ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Zur Info... Feuerwehr muss ihr eigenes Auto (MB GLK) löschen

Zur Info... Feuerwehr muss ihr eigenes Auto (MB GLK) löschen

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 6. Januar 2016 um 21:50

Feuerwehr muss ihr eigenes Auto löschen (augsburger-allgemeine.de, 06.01.2016)

Erst befreiten die Retter einen Mann aus seinem Wagen, dann machte ihr eigenes Fahrzeug Probleme.

...Ihr eigenes Auto machte nun Probleme. Auf der Rückfahrt zum Feuerwehrhaus griffen plötzlich die Bremsen des nagelneuen Feuerwehrfahrzeugs nicht mehr, berichtet die Polizei. Der Wagen prallte im Hof gegen ein parkendes Privatauto und...

...Um den Mercedes GLK schnellstmöglich wieder einsatzfähig zu bekommen, wurde er in ein örtliches Autohaus abgeschleppt. ... Nach etwa eineinhalb Stunden musste die Feuerwehr dann zu einem Einsatz genau zu diesem Autohaus ausrücken – und der Grund dafür war ihr eigenes Fahrzeug...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Bannane03 schrieb am 9. Januar 2016 um 11:55:25 Uhr:

Ja, Ja wenn bei einem Mercedes die Bremsen Versagen,

dann waren es die Bösen Bastelbuben die das Auto Folieren ein Blaulicht und ein paar

LED dranschrauben. Kann doch nicht anders sein oder?

:confused::confused::confused::confused:

@Affenfutter

Du gehst mir mit deinem Bashing langsam aber sicher auf die Nerven. Wenn du nichts konstruktives zum Thema (das gilt nicht nur für diesen Thread!!) zusteuern kannst, dann einfach mal die Griffel in die Hose stecken.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

In jedem Feuerwehrmann steckt ein kleiner Pyromane :D

Themenstarteram 6. Januar 2016 um 22:41

...interessant finde ich vor allem "Auf der Rückfahrt zum Feuerwehrhaus griffen plötzlich die Bremsen des nagelneuen Feuerwehrfahrzeugs nicht mehr, berichtet die Polizei.".

Das würde bei mir, wäre ich mit einem baugleichen Fahrzeug -Motorisierung, Bremssystem, Kabelbaum, etc., was weiß ich- unterwegs schon für etwas Unwohlsein / Irritationen in der Magengegend sorgen... soll ja Situationen geben, wo funktionierende Bremsen nicht nur ganz praktisch sondern lebensnotwendig sind.

Dass die Kiste hinterher, vermutlich wegen irgendeinem Kurzschluß, o.ä. im Bereich des ABS-Steuerblocks abgefackelt ist, ist eine andere Geschichte.

Ich kann mir auch kaum was schlimmeres als einen komplett Ausfall der Bremsen vorstellen.

Das hört sich nach ein klassischen "Murphy" an ... erst die Bremsen, dann noch abgebrannt.

Bremsdefekt und Brand könnten auch zusammenhängen - ich hatte mal (allerdings bei einer C-Klasse) eine Fehlfunktion des Neck-Pro. Ohne Unfall löste die Fahrerseite bei Tempo 60 aus. Mit Glück konnte ich einen Unfall vermeiden.

Die Ursache war ein falsch verlegtes Steuerkabel. Dadurch wurde die Isolierung durchgescheuert und als die dann an einer Stelle durch war, kam der Airbag. Bei mir war es ein Einzelfall ... und ich hoffe bei dem GLK in diesem Beispiel ist es ähnlich. Jedenfalls ist das der erste Fall mit Bremsausfall von dem ich lese.

Wenn bei meinem die Bremsen ausfallen, würde ich ihn auch anstecken.

Na ja, das muß man schon revidieren.

Das sind stark modifizierte Einsatzfahrzeuge der Behörden und damit nicht "von der Stange", Blaulicht und Folie dran und gut ist.

Die haben schon ein verstärktes Bordnetz und sind individuell von Hand aufgebaut.

Da kann das schon mal zu Problemen kommen.

Hier zeigt sich ja das da irgend etwas im Zusammenhang stand, vermutlich eine durchgescheuerte Leitung o.ä. die dann ursächlich war und in der ersten Phase nicht entdeckt wurde.

Also bitte immer die Kirche im Dorf lassen.

Nein. Ein GLK wird als ELW (Einsatzleitfahrzeug) eingesetzt. Für was anderes ist er auch gar nicht zu gebrauchen, weil er innen einfach zu klein ist. Besetzt mit zwei Personen (Einsatzleiter und Fahrer) hat er als Sonderausstattung Blaulicht und Martinanlage und ein Funkgerät. Das wars.

Hier isser.

Die nennen ihn zwar anders, der Einsatzzweck ist aber wie beschrieben.

http://www.feuerwehr-guenzburg.de/technik/fahrzeuge/101-kdow/

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 7. Januar 2016 um 07:30:38 Uhr:

Hier isser.

Die nennen ihn zwar anders, der Einsatzzweck ist aber wie beschrieben.

http://www.feuerwehr-guenzburg.de/technik/fahrzeuge/101-kdow/

Und Du denkst tatsächlich das das Bordnetz der "Serie" entspricht ?

Bin ich echt nicht sicher.

In dem verlinkten Artikel steht ja auch "Zur ersten Absicherung der Unfallstelle sind im Heck Verkehrsleitkegel und Blitzleuchten verlastet." ... also über die Brücke möchte ich nicht gehen, zudem sind in dem Originalartikel oben ganz schön viele LEDs angebammelt.

Ja, diese Kommandowagen oder Einsatzleitwagen sind weitgehend Serie. In Berlin wurden jahrelang 5er BMW Limo gefahren, später auch E-Klasse. Das sind einfach nur "Chef-Fahrzeuge".

Für so eine kleine Feuerwehr ist ein GLK auch mehr ein Auto um einen Schönheitspreis zu gewinnen. Damit protzt man gegen die Nachbargemeinde. Ein Passat Variant hätte den höheren Nutzwert und würde weniger Steuergelder kosten.

am 7. Januar 2016 um 23:54

Und wenn hier noch so viele erklären, das so etwas (Bremsenausfall) mal vorkommen darf - ich sehe das Anders.

Und wenn bei einem Bremsenversagen jemand zu Schaden kommt, dann möchte ich dem Opfer oder den Angehörigen nicht erklären, das so etwas ja mal passieren kann.

Früher wurden in Fahrzeugen das Zwei-Kreis-Bremssystem eingeführt, um die Räder, über zwei unabhängig agierenden Systeme, abzubremsen. Um bei einem Ausfall noch einen funktionsfähigen Kreis zu haben.

Damit genau so etwas nicht vorkommen kann - und dann kam die Elektronik ins Spiel - - - mangelnde Systemsicherheit ist das in meinen Augen - auf Kosten von...... genau..... im schrecklichsten aller Fälle... Menschenleben.

Für mich unverständlich, wenn Andere nicht meiner Auffassung sind....

Selbst Parkbremsen werden mittlerweile elektronisch betätigt - früher vielleicht die letzte Rettung...

Nachdenklicher Gruß

Peter

PS: Kompletten Bremsausfall bereits ein mal erlebt - Fazit: Verkauf und Markenwechsel :D:cool:

Themenstarteram 8. Januar 2016 um 0:02

Ja würde ich so unterschreiben, das sind die Ingenieure von heute... schaffen es nicht einmal, dass lebensnotendige Systeme, wie Bremsen zuverlässig funktionieren und dann wollen diese Spielkinder autonom fahrende Fahrzeuge auf die Menschheit loslassen.

Wobei ich die Unzuverlässigkeit moderner Autos nicht nur an diesem wirklich heftigen Fall festmachen möchte... braucht man sich nur mal so Sachen wie die Fehler / Pannen bei der Elektronik moderner Fahrzeuge ansehen.

PS: Bei BMW siehts nicht besser aus... wenn ich so ans BMW Motorradforum denke... R1100S mit ABS... da gab es vor Jahren ein paar Fälle, wo Fahrer von nicht funktionierenden Bremsen berichtet haben, weil das ABS während dem Bremsvorgang einfach mal grundlos "auf gemacht" hat und damit die Bremswirkung komplett weg war. (http://www.s-boxer.de/.../11583-bremsversagen?highlight=Bremsversagen)

Ja, Ja wenn bei einem Mercedes die Bremsen Versagen,

dann waren es die Bösen Bastelbuben die das Auto Folieren ein Blaulicht und ein paar

LED dranschrauben. Kann doch nicht anders sein oder?

:confused::confused::confused::confused:

Zitat:

@Bannane03 schrieb am 9. Januar 2016 um 11:55:25 Uhr:

Ja, Ja wenn bei einem Mercedes die Bremsen Versagen,

dann waren es die Bösen Bastelbuben die das Auto Folieren ein Blaulicht und ein paar

LED dranschrauben. Kann doch nicht anders sein oder?

:confused::confused::confused::confused:

@Affenfutter

Du gehst mir mit deinem Bashing langsam aber sicher auf die Nerven. Wenn du nichts konstruktives zum Thema (das gilt nicht nur für diesen Thread!!) zusteuern kannst, dann einfach mal die Griffel in die Hose stecken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Zur Info... Feuerwehr muss ihr eigenes Auto (MB GLK) löschen