ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamaha XV 535 Virago Startet nicht

Yamaha XV 535 Virago Startet nicht

Yamaha XV 535
Themenstarteram 28. April 2020 um 23:11

Hallo zusammen,

ich habe da ein Problem mit meiner Virago.

Sie springt nicht mehr an, ich kann mir nicht erklären woran es liegt kann.

Benzin kommt am Vergaser an, Zündfunken ist auch da. Nach längeren Startversuchen waren die Zündkerzen auch feucht. Benzin kommt als auch dort an.

Was könnte es noch so sein wo müsste ich nach dem Fehler suchen?

Zündkerzen mal tauschen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Oder Plus und Minus vertauscht, was ja auch des öfteren vorkommt......

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Hallo,

wenn alles "da" ist, könnte sie nur abgesoffen sein..

Versuche mal ohne Choke zu starten...

Gruß Rupert

starpilot rein und schauen ob sie will. batterie ans auto anschließen.

Ist die Auto Batterie nicht zu stark wegen Amperzahl?

Auto-Batterie geht problemlos, aber laß bloß den Auto-Motor aus. Der Ladestrom kann sonst erstklassigen Ärger machen.

Moin,

wenn ALLES nicht hilft.schau mal ob der Killschalter auf richtige Pos. steht.

*Ich weiss, das passiert heute ja nicht mehr das jemand auf POS.OFF zu starten versucht.

Aber ich habe das in meiner langen Zeit als 2 Rad Fahrer schon erlebt, steigt der Fahrer von der vollgepackten Maschine an der Zapfsäule.

Wie der Fehlerteufel es wollte berührt der wohl mit dem rechten Knie den Killschalter weil zu viel Gepäck hinten drauf war.

- Batteriespannung zu niedrig scheint wohl zutreffend.

Berichte mal, was du gefunden hast.

LG

Themenstarteram 29. April 2020 um 10:08

Ich habe meine Autobatterie ausgebaut zum Überbrücken.

Der Killschalter ist auf „On“ wenn er auf „off“ ist dreht der Anlasser nicht.

Ich wer heute nochmal neue Zündkerzen holen und teste dann nochmal. Als sie das letzte Mal lief, ist sie nur mit Choke gelaufen. Dadurch könnte es sein das die Kerzen was abbekommen haben.

Sollte das auch nicht klappe werde ich versuchen den Vergaser zu reinigen.

Zitat:

@Softail-88 schrieb am 29. April 2020 um 05:55:54 Uhr:

Auto-Batterie geht problemlos, aber laß bloß den Auto-Motor aus. Der Ladestrom kann sonst erstklassigen Ärger machen.

Unsinn, der Ladestrom wird von Spannung und Widerstand bestimmt. Die Spannung von Lima Auto ist die Spannung von Lima Motorrad: max 14,4 V.

Massekabel nicht an Motorradbatterie anschließen, Motor oder Rahmen verwenden, dann gibt es keine Probleme.

Wegen ähnlich lautender Warnungen extra noch beim Nachbarn nachgefragt, das ist quasi sein Tagesgeschäft, er ist "Gelber Engel".

re

Remanuel, das Thema ist schon -zig mal diskutiert worden. Die Erklärungen reichen von irgendwelchen Spannungsspitzen über zu hohen Ladestrom bis zu wasweißich. Ich weiß nur aus der Praxis, das in meinem Bekanntenkreis schon 2 Moppeds schlagartig verreckt sind, weil sie Starthilfe MIT laufendem Auto-Motor gekriegt haben. Und noch keines (von ziemlich vielen), bei denen der Motor aus war. Und es gibt genügend andere mit ähnlichen Erfahrungen.

Du gestattest bitte, daß ich dem selbst erlebten mehr glaube als irgend welchen Theorien? Gut, dann liegt es eben nicht am Ladestrom, sondern an was anderem..... ist mir ehrlich gesagt auch wurscht. Ich würde halte den Motor auslassen (den braucht man wirklich nicht), und die Sache ist Sicher.

Ansonsten habe ich keine Lust mehr, immer wieder die gleichen Themen zu diskutieren. Tschüß.

Wenn die Mühle trotz Autobatterie und laufendem Motor nicht anspringen sollte,dann liegt's nicht am Strom.

Ich würd auch ohne Auto-Motorlauf versuchen zu starten.

Wenn's nicht funzt,dann erstmal abbrechen und Fehlerursache suchen.

Und den Masseanschluss mach ich auch am Motorblock und nicht am Minuspol.

Ich ergänze:

Aussage des Profis ist, dass es beim Motorrad auch ohne laufenden Spendermotor (PKW mit relativ großen Akku) gehen kann, beim Empfänger-Auto mit leerer oder defekter (Plattenschluss) Batterie reicht der Spenderakku alleine nicht aus, der Motor des Spenderfahrzeugs wird gestartet und mit erhöhter Drehzahl laufen lassen. Der zusammengebrochene Akku kann sehr viel Strom aufnehmen, so dass die Spannung des gesamten Systems nicht zum Starten ausreicht, wenn der Spender nicht läuft.

Ich gehe einmal davon aus, dass er in seinen reichlichen Berufsjahren ziemlich oft Starthilfe gegeben hat, warum sollte ich an seiner Aussage zweifeln? Ich bin zwar nur Amateur und habe bei weitem seine Erfahrung nicht, aber eine im Anschluss defekte Elektronik ist mir nach einer Stromspende noch nicht untergekommen. Mag sein, dass die defekte Elektronik manchmal sogar die Ursache für die notwendige Starthilfe darstellte.

re

Oder Plus und Minus vertauscht, was ja auch des öfteren vorkommt......

Hatten wir auch schon. Gibt nur keiner gerne zu. An einer Fazer und einer neueren Honda hatten wir das schon, da hatte es die Hauptsicherung durchgeschossen, aber nach Austausch und korrektem Einbau waren beide Maschinen wieder einwandfrei benutzbar. Beide Halter bestritten erst vehement falsch angeschlossen zu haben. Verständlich, ist ja auch peinlich.

re

Themenstarteram 29. April 2020 um 20:35

Also ich habe heute neue Zündkerzen rein gemacht und sie läuft. Juhu

Leider ist ein neues Problem aufgetaucht....

Die Maschine Pumpe permanent Benzin aus dem Überlauf unter dem Linken Chrome-Ei. Im Stand bleibt sie auch nicht an ich muss immer etwas am Gas spielen.

Hat einer eine Idee was das sein kann?

Themenstarteram 29. April 2020 um 20:52

Ich habe eben noch etwas gelesen, dass evtl. die Schwimmer im Vergaser Hängen könnten oder verdreckt sind. Kann das sein?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamaha XV 535 Virago Startet nicht