• Online: 1.830

Mercedes Wohnmobile Hymer Test

08.03.2022 18:04    |   Bericht erstellt von Tacob

Testfahrzeug Mercedes Wohnmobile Hymer
Leistung 190 PS / 140 Kw
Aufbauart Andere
Kilometerstand 29000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2018
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Tacob 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes Wohnmobile Hymer anzeigen Gesamtwertung Mercedes Wohnmobile Hymer 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Kurz nach den ersten Kilometern war die Bremsenicht in Ordnung. Daimler sagte alles in Ordnung. Ich bemängelte die Bremse mehrmals bis sich der Herr Klöppel (er ist leider nicht mehr dabei) meiner Bremse erbarmte und sie vorne und hinten zerlegte. Dabei stellte sich heraus das die Schiebebuchsen der Bremszangen alle verrostet waren und deshalb die Bremse nicht ordentlich funktionierte. Danach hatte ich eine erstklassige Bremse bis sie immer wieder quietschte. es wurde mehrfach gesagt es ist nichts bis Daimler von mir wissen wollte wie mir die Werkstatt gefällt. Da zog ich vom Leder und was war? 2 Tage später rief mich ein Meister an und gab mir einen Termin und danach wist die Bremse in Ordnung wie es sein sollte. Aber zwischendurch passierte das schärfste. Ich fuhr durch polen nach Litauen und Lettland. Die letzten 90 Km waren Landstrasse mit max 90 Km/h. dabei war ein starkes Surren und Singen zu hören. Ich dacht da ist zu wenig Öl im Automaticgetriebe weil das kurz vorher bei 15000 km gewechselt wurde. Da unterwegs keine Daimler Werkstatt war fuhr ich ca 3000 km so. Nach der Rückkehr fuhr ich sofort zu Daimler und berichtete davon . Am nächsten Morgen bekam ich den Bescheid bei der Kardanwelle ist das Kreuzgelenk kaputt. Da war ich baff. So etwas nach nur so wenig Km. Seit dem geht es bis auf den linken Scheinwerfer. Der fällt nicht unter die Garantieverlängerung , deshalb soll ich mir nach knapp 3 Jahren einen Scheinwerfer für 600 Euro selbst kaufen. Da war ich baff weil es auch keine Kulanz gab , obwohl wir auch einen neuen G , ein neues 220d Cabriolet und ein Smart Cabriolet besitzen. Das waren auch über 200.000 Euro zu dem Womo für 90.000 . Ich habe KEINE Probefahrt gemacht und kein Wochenende mit einem Daimler gemacht. Ich fur vorher VW mit Karmann Aufbau und einen Citrön den ich nach 2 Jahren froh war loszuwerden.

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Das Fahren mit 190 PS und 3 Liter Hubraum macht sehr viel Spass.
  • - bei Hxmer hab ich diverse Probleme die ich selbst bezahlen muss trotz Versicherun

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Habe eine 100 Liter Tank einbauen lassen

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + das Fahren macht Spass
  • - der Wendekreis ist natürlich L K W mässig. Bei 7 Meter länge

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Klimaanlage ist im Sommer gut
  • - Die Heizung ist für das grosse Auto zu schwach

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + das Auto gefällt mir so und das ist das wichtigste
  • - nix

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 1.000-1.500 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 12107
Haftpflicht 200-300 Euro (30%)
Vollkasko bis 200 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - Kabelbaum (350 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Preis ist nicht für jeden gemacht und ich spare erst und zahle dann alles in bar.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0