ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Zweifel am Parkassistent

Zweifel am Parkassistent

Themenstarteram 21. Dezember 2014 um 12:18

Hallo zusammen,

in unserem neuen VW Touran befindet sich ein Parkassistent. Jedoch habe ich so meine Zweifel ob dieser richtig funktioniert. Er zeigt bei recht engen Parklücken an, dass man dort mit dem Assistent reinfahren kann, schert dann aber relativ seltsam ein und würde mMn. auch nicht mehr in die Lücke kommen. Ich stand bei zwei Versuchen jedesmal noch halb auf der Straße und hinten war kein Platz mehr, so dass ich den Parkversuch dann selber abgebrochen habe. Generell stand der Wagen so schräg drin, dass da auch kein Spielraum mehr war, irgendwie in die Lücke zu kommen.

Zugegeben, es waren Parklücken, die auch manuell nicht einfach gewesen wären. Aber ich dachte bisher, dass wenn die Sensoren eine Lücke erkennen und dies angezeigt wird, der Assistent auch definitiv dort reinkommt, andernfalls würde er diese Lücken doch nicht anzeigen. Seh ich das falsch?

Was denkt ihr? Alles i.O., und nicht jede angezeigte Parkmöglichkeit funktioniert? Oder Sensoren defekt? Oder was anderes?

Danke und Gruß

 

Beste Antwort im Thema
am 23. Dezember 2014 um 6:03

Diese PLAs sind heute sehr ausgereift!

Wer denen nicht vertrauen will, kann es ja auch lassen...

Doch die werden in der Regel ganz sicher nicht ein festes Hindernis anfahren!

Nur bei Personen muss man vorsichtig sein: Die können aufgrund ihrer Kleidung möglicherweise nicht rechtzeitig erkannt werden.

Deswegen ist der Warnhinweis, von wegen, man wäre selbst verantwortlich, sehr ernst zu nehmen!

Wer diesen Systemen nicht vertraut, der kann die ja auch mal mithilfe von Kartons auf einem Supermarkt-Parkplatz am Wochenende austesten...

Der wird sein blaues Wunder erleben, wie Super-Gut das funktioniert!

In eine enge Parklücke einzuparken ist heute ja scheinbar sowieso nur noch alteingesessenen Fahrzeugführern möglich...

In unserer "Parkausweis-Zone" werden Parkstreifen, die für sechs Fahrzeuge gedacht sind, ganz regelmäßig nur noch mit fünf Fahrzeugen besetzt, weil das "Parken" scheinbar nicht mehr gelehrt, oder nie richtig gelernt wurde...

So Long...

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo!

Ich glaube nicht an einen Defekt. Bevor hier wieder Unkenrufe kommen, das der PLA vollkommen überflüssig und schlecht ist, möchte ich mal etwas dazu schreiben:

Vorab:

Ich bezeichne mich nicht als schlechten Autofahrer. Es gibt sicherlich bessere Autofahrer, aber auch weitaus schlechtere Autofahrer. Also siedele ich mich mal im Mittelfeld an :)

Ich bin selbst mit dem PLA in Lücken gefahren, da wäre ich nie auf die Idee gekommen manuell von Hand hineinzufahren. Das möchte ich vorab erwähnen und der PLA macht seinen Job wirklich gut!

Gerade in engen Parklücken klappt das Einparken in 1-2 Zügen nicht. Das schafft auch der PLA nicht. Hier kann es schon sein, das man mehrmals zwischen Vorwärts und Rückwärtsgang wechseln muss. Und das so lange, bis der PLA am Ende die positive Quittung ausgibt, das der Einparkvorgang beendet ist. Bricht man diesen vorher ab, weil man meint man stünde ja nun in der Lücke, dann steht man u.U. aber nicht wirklich perfekt drin.

Von daher meine Frage: Hast Du bei Deinem o.g. Versuch den Einparkversuch über den PLA wirklich bis zum Ende durchgeführt? Also so lange, bis das die positive Quittung des PLA kam und sich dieser von selbst ageschaltet hat? Oder hast Du den Einparkvorgang vorzeitig abgebrochen, weil Du meintest das Du nun richtig in der Lücke stehen würdest?

Ich habe im Truthahn den Parkassi mit Rückfahrkamera und er funktioniert. Immer! Die einzige Beeinträchtigung kommt durch Sträucher, hohes Gras, Baumstümpfe am Wegesrand bzw. auf dem Fußweg. Aber um dies zu checken bzw. das aufgeregte Piepsen zu kontrolliern, hat man ja noch Augen & Ohren. Ansonsten steht der Truthahn immer mehr oder weniger gleichmäßig entfernt von der Bordsteinkante. Mehrmaliges Hin- und Herfahren, also rückwärts & vorwärts bis zum Erreichen der (End)Parkposition, die dann auch defintiv angezeigt wird, kommt schon vor. Allerdings nur bei wirklich "engen" Parklücken. Das einzige Hindernis für den Parkassi sind die anderen Verkehrsteilnehmer, die meinen ich hätte kein Recht einzuparken, wenn sie des Weges kommen. Es wird bis auf die Stoßstange aufgefahren, was dazu führt, dass der Parkassi abrupt in die Klötzer geht (Notbremsung) und der Einparkvorgang abgebrochen wird. Da kann ich noch sooft die Bremse betätigen und den Blinker blinken lassen (was er ja sowieso tun muss) wie ich will, viele meinen "Hoppla, jetzt komme ich" und alle anderen hätten einfach Platz zu machen. Selbst wenn Platz ist, wird nicht rückwärts gefahren, um mir das Einparken doch zu ermöglichen, sondern es wird gehupt bis ich weiter fahre. Mitmenschen sind vielfach einfach nur "anstrengend", um es mal höflich auszudrücken.

herumfahrer grüßt!

Braucht man sowas? Beide Autos von mir haben den PLA, aber ich habe ihn nur wegen der Einparkhilfe vorne und hinten. Lenken mache ich selbst...

Und ich bin bisher überall rein- und rausgekommen.

Zitat:

@LordAKA schrieb am 23. Dezember 2014 um 01:01:38 Uhr:

Braucht man sowas? Beide Autos von mir haben den PLA, aber ich habe ihn nur wegen der Einparkhilfe vorne und hinten. Lenken mache ich selbst...

Und ich bin bisher überall rein- und rausgekommen.

Warum selbst lenken und sich verrenken wenn man dieses Feature mit an Bord hat ?

am 23. Dezember 2014 um 6:03

Diese PLAs sind heute sehr ausgereift!

Wer denen nicht vertrauen will, kann es ja auch lassen...

Doch die werden in der Regel ganz sicher nicht ein festes Hindernis anfahren!

Nur bei Personen muss man vorsichtig sein: Die können aufgrund ihrer Kleidung möglicherweise nicht rechtzeitig erkannt werden.

Deswegen ist der Warnhinweis, von wegen, man wäre selbst verantwortlich, sehr ernst zu nehmen!

Wer diesen Systemen nicht vertraut, der kann die ja auch mal mithilfe von Kartons auf einem Supermarkt-Parkplatz am Wochenende austesten...

Der wird sein blaues Wunder erleben, wie Super-Gut das funktioniert!

In eine enge Parklücke einzuparken ist heute ja scheinbar sowieso nur noch alteingesessenen Fahrzeugführern möglich...

In unserer "Parkausweis-Zone" werden Parkstreifen, die für sechs Fahrzeuge gedacht sind, ganz regelmäßig nur noch mit fünf Fahrzeugen besetzt, weil das "Parken" scheinbar nicht mehr gelehrt, oder nie richtig gelernt wurde...

So Long...

Hallo touran1986,

mein Vertrauen in den PLA (MJ2012) ist auch begrenzt, habe wie hier geschilderte Erfahrungen gemacht. Mal abgesehen von den möglichen Störquellen (siehe Bordbuch) ist m. E. aber folgender Hinweis wichtig:

Beim Einparken parallel zur Fahrbahn: Mit einer Geschwindigkeit bis maximal 40 km/h (25 mph) und einem Abstand zwischen etwa 0,5 m bis 2 m an der Parklücke vorbei fahren.

Meiner Erfahrung nach sind die 0,5 m der absolute Mindestabstand um einparken zu können. Hast du dies bei deinen Versuchen beachtet?

Grüße

uups

Zitat:

@LordAKA schrieb am 23. Dezember 2014 um 01:01:38 Uhr:

Braucht man sowas? Beide Autos von mir haben den PLA, aber ich habe ihn nur wegen der Einparkhilfe vorne und hinten. Lenken mache ich selbst...

Und ich bin bisher überall rein- und rausgekommen.

Es ist immer die alte Leier. "Braucht man sowas?" Natürlich braucht man keinen PLA und eigentlich braucht man auch kein Auto...

herumfahrer grüßt!

Zitat:

@uups998 schrieb am 23. Dezember 2014 um 09:47:42 Uhr:

Hallo touran1986,

mein Vertrauen in den PLA (MJ2012) ist auch begrenzt, habe wie hier geschilderte Erfahrungen gemacht. Mal abgesehen von den möglichen Störquellen (siehe Bordbuch) ist m. E. aber folgender Hinweis wichtig:

Beim Einparken parallel zur Fahrbahn: Mit einer Geschwindigkeit bis maximal 40 km/h (25 mph) und einem Abstand zwischen etwa 0,5 m bis 2 m an der Parklücke vorbei fahren.

Meiner Erfahrung nach sind die 0,5 m der absolute Mindestabstand um einparken zu können. Hast du dies bei deinen Versuchen beachtet?

Grüße

uups

Wie dicht fahrt ihr denn an den parkenden Autos vorbei, wenn ihr "normal" ohne PLA einparkt? Man sollte ja bedenken, das ein Auto auch Aussenspiegel hat und 2x Aussenspiegel (von einem selbst und dem parkenden Auto), da kommt man recht schnell an die mind. 50cm.

Also zudem sollte man ja auch Bedenken, das in einem parkenden Auto jemand sitzen kann, der genau in dem Moment die Türe aufreisst wo man vorbeirauscht. Von daher passt das meiner Meinung nach.

Aber wie schon geschrieben, brauchen tut man weder Automatik noch Servolenkung noch elektrische Fensterheber oder dergleichen. Brauchen tut man auch keine 140 oder 170ps. Im Grunde ist alles Luxus, am besten gehen wir wieder zu Fuß oder nehmen Bus und Bahn.

Deine Antwort
Ähnliche Themen