ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. ZMS? +Kupplung+KW Simmerring wechseln - V70 S D5

ZMS? +Kupplung+KW Simmerring wechseln - V70 S D5

Volvo V70 2 (S)

Halli hallo,

nach meiner Software Optimierung fängt die Kupplung bei 300'000 Km nun an durchzurutschen. Da das vibrieren/ leichtes rütteln was ab 140KMh immer stärker und schneller wird auch noch vorhanden (aber seit dem Einbau der Powerflex Einsätze in den Hilfsrahmen bis 140Kmh komplett verschwunden ist) und da schon auf das ZMS getippt wurd, ist jetzt die Frage mit neu machen oder nicht? Meint Ihr da geht noch was, oder gleich mit neu? Wenn's so ist, dann ist das so. Ich ärgere mich nicht über das Geld ich möchte das Auto ja noch so lange wie möglich fahren.

Kurbelwellensimmerringe finde ich verschiedene obwohl ich mit den Schlüsselnummern gesucht habe.

Innendurchmesser [mm]: 34

Breite [mm]: 5,5

Durchmesser [mm]: 47

oder

Innendurchmesser [mm]: 35

Breite [mm]: 5,6

Innendurchmesser [mm]: 47

Weiß jemand welcher da passt?

Zusätzlich die Frage, brauche ich dafür spezielles Spezialwerkzeug? Einen bestimmten Kupplungszentrierstift der nur bei Volvo passt?

Schrauben kommen natürlich wenn, alle gleich mit neu. Den KW Simmerring mache ich auch gleich neu, auch da die Frage, brauche ich ein Spezialwerkzeug um den alten heraus zu bekommen? Bin der Meinung mein Kumpel hat solche Standart Auszieher da.

Ich such mir momentan nur gerade zusammen was ich benötige damit ich nicht irgendwo hängen bleibe während der Montage. Fachkenntnisse sind vorhanden aber einen Volvo habe ich noch nie so weit zerlegt, wobei auch das nur ein Auto ist.

Motor aufhängen, Hilfsrahmen raus, Welle raus, Getriebehalter raus, Getriebe raus, Kupplung etc. neu und dann rückwärts? Ansich sollte das ja keine riesen große Operation sein.

Gibts da sonst noch was zu beachten, muss die Fahrzeuggeometrie nicht neu eingestellt werden wenn der Hilfsrahmen draußen war? Ausrücker kommt dann auch gleich mit neu, dann sollte in der Ecke vom Fahrzeug ja erstmal Ruhe sein.

Wäre Euch für ein paar kurze Antworten wirklich dankbar.

Schöne Feiertage im Kreise der Familie!!

Ähnliche Themen
40 Antworten

Scheiße baue auf Einmassen Schwungrad um habe ich auch gemacht ist viel besser!

Hi, habe diese Aktion Anfang Oktober durchgeführt, 140 Ps Benziner. ZMS gleich mit gewechselt. Ich habe aber " nur" geholfen. Gearbeitet hat ein Arbeitskollege der das nebenberuflich macht. Zentrierwerkzeug beim Einbau brauchte er nicht, nur gutes Augenmaß.

Beim Getriebeeinbau etwas Fett auf die Welle.

Achsvermessung danach durchführen lassen, da bist du auf der sicheren Seite.

Wie ist denn die Beschaffenheit der Motorlager und Vorderachse? Weil, wenn du einmal dabei bist und eh alles abbaust...... Ich habe den Fehler gemacht und bei verschiedenen Händlern gekauft, am Ende passte die Kupplungsscheibe des Sets nicht auf die Getriebewelle trotz Anruf bei dem hier nicht genannten Händler also noch mal die passende nachgekauft ,+200€.Ohne Werbung machen zu wollen, bei Skandix gibt es Top Beratung, die suchen mit dir gemeinsam am Telefon die für dein Auto passenden Teile raus, ich werde in Zukunft nur noch dort bestellen. Am Ende entscheidet aber das verfügbare Geld. Wir haben ca. 5h gebraucht.

Das Lenkgetriebe haben wir vom Hilfsrahmen getrennt und mit Kabelbinder aufgehangen.

Viel Erfolg beim Reparieren

Grüße aus DD

Ich war ehrlich gesagt auch schon am überlegen auf EMS umzubauen, aber das ZMS kost nicht so viel mehr. Also auf die 200€ kommts wirklich nicht an, der gute soll kriegen was er braucht, dafür hoffe ich aber eben auch das er mir noch lange treu bleibt.

Ist die Achsvermessung denn wirklich nötig? Am Hilfsrahmen kann ich ja ansich nichts umherschieben, da sind 4 Löcher wo 4 Schrauben durch kommen, normalerweise kann man da doch nichts verstellen. Der Querlenker sitzt ja danach auch wieder dort wo er vorher war und das Federbein zieh ich nicht aus dem Radlagergehäuse.

Motorlager sind allesamt neugekommen außer das Getriebelager, da finde ich aber auch kein eindeutiges für mein Modell. Dämpfer könnten sicher auch neu, aber fährt sich noch gut von daher lasse ich sie drinnen.

Ich schau auch gerade ein bisschen wo ich die Teile halbwegs bezahlbar herkriege, aber es nützt nichts wenn sie nicht passen. Bei Skandix muss ich mal nachschauen, oder mal eine Anfrage senden die können mir dann ja sicher sagen welchen Simmerring ich brauche.

Danke Euch erstmal für die Antworten!!

Braucht man denn dringend einen Auszieher für den KW Simmerring? Oder kriegt man den auch rausgeprökelt? Ein Freund wo ich schraube hat einen Satz Auszieher da, aber ich weiß nicht ob der auch bei Volvo passt. Das reindrücken wird kein Problem, passende Nuss und fertig, aber das rausholen?

-e- Macht sich ein EMS denn negativ bemerkbar? Wird ja sicher seinen Grund haben das mit ZMS ausgeliefert wurde, soviel teurer sind die ZMS ja auch nicht.

Und noch was, ich lese öfter von einem Stopfen der dort am Motor sitzt und sich gerne verabschiedet, woraufhin dann Öl austritt und die Kupplung versaut. Gibts den beim V70 2 noch? Den würde ich dann direkt mit neu machen.

Das zms nimmt Schwingungen auf und kuppelt sanfter ein.

Beim Wechsel wird auch ein spanner für die Druckplatte benötigt und ein Gegenhalter um die vorspannung von der automatischen Nachstellung zu halten ansonsten ist die neu auch schnell wieder runter.

Zentrierter würde ich auch nicht weg lassen.

 

Hatte es vor einem Jahr beim V70r gemacht.

 

Mit Übung geht es recht flott.

 

Spur muss aber eingestellt werden da der Hilfsrahmen nicht 100 prozentig wieder so sitzt wie vorher.

@m.s.m.s.

Danke Dir für die Tipps!

Ist die Frage wie intensiv sich dann ein EMS bemerkbar macht im Gegensatz zu vorher, aber ich tendiere auch zum ZMS.

Druckplatte kann ich doch gleichmäßig, Schraube für Schraube nach und nach anziehen oder nicht? Nur so kenn ich das aus der Werkstatt. Wo sitzt denn der automatische Nachsteller, sicher im Ausrücker oder? Der soll auch gleich mit neu. Den Simmerring der Getriebeeingangswelle werde ich dann wohl auch gleich mit wechseln wenn sowieso schonmal alles offen ist.

Zentriersatz ist da, universal. Da sollte was passendes bei sein.

Der nachstellte ist in der Druckplatte mit drin und springt sofort rein wenn sie noch ab ist.

Somit muss er bis zur vollständigen Montage gegen gehalten werden.

Hab die Teile bei eBay Kleinanzeigen zum verleihen drin.

Bei Bedarf kann ich auch eine Anleitung aus vida zur Verfügung stellen.

Wellendichtring zu Wechsel macht Sinn da er nicht viel kostet und man sonst nicht dran kommt.

Aber auf jeden Fall einen auszieher nutzen und nicht die Flächen beschädigen.

@m.s.m.s.

Du meinst sicher die Tellerfedern die vorne in der Druckplatte sind? Mal sehen wie man das hinbekommt.

Ich werde mir gleiche eine Sportkupplung einbauen, habe eine relativ bezahlbare gefunden bei der bis auf die Simmerringe alles bei ist. Die originale wird mit dem Chip sicher auch keine 200'000 km halten, so baue ich mir gleich eine stärkere ein dann sollte Ruhe sein.

https://www.zweimassenschwungrad.com/.../...nrc-001115-999991-n-detail

Über eine Anleitung wäre ich Dir sehr sehr dankbar!! Das wäre wirklich lieb wenn Du Dir die Zeit nimmst. Dann bin ich da definitiv auf der sicheren Seite.

Grüße

-e- Les mir das gerade durch mit der selbstnachstellenden Kupplung. Irgendwie kriegen wir das sicher hin, der Kollege wo ich schraube zerlegt auch Automatikgetriebe vom Q7, der steht mir mit Rat und Tat beiseite :)

Ich kann dir von einem EMS, speziell dem Valeo 4K-Kit, nur abraten.. hatte es in einem Peugeot HDI (bei Volvo hiess der Motor 2.0D) drin und hatte keinen Spass damit. Deutliche Komforteinbussen und das Getriebe wurde auch immer lauter.. würde ich nie wieder machen!

Das waren auch meine Sorgen dabei, wird ja seinen Grund haben das Volvo dort ein ZMS eingebaut hat, danke für die Meldung. Das ZMS hat 300'000 Km gehalten und es läuft ja immernoch, da kommt das wieder rein was vorher drinnen war. Da es preislich aber keinen Unterschied macht ob ich eine originale oder eine Sportkupplung nehme, baue ich dort gleich eine stärkere rein und bin auf der sicheren Seite.

Der Motor hat unglaublich Dampf jetzt und ich muss ehrlich sagen das ich mich sogar gewundert habe das die Kupplung nach dem chippen nicht direkt durchgerutscht ist bei der Laufleistung die er hat. Er ist noch immer gut fahrbar nur beim vollen durchbeschleunigen kommt nicht mehr die ganze Kraft an den Rädern an.

Ich suche mir erstmal in Ruhe die Teile zusammen und fange an sobald ich alles zusammen habe, damit man im Sommer wieder guten Gewissen's in den Urlaub fahren kann.

Ich glaub du machst das schon richtig: ZMS und verstärkte Kupplung. Mit Tuningkriegst du ja tatsächlich 500 NM aus dem Schiffsmotor!

@le mOnd

Laut Tuner soll er jetzt bei 470-480nm liegen. Das kommt auch sicher ungefähr hin, höher wollte ich nicht gehen er soll ja noch fahrbar bleiben. Wenn man vernünftig mit einem gechippten Fahrzeug umgeht halten die nicht unbedingt weniger wie mit der original Software. Warm- und kaltfahren (nach Motoröltemp.) , Motor nachlaufen lassen nach dem abstellen, regelmäßig Öl wechseln und ihn nicht zu sehr überfordern.

Ich schätze auch dass das die bessere Wahl wäre. Gleich was stärkeres rein und dann ist Ruhe, von den Kosten her macht das keinen Unterschied. Die neue Kupplung soll 600nm halten.

Sorgen macht mir nur wie ich den KW Simmerring und den Getriebeeingangswellen Simmerring sauber heraus bekomme. Die Dinger sind ja meist so verhärtet.. dafür braucht man ja dann auch jeweils ein Spezialwerkzeug. Das Werkzeug zum Kupplung vorspannen hat mein Kumpel da, aber für die Simmerreinge brauche ich auch noch was.

Ich suche mir jetzt alle Infos, Teile und Werkzeuge zusammen und dann geht es los. Ich denke aber nicht das ich im Januar da schon beigehe, die Kupplung arbeitet ja noch. Nur kurzzeitig beim vollen durchbeschleunigen hakt der Drehzahlmesser und man merkt das nicht alle Kraft übertragen wird.

Zum wellendichtring ausziehen ist das gut geeignet

 

https://www.contorion.de/.../...r-set-im-kunststoffkoffer-21045204?...

Hi,

Bei meinem Letzten Wagen (Peugeot 406 2.0 HDI) habe ich auch von ZMS auf EMS umrüsten lassen.

So einen Scheiss mach ich nie wieder.

Vorher konnte man bei 1200-1400 U/min dahingleiten, nach dem Wechsel mussten es mindestens 1600 U/min sein, damit die Vibrationen erträglich wurden.

Ist beim Diesel mit EMS völlig normal.

Unter anderem dafür gibt es das ZMS.

Grüße Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. ZMS? +Kupplung+KW Simmerring wechseln - V70 S D5