ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamah XV 535 Virago

Yamah XV 535 Virago

Yamaha XV 535
Themenstarteram 22. Juli 2016 um 18:03

Moin,

Ich bin neu hier im Forum. Und nicht nur das, ich bin auch frischer Besitzer des A2 Führerscheins.

Ich wollte mir zum Ende des Jahres hin ein Motorrad anschaffen, am liebsten etwas in Richtung Chopper/Cruiser. Habe mich bisher ein wenig schlau gemacht und hab herausgefunden, dass die XV 535 Virago von Yamaha ein gutes Anfängermotorrad sei, mit niedrigen Unterhaltskosten und einer aktzeptablen Verlässlichkeit.

Nun wäre meine Frage, ob die Virago eine gute Entscheidung als Einsteigermotorrad ist bzw. was ich beim Kauf unbedingt beachten muss, um ein gutes und langlebiges Motorrad zu kaufen!

Bin für jegliche Tipps und auch für andere Kauf-Vorschläge dankbar! :)

Beste Antwort im Thema

Wüsste jetzt nicht, was an einer 25 Jahre alten Virago mit 50.000 Km verschlissen sein müsste.

Die meisten fahren einfach noch, wenn sie sich nicht totgestanden haben.

Das ist ein ganz anderes Mopped als eine Sportster oder eine Royalstar.

Die 535 ist leichter, agiler, praktischer, mit Kardan, haltbar und ohne Wertverlust.

Nur eines hat sie nicht: Prestige.

An der Würstchenbude kannst Du damit nicht auf die Kacke hauen, sondern stellst dich schön ein bisschen abseits.

Wenn es dir nur um die Freude geht, auf dem Bock zu sitzen, die frische Luft zu geniessen, und günstig von A nach B zu kommen, ist die 535 ideal.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Hi,

kaufen solltest Du ab jetzt. Das Angebot ist deutlich größer und die Verhandlungsposition ist bestens, weil kaum noch Nachfrage besteht.

Die Virago ist recht unproblematisch - technisch gesehen.

Sie fällt etwas in die Kurve, will etwas auf Kurs gehalten werden. Lässt sich relativ leicht entdrosseln und hat einen prima Kardanantrieb.

Gute Idee. Aber im Spätherbst ist der Markt leer.

Gruß

Yami1200

Gutes Motorrad, kaufen. Am besten eins ab Baujahr 99.

Unterhaltskosten sind gering und Wartung kann der versierte Schrauber auch selbst dürchführen.

Themenstarteram 22. Juli 2016 um 19:41

Zitat:

@yami1200 schrieb am 22. Juli 2016 um 19:17:27 Uhr:

Hi,

kaufen solltest Du ab jetzt. Das Angebot ist deutlich größer und die Verhandlungsposition ist bestens, weil kaum noch Nachfrage besteht.

Die Virago ist recht unproblematisch - technisch gesehen.

Sie fällt etwas in die Kurve, will etwas auf Kurs gehalten werden. Lässt sich relativ leicht entdrosseln und hat einen prima Kardanantrieb.

Gute Idee. Aber im Spätherbst ist der Markt leer.

Gruß

Yami1200

Danke für den Tipp! Was meinst du denn welche Laufleistung ist denn "noch" okay. Wo habe ich noch lange mit Spaß?

Themenstarteram 22. Juli 2016 um 19:43

Zitat:

@4998 schrieb am 22. Juli 2016 um 19:22:21 Uhr:

Gutes Motorrad, kaufen. Am besten eins ab Baujahr 99.

Unterhaltskosten sind gering und Wartung kann der versierte Schrauber auch selbst dürchführen.

Und was meinst du welche Laufleistung noch okay ist?:)

Bis 20tkm

Themenstarteram 23. Juli 2016 um 9:23

Danke :)

Eine Checkheft gepflegte und gewartete Virago mit 40 - 50 TKM kannst Du getrost kaufen (wenn der Preis stimmt) , habe mal eine mit 70TKM verkauft , die heute noch problemlos mit ca. 90TKM läuft !

am 23. Juli 2016 um 10:41

Und wenn du wirklich glaubst das ein Moped das über 10j alt ist und durch x Hände gegeangen ist erst 20tkm gelaufen hat ! Herzlichen Glückwunsch:rolleyes:

Wenn es deine Körpergröße zulässt dann schau dich bei etwas anderen um.....

Falls es unbedingt in richtung Chopper/Cruiser gehen soll (Yamaha) dann fang bei der XVS Dragstar an..... bei Körperlicher eignung würde ich eher zur XVZ Royalstar raten. Drosseln kann man die alle ;) (selbst eine Goldwing/Harley E-Glide) und man braucht sich in 2j (weiß nicht wie das geht mit der Fahrerlaubnis) eine neue kaufen!

Die Virago ist zweifellos ein gutes Moped aber die Preise sind völlig überzogen. Bei Angeboten (auch XVS/XVZ) bewegt man sich meist schon an der Grenze zur Harley!!! Die Sportster geht bei 3500,- los (mit Handeln, in gutem Zustand mit Tüv) da sollte man sich Zeit nehmen und auf das richtige Angebot warten.

In meinen Augen sollte eine XV535 um 1000,- bezahlt sein .... und lieber eine mit mehr (Ehrlichen/Nachvollziehbaren) Km die Ordentlich gewartet wurde (Chopper werden meist gemütlich bewegt also sollten 50tkm kein ding sein,je nach Vorbesitzer;)), als so ein Dubioses Angebot mit 10tkm (war 2tes Moped /ist Kaum bewegt worden / von der Ehefrau / usw.) wenn ein Mopedfahrer sein Moped verk. hat er sich enweder die Farbe vom Sarg ausgesucht oder schon ein "Neues" Moped in der Garage (also lässt sich die Geschichte mit dem 2. Moped usw immer gut erzählen:D)

Viel Glück beim Kauf !

Ps. Yamaha hat übrigens die 0,+% Finanzierung , mit einer Neuen biste auf der sicheren Seite!

Für 1000€ kriegt mann aber verschlissene 25 Jahre alte 535er

 

Zitat:

Ps. Yamaha hat übrigens die 0,+% Finanzierung , mit einer Neuen biste auf der sicheren Seite!

Wäre sogar eine Überlegung wert für eine xv950 :D

Wüsste jetzt nicht, was an einer 25 Jahre alten Virago mit 50.000 Km verschlissen sein müsste.

Die meisten fahren einfach noch, wenn sie sich nicht totgestanden haben.

Das ist ein ganz anderes Mopped als eine Sportster oder eine Royalstar.

Die 535 ist leichter, agiler, praktischer, mit Kardan, haltbar und ohne Wertverlust.

Nur eines hat sie nicht: Prestige.

An der Würstchenbude kannst Du damit nicht auf die Kacke hauen, sondern stellst dich schön ein bisschen abseits.

Wenn es dir nur um die Freude geht, auf dem Bock zu sitzen, die frische Luft zu geniessen, und günstig von A nach B zu kommen, ist die 535 ideal.

Zitat:

Nur eines hat sie nicht: Prestige

Das stimmt allerdings.

Letzt hat sich jemand etwas lustig gemacht über meine 535er.

 

Ist mir aber sowas von egal, mir gefällt das Motorrad total, sie fährt sich wie ein Fahrrad:D

Themenstarteram 23. Juli 2016 um 12:39

Gibt es denn beim Kauf irgendwas zu beachten bezüglich Rost oder andere Schwachstellen?

Die komplette Auspuffanlage ist etwas Rost anfällig, Der Anlasser Freilauf vor Baujahr 1997 macht Probleme.

Der Reserveschalter ist auch anfällig.

Motordeckel bei den älteren gammelt, erst ab Baujahr 1997 wurde dann verchromt statt lackiert.

Und auf Rost im Tank achten.sonst keine Schwachstellen grundsolides Motorrad

Themenstarteram 23. Juli 2016 um 12:44

Gut zu wissen, danke!

Deine Antwort
Ähnliche Themen