ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zum 3. ein neues Auto! Größentauglich (2,09m) Budget ca.4000€

Zum 3. ein neues Auto! Größentauglich (2,09m) Budget ca.4000€

Themenstarteram 6. Juni 2014 um 0:16

Nabend,

nach gerade einmal 8 Monaten muss Ich mich nun (gezwungenermaßen) wieder auf die Suche nach einem neuen Auto begeben. Da Ich mit 22 1/2 Jahren noch einmal gewachsen bin (wird anderweitig vom Arzt geklärt) passe Ich nicht mehr in meinen Kia Rio II und muss diesen veräußern.

Kurz zusammengefasst aus diesem "Eingechränkte Sicht, Kia Rio" Thread. Sicht aus dem Auto heraus ist mangelhaft, bei RvL-Kreuzungen muss Ich mich immer komplett verrenken ebenso bei Ampeln (sehe normal sitzend nicht einmal grün). Sitzschienenverlängerung gibt es nicht,da zu exotisches Fahrzeug (bzw. Markt dafür zu gering) andere Sitze haben keine ABE für den Rio II.

Geplant wird mit einem Budget von 4000€ ggf. je nach Verkaufserfolg auch mehr!

Fahrleistung: 15-18.000km (60% Autobahn,20% Landstraße, 20% Stadt)

Ausstattung

  • Must have

  • Klimaanlage
  • ZV (mit FFB)
  • Elektr.Seitenspiegel
  • Radio CD (ggf. einfach nachrüstbar)
  • Nice to have

  • Klimaautomatik
  • Tempomat (hoher BAB-Anteil bei meiner Laufleistung)
  • Diesel (wohl nicht mit grüner Plakette zu realisieren)
  • >90PS

Bei meiner Größe wird es natürlich schwer geeignete Tipps zu geben,da vermutlich die wenigsten Erfahrungen in dem Bereich haben,aber Ich hoffe hier doch ein paar Ratschläge bekommen zu können.

Bisher habe Ich folgende Autos auf meiner Liste

- Mitsubish Colt

- Honda Jazz

- Opel Meriva

- Nissan Note (wohl nur sehr schwer zu realisieren,da (noch) zu teuer)

- VW Golf Plus (bin Ich schon gefahren,passt definitiv)

- Renault Modus (selten gut motorisiert, eher Stadtauto?)

- Ford C-Max

- Ford Mondeo MK3

- Opel Omega B

- Opel Vectra C

- Opel Zafira B?

Ähnliche Themen
64 Antworten

Bei Deiner Auswahl wird evtl. als einziger der Golf Plus passen. Alles Andere dürfte zu eng sein. Außer den Asiaten kenne ich alle vom Probesitzen.

Ansonsten Mercedes E-Klasse W210-212 oder ein Pferdefuhrwerk, da hast Du mit Sicherheit genug Platz :D.

Zitat:

Original geschrieben von remarque4711

Ansonsten Mercedes E-Klasse W210-212 oder ein Pferdefuhrwerk, da hast Du mit Sicherheit genug Platz :D.

An den W210 dachte ich auch als erstes. Gibt's ab 1500€ in brauchbarem Zustand und hat Platz wie ne Scheune! Nur auf den Rost musst du aufpassen. Der Rest ist sehr solide. Nicht umsonst ist es der Taxibenz schlechthin.

Für 4.000 Eier bekommst du einen sehr ordentlichen E200 Mopf (mit oder ohne Kompressor) mit brauchbarer Ausstattung und aus seriösem Vorbesitz.

Themenstarteram 6. Juni 2014 um 11:11

Zitat:

Original geschrieben von remarque4711

Bei Deiner Auswahl wird evtl. als einziger der Golf Plus passen. Alles Andere dürfte zu eng sein. Außer den Asiaten kenne ich alle vom Probesitzen.

Ansonsten Mercedes E-Klasse W210-212 oder ein Pferdefuhrwerk, da hast Du mit Sicherheit genug Platz :D.

Werde mal alles probesitzen, es gibt Fahrzeuge wo man es nicht unbedingt vermutet,es aber tzd passt. Golf Plus ist bekannt,dass es geht.

W210 würde Ich wenn als Kombi wählen, Ich mag die Limousinenform nicht wirklich,aber anschauen werde Ich ihn mir definitiv. Hier im Ruhrgebiet (PLZ 45665) gibt es aber scheinbar nicht viele gute Angebote zum W210. Pferd frisst mir wohl die Haare vom Kopf.

 

Alternativ zum Golf Plus habe Ich noch den Seat Altea und den Toledo auf dem Zettel.

Wenn der Golf Plus bekannter Maßen schon passt, könntest Du auch noch den Seat Altea mit in die Liste nehmen (okay - da war die Antwort wohl zu langsam, aber wenn man schonmal angefangen hat...). Ist m.E. der schönere Golf Plus, hat vorne gleich viel, hinten mehr Platz, und ist tendentiell günstiger zu bekommen. Die Motoren sind meistens eine etwas ältere Generation, was aber aus Sicht der Haltbarkeit meistens kein Nachteil ist.

Gruß

Derk

Themenstarteram 6. Juni 2014 um 11:28

Habe schon gesehen,dort sind die "alten" 1.9/2.0TDI (mit irrwitzigen Laufleistungen >250TKM) sowie die 1.4er und 1.6er Benziner. Vom 1.4er sollte man eher abstand nehmen,oder?

Aufjedenfall besser als den Golf V mit TSI...

Wir hatten den 1.6er. War kein Verbrauchswunder (8-9 Liter), zugegebener Maßen auch sonst nicht so problemlos - mit Defekten vom Beifahrerairbag über das ABS-Steuergerät, Lambdasonde bis hin zum Kraftstoffpumpe, bei gerade mal 50000 km. Allerdings würde ich auch Seat zugestehen, Montagsautos produziert zu haben. Muss ja nicht mit allen so laufen, und formell gesehen war's ein schönes, praktisches Fahrzeug, und wirkte auch nicht wirklich untermotorisiert.

Wobei der 1.6er für Autobahn-Hauptanteil vielleicht nicht ganz erste Wahl wäre, schlägt zwar erstaunlicher Weise nicht so auf den Verbrauch wie man es erwarten würde, aber ist eben sehr kurz übersetzt und dreht daher fies hoch. Inwiefern das auf die Motorlebensdauer geht, haben wir dann nicht mehr 'rausfinden können ;).

Irgendwo habe ich mal einen Bericht eines ähnlich großen Mitmenschen gelesen, der mit der scheinbar verblüffenden Erkenntnis endete, dass er sich wohl einen Smart kaufen werde. Verblüffend für Laien, wer den Smart kennt, weiß ja, dass 2 Leute dort bequem untergebracht sind.

Erstaunlicherweise passte auch der Citroen C3 der ersten Generation, durch die ungewöhnliche Kugelform und die große Scheibe fühlte sich der Riese darin nicht eingeengt. Bei südeuropäischen Autos sicher die Ausnahme, normalerweise sollte man für die nicht größer als 1,90m sein.

Mehr weiß ich leider nicht mehr. Für viele Modelle gab und gibt es SItzschienenverlängerungen, würde mich da mal schlau machen an Deiner Stelle.

Zitat:

Original geschrieben von nyrass

 

W210 würde Ich wenn als Kombi wählen, Ich mag die Limousinenform nicht wirklich,aber anschauen werde Ich ihn mir definitiv.

Auf die Niveauregulierung an der Hinterachse achten! Haben alle Kombis, geht irgendwann übern Jordan und ist nicht ganz billig.

Alternativen: Opel Omega, Ford Scorpio.

Themenstarteram 6. Juni 2014 um 14:48

@mirabeau:

Ja den Bericht habe Ich schon öfter gelesen, der Smart ist allgemein bei den "Großen Leuten" sehr gefragt,weil er ungemein viel Platz bietet. Er kommt aber eher den kurzbeinigen Großwüchsigen zur Gute, bei mir mit einer Beinlänge von ca.1,20 war der Smart nicht verwendbar.

Citroen C3 nehme Ich mal auf die Liste, wobei Ich gerne mal einen Schritt größer machen würde. Kompakt/Mittelklasse würde ich bevorzugen! Wie sieht´s mit dem C4/C5 aus,kennt sich da jemand aus?

(Günstigeres) Auto mit zusätzlicher Sitzschienenverlängerung wäre eine Option, gibt es leider für den Kia nicht (habe schon bei verschiedenen Anbietern angefragt)

Allgemein habe Ich bei gestrigen Probesitzen feststellen können,dass deutsche Fabrikate doch etwas mehr Platz bieten, so ist ein Golf V deutlich angehemer zum Sitzen als der Rio. Auch im Ford Focus (aktuelles Modell) finde Ich gut Platz.

Bei mir haben es noch zwei weitere Modelle auf die Liste geschafft

A-Klasse W169 (ist die Sandwichbauweise des W168 erhalten geblieben?)

Golf V

ggf. Astra H Caravan, wobei Ich hier noch probesitzen muss

Was für mich noch interessant wäre, wenn es um den W210 geht, wie ist der Unterhalt bei diesen Fahrzeugen? Höhere Steuern sind klar, da mehr Hubraum. Versicherung wahrscheinlich aufgrund des Fahrerklientels eher niedrig,oder? Und Ersatzteile? Kenne mich mit den Premium-Fahrzeugen von MB nicht aus, sowohl bei Peugeot als auch Kia waren die Preise jetzt für Kleinwagen nicht unbedingt günstig.

 

Grundsätzlich sind Autos der sogenannten "Kompaktklasse" für grosse Menschen besser geeignet als Mittelklasselimousinen. Irgendwie haben die eine andere Geometrie. Man sitzt auch ganz anders. Im Kompakten eher aufrecht wie auf einem Stuhl, in der Mittelklasse-Limo mehr Richtung liegende Position.

Ich bin selbst zwar nicht ganz so lang wie der TE (bloss 1.95 m), hatte aber in meinem Alfa 147 (Kompakt) nach oben deutlich mehr Platz als in meinem jetzigen Alfa 159 (Mittelklasse). Vielleicht mal sich in der Kompaktklasse umschauen.

Wär übrigens meine Empfehlung: Alfa 147 kriegste fast nachgeworfen, wenn die mal über 100'000 km auf dem Zähler haben.

Themenstarteram 6. Juni 2014 um 16:52

Zitat:

Original geschrieben von Traction54

Grundsätzlich sind Autos der sogenannten "Kompaktklasse" für grosse Menschen besser geeignet als Mittelklasselimousinen. Irgendwie haben die eine andere Geometrie. Man sitzt auch ganz anders. Im Kompakten eher aufrecht wie auf einem Stuhl, in der Mittelklasse-Limo mehr Richtung liegende Position.

Ich bin selbst zwar nicht ganz so lang wie der TE (bloss 1.95 m), hatte aber in meinem Alfa 147 (Kompakt) nach oben deutlich mehr Platz als in meinem jetzigen Alfa 159 (Mittelklasse). Vielleicht mal sich in der Kompaktklasse umschauen.

Wär übrigens meine Empfehlung: Alfa 147 kriegste fast nachgeworfen, wenn die mal über 100'000 km auf dem Zähler haben.

Die Erfahrung habe Ich inzwischen auch machen dürfen, weder in einem Volvo S40 als auch Audi A4(B5) habe Ich angenehm platz finden können, hier war das Platzangebot in den Kompakten doch immer deutlich angehmer.

Alfa ist bei mir immer so ein zwiespältiges Thema, die Elektrik dieser Fahrzeuge soll ja recht anfällig sein und bedarf guter Wartung, zudem sind die Ersatzteile (lt. einem Kollegen der einen 147er fährt) recht teuer. Gute Ausstattung und ausreichende motorisierung bieten Alfa´s aber standesgemäß.

Aus eigener Erfahrung würde ich heute die Twin Spark Motoren meiden. Macht zwar irre Spass damit zu fahren (ich hatte den 2.0 TS), ist aber teuer in der Wartung. Die Diesel kenn ich nicht, dürften aber weniger problematisch sein.

Die Elektrik war kein Problem, der Bordcomputer hat nach 8 Jahren und 160'000 km angefangen zu zicken, gelaufen ist das Baby aber immer wie'n echter Alfa.

Zitat:

Original geschrieben von nyrass

A-Klasse W169 (ist die Sandwichbauweise des W168 erhalten geblieben?)

Ja. Und du kannst den Sitz gefühlte Kilometer zurückschieben. Und trotzdem kann noch jemand hinter dir sitzen. Ich (1,80) bin mal auf der Rückbank eines W169 hinter einem 1,90 großen Fahrer von Stuttgart nach München und wieder zurück gefahren. Völlig problemlos, abgesehen von der etwas steilen Lehne hinten.

Zitat:

Golf V

ggf. Astra H Caravan, wobei Ich hier noch probesitzen muss

Zitat:

Der Golf bietet zumindest gefühlt mehr Platz. Außerdem ist die Klimabedienung beim Astra im Keller. Die Regeler dürften bei dir vom Bein versperrt sein. Ein schneller Blick auf einen Drehregeler dürfte so gut wie unmöglich sein.

Was für mich noch interessant wäre, wenn es um den W210 geht, wie ist der Unterhalt bei diesen Fahrzeugen? Höhere Steuern sind klar, da mehr Hubraum. Versicherung wahrscheinlich aufgrund des Fahrerklientels eher niedrig,oder? Und Ersatzteile? Kenne mich mit den Premium-Fahrzeugen von MB nicht aus, sowohl bei Peugeot als auch Kia waren die Preise jetzt für Kleinwagen nicht unbedingt günstig.

Die Fahrzeuge haben alle Euro 2. Das nimmt sich nix in den Steuern. Zum Vergleich: Mein BMW mit Euro 2 und 1,6 Litern Hubraum kostete ca. 120€ Steuern. Mit einem 2,0 oder 2,3l-Motor zahlst du vielleicht 160 oder 180€ im Jahr. Das nimmt sich nix!

Wenn du den Benz in die Vertragswerkstatt bringst, wird's natürlich teuer. Aber für Mercedes gibt's im Netz an jeder Ecke qualitativ hochwertige Ersatzteile zu günstigen Preisen. Was Verschleißteile angeht, fährst du wahrscheinlich sogar billiger als mit Peugeot oder Kia.

Das ist auch einer der Gründe, warum ich (Student) wieder zurück zu Mercedes will.

Zitat:

Original geschrieben von nyrass

Wie sieht´s mit dem C4/C5 aus,kennt sich da jemand aus?

Der erste C5 ist bekannt für großzügige Platzverhältnisse, das aktuelle Modell nicht. C4 dürfte ähnlich wie Xsara sein, nur bis ca. 1,90m zu empfehlen. Pedalerie eng.

Peugeot 308 (Vorgänger des aktuellen) könnte eher passen, Limos sind wenig gesucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zum 3. ein neues Auto! Größentauglich (2,09m) Budget ca.4000€