• Online: 3.950

Opel Zafira Tourer Innovation 1.4 Turbo Test

22.11.2012 15:52    |   Bericht erstellt von HOFFI

Testfahrzeug Opel Zafira C Tourer 1.4 T
Leistung 140 PS / 103 Kw
Hubraum 1364
HSN 0035
TSN ATC
Aufbauart Van
Kilometerstand 84000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von HOFFI 3.5 von 5
weitere Tests zu Opel Zafira C Tourer anzeigen Gesamtwertung Opel Zafira C Tourer (2012 - 2019) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
75% von 28 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Fahrzeug am 11.11.11 bestellt, ohne auch nur einen Zafira Tourer live gesehen zu haben (offizielle Markteinführung war am 14.01.12). Es war also ein absoluter Blindkauf.

Das Fahrzeug wurde am 25.01.12 beim Händler angeliefert, allerdings musste ich noch weitere 6 Wochen bis zur Auslieferung warten, weil das Armaturenbrett getauscht werden musste. (Fehlerhafte Kunststoffschweissnaht am Beifahrerairbag)

Am 06.03.12 war es denn dann endlich soweit, und ich konnte mein neues Auto in Empfang nehmen. Seither wurden 84000km (Stand 03/2019) mit dem Fahrzeug zurückgelegt.

Mein Fahrprofil setzt sich aus etwa 50% Stadtverkehr mit viel Kurzstrecke, 30% Landstrasse und 20% BAB zusammen.

Meine Fahrweise würde ich als vorausschauend und gemütlich bezeichnen. Ich achte sehr auf den Verbrauch, und vermeide Vollgasfahrten nahezu gänzlich. Schaltdrehzahl ist eigentlich immer unter 2500U/min.

Das Fahrzeug wird ausschließlich privat von 2 Personen, meiner Frau und mir, genutzt und bewegt.

 

Details:

Zafira Tourer Innovation 1.4 Turbo mit 103kw/140PS und 6-Gang Schaltgetriebe

 

Farbe: Mahagonibraun Mineraleffekt (GOP)

Polster: Stoff Salerno Choccachino/Morrocana Cocoa (TAGW)

 

Austattung: (Auswahl)

 

- Radio Navi 900

- Komfort Paket (Parkpilot v/h, Sitz und Lenkradheizung)

- Bi-Xenon AFL+

- Sicht Paket (Regensensor, autom. Licht, autom. abblendender Innenspiegel)

- 2-Zonen Klimaautomatik

- OPC-Line Paket Exterieur

- 19" LM-Räder im 5-Speichen Design

uvm......

Karosserie

2.5 von 5

- Das Platzangebot vorne ist der Fahrzeuggrösse entsprechend grosszügig. Das Raumgefühl ist sehr gut.

 

- Das Platzangebot hinten ist ebenfalls in Ordnung und variabel dank einzeln verschiebbarer Rücksitze. Mit aktivierter Lounge-Funktion ist das Raumangebot, besonders die Bein und Ellenbogenfreiheit fast schon riesig

 

- Die Ablagemöglichkeiten sind schier unendlich. Ich habe noch nie ein Auto gesehen, welches so viele und vor allem nützliche Ablagemöglichkeiten hatte, toll!

 

- Der Kofferraum ist variabel und angemessen gross. Leider fällt der Kofferraumboden im letzten Drittel zur Ladekante hin ab (Klappe für Bordwerkzeug usw. ist nicht eben) Diese Neigung sorgt dafür, das Gegenstände die an der Ladekante stehen/liegen leicht aus dem Auto fallen können, sobald man die Heckklappe öffnet. Dabei kann man sich ganz schnell den Stossfänger zerkratzen, oder sich verletzen.

Was Opel sich dabei gedacht hat ist mir ein Rätsel.

Die Aufschwinghöhe der Heckklappe ist auch nicht sonderlich hoch. Ab 1,80m Körpergrösse kann man nicht mehr richtig aufrecht unter der Klappe stehen.

 

- Die Übersicht ist grundsätzlich OK, nur nach vorne hat man Van-typisch wegen der steil abfallenden Motorhaube weniger Sicht. Dieses Auto ist das erste, wo ich mir eine PDC mit bestellt habe und sie auch nicht mehr missen will. Die Rundumsicht ist dank der grossen Fensterflächen, bis auf schräg hinten, dagegen einwandfrei.

 

- Die Verarbeitungsqualität des Innenraumes ist leider alles andere als gut, eher miserabel. Das Auto klappert ständig an allen Ecken und Enden. Bisher war das Fahrzeug schon mehrfach beim Händler zur Beseitigung der Geräusche, leider nur mit teilweisem Erfolg.

Ansonsten ist die Materialauswahl grösstenteils sehr gut, alles fasst sich sehr gut und hochwertig an. Nur hier und da hätte Opel etwas hochwertigere Materialen aussuchen können (speziell rund ums Radio, Abdeckung Navi-Display). Das ist nicht nur billiges Hartplastik, das sieht auch so aus. Und das voll im Sichtfeld. Das hätte Opel besser lösen können.

Zudem läuft bei geöffnetem Fenster (vorne) ständig Wasser vom Dach ins Auto sobald das Auto nass ist.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Viel Platz, gute Rundumsicht, viele Ablagemöglichkeiten
  • - sehr schlechte Verarbeitungsqualität, weniger gute Übersicht nach vorne

Antrieb

3.0 von 5

- Die Fahrleistungen sind bestenfalls ausreichend. Wenn man bedenkt, das mein Zafira Tourer knapp 1700kg wiegt kann man sich ja denken das 140PS und 200Nm keine Bäume ausreissen. Der Durchzug ist bis Gang 2 spritzig. Im 3. und 4. Gang ist es grade noch OK, aber im 5. und 6. Gang wird der Durchzug dann teils sehr zäh bis kaum noch warnehmbar. Zum entspannten Mitschwimmen im Verkehr reicht es grade. Als ich bestellt habe gab es leider keinen stärkeren Benziner.

 

- Das Getriebe (wurde bei 3000km prophylaktisch erneuert, wegen Heulgeräuschen im 3. und 4. Gang) lässt sich sehr präzise, knackig und ohne grossen Kraftaufwand schalten. Die Gänge "flutschen" geradezu in die Gassen, einzig der 6. Gang ist hin und wieder etwas widerspenstig. Die Abstufung der einzelnen Gänge passt auch.

 

- Der Verbrauch hat sich über die bis jetzt gefahrenen 71000km (Stand 12/2017) bei knapp über 8 Liter Durchschnittsverbrauch eingependelt.

Bei gemütlicher Langstreckenfahrt gehen auch Werte von unter 7 Litern, und in der Stadt können es auch schon mal an die 9 Liter werden. Alles in allem bin ich mit dem Verbrauch in Anbetracht der Fahrzeugeigenschaften (Gewicht, Grösse) eigentlich sehr zufrieden.

Leider ist der Bordcomputer sehr ungenau. Dieser zeigt beim Durchschnittsverbrauch immer rund 0,4-0,8 Liter pro Tankfüllung weniger an, als beim Tanken dann ausgerechnet wird.

 

- Die Reichweite ist OK, könnte für meinen Geschmack aber grösser sein. Der Tank ist mit 58L doch etwas klein geraten.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + günstiger Verbrauch, sehr gutes Getriebe
  • - Motor recht laut, etwas zu kleiner Tank

Fahrdynamik

3.5 von 5

- Den Wendekreis empfinde ich als zu gross. Man muss schon sehr oft nochmal zurücksetzen weil es nicht reicht.

 

- Die Bremsen sind von der Leistungsfähigkeit her völlig OK. Sie sind standfest, und verzögern bei Bedarf sehr wirksam. Allerdings ist das Pedalgefühl sehr gewöhnungsbedürftig.

 

- Das Fahrverhalten, die Lenkung und die Fahrsicherheit sind tadellos. Das Fahrzeug lässt sich präzise auch durch schnelle Kurven zirkeln, dabei habe ich noch nie ein unsicheres Gefühl gehabt. Lastwechselreaktionen habe ich auch noch keine festgestellt.

Für einen Van mit hohem Schwerpunkt geht er sogar recht zackig ums Eck.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sicheres und präzises Fahrverhalten, standfeste Bremsen
  • - schlecht dosierbare Bremsen/schwammiges Pedalgefühl, zu grosser Wendekreis

Komfort

3.5 von 5

- Die Fahrwerksabstimmung ist trotz 235/40R19 Sommerbereifung ausreichend komfortabel geraten. Mit den 215/60R16 Winterräder ist der Komfort natürlich noch besser, aber auch mit den 19" Rädern bleibt erstaunlich viel Restkomfort übrig .

 

- Die Sitze vorne sind bequem und auch ohne Sitzkomfortpaket ausreichend verstellbar. Ich habe zwar lange nach der passenden Sitzposition gesucht, da ich mich zunächst an die erhöhte Sitzposition gewöhnnen musste aber nach einiger Zeit habe ich die richtige gefunden.

Leider bieten die Sitze etwas wenig Seitenhalt, vor allem für den linken Oberschenkel.

 

- Die Sitze der 2. Reihe werden kaum bis gar nicht benutzt, deswegen kann ich mir darüber kein Urteil erlauben. Bei einer kurzen Sitzprobe ist mir aber nichts negatives aufgefallen.

 

- Die Sitze der 3. Reihe konnte man damals leider noch nicht abbestellen. Diese taugen meiner Meinung wirklich nur für Kinder. Für Erwachsene sind es nicht mehr als absolute Notsitze für Kurzstrecken.

 

- Der Ein und Ausstieg ist sehr angenehm und komfortabel.

 

- Die Geräuschkulisse ist wegen der Reifen zwei geteilt. Im Sommer schlecht, im Winter wunderbar. Im Sommer nerven die Reifengeräusche doch sehr. Ansonsten bin ich mit den Reifen sehr zufrieden, nur sind sie halt eindeutig zu laut (Erstbereifung ab Werk Conti SportContact 3)

Die Winterreifen (Uniroyal MS 66 plus) sind wesentlich leiser, eigentlich gar nicht zu hören.

Ansonsten ist die Geräuschkulisse ganz OK. Nur der Motor ist mir persönlich etwas zu laut, könnte besser gekapselt sein. Dafür läuft er recht vibrationsarm.

 

- Die Bedienung ist vielleicht auf den ersten Blick kompliziert, aber bei genauerem Hinschauen wirklich kinderleicht und gut gemacht. Die oft kritisierten vielen Tasten auf der Mittelkonsole empfinde ich als Wohltat. Denn diese vielen (Direktwahl)Tasten ersparen einem für einige Funktionen das Rumgesuche in verschachtelten Untermenus.

Was mich allerdings ein wenig stört ist der zu schwache Druckpunkt des Blinkers. Es passiert mir oft, das wenn ich nur Tipp-Blinken will, ich unabsichtlich über den Druckpunkt hinaus drücke. Das war beim Astra H besser, da war der Widerstand höher.

 

- Der einstellbare Regensensor ist eine feine Sache, ggü. dem nicht einstellbaren aus dem Astra H.

 

- Der Innenspiegel ist viel zu klein, dafür sind die Aussenspiegel angenehm gross.

 

- Die Heizung/Klimatiserung ist sehr gut, die Klimaanlage ist sehr wirksam, die Heizung dank Quickheat ebenso. Die Sitzheizung tut ihr übriges. Die Lenkradheizung ist auch eine nette Sache. Leider gibt es keine Sitzklimatisierung wie im Insignia.

 

- Das Bi-Xenon AFL+ ist eine Wucht. Ich habe vorher in meinen beiden Opel Astra H schon das Bi-Xenon AFL der 1. Generation gehabt, das war schon gut. Aber das AFL+ ist nochmal eine Klasse besser. Eine sehr gute Investition.

Einzig der Lichtsensor ist mir etwas zu sensibel, so das man manchmal manuell eingreifen muss damit das Abblendlicht nicht ständig An/Aus geschaltet wird. (Unterführungen oder schattige Strassen)

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + hervorragendes Licht, leichte unkomplizierte Bedienung, mit Winterbereifung angenehm leise
  • - mit Sommerbereifung sehr laut

Emotion

4.5 von 5

- Optisch ist das Auto für einen Van eine absolute Bombe.

Die Farbe und das Interieur meines Zafira sind sicherlich Geschmacksache. Aber grundsätzlich ist der Zafira Tourer ein optisch sehr gelungenes Fahrzeug. Meiner Meinung nach mit dem Ford S-Max der schönste Van auf dem Markt.

Noch nie habe ich von fremden Leuten soviele Komplimente für mein Fahrzeug bekommen, bzw. bin so oft auf das Auto angesprochen worden.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + wunderschöne Optik
  • - ----

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 41541
Haftpflicht 200-300 Euro ()
Vollkasko bis 200 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Turbolader (1500 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

- grandiose Optik (für einen Van)

- als Innovation sehr gute Serienaustattung und preiswert

- sparsam

- straffes, aber dennoch komfortables Fahrwerk

- gut schaltbares Getriebe

- fantastisches Licht

- durchdachte Bedienung

- variabeler Innenraum

- viele Staufächer

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

- Leider ein paar Konstruktionsfehler (Kofferraumboden, Wasser läuft bei geöffnetem Fenster ins Auto)

- Schlechte Verarbeitungsqualität im Innenraum

- unhandlich beim Rangieren durch grossen Wendekreis und schlechte Einsehbarkeit des vorderen Fahrzeugendes

-Manchmal überforderter Motor, wer also zügig unterwegs sein will, sollte diesen Motor eher meiden.

 

Defekte bisher (Stand 08/2019):

-Getriebe heult im 3. und 4. Gang, ersetzt auf Garantie

-Türfangband Fahrertüre knackt, ersetzt für 85,-Euro

-Kühlmittelrücklaufleitung am Turbolader defekt, ersetzt für 430,-Euro

-rechte Motorabdeckung unten lose, ersetzt für 40,-Euro

-Kühlmittelleitungen am Turbolader komplett ersetzt für 230,-Euro (inkl. 40% Kulanz von Opel)

-Bremsscheiben und Beläge vorne erneuert für 286,-Euro

-Zylinderkopfdichtung, Ventildeckeldichtung und Keilriemenspannrolle ersetzt für 708,-Euro (ink. 100% Lohnerstattung und 60% Materialerstattung über lebenslange Garantie)

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
75% von 28 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 11

23.11.2012 22:38    |    Marco X

Guter Bericht.

Wirklich schade mit deinen Mängeln. Wären die nicht könntest du ja wirklich zufrieden sein.

 

Optisch einfach der Hammer und schöne Bilder.

Der Motor gefällt mir auch gut im Zafira. Ich fand ihn schon angemessen und doch auch souverän.

 

Hoffentlich macht er dir ihn Zukunft nicht mehr so viele Sorgen.

24.11.2012 07:36    |    Trennschleifer134277

Schade, dass Du so eine Gurke erwischt hast. Was Abrollgeräusche und Dosierbarkeit der Bremse angeht, muß ich widersprechen.

Wir hatten vorher einen Meriva B, da war die Bremse derart gifitg, dass man fast immer ne Vollbremsung machte. Beim Tourer ist das viel besser. Von den Geräuschen finde ich den Tourer sehr leise, außer der laute Diesel. Aber vielleicht stimmt bei Dir was mit den Bremsen nicht, Du scheinst ja ein echtes Montagsauto erwischt zu haben.

Schon mal über Wandlung nachgedacht?

24.11.2012 16:35    |    HOFFI

Die Bremse habe ich schon bemängelt, ich durfte dann zum Vergleich einen anderen Zafira Tourer 1.4 Turbo fahren. Der fühlte sich ähnlich an, allerdings nicht ganz so schwammig. Also scheint das wohl so zu sein beim Zafira Tourer1.4 Turbo.

Der FOH meinte solange die Bremse technisch OK ist, (was sie ja ist) kann er nichts machen, was ich ja auch verstehen kann. Und wie gesagt mittlerweile habe ich mich ganz gut dran gewöhnt.

 

An Wandlung habe ich schon mal flüchtig gedacht. Aber ich denke die Aussicht auf Erfolg sind eher gering. Es sind ja keine gravierenden, technischen Mängel, sondern "nur" Verarbeitungsmängel die die Funktion des Fahrzeuges ja nicht beinträchtigen.

 

Die Abrollgeräusche sind ja nur bei den Sommerreifen so laut, mit den Winterrädern hört man nichts. Das liegt ja nicht am Auto, sondern an den Reifen.

 

Alles in allem bin ich trotzdem ganz zufrieden, und ich habe noch Hoffnung das mein FOH die Verarbeitungsmängel noch in den Griff bekommt.

24.11.2012 16:47    |    1.4 ecoFLEX

Der BC ist wahrscheinlich wegen der Reifengröße so ungenau...

Knarzen hat der Meriva auch, finde ich jetzt nicht sehr schlimm, wäre halt fein wenn es nicht wäre. Sind auch nicht zum FOH damit, weil es im Prinzip ein Labalie ist.

 

Zu den sonstigen Mängeln: Das sind sicher Kinderkrankheiten, die spätestens nächstes Modelljahr Ausgemerzt sind. Meriva ist auch relativ früh bestellt wurde, der Astra nicht.

24.11.2012 18:47    |    Achsmanschette135620

Bei mir Knarzen sowohl der Cybex- als auch der Maxi-Cosi-Kindersitz wirklich extrem. Vor meiner Dienstreise diese Woche habe ich beide Sitze entfernt und genoss die Ruhe im Zafira Tourer. Derzeit hat der Dicke 17.000 km auf der Uhr und keine Spur von einem Knarzgeräusch.

25.11.2012 07:44    |    Trennschleifer134277

@ Hoffi

schön dass du deinen Tourer trotzdem genießen kannst. Trotzdem ist das sehr ärgerlich. Du hast ja schließlich ne ordentliche Stange Geld hingelegt. Da sollte dann auch die Qualität stimmen.

Bei unserem paßt alles. Neulich knarzte das Bremspedal. Mein FOH hat das innerhalb von 60 Sekunden erledigt.

Das einzige was mir auffiel: Am Amaturenbrett links und rechts außen, wo der geschäumte Kunststoff am Rand zu dem Hartplastikteil am Dreiecksfenster übergeht stimmt die Verarbeitung nicht. Ist sehr schlecht eingepaßt und ein deutlicher Spalt zu sehen. Wißt ihr, was ich meine? Ich schau mal, dass ich ein Foto mache. Bemängeln werde ich es nicht, wozu auch? Aber es sollte eben nicht sein.

25.11.2012 14:13    |    HOFFI

Von den Einpassungen stimmte bei mir bis auf 2 oder 3 diverse Verkleidungsteile (die in der Zwischenzeit alle bis auf das Häubchen des Navi-Displays) gerichtet wurden alles. Aber das werte ich mal als Folge des Armaturenbretttausches.

Aber davon abgesehen sind mir ungleichmäßige Spaltmaße/Einpassungen nicht ganz so wichtig. Solange dadurch keine Geräusche entstehen......

Übrigens ist die Karosserie sehr gut was Spaltmaße und Übergänge angeht. Da ist mir bisher noch nicht negativ aufgefallen. Einzig die angeklebte Heckschürze vom OPC Line Paket steht mitten am Stossfänger minimal von der Klebefläche für einen Bereich von 2-3 cm ab.

Stört mich jetzt aber nicht weiter, solange der Spalt nicht grösser wird.

15.01.2013 08:44    |    PS-Schnecke46728

Also wenn ein Mini-Van schon die maximal Besternung für Emotionalität bei dir erhält, dann würde mich mal interessieren wie du abgehst wenn du einen Sportwagen oder was "Cooles" fährst :-) .

28.01.2013 19:14    |    HOFFI

Tja, Schönheit liegt doch im Auge des Betrachters, wie du sicher weisst ;)

 

Sportwagen konnte ich darüber hinaus noch nie sonderlich abgewinnen. Und "cool", tja was ist "cool"?? Auch wieder höchst subjektiv

13.09.2014 13:25    |    jony

Habe heute deinen interessanten Bericht gelesen. Mich würde jetzt mal interessieren wie du nach 2,5 Jahren den Wagen noch findest, bzw. was an Langlebigkeit vorhanden war?

Ich stehe vor der Wahl zu so einem Modell.

MfG

04.10.2014 01:05    |    HOFFI

@jony

 

Sorry, hab deinen Beitrag erst heute gesehen. Vielleicht kann ich dir trotzdem noch "helfen". Jetzt nach 2,5 Jahren hat sich an meiner Einschätzung zum Auto nicht viel geändert. Die Verarbeitung ist immer noch mies, der FOH konnte trotz wirklichem Bemühen einige Geräuschquellen nicht eliminieren.

Dafür habe ich technisch überhaupt keine Probleme. Alles bestens nach nun mehr 34000km.

26.10.2015 21:08    |    Antriebswelle25512

Hallo,

bin seit kurzem hier Mitglied und habe gerade deinen Bericht gelesen. Habe mir im März 2014 das gleiche Auto (Ausführung, Außen-u.Innenfarbe) gekauft (vorher Zafira B) und bin voll auf zufrieden. Wie du schon geschrieben hast, für mich auch der schönste Van auf dem Markt. Habe jetzt mal das Nachfolgemodell auf einem Bild gesehen, der gefällt mir allerdings dann nicht mehr so (vom optischen). Mit der Verarbeitung habe ich nicht solche Probleme, es klappert nichts in meinem Auto. Das einzige, was mich gestört hat ist, das Opel die Ambientebeleutung in meinem Modeljahrgang an den Türen eingespart hatte und im folgenden Jahr wieder eingebaut hat. Habe sie mir aber bei meinem FOH nachrüsten lassen.

Da ich auch nicht der Raser bin und eher auf meinen Benzinverbrauch achte, habe ich mir bewußt den 1.4 Turbo ausgesucht. Mit dem Benziverbrauch bin ich im Bezug auf die Größe des Autos sehr zufrieden (ca. 70 Proz. Stadt, 30 Proz. Bundesstr. und Autobahn). Mit einer Tankfüllung komme ich über 800 km.

Etwas unpraktisch empfinde ich die Vielzahl von unterschiedlichen Leuchtmitteln (die Brenner und die LED-Rückleuchten da mal schon rausgenommen).

Zusammenfassend kann ich zu diesem Auto nur sagen, da hat sich Opel mal richtig Mühe gegeben im Bezug auf Optik, Komfort und Wirtschaftlichkeit.

 

Gruß Uwe

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests