• Online: 1.407

BMW 3er E36 316i Test

21.08.2012 12:20    |   Bericht erstellt von Bayernlover

Testfahrzeug BMW 3er E36 316i
Leistung 102 PS / 75 Kw
Hubraum 1596
HSN 0005
TSN 573
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 134500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/1996
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Bayernlover 3.5 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E36 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E36 (1990 - 2000) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich besitze dieses Fahrzeug seit Dezember 2011. Er hat mich bisher nicht im Stich gelassen, auch wenn ein paar Reparaturen am Fahrwerk notwendig waren. In dieser Zeit bin ich jetzt knapp 18.000 Kilometer gefahren, und immer noch sehr zufrieden. Natürlich, es gibt schnellere Fahrzeuge, und manchmal muss man ganz schön an der Schaltung rühren, damit man am Berg nicht hängenbleibt. Dafür ist das Fahrzeug zumindest außerorts recht sparsam, 6,4 Liter/100km voll beladen waren auf norwegischen Landstraßen mein Rekord. Im Berliner Stadtverkehr komme ich nur schwer unter 11 Liter/100km, auf der Autobahn sind es bei 140km/h in etwa 8 Liter/100km, das ist in Ordnung.

 

Die Sitze sind bequem und das Interieur gut verarbeitet, auch hinten hat sich bisher niemand beschwert.

 

Insgesamt eine Empfehlung, auch wenn die Versicherungskosten ziemlich hoch sind.

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Insgesamt ein guter Eindruck, der Kofferraum schluckt mehr als man anfangs denkt.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + bequeme Vordersitze, Cockpit zum Fahrer hin geneigt
  • - Schaltsack löst sich langsam auf, Handschuhfach schließt nicht mehr richtig

Antrieb

4.0 von 5

Natürlich sind 102 PS keine Offenbarung, aber es reicht, um auf der Autobahn mithalten zu können und um auf der Landstraße LKW zu überholen.

 

Und: Es geht nix über Heckantrieb!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + sehr direkte, aber trotzdem leichtgängige Schaltung
  • + Überland 900km mit einer Tankfüllung sind kein Problem
  • - säuft in der Stadt

Fahrdynamik

4.0 von 5

Das Auto liegt wie ein Brett auf der Straße, auch mit dem Serienfahrwerk. Man fühlt sich nie unsicher, auch nicht in Kurven oder bei hohem Autobahntempo.

 

Generell überrascht die Wendigkeit.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr schön abgestimmtes Fahrwerk, zumindest wenn es nicht kaputt ist
  • - anfällige Fahrwerksteile

Komfort

4.5 von 5

Man sitzt bequem und alles ist gut erreichbar. Durch die zu Bauzeiten noch nicht übermäßig vorhandenen technischen Gimmicks findet sich jeder Depp sofort zurecht. Die Klima ist sehr effektiv und beschert bei falscher Einstellung die ein oder andere Erkältung.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + bis 130km/h kann man sich gut unterhalten
  • - ab 160km/h wird es ungemütlich

Emotion

2.5 von 5

Das Fahrzeug wird öfter als "Türkendreier" belächelt. Bei original erhaltenen Fahrzeugen ist das allerdings eher weniger der Fall.

 

Das Design wirkt für ein Fahrzeug, das Mitte der 80er entwickelt wurde, noch ganz ansehnlich. Da gab es schlimmere Design-Katastrophen in dieser Zeit.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + definitiv langstreckentauglich
  • - das Image ist nicht gerade das beste

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 82541
Haftpflicht 600-1.000 Euro (45%)
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - (1500 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer ein recht sparsames Auto auch für lange Strecken zum kleinen Preis sucht, sollte sich den E36 definitiv anschauen. Allerdings ist es schwierig, ein original erhaltenes und gepflegtes Exemplar zu finden. Viel zu viele Autos sind dem Verbastelungswahn zum Opfer gefallen und dementsprechend zugerichtet.

 

Bequem ist das Auto allemal!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Das Fahrwerk ist recht anfällig und ein paar PS mehr wären auch nicht schlecht. Die Versicherung ist recht teuer, aber ansonsten ist das Auto auch etwas für den kleinen Geldbeutel.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 3

16.09.2012 17:03    |    Druckluftschrauber17363

Er ist z Z ein sehr günstiges Auto ,sehr viele wollen ihre Teile los werden man kann sehr viel am Wagen noch selber machen ,ist noch nicht von Technik überfrachtet . nur er hat eben auch seine Schwachstellen.

15.01.2013 15:39    |    harrry

Habe einen 316 als Winterauto gekauft. Nachdem ich eine Klimaanalge nachgerüstet habe, fahre ich ihn auch im Sommer.

Gasanlage hat er inzwischen auch.

 

Habe diverse Fahrwerksteile gewechselt, Stirndeckel- und ZK-Dichtung erneuert , Pleuellager vorsorglich erneuert. Rennt wie ein Kätzchen.

Verbrauch ca. 10l Gas, im Winter etwa 11 bei 5500U/min auf der Autobahn. Höher drehe ich ihn nicht, da die Gasanlage dann auch Benzin umschaltet.

 

Mit Standheizung ist er auch im Winter top - er steht bei mir immer draußen.

 

Als Alltagsauto ist er absolut geeignet. Quasi kein Wertverlust mehr.

 

Als Liebhaberstücke für schöne Sommertage habe ich noch einen 320iA und einen 328i Cabrio - beide aus Familienbesitz und beide 100% Original.

14.03.2013 17:03    |    Druckluftschrauber51527

Als Betreiber eines 316i E36/5, M43 Compact Erstzulassung 24.07.97 möchte ich auch zum Thema Stellung nehmen.

 

Das Auto ist noch ein echter BMW ohne viel überflüssige Elektroniksch.......die eh nur am zicken ist.

Gekauft im Juni 2000 mit echten 13k aufdem Tacho von einem älteren Herrn. Außer den üblichen

Betriebskosten wurden in Eigenleistung verbaut: eine Batterie, ein Satz Reifen, ein Endschalldämpfer, ein Satz Bremsscheiben und Klötze vorn.

Ferner eine Stopplichtbirne und zwei Abblendlichtbirnen. (gemeint sind Leuchmittel, kein Obst!)

Verbrauch: zwischen 7,5 und 8,5 Ltr, im ungünstigsten Fall , Winter, Stau usw. nicht über 10 Ltr.

Das Auto hat 165k auf der Uhr und schnurrt wie Schmitz Katze. Rost ist ein Fremdwort.

 

Groesch