ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Zylinderkopfdichtung?! Camaro 5.7 V8 LT1 Bj. 1995

Zylinderkopfdichtung?! Camaro 5.7 V8 LT1 Bj. 1995

Chevrolet
Themenstarteram 22. Oktober 2012 um 20:22

Hey Liebe Community,

ich habe nun ein Riesen Problem:

-Ich fuhr heute morgen ca. 30min durch die Stadt und bemerkte, dass der Wagen viel weniger Leistung hat.

(Gefühlte 100PS Weniger)

Nach einem kurzen Aufenthalt bei einem Kollegen wollte ich los nach Hause:

-Motortemperatur war plötzlich im Roten Bereich.

Da ich es nur 500 Meter weit hatte bin ich so noch Fix nach Hause gefahren, ausgestiegen und schon gesehen, dass ich den Kompletten Weg über Wasser verloren hatte.

-Haube auf: Der Ausgleichsbehälter stand bis oben hin voll mit Wasser, obwohl der Motor so einige Liter verloren hatte.

Also hat er aus dem Ausgleichsbehälter Wasser rausgedrückt, da dort alles Nass war.

 

Ich fasse nochmal zusammen:

-Leistungsverlust (Ca. 100PS Weniger)

-Motortemperatur im Roten Bereich

-Kühlwasser wird aus dem Ausgleichsbehälter gedrückt (Wegen der hohen Kühlwassertemperatur)

 

Meine Frage nun, was ist das Problem?

Zylinderkopfdichtung durch? (Kann dabei ein so starker Leistungsverlust entstehen?)

(Kühler, Thermostat und Temperatursensor habe ich vor kurzem erneuert, weil der Kühler undicht war, Lüfter Funktionieren und laufen,

Wasserpumpe war (Zumindest vor zwei Wochen) noch heil(Wäre diese kaputt könnte ich mir den Leistungsverlust nicht erklären.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Mai 2013 um 21:06

Um das mal abzuschließen:

Ich habe den Camaro seit ein paar Tagen wieder angemeldet und ich bin schon wieder ein paar hundert Meilen gefahren.

Es lag wirklich nur an dem Wasserverlust.

Gab bisher keine Probleme mehr ;)

MfG Dennis

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

mach einen CO2-Test, dann hast du Gewissheit zu Z-Frage

Hast Du Öl im Wasser oder Wasser im Öl?

Dreh' mal die Zündkerzen raus und schau ob eine (oder zwei) anders aussehen als die anderen.

Gruß

Hendrik

Themenstarteram 24. Oktober 2012 um 17:53

Ich hab gestern 7/8 Zündkerzen draußen gehabt und die haben alle ein Normales Bild.

An die 8. Zündkerze kommt man nicht ohne weiteres ran. Da ist der Klima Kompressor im Weg.

Öl im Wasser = Nein

Wasser im Öl = Vielleicht ein bisschen (Bin mir da nicht ganz Sicher, es sieht ein wenig wässrig aus finde ich, kann es aber nicht klar erkennen.

CO2 Test = Abgasschlauch in den Kühlwasserbehälter halten?

Ich bin mit dem Auto gestern ca. 1km zur Werkstatt gefahren, auf dieser Strecke wurde der Motor nicht Betriebswarm und somit verlor er kein Wasser etc. Da er ja noch "Kalt" war konnte ich nicht feststellen, ob wieder Leistung fehlte.

Die Werkstatt in der ich bin ist ziemlich sicher, dass es die Zylinderkopf Dichtung ist.

Das wäre mein Alptraum, bedeutet ja Motor usw. Raus, Köpfe Runter, Planen lassen neue Dichtungen, Bolzen etc.

Das wäre finanziell doch recht intensiv :/

Den Kühler wegen undichtigkeit getauscht .

Das könnte schon ein Hinweis sein.

Die Diagnose mit Zylinderkopfdichtung defekt kann hinkommen.

Dein Motor hat wohl schon viel früher angefangen, mit Abgase in den Kühlwasser Kreislauf zu pusten.

Das heißt, daß du eine angehende Zylinderkopfdichtungs defekt hattest und da dein Kühler wahrscheinlich auch alt war, ist somit die undichtigkeit durch den zu großen Druck vom Abgas, dort Leck geschlagen.

Zu deiner Frage 100PS verlust,

kann man davon ausgehen, daß vielleicht sogar die Kolben über die Längere Zeit des Wasser verbrennens gefressen haben und somit die Kompression in mitleidenschaft gezogen ist.

Das kannst du alles in Ruhe inspizieren, wenn der Motor aufgemacht wird.

Themenstarteram 12. November 2012 um 20:25

Es gibt mal neues von meiner Seite:

Heute wollte ich den Camaro winterfest machen indem ich das Wasser erstmal mit Kühlerfrostschutz ergänze.

Ich dachte mir, ich lass den Motor nochmal warm laufen und gucke ob er das Wasser wieder aus dem Ausgleichsbehälter raus drückt.

Motor Lief, wurde warm und nichts.

Keine Anzeichen von Schäden oder sonstigem.

Also hab ich mir Rote Nummern besorgt und bin 20km damit gefahren, Teillast und Volllast.

Alles wunderbar, keine Probleme.

Nun meine These:

Ich habe vorhin gesehen, dass er minimal Kühlwasser an einem Schlauch verliert.

Also ich vor vielen Wochen den Kühler etc. gewechselt habe und den Kühlkreislauf entlüftet habe, hat er da wohl über die Wochen so lange Wasser verloren, dass es am besagten Tag (Erster Beitrag) dazu kam, wozu es gekommen ist, da er dann zu wenig Wasser und zu viel Lust im System hatte.

Grübeln bereitet mir aber noch der Leistungsverlust am besagten Tag, heute bei der fahrt war die Volle Leistung wieder vorhanden.

Was sagt ihr dazu?

Gib mal richtig Vollast auf die Kiste - Berg rauf mit Vollgas.

Wenn er dann nicht überhitzt, ist es nicht die Zylinderkopfdichtung.

Du hast höllische Vorspannung auf dem Kopf in Richtung Block. Wenn die Dichtung nur gaaaaanz leicht durchlässt, merkst du das erst, wenn der Motor Last hat.

Ansonsten gibt die üblichen Verdächtigen wie nicht vernünftig zugeschraubter Kühlerdeckel, defekte Feder im Kühlerdeckel, nicht dichtes Kühlsystem (Schlauch bei dir z.B.)

US-Fahrzeuge müssen schon länger die scharfen US-Abgaswerte schaffen und laufen nahe der Kochgrenze um die 96-98 Grad.

Um das Kühlsystem nicht kochen zu lassen, hast du reichlich Druck darin - so dass das Wasser erst bei 108-112 Grad kocht.

Kann der Druck, der über die Erwärmung aufgebaut wird, nicht aufgebaut werden, weil er irgendwo entweicht, dann kocht die Kiste.

Themenstarteram 14. November 2012 um 21:10

Hey,

Ich bin nun der Meinung, dass die Zylinderkopfdichtung nicht kaputt ist:

Bin nochmal unter Volllast gefahren usw. konnte ganz normal fahren, keine Probleme, keinen Leistungsverlust.

Erklärung:

Ich habe ein kleines Leck an einem Kühlwasserschlauch entdeckt, Fehler behoben und wieder laufen lassen usw.

(Fast) alles gut:

 

Die Motortemperaturanzeige geht nur auf ein Viertel und nicht wie üblich auf die hälfte der Anzeige.(Während der Fahrt)

Im Stand wird der Motor wärmer und die Temperaturanzeige geht auch höher, bis irgendwann die Lüfter anspringen und den Motor wieder auf ein Viertel der Anzeige runter kühlen oder bis ich gas gebe und die Wasserpumpe so mehr fördert, dann geht die Anzeige auch wieder auf ein viertel runter.

Dieses Problem hatte ich von Anfang an, habe gehofft, dass es nach dem Kühler, Thermostat und Temperatursensor wechsel behoben ist.

Bevor ich die Teile ersetzt habe, ging die Anzeige nur auf 1/8 der Anzeige.

Nun habe ich schon folgendes überprüft:

Wasserpumpe, Kühlerschläuche, Ausgleichsbehälter, verstopfte Leitungen habe ich auch nicht gefunden und habe auch schon mit der Luftpistole in den Motorblock direkt gepustet um zu gucken, ob es woanders wieder raus kommt oder ob was verstopft ist, alles ohne Erfolg :/

Habt ihr noch Ideen?

Lg aus Hamburg

Meß mal im Stand, ab welcher Anzeigenstellung der Kühlerzulaufschlauch am Kühler - also vom Thermostat heraus- wärmer wird.

Ich tippe mal auf Südstaatenthermostat...

Die sind auf Hitze ausgelegt - nicht auf Winter!

Du brauchst einen Nordstaatenthermostat :)

Eigentlich ganz einfach.

Themenstarteram 23. November 2012 um 20:20

Kann es das Thermostat sein DonC ?

Ich meine:

Im stand wird der Motor ja betriebswarm, er wird sogar so warm, dass die Lüfter irgendwann anspringen um ihn wieder ab zu kühlen, doch sollte der Motor dann ja auf ca. Mitte der Anzeige runter gekühlt werden und nicht wieder auf ein Viertel ?

Denn wenn der Motor einmal Betriebstemperatur erreicht hat, sollte es doch egal sein was für ein Thermostat drin ist oder sehe ich das Falsch?

Lg Aus Hamburg

Ja das siehst du falsch.

Im Stand fehlt natürlich der Fahrtwind, der durch den Kühler bläst und somit abkühlt.

Ein Thermostat ist nichts anderes als eine Dose mit wärmeempfindlichem Material, das sich ausdehnt und zusammenzieht.

Somit regelt er den Betriebsbereich des Motors.

Ist der Thermostat dauerhaft auf, dann ändert sich die Temperatur in alle Richtungen sprunghaft, da kleiner und grosser Heizkreislauf nicht mehr gegeneinander geregelt werden, sonder der grosse ständig auf ist.

Themenstarteram 28. November 2012 um 19:30

Zitat:

Original geschrieben von DonC

Ja das siehst du falsch.

Im Stand fehlt natürlich der Fahrtwind, der durch den Kühler bläst und somit abkühlt.

Ein Thermostat ist nichts anderes als eine Dose mit wärmeempfindlichem Material, das sich ausdehnt und zusammenzieht.

Somit regelt er den Betriebsbereich des Motors.

Ist der Thermostat dauerhaft auf, dann ändert sich die Temperatur in alle Richtungen sprunghaft, da kleiner und grosser Heizkreislauf nicht mehr gegeneinander geregelt werden, sonder der grosse ständig auf ist.

Alles klar, danke für die Info ;)

Ich werde dann demnächst mal ein neues Thermostat bestellen und die beiden mal Kochen und sehen, ob es einen unterschied der beiden gibt bzw. wo sie anfangen zu öffnen.

über den Daumen etwa voll offen

Südstaaten etwa bei 81 Grad C,

Nordstaaten etwa bei 89 Grad C

Alaska, Kanada etwa bei 95 Grad C

Nur Anhaltspunkte - keine Grenzwerte :)

Dein jetziger wahrscheinlich eher bei 30 Grad :)

Ohne hier die Pferde scheu machen zu wollen möchte ich nochmal auf die anfängliche Problemstellung zurück kommen:

- Keine Leistung mehr

- Ausgleichsbehälter läuft über

- Motor im roten Bereich

Keine Leistung mehr => Er bläst irgendwo durch

Ausgleichbehälter läuft über => und zwar in den Kühlwasserkreislauf, der daraufhin Wasser verliert und

Motor im roten Bereich => deswegen überhitzt.

Ich würde den Motor warm laufen lassen und auf Bläschen im Kühlwasser achten. Wenn es blubbert, ist die Dichtung durch.

Die günstige Alternative wäre tatsächlich ein defektes Thermostat: Erst macht es garnicht auf, der Motor wird zu heiß, entwickelt Dampf, der das Thermostat aufdrückt und über den Ausgleichsbehälter den Weg ins Freie sucht. Dabei preßt er ordenlich Wasser raus. In den anderen Fällen, dass der Motor überhaupt nicht warm wird, scheint es dauernd offen zu sein. Nun, der Austausch kostet wenig und bringt viel (Erkenntnis). Viel Glück.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Zylinderkopfdichtung?! Camaro 5.7 V8 LT1 Bj. 1995