• Online: 3.719

Mercedes A-Klasse W176 220 4MATIC Test

18.03.2016 07:20    |   Bericht erstellt von Stownboy

Testfahrzeug Mercedes A-Klasse W176 220 4MATIC
Leistung 184 PS / 135 Kw
Hubraum 1991
HSN 1313
TSN EIJ
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 600 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Stownboy 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes A-Klasse W176 anzeigen Gesamtwertung Mercedes A-Klasse W176 (2012 - 2018) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo zusammen,

 

ich hatte 2 Jahre lang einen A200 Benziner mit Handschalter in der Style Variante.

Da mir die Modellpflege noch besser , vor allem mit dem AMG Paket, gefallen hat, bin ich schwach geworden.

 

Mein nächster sollte unbedingt ein Automatik sein und da der A200 + Automatik preislich an dem A220 kratzt stand die Entscheidung schnell fest.

Allerdings habe ich am Anfang noch gezögert, da es keine Erfahrungswerte bzgl. des A220 gibt.

 

Damit es in Zukunft alle die vor der gleichen Wahl stehen leichter haben, schreibe ich diesen Bericht :)

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Das Design, vor allem die AMG-Line, ist einfach WOW!

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr gute Sitzposition
  • + Bequeme Sitze
  • + Hochwertiger Innenraum
  • + Sehr gute Verarbeitung
  • - Eher schlechte Übersichtlichkeit nach hinten
  • - Kofferraum ist akzeptabel
  • - Innenraum wirkt nur hochwertig in der AMG/AMG Exclusive Austattung

Antrieb

4.0 von 5

Die Motor - Getriebekombination in Verbindung mit dem Allrad macht einfach nur Spaß!!!

Leider vergeht einem das Grinsen wenn man den Verbrauch sieht.

Bei meiner aktuellen Fahrweise ( Im Eco Modus das Gaspedal streicheln) komme ich nicht unter 9l/100 KM.

Wenn ich mal "Gas" gebe und erst kurz vor 4000 rpm schalte, geht der Verbrauch ganz schnell auf 12-13l/100 km.

Ich hoffe das legt sich nach der Einfahrphase noch.

Aktuell bin ich bei knapp 600 km.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sehr guter Durchzug unten raus
  • + Leistung über ein breites Drehzahlband
  • + DCT schaltet Perfekt
  • + Die Möglichkeit, neben D,ECO,S sein individuelles Profil zu erstellen
  • + Allrad bringt die Leistung perfekt auf die Straße
  • - Sehr hoher Verbrauch

Fahrdynamik

5.0 von 5

Fahrverhalten Top!

Man kann entspannt im Comfortmodus Cruisen oder im Sportmodus so richtig die Sau rauslassen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr gute Beschleunigung
  • + Lenkung ist sehr sportlich und direkt
  • + Die Bremsen packen ordentlich zu
  • + Liegt dank dem Sportfahrwerk wie ein Brett auf der Straße
  • + Dank Allrad sind Kurvenfahrten ein Traum
  • - Nichts negatives zur Fahrdynamik

Komfort

4.0 von 5

Guter Kompromiss aus Komfort und Sportlichkeit.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr gut abgestimmt
  • + Wird sehr schnell warm
  • - Durch die großen Seitenspiegel sind die Innengeräusche doch etwas laut

Emotion

5.0 von 5

Ich liebe das Design der A-Klasse vor allem mit dem AMG Paket!

Allerdings bin ich der Meinung, dass das AMG Paket dem A250 Sport bzw. dem A45 vorbehalten sein sollte.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sportliches und doch ellegantes Design
  • - Das Design(AMG Paket) lässt 200+ PS vermuten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einen sportlich, perfekt verarbeiteten Premium Kompaktwagen fahren möchte, ist hier genau richtig.

Die Leistung ist mehr als ausreichend und legt ein sportliches Fahrverhalten an den Tag.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Das einzige was an dem Auto stört sind die hohen Anschaffungskosten + der Verbrauch.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 3

22.03.2016 12:59    |    felix011

Meiner kommt in 4 Wochen......schaun wir mal ob sich der Wechsel von Audi zu Mercedes gelohnt hat. ;)

22.03.2016 15:35    |    jennss

Endlich mal was zum 220er zu lesen :). Die meisten wählen bei dem Preis wohl eher den 250er mit Frontantrieb.

Wenn es das AMG-Paket nicht im 220er gäbe, hättest du dann den 250er mit Frontantrieb genommen?

j.

22.03.2016 16:09    |    felix011

Der 250er kostet fast das gleiche wie der A220, hat aber weder Automatik noch 4Matic.

Der Motor beim A220 ist der gleiche wie beim 250er, jedoch ist dieser durch Softwareeingriff gedrosselt.

Die Fahrleistungen sind trotz 50 Nm weniger Drehmoment sehr ähnlich.

Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist diese Motorisierung meines Erachtens die beste im A-Klasse Programm.

22.03.2016 16:31    |    jennss

Ja, ich finde das Preislleistungsverhältnis auch gut.

Der 250er ist vergleichsweise teurer, trotz 17"-Alufelgen. Automatik und Allrad sind ca. 4000 € wert. Der 250 4Matic kostet fast 4000 € mehr als der 220er, abzüglich rund 1000 € für die Felgen, also immer noch ~3000 € für eine andere Software :). Beim den Ausstattungslinien spart man mit 250er aber nur ca. 400 - 500 € ggü. dem 220er und dann sind die Felgen auch abgeglichen.

j.