ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zwei Vertragshändler - zwei verschiedene Beträge

Zwei Vertragshändler - zwei verschiedene Beträge

Themenstarteram 5. Febuar 2019 um 10:46

Peugeot 208, 99PS, Diesel

Baujahr 03/2017

30.000 km

Hallöchen,

ich möchte euch gerne eine interessante Geschichte erzählen.

Vor ein paar Wochen lief mir ein Hund vors Auto. Die Herrchen haben nicht bemerkt, dass er aus dem Haus geflüchtet ist. Um die Geschichte abzukürzen: Es geht ihm sehr gut, hat gar nichts :)

Für die Polizei ist die Sache auch schnell klar gewesen, der Hundehalter muss für den Schaden aufkommen. Mit denen gab es auch gar keine Diskussion, haben sie eingesehen. Allerdings wird das privat bezahlt, eine Hundeversicherung ist nicht vorhanden. Hm, ok, sie haben jetzt hoffentlich aus der Sache viel gelernt.

Anfrage beim Peugeot Autohaus 1

Kosten Schaden Hund: 1.400€

Dauer: 1,5 bis 2 Wochen

Inspektion (steht jetzt sowieso an): ca. 420€

Private Reparatur (Lackschaden an der Stoßstange): 450€

Leihwagen: 35€/Tag

Der Hundebesitzer fiel aus allen Wolken. Er kann sich die Höhe der Kosten nicht erklären und die Dauer sowieso nicht. Ich ehrlich gesagt auch nicht. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich mir bei einem anderen Händler einen weiteren Kostenvoranschlag hole.

Anfrage beim Peugeot Autohaus 2

Kosten Schaden Hund: 600€

Dauer: 3 Tage

Inspektion (steht jetzt sowieso an): ca. 320€

Private Reparatur (Lackschaden an der Stoßstange): 250€

Leihwagen: geschenkt

Nach einem kurzen Gespräch mit dem Meister über die hohen Differenzen hat sich folgendes ergeben:

Sie sind ein Familienunternehmen und arbeiten gerne mit zufriedenen Kunden zusammen. Da er weiß, dass alles aus privater Tasche bezahlt werden muss, wird die Reperatur auf das nötigste beschränkt. Wenn da eine Versicherung hintendran wäre, dann könnte man natürlich etwas mehr machen. Die Inspektion ist einfach so bei ihnen günstiger. Den Lackschaden machen sie so günstig, weil sie ja sowieso durch den Aufprall mit dem Hund dort am arbeiten sind, dann kann man das ja miteinander verbinden.

Den Leihwagen bekomme ich durch die Höhe der Kosten geschenkt.

Ich finde das unglaublich. Ob ich es unglaublich dreist finde weiß ich noch nicht, da ich noch nicht viele Erfahrungen mit Autohäusern gemacht habe und wie die tatsächlich vorgehen. Jedenfalls ist der Hundebesitzer um einiges glücklicher und ich kann das mit gutem Gewissen abschließen.

Beste Antwort im Thema

Wir leben in eine freien (?) Marktwirtschaft und jeder Händler, jede Werkstatt kann die Preise nach seinen Kriterien gestalten.

Aus diesem Grund nehme ich mir immer die Zeit mir mehrer Angebote einzuholen. Nur so lässt sich mehr Geld sparen als mit der Hände Arbeit, sagt ein altes Sprichwort.

MfG kheinz

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

@Orangennektar schrieb am 5. Februar 2019 um 10:46:05 Uhr:

… Da er weiß, dass alles aus privater Tasche bezahlt werden muss, wird die Reperatur auf das nötigste beschränkt. …

Das finde ich auch unglaublich. Wenn ein Schaden entstanden ist, muss dieser komplett behoben werden und nicht nur teilweise! Das Vorgehen des günstigeren Autohauses 2 heißt ja, dass du auf einem Teil des Schadens sitzenbleibst. Bei einer 15 Jahren alten Möhre hätte ich Verständnis für so etwas, aber nicht bei einem noch nicht mal 2 Jahre alten Auto.

Zitat:

@birscherl schrieb am 5. Februar 2019 um 10:54:18 Uhr:

Zitat:

@Orangennektar schrieb am 5. Februar 2019 um 10:46:05 Uhr:

… Da er weiß, dass alles aus privater Tasche bezahlt werden muss, wird die Reperatur auf das nötigste beschränkt. …

Das finde ich auch unglaublich. Wenn ein Schaden entstanden ist, muss dieser komplett behoben werden und nicht nur teilweise! Das Vorgehen des günstigeren Autohauses 2 heißt ja, dass du auf einem Teil des Schadens sitzenbleibst. Bei einer 15 Jahren alten Möhre hätte ich Verständnis für so etwas, aber nicht bei einem noch nicht mal 2 Jahre alten Auto.

Nur weil es teurerer ist muss es nicht besser sein ... je nach Schadensbild an der Stossstange kann man einfach nur beilackieren.

Bei den 450 wird auch keine neue Stosstange dabei sein ... offensichtlich hat das eine Autohaus eben eine andere Preispolitik ... Ich kenne einen Meister der regelmäßig 20 Arbeitsstunden am Tag abrechnet aber keine Minute über die 8 Stunden kommt ...

Zitat:

@Orangennektar schrieb am 5. Februar 2019 um 10:46:05 Uhr:

Kosten: 1.400€

Dauer: 1,5 bis 2 Wochen

Inspektion (steht jetzt sowieso an): ca. 420€

Private Reparatur (Lackschaden an der Stoßstange): 450€

Leihwagen: 35€/Tag

420€ + 450€ + 10Tage a 350€ = 1400€ - bei den Mathematikkenntnissen würde ich woanders hingehen. ;)

Prinzipiell: Gleiche Arbeit? Oder macht der zweite nur bisschen Smart-Repair und der erste vollständige Schadenbeseitigung? Wobei selbst bei letzterem 1,5 Wochen für nur Stoßstange lackieren völlig überzogen sind. 3-4 Tage sind ok. 1 Tag abbauen/zerlegen, 1 Tag für den Lackierer, 1 Tag zusammenbauen, ggf. noch 1 Tag Verzug weil Lackierer nicht sofort Zeit oder sowas macht IMHO maximal 4.

Leihwagen muss vom Verursacher auch nur für die Reparaturdauer bezahlt werden, nicht dafür dass das Auto da eine Woche auf dem Hof rumsteht.

Würde zum 2. Autohaus gehen aber sagen sie möchten den Schaden nicht billig fertig machen sondern vollständig fachgerecht beseitigen.

Themenstarteram 5. Febuar 2019 um 11:20

Um Missverständnisse zu vermeiden: Die 1400€ ist der Beitrag des Schadens durch den Hund.

420€ Inspektion, 450€ Privatreparatur und Leihgebühr sind zusätzliche Beträge.

Es wird in beiden Autohäusern dieselbe Reparatur durchgeführt, habe es mir erklären lassen.

Was ich bei Autohaus 1 noch erwähnen sollte: Die Autos werden momentan alle zu einem anderen Standort gebracht. Hier kommen wohl noch Dinge wie Überführungskosten dazu und die Zeit wie es dort rumsteht (kann ich mir jedenfalls so vorstellen).

Zur Vervollständigung ein Foto des Schadens. Es ist der Riss, den man sieht. Der Rest ist Winterdreck.

Img-20190205-112135

Typisch, wenn es Versicherung heißt schlagen die zu. Finde ich traurig und dann wird gemeckert wenn die Versicherungen die Beiträge anheben müssen.

Aber ist doch ganz normal, ich bin auch immer in ein Autohaus was 20 km entfernt ist, weil es bei normalen Reparaturen/Inspektionen wesentlich billiger war.

War, denn dann wurde es von einer grösseren Autohaus Kette übernommen und über Nacht wurde der Stundensatz um 40 € angehoben, so einfach ist das. Und folglich sind da auch Preisunterschiede vorhanden, da überall die Stundensätze anders sind.

Und wenn dann einer noch nicht mal eigene Werkstatt hat und das Fahrzeug woanders hin bringt, wie es hier in dem Fall 1 zu sein scheint, dann muss man sich doch nicht wundern, denn dann wollen ja sogar 2 an dem Fahrzeug verdienen.

Und es ist immer so, eine kleine Werkstatt wird meistens billiger sein und eine freie Werkstatt ist noch etwas billiger, also ich brauche keinen Vertragshändler mit einem Riesen Glaspalast, denn den bezahlen die Kunden, nicht der Händler und das schlägt sich alles auf die Preise nieder.

Aber der Händler selber kann daran ja nichts machen, er muss die Kosten umlegen und das ganze drum herum was keiner braucht und eine Menge kostet schreibt ihm der Konzern vor bei welchem er unter Vertrag ist, damit sie ihre getürkten Diesel besser verkaufen können ;-)

Wir leben in eine freien (?) Marktwirtschaft und jeder Händler, jede Werkstatt kann die Preise nach seinen Kriterien gestalten.

Aus diesem Grund nehme ich mir immer die Zeit mir mehrer Angebote einzuholen. Nur so lässt sich mehr Geld sparen als mit der Hände Arbeit, sagt ein altes Sprichwort.

MfG kheinz

Zitat:

@Orangennektar schrieb am 5. Februar 2019 um 11:20:44 Uhr:

… Es wird in beiden Autohäusern dieselbe Reparatur durchgeführt, habe es mir erklären lassen. …

Zitat:

@Orangennektar schrieb am 5. Februar 2019 um 11:20:44 Uhr:

… wird die Reperatur auf das nötigste beschränkt. …

Ja was denn nun? Einmal schreibst du, dass nur ein Teil repariert wird, einmal schreibst du, dass bei beiden AH der gleiche Reparaturumfang ist. Was stimmt denn jetzt?

1400 zu 600 sind auch bei höheren Stundenlöhnen und vergoldeten Kaffeetassen im Kundenbereich nicht die selben Reparaturen. Lass da 10-20% bei den Stundenlöhnen abweichen, das erklärt keine mehr als doppelt so teure Arbeit. Der Leihwagen ist bei der zweiten Werkstatt ja auch nicht geschenkt - die haben die Kosten nur auf die Reparaturen umgerechnet.

1,5 - 2 Wochen halte ich aber trotzdem für völlig überzogen, auch wenn an einem anderen Standort lackiert wird.

Das mit den Summen hatte ich auf die Schnelle falsch verstanden :o

Ist der markierte Teil im Bild als Schaden entstanden?

Das Teil sollte es doch einzeln zu bestellen geben. Kostet ca 85 Euro plus MwSt.

letztens nach computerteilen im netz gegoogelt. man kommt auf unterschiedliche preise je nachdem mit welchem browser man surft und auf welches suchergebnis man clickt. dynamic pricing.

normal.

gerecht?

oder das der sprit an der tanke mrgens 10ct teurer ist als abends.

normal.

gerecht?

willkommen im 21. jahrhundert in der neoliberalen wohlstandsrepubik.;)

Hast du die Kostenvoranschläge auch schriftlich oder nur mündlich?

Und könnte zwar sein das dein Fahrzeug zwar wieder in orginalzustand evrsetzt wird aber Werkstatt A eine kompletten Stoßfänger abrechnen möchte und Werkstatt B nur den defekten Grill austauscht?

Dann wärst du bei dem Preisunterschied.

Aber 1,5 bis 2 Wochen dafür das ein Grill getauscht werden muss? Hat die Werke da zufällig 3 Wochen Betrieburlaub :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zwei Vertragshändler - zwei verschiedene Beträge