ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Zwischenräume von Modellbezeichnug reinigen

Zwischenräume von Modellbezeichnug reinigen

Themenstarteram 5. April 2020 um 14:38

Hallo zusammen,

frag mich schon seit längerem, wie Ihr die Zwischenräume der Modellbezeichnung reinigt.

bei der Wäsche mit nem Pinsel, aber danach sieht man immer wieder Räder um die Buchstaben.

Habt ihr da noch ein parr Tipps für mich?

LG

Hier z.B.
Ähnliche Themen
24 Antworten

Klar ein W116-Lack ist auch nicht mehr der jüngste und war in all den Jahren auch als Garagenwagen der Witterung ausgesetzt.

Abschrauben ist natürlich die komfortabelste Möglichkeit aber bei den heutigen Fahrzeugen ist es nur noch geklebt.

Ich empfehle weiche Pinsel, gibt welche direkt fürs Auto. Ich habe wie von Valet Pro gekauft. Gibt es in unterschiedliche Härtegrade, damit kommt man gut zurecht auch bei anderen Bereichen die sehr eng sind, wie Fugen zwischen Leisten und Lack, um ein Beispiel zu nennen.

Hallo zusammen,

ich bin auch gerade am überlegen, die Schriftzüge abzumachen. Wie schnell bzw. stark verbleicht denn heutzutage Autolack? In meinem Fall Mittelblau Metallic. Das Auto ist 2 Jahre alt.

Wie stark ist der Lack daneben schon ausgeblichen? Bekommt man das noch poliert, ohne dass man das sieht? Das Problem hatte ich nämlich auch schon mal. Allerdings bei einem hellgelben Auto ohne Metallic.

Wer hat da Erfahrung?

Das kann dir niemand zu 100 % beantworten.

Das Alter des des Lackes ist dabei nicht der einzige Indikator sondern auch die Pflege. Immer schön pünktlich neues Wachs zum Schutz auf den Lack aufgetragen kann es auch nach 5 oder mehr Jahren noch ohne Schatten gehen und wenn der Lack 2 Jahre nur gelitten hat kann es schon sein, dass ein Schatten bleibt.

Gutes Argument. Ich fahre den Wagen aber erst seit kurzem und weiß nicht, wie er vorher gepflegt wurde.

Aber ich denke, ich werde das Risiko eingehen.

Danke für die Info!

Fast alle Autos haben Zweischichtlack, also Klarlack als oberste Lackschicht.

Eventuelle Farbunterschiede bekommt man nicht herauspoliert.

Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht.

Ich war trotzdem mal mutig und es wurde belohnt. Ich konnte sämtliche Schatten wegpolieren.

Zitat:

@Tim_Tayl0r schrieb am 16. April 2020 um 11:36:10 Uhr:

Fast alle Autos haben Zweischichtlack, also Klarlack als oberste Lackschicht.

Eventuelle Farbunterschiede bekommt man nicht herauspoliert.

Man unterscheidet dabei aber ob der Klarlack angegriffen ist oder der Basislack darunter von der Sonnenstrahlung verändert wurde.

Pinsel und alles geht weg.

Es gibt Sensitiv-Zahnbürsten, die haben keine so dicken Borsten, sondern eher viele feine Haare.

Das ist extrem lackschonend.

Ich geh in mehreren Schritten beim Gebrauchtwagen ran: Einschäumen, HDR, langfloriger Waschhandschuh, o.g. Zahnbürste mit Shampoowasser, danach entfetten und Sprühversiegelung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Zwischenräume von Modellbezeichnug reinigen