ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Zahnriemenrad Kurbelwelle Passsat 1,9TDI Hilfe!!!

Zahnriemenrad Kurbelwelle Passsat 1,9TDI Hilfe!!!

Themenstarteram 7. Oktober 2003 um 14:31

Wer kann mir helfen??? Wer kann mein Motor instand bringen?

Ich habe ein Passat 1,9tdi bj.95, bei mir ist das Problem:

<h2>Zahnriemenrad Kurbelwelle</h2>

Leidet der TDI schlagartig an schlechtem Anspringverhalten, oder auch schleichend an immer schlechter werdendem Kaltstartverhalten ohne erkennbarem Grund, ist höchste Vorsicht geboten. Hellhörig sollte man auch werden, wenn das Nachstellen der Motorsteuerung (inkl. ESP-Einstellung) nur kurzfristig eine Besserung ergibt. Auf der Kurbelwelle ist an deren zahnriemenseitigen Ende ein Zahnriemenrad angebracht. Das Zahnriemenrad ist auf die Kurbelwelle gesteckt und angeschraubt. Die Kraftübertragung Kurbelwelle/Zahnriemenrad erfolgt nicht über die Schraube, sondern über eine tangentiale Abschrägung der Kurbelwelle, auf die das Zahnriemenrad genau paßt. Somit sitzt das Zahnriemenrad verdrehsicher auf der Kurbelwelle. Lockert sich nun die Schraube aufgrund von Materialfehlern oder unzureichender Festigkeit derselben, bekommt das Zahnriemenrad Spiel und beginnt sich minimal auf der Kurbelwelle zu drehen. Dadurch wird durch ständiges hin- und herschlagen des Zahnriemenrades dieses Spiel immer größer. Letztendlich schlagen die kraftübertragenden Anliegeflächen zwischen Zahnriemenrad und Kurbelwelle dermaßen aus, daß der Kurbelwellenstumpf beschädigt wird, das Zahnriemenrad beginnt zu eiern, die noch haltende Schraube bricht evtl. ab. Kommt es ganz schlimm, springt der Zahnriemen, weil nicht mehr fluchtend, vom Zahnriemenrad ab oder der Zahnriemen mitsamt des Zahnriemenrades springen von der Kurbelwelle und es kommt zum Motortotalschaden durch aufsetzende Ventile auf den Kolben. Merkt man noch rechtzeitig das drohende Verhängnis (z. B. eiernde Riemenscheibe an der Kurbelwelle, schnatternder und unregelmäßig laufender Keilrippenriemen, schlechter werdendes Anspringen, Weissrauch), so kann noch eine Reparatur erfolgen. Dabei sollte größter Wert auf den Kurbelwellenstumpf gelegt werden, denn ist er nachhaltig beschädigt, wird ein neues Zahnriemenrad auch nicht dauerhaft halten. Der Kurbelwellenstumpf muß nachgearbeitet werden. Es gibt bereits Motoreninstandsetzer, die sich auf solche Schäden spezialisiert haben und den Kurbelwellenstumpf ohne Ausbau des Motors nacharbeiten können, was wesentlich kostengünstiger ist. Auch sollte die neue Schraube für die Befestigung des Zahnriemenrades die korrekte (vom Motorenhersteller evtl. korrigierte) Festigkeit besitzen (Zahlenaufdruck auf Schraube).

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hi,

toller Beitrag (besonders die Fettschrift;-) ). Aber ich denke, die meissten hier sind gut informiert und wissen das.

 

Über das Thema wurde hier schon sehr ausführlich diskutiert. Gehe mal auf die Suchfunktion und suche nach Riemenscheibe o.Ä. Du wirst erstaunt sein, wieviele Leidgenossen Du hier findest.

Btw.: Mein TDI geht morgen inne Werkstatt mit Verdacht auf eben diesen bald drohenden Defekt.

Gruss,

Klaus

ANZUGSMOMENT DER SCHRAUBE DER ZAHNRIEMENSCHEIBE

 

Hallo ich habe bei meinem 1,9 l tdi 90 Ps Golf Bj. 94 mit 1z Motor das altbekannte Problem mit der sich lockernden Zahnriemenscheibe. Diese war derart ausgeschlagen das der Wagen überhaupt nicht mehr richtig startete und starken Leistungsverlust hatte. Beim Abnehmen des Zahnriemens haben wir dann bemerkt, dass sich die Zahnriemscheibe ca. 5 mm auf der Kurbelwelle verdrehen lässt, somit waren natürlich auch alle Steuerzeiten im Betrieb nicht in Ordnung. Ich habe mir nun eine neue Riemenscheibe besorgt. Kann mir jemand sagen mit welchem Anzugsmoment die Schraube am Kurbelwellenstumpf, die die Zahnriemenscheibe arretiert angezogen werden muss? Ein Kumpel hat mir gesagt, dass diese beim t 4 Bus, wo ja auch diese Motoren verbaut sind diese Schraube mit bis zu 400 Nm angezogen werden muss.

Ich habe hier im Forum schon oft gelesen, dass fast immer die Kurbelwelle aufgeschweißt und anschlie0end wieder plangeschliffen wird. Ist dies zwingend erforderlich, wenn die Riemenscheibe ausgeschlagen ist? Die Riemenscheibe ist zwar stark ausgeschlagen, jedoch ist an der Kurbelwelle keine starke Beschädigung erkennbar.

mfg

Speeeeddyyy

Hallo,

ich arbeite als Kfz-Servicetechniker bei VW.

Meist hilft es schon ein neues Zahnrad zu kaufen und dieses mit einer neuen Schraube die man mit Schrauben Sicherungsmittel einsetzt festzuziehen ( drehmoment einhalten). Dann schauen ob es Funktioniert.

PS. : Bei jedem Zahnriemen Wechsel sollte dann Die Schraube ersetzt und das Gewinde gereingt werden.

ANZUGSMOMENT DER SCHRAUBE DER ZAHNRIEMENSCHEIBE

 

Hallo Marco,

danke für deinen Beitrag. Wenn Du als Servicetechniker bei Vw arbeitest, kennst Du dich sicher ein wenig mit den Drehmomenten aus oder könntest nachschauen. Mein Golf ist ein 90 Ps tdi Bj. 94 mit 1 z Motor. Kannst Du mir sagen mit welchem Anzugsmoment die Schraube der Zahnriemenscheibe am Kurbelwellenstumpf angezogen wird? Die Schraube ist oft zu locker angezogen, oder lockert sich, da sie einseitig belastet wird und die Zahnriemenscheibe schlägt aus. Ich habe aber auch schon oft gehört, dass Sie gerissen ist, was immer logischerweise einen totalen Motorschaden mit sich zieht, weil Sie zu stark angeknallt wurde.

 

mfg

speeeeddyyy

Hallo,

das ist ein sehr guter Beitrag. Hätte meine VW-Werkstatt das Wissen gehabt, könnte ich jetzt 800-1000 Euro sparen.

Habe Passat TDI 1,9 90 PS Bj 1995, 265000km, lief wunderbar bis vor wenigen Monaten.

Leider habe ich genau diese Symptome gehabt:

1. weißer Rauch im Abgas, schlechte Gasannahme bei 120, Vollgas nur 150-160

2. schlechter werdendes Anspringen

3. Vermutungen undichte Unterdruckschläuche usw., viel Zeit investiert, Teile gewechselt, Einspritzdüsen getestet: 500 Euro

4. Bei Fehlersuche waren Steuerzeiten verändert, da Zahnriemen 1 Zahn verstellt. Wurde korrigiert, Motor lief wieder gut.

5. Nach weiteren etwa 200 km sprang Motor wieder kaum noch an, dann überhaupt nicht mehr

6. Diagnose: Riemen drehen sich nicht mehr mit (Räder schräg auf Achse). Zylinderkopfschaden, Austausch

Hätte ich früher dieses Wissen gehabt, dann hätte der zweite Schaden verhindert werden können.

Meine Werkstatt hätte das aber auch wissen sollen und die genannten Teile tauschen müssen bei der ersten Reparatur!!!

Das Forum ist hervorragend!

Viele Grüße

Alois

Moin, alles gute Beiträge, aber eins wurde nicht erwähnt, nämlich die evtl. Notwendigkeit, den Kurbelwellenstumpf zu planen. Dafür gibt es ein spezielles Wewrkzeug, welches allerdings nicht mal in jeder VW-Werkstatt vorhanden ist. In meinem Fall mussten die sich das erst besorgen..

Gruss

Dirk

Was hat das den Gekostet den Kurbelwellenstumpf Planen zu lassen? Musste der Motor raus oder kann er dabei drinn bleiben? Bleibt die Kurbelwelle dabei drin?

Hallo,

das weiss ich nicht mehr genau, da das nicht mein Auto war und die VW Werkstatt auch die anderen Arbeiten, wie Steuerzeiten einstellen usw. gemacht hat, aber diese Arbeit alleine deutlich unter 80.- Euro. Der Motor blieb natürlich drin, so auch die Kurbelwelle.

Gruss

Dirk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Zahnriemenrad Kurbelwelle Passsat 1,9TDI Hilfe!!!