ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Zuverlässiges Motorrad / Moped für Winter - stärkere Batterie?

Zuverlässiges Motorrad / Moped für Winter - stärkere Batterie?

Suzuki
Themenstarteram 28. November 2014 um 18:29

Hallo!

Ich hätte eine Frage, und zwar muss ich beruflich öfters am Tag kurze Strecken zurücklegen. Jetzt hätte ich ein paar Fragen an Experten:

1. schwächelt die Batterie von meiner Suzuki SV650 2001 (Batterie ca. 8 Monate alt) und ich musste sie innerhalb 1 Woche 2 mal neu aufladen weil sie versagt hat. Muss man jedes Jahr eine neue kaufen? Gibts da stärkere Modelle auch?

2. Sind Mopeds allgemein zuverlässiger bei niedrigeren Temperaturen? Wenn meine Suzuki erst mal anspringt, läuft sie perfekt, aber das Starten ist halt blöd wenn sie nicht verlässlich anspringt.

3. Falls ja, habt ihr eine Empfehlung was Moped/Motorrad angeht, die zuverlässig bei niedrigen Temperaturen und kurzen Strecken anspringt?

 

Wäre über Hilfe / Erfahrungen zu jedem Punkt dankbar!!

Danke im Vorraus!

Beste Antwort im Thema

Und falls sie mit dem Kickstarter nicht auf Anhieb anspringt, ist man selbst durchgewärmt.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Meine XJ startet mittels Saito-Billigbatterie seit 2,5 Jahren im Alltagsbetrieb bei jedem Wetter problemlos -sie säuft bloß wegen viel Choke etwas...

Nahez Jedes Moped das vernünftig eingestellt und gewartet wurde spring auch relativ zuverlässig an.

Da aber Moped-Batterien relativ klein sind sind viele kurzstrecken nicht besonders gut,

meine letzte Batt. war 9jährig als sie ausgemustert werden mußte

und ich mache nur mehr Hawkers ind meine Möpies, sind wartungsfreie Reinbleiakkus, ohne säure und mit verhältnismäsig starkem Startstrom.

http://www.google.de/aclk?...

Perfekt für den Winter sind ältere leichte Enduros mit Kickstarter und Conti TKC 80 Bereifung. Die ist im Schnee und bei Schneematsch und ähnlichen Untergründen top. Der Kickstarter sorgt für zuverlässiges Starten. Besser kann man im Winter nicht fahren, wenn es nicht gerade auf ein Elefantentreffen gehen soll. Da ist eine Groß- oder Reiseenduro besser geeignet.

 

Gruß Michael

Und falls sie mit dem Kickstarter nicht auf Anhieb anspringt, ist man selbst durchgewärmt.

Klappt. Meine 125er ist sofort mit dem Kicker da, auch wenn die batterie schwächeln sollte.

Stärke Batterie ist kontraproduktiv. Du benötigst dafür auch mehr Zeit, diese zu laden.

Deine Strecken scheinen einfach zu kurz zu sein. Ich habe 30-40min Arbeitsweg. Und das reicht vollkommen. Die Kiste muss nur einmal den Startvorgang nachladen. und starten dauert max 3-5sekunden.

Wie lang fährst du (min)?

Themenstarteram 28. November 2014 um 20:11

Ok danke für eure Antworten!

Ich fahre höchstens 10-20 Minuten jeweils, und muss teilwiese schweres Equipment im Topcase transportieren

lustig....

was soll die Batterie nach 10 Minuten machen?

du hast deutlich mehr Energie verbraucht als du auf 10 minuten lätst!

da sit es Egal WELCHE du kaufst!

schöne Zeit!

Bleibt die Frage ob das normal ist oder ober der Ladestrom geringer als geplant ist.

Moin,

in 10 Minuten Fahrzeit wird keine Batterie voll. Da bleibt nur nachladen. Steckdose anbauen und darüber laden.

Zusätzlich kannst du mal nachsehen, ob dein Möpp ein 5Wxx oder 0Wxx Öl verträgt. Diese sind vor allem im Winter beim Kaltstart dünner und schneller an den Schmierstellen und auch Batteriefreundlicher.

M.M.

Tja... größere Motorräder sind halt nicht für Kurzstrecken gebaut worden. Beim Auto könnte man ja noch eine stärkere Lichtmaschine verbauen. Aber beim Moped brauchst du wol was mit Kickstarter.

Und vorallem mit wenig Hubraum, damit der Motor auch mal warm wird. Am besten schaust du dich in der 250 ccm Klasse um. Was man auch schön als Winter-Moped nutzen kann.

z.B. eine Enduro... KLR 250, NX 250, Dr 350. Oder wenns doch was größeres sein soll, die XT 600.

Hab meine Batterie auch gerade erst ausgewechselt, weil ich dachte sie sei zu schwach geworden. Aber wenn man erst mal drüber nachgedacht hat, dass man 3 min jeden Morgen das Licht am Moped an lassen muss in der Garage, um was zu sehen, die Griffheizung auf voll Pulle stehen hat und nur 15 Min. fährt, dann ist das eigentlich alles klar. Hab mir angewöhnt das Moped jeden 2. oder 3. Tag über N8 ans Ladegerät zu hängen. Schön einen externen Anschluss gemacht und immer wieder mal anschließen.

Mein "Fahrradständer" neben dem Mopped hat keinen Stromanschluss...

Passt also nicht in jede Praxis.

Tjo, du bist wohl alt und erfahren genug dir dafür eine passende Lösung einfallen zu lassen. :-)

Kicker ist dran.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Zuverlässiges Motorrad / Moped für Winter - stärkere Batterie?