• Online: 4.129

Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI BiTurbo Test

13.01.2019 11:10    |   Bericht erstellt von Profi2010

Testfahrzeug Opel Zafira C Tourer 2.0 CDTI BiTurbo
Leistung 195 PS / 143 Kw
Hubraum 1956
HSN 0035
TSN AXB
Aufbauart Van
Kilometerstand 50000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Profi2010 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Zafira C Tourer anzeigen Gesamtwertung Opel Zafira C Tourer (2012 - 2019) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Wir fahren den Zafira Tourer in der doch recht kurz angebotenen "BiTurbo-Variante" und er leistet uns seit 4 Jahren treue Dienste, jedoch mit einem nervigen Detail, was viel Autobesitzer eventuell in den Wahnsinn treiben könnte (da gehe ich später noch drauf ein).

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Die Karosserie ist typisch für einen Minivan. Viel Platz und Kofferraum, egal wo man sitzt, jeder hat genug Platz und hält längere Strecken bei Bedarf aus.

Bei ausgeklappten Sitzen in der 3.Sitzreihe schrumpft allerdings der Kofferraum beachtlich, dann passen keine größeren Sachen mehr hinten rein.

 

Sowohl vorne als auch hinten haben die Passagiere genügend Platz und Beinfreiheit, besonders dann, wenn man das "Lounge-Sitzsystem" in der 2.Sitzreihe hat, dann kann man den mittleren Sitz zur Armlehne umbauen und die äußeren Sitze rücken dann nach hinten, sowie etwas näher in die Mitte, was für fast unendlich viel Beinfreiheit sorgt und man fühlt sich, als ob man in einer Limousine reist.

 

Wenn man mal deutlich mehr Stauraum braucht, kann man die Sitze recht einfach umklappen und so das Ladevolumen in kurzer Zeit maximieren.

 

Die Übersicht geht für einen Van noch in Ordnung. Dank der zusätzlichen Fenster vorne, ist keine A-Säule im Weg und man hat immer den Überblick.

Lediglich nach schräg hinten wird es schwieriger, durch die breite D-Säule sieht man dort nicht allzu viel, was das Ein- und Ausparken erschwert.

Hier empfehle ich ganz klar die Rückfahrkamera, sowie die PDC-Sensoren.

 

Einen großen Sprung hat Opel allerdings beim Thema Qualität gemacht, der erste Eindruck war überraschend gut, da die verwendeten Materialien sicher sehr hochwertig anfühlten und auch mit der Oberklasse mithalten können.

Erst wenn wenn aus dem normalen Sichtbereich rausgeht, bemerkt man dann die Stellen, wo etwas Geld gespart wird, aber das dort verwendete Hartplastik macht einen soliden Eindruck.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr geräumig, vorne wie auch hinten
  • + simples, aber effektives Sitzsystem
  • + Gute Verarbeitung
  • + Variables Sitzsystem
  • - Sicht nach schräg hinten eingeschränkt

Antrieb

4.0 von 5

Der Motor ist ein richtiges Sahnestück, was Opel da an Arbeit fabriziert hat, ist schon sehr gut.

Das Turboloch ist quasi nicht mehr vorhanden und die 400Nm schieben den Wagen gut nach vorne.

Er spricht auch recht direkt auf Gasbefehle an und ihm geht nicht schon bei 3000 U/min die Luft aus, sondern hier geht es erst richtig los. Hier macht es Sinn, bis ca. 4500 U/min zu drehen und dann zu schalten.

Zu unserem Glück, leistet der Motor sogar 15PS mehr als angegeben, also 210PS. Über 200PS in einem Van, erwartet ja auf Anhieb auch niemand.

Für seinen starken Diesel ist er auch recht kurz übersetzt, er dreht bei 130 km/h ca. 2500 U/min, was dafür sorgt, dass man so gut wie nie runterschalten muss, wenn man auf der AB mal flott rausziehen möchte. Ein 7.Gang wäre hier eventuell noch von Vorteil um den Verbrauch noch etwas zu senken :D .

Die Schaltwege könnten jedoch etwas kürzer sein.

 

Vom Verbrauch her kann man sich eigentlich nicht beschweren, wenn man nicht gerade in der Stadt unterwegs ist, sondern auf der AB und der Landstraße, kommt man mit 6,5-7 L/100km zurecht.

 

Was allerdings das größte Problem ist und den Verbrauch in die Höhe jagt, ist der DPF, der uns zeitweise in den Wahnsinn getrieben hat (wie oben erwähnt).

Mit keinem anderen Auto waren wir so oft in der Werkstatt wie mit dem Tourer und immer mit dem selben Problem:

Notlaufprogramm - DPF Voll

 

Kurzstrecken bekommen dem Filter überhaupt nicht und man muss regelmäßig mal eine längere Strecke fahren und alle Pferdchen abrufen, damit der DPF auch regenerieren kann.

Eine Anzeige im Display über den aktuellen Zustand des DPF's wäre hilfreich, laut Anleitung soll wohl eine Warnleuchte angehen, wenn er voll ist, die habe ich aber noch nie gesehen.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Satter Durchzug ab 1200 U/min
  • + Ausgesprochen große Drehfreude bis 4500 U/min
  • + Bei gleichmäßiger Fahrt liegt der Verbrauch zwischen 6,5-7 l/100km
  • + Hohe Endgeschwindigkeit für einen Van (235 km/h)
  • - etwas zu lange Schaltwege
  • - hoher Verbrauch im Stadtverkehr
  • - DPF ist bei Kurzstrecken recht schnell voll und jagt den Verbrauch in die Höhe
  • - Keine Warnung bei vollem DPF

Fahrdynamik

3.5 von 5

Die Fahrdynamik ist auch etwas, was mich immer wieder überrascht. Wenn ich mal vom Ford S-Max, den ich zeitweise als Dienstwagen hatte, in den Tourer umsteige, fällt mir direkt die deutlich sportlichere Sitzposition auf, man hat nicht das Gefühl in einem Van zu sitzen.

Fährt man dann auch mal ein paar Kurven, merkt man das recht gute Handling des Tourer und so etwas wie Wanken kennt er nicht.

Das adaptive Fahrwerk ist sicherlich nicht ganz unschuldig daran. Es schafft den Spagat zwischen Komfort und Sport sehr gut, durch die entsprechende Profileinstellung (Tour oder Sport), kann man entsprechend sportlicher und härter um die Kurven flitzen, oder komfortabel wie in der Oberklasse dahingleiten.

Bis jetzt hab ich es leider noch nicht geschafft, aber auf dem Nürburgring würde der Tourer sich auch sehr wohl fühlen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Gute Beschleunigung
  • + Sportlichen Kurvenverhalten
  • + Sehr gutes adaptives Fahrwerk
  • - Großer Wendekreis

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfortables Fahrwerk, was auch sportlich sein kann
  • + Sehr gute Sitze vorne

Emotion

4.5 von 5

Vom Design her, hat Opel einiges dazu gelernt. Die aktuellen Modelle sind deutlich schicker wie so mancher biederer Vorgänger. Der Tourer ist da keine Ausnahme.

Der Tourer braucht sich auch nicht vor dem Facelift verstecken, er hat eine schöne, leicht aggressive Front und eine sportliche Linie.

Er wirkt sehr dynamisch, was gut zum Fahrverhalten passt.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Schickes Design
  • + Sportliche Linienführung

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Rußfilter/Partikelfilter (50 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Zafira Tourer ist im Allgemeinen ideal für etwas größere Familien die einen praktischen und modernen Van suchen.

Mit dem BiTurbo muss auch ein sportlicher Familienvater kaum Kompromisse eingehen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für Kurzstrecken ist der DPF einfach nicht geeignet und sollte öfters über längere Strecken bewegt werden, aber sonst gibt es ja noch den Benziner.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests