf an, wann der Zahnriemen an ihrem Golf gewechselt werden müßte. Ich sagte ihr, daß dies bei 120 000 km vorgesehen ist. Ihre Antwort, ohh ich habe schon 124 000 km runter. Habe ihr empfohlen sofort einen Werkstatttermin zu machen. Hat sofort in ihrer Werkstatt angerufen und einen Termin gemacht. War aber erst in der nächsten Woche, 2 Tag später kam Sie zu spät zur Arbeit, der Grund, mit dem Auto liegengeblieben wegen Zahnriemenriß  :mad:

MfG aus Bremen


Themenstarter

Moin,

 

bei meinem Citigo fliegt der ZR nach 100000 km zusammen mit Spannrolle und WaPu, dann ist er

ca. 7 Jahre drauf und sollte die WaPu vorher lecken, dann fliegt er vorher.

 

Will ihn lange fahren und sicher gehen, Skoda garantiert ja nicht 10 Jahre für den ZR.

 

LG

 

Volker


Nicht nur Ford läßt den Riemen im Öl laufen, VW treibt in einigen Dieselmotoren die Ölpumpen damit an.

http://vortraege.atzlive.de/.../...toroelbad-als-Oelpumpenantrieb.html

Und mal ehrlich, in den Foren ließt man kaum noch etwas über gerissene Zahnriemen, obwohl bei den VW Motoren die Wechselintervalle inzwischen sehr lang sind. Reichlich zu lesen gibt es aber über anfällige Steuerketten, und das nicht nur bei VW Maschinen


206driver 206driver

Peugeot

1.0 "gekapselter Zahnriemen"

Natürlich werden auch diese Werkstoffe ständige weiterentwickelt. PSA hat seit Ende 2003 als Zeitintervall 10 Jahre. Auch bei Fahrzeugen aus den ersten Serien, die jetzt quasi an der Zeitgrenze sind, gibt es so gut wie keine Berichte über Zahnriemenrisse.


Der Zahnriemen hat halt einen schlechten Ruf. Vor 7 bis 8 Jahren waren die VW/Audi Foren voll von Motorschäden.

Jetzt ist gerade der Kettenantrieb dabei, aufgrund von billig konzipierten Antrieben seinen Ruf zu verspielen. Wenn man bedenkt, daß dieser Antrieb sich schon seit zig Jahren bewärt hat und was gerade die deutschen Premiumhersteller daraus gemacht haben um Reibung und Kosten zu sparen.

Im Unterschied zum Zahnriemen kann hier ein Tausch aber heftig werden, wenn man ihn selber zu bezahlen hat. Die Horrothreads hierzu findet man nicht nur bei VW sondern gerade bei den BMW Dieseln. Hier dürfte ein Kettenwechsel aufgrund des hohen Montageaufwandes weit über €3.000,- kosten


Wann muß er denn definitiv gewechselt werden?


Zitat:

Original geschrieben von Malawi2004

Moin,

 

bei meinem Citigo fliegt der ZR nach 100000 km zusammen mit Spannrolle und WaPu, dann ist er

ca. 7 Jahre drauf und sollte die WaPu vorher lecken, dann fliegt er vorher.

Die WaPu sitz auf der anderen Seite vom Motor und kann unabhängig vom ZR gewechselt werden.

Wie die WaPu angetrieben wird weiß ich nicht.

 

Für den ZR gibt es keinen Wechselintervall.


Wasserpumpe hat eigenen Zahnriemen.


Deine Antwort auf "1.0 "gekapselter Zahnriemen""

zum erweiterten Editor
Skoda: 1.0 "gekapselter Zahnriemen"

Ähnliche Themen zu: 1.0 "gekapselter Zahnriemen"

schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen