ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Xs 850

Xs 850

Themenstarteram 13. November 2006 um 13:52

XS 850 1980 neu in der Sammlung.

Wer hat auch eine ? Bilder ? Materialien ?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Erste Kartondurchsuchung ergab:

Microfiches, Ownermanual und Adresse für Vergaserüberholkit... ich krusch noch weiter... ;)

Themenstarteram 15. November 2006 um 13:52

Super

 

Hallo Doc,

ich steh' langsam immer tiefer in Deiner Schuld... Ein Rep-Handbuch hab' ich mir jetzt bei ebay geschossen, allerdings richtig teuer. Gaser gestern zerlegt und gereinigt (ogottogott, sah das da drin aus..), jetzt muss ich nur noch die Choke-Schieber gängig bekommen, dann wird sie hoffentlich brummen, ich sag' Bescheid.

Ach Schmarrn, das passt schon, so soll´s doch sein :)

Erste Hilfe für Gaserteile exotischer Exemplare: http://www.motorcyclecarbs.com/Hitachi_Carburetors_and_Parts_C95.cfm

Die Suche geht weiter, Zeit mal wieder knapp ;)

Re: Xs 850

 

hallo sammler.....na das posting lese ich gerne. ich fahr seit 12 jahren eine xs 750 (dzt 146000km) , und hab noch 4 weitere als teilelager zuhause ;o)- infos kann ich dir zukommen lassen, IPC (explosionszeichnungen) sind zur gänze auf yamaha-motor.com runterzuladen.

eine 850er hatte ich auch mal, hab sie dann leider verkauft ;o).

das leidige problem des 2.gang rausspringens ist ja bekannt (obwohl das fast nur ein 7 1/2 er problem war).

die verfaulten glassicherungen würd ich an deiner stelle gleich gegen einen modernen sicherungskasten tauschen, neue ansaugflansche gibts auf ebay um wenig geld. den kickstarter kann man mit der welle 1:1 von der 750er umbauen (alle bohrungen sind im 850er engine gehäuse zum glück erhalten geblieben!), denn nur mit dem elektro will sie manchmal ned immer.

benzinhahndichtsatz hab ich auch eine adresse zuhause *ggg*, ist nämlich nicht ident mit der 750er oder der 11er.

schreib halt deinen erfolg, wenn der triple brummt...

mfg aus wein, fred

Themenstarteram 16. November 2006 um 18:52

Sie brummt.

 

Nach sechsstündiger Feinarbeit habe ich die drei -wie neu - Vergaser drangebaut, neue Kerzen rein. Knopfdruck - brummt. Nach 7 Jahren Pause und tadellos, ohne Qualm usw. Dazu muss ich sagen, dass sich die XS in einem absoluten Topzustand befindet. Kein Rostfleckchen, keine Schramme (bis auf ne klitzekleine am Scheinwerfer-Chromring) Jede einzelne Schraube an dem staubtrockenen Motor (und allen anderen Teilen) ist gegen Edelstahl-Innensechskant Schrauben ersetzt. Auspuffanlage wie neu usw. Bis auf meine BMW ist keine Maschine so perfekt wie die XS. Bevor der Vorbesitzer sie vor 7 Jahren stillegte, hat er noch neue Reifen montiert. Jetzt hat er sie bei ebay angeboten, so schlecht fotografiert (verbeulter Tank) und beschrieben (Motor dreht nicht) dass ich von einem echten Schrotthaufen ausging, als ich die XS für 371 Euro geschossen habe.

In der Tiefgarage bei dem Typen sind mir beinahe die Augen herausgefallen. Der verbeulte Tank war lediglich eine Spiegelung eines dreidimensionalen grauen Perleffektlackes, in dem alle Lackteile perfekt lackiert sind, dass der Motor nicht mehr drehte, lag an der zusammengefallenen Batterie. Der läuft tadellos. Grade bastele ich einen neuen Gaszug, der ist mir gerissen (bindfadendünn) dann geht's zum TÜV zur Vollabnahme. Ich wette: Ohne Mängel.

Themenstarteram 16. November 2006 um 20:20

Finde nichts

 

@xjrsommsi

Ich bin natürlich gleich zur genannten Seite gegangen. Unter "Parts List" finde ich die genannten Zeichnungen von allen Maschinen, außer der XS 850. Die fehlt. Bin von 1979 bis 1982 durch, die 850er wurde nur 3 Jahre lang gebaut. Leider Fehlanzeige. Die 750er habe ich gefunden, z.B. die Gaser sehen innen aber ganz anders aus. Die 850 hat andere, nämlich 32er Hitachi Vergaser.

Habe ich an der falschen Stelle gesucht ?

Mh, sollten da nicht HSC34 drinhängen? Viele XJ Fahrer (da ist der gleiche Mist drin, auch Virago) haben übrigens auf Mikunis umgebaut... aber die soll ja sicher orig. bleiben, nee ;) ?

Zwischenzeitlich hab ich auch das orig. Hitachi Manual für die HSC Serie im Bücherregal vom Sohnemann :eek: :confused: gefunden... der Pack wächst und wächst :D

Für den Gaszug (und fast alles andere an der und für die XS850, sogar Gabelstabi oder Auspuffis) hätte ich einen Lieferanten, kostet rund 11 Euro. Liste hast Du bald ;)

Ist das eigentlich eine G oder eine H?

Themenstarteram 17. November 2006 um 20:06

G oder H ? Keine Ahnung. EZ 1980, also eine der ersten, somit wohl G, weil das vor H kommt. Aber ich weiß es nicht. In der Tat sind 34er Hitachis drauf. Ich habe auf der Yamaha - Seite nachgeschaut. Heute habe ich den Gaszug eingebaut, den ich selbst gemacht habe. Hat keine Verstellmöglichkeit, drehte dann um 4000 U/min im Standgas. Hab's beim Abschneiden wohl zu gut gemeint. Leider kann man keine "Reserve" dran lassen, sonst passt der Nippel nicht an den Hebel am Vergaser. Morgen hol' ich einen neuen Draht, oder besser gleich zwei ...

Allerdings hat sie mich schon wieder verarscht... Läuft zwar, aber nur auf den beiden linken Töpfen. der dritte will nicht richtig. Wähend man sich an Krümmer 2 und 3 die Finger verbrennt, bleibt Krümmer 1 der lauwarme.

Also Gaser wieder raus, ist gottseidank kein so extremes Gef... wie bei der GPX, aber auch kein Honigschlecken. Da lob ich mir den BMW - Boxer...

Jetzt starre ich gebannt auf die drei Düsen, von denen sich nur die Hauptdüse von innen herausdrücken lässt, die beiden anderen sind nicht für Geld und gute Worte zu bewegen. Also nochmal Ultraschall, Reiniger und Druckluft. Irgendwann muss es ja klappen. Funken ist da, aber die (neue) Kerze jungfräulich. Vielleicht liegt's auch am Nadelventil es ist zum Popucken mit den alten Mädels.

@tec-doc: Mein Orthopädix hat mein Kreuz begutachtet: schlicht Abnutzung. Also weiter Rückenschule und vor allem: abspecken. Wenn das so leicht wäre. Bei der Gelegenheit habe ich ihn gleich an mein linkes Knie gelassen, das mir seit Wochen Schmerzen bereitet: Diagnose: Meniskusriss.Am 4.12. geht's unters Messer... (jaja webmaster, gehört inne PN..., ich weiß...) Ich soll nicht so viel um meine Moppeds herumknieen.

Mist, ist dein Postfach (Mail) voll oder für 5MB zu klein? Das Hitachimanual lässt sich einfach nicht zustellen :confused:

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Allerdings hat sie mich schon wieder verarscht... Läuft zwar, aber nur auf den beiden linken Töpfen. der dritte will nicht richtig. Wähend man sich an Krümmer 2 und 3 die Finger verbrennt, bleibt Krümmer 1 der lauwarme.

Also Gaser wieder raus, ist gottseidank kein so extremes Gef... wie bei der GPX, aber auch kein Honigschlecken. Da lob ich mir den BMW - Boxer...

Jetzt starre ich gebannt auf die drei Düsen, von denen sich nur die Hauptdüse von innen herausdrücken lässt, die beiden anderen sind nicht für Geld und gute Worte zu bewegen. Also nochmal Ultraschall, Reiniger und Druckluft. Irgendwann muss es ja klappen. Funken ist da, aber die (neue) Kerze jungfräulich. Vielleicht liegt's auch am Nadelventil es ist zum Popucken mit den alten Mädels.

hello sammler....jaja, ned umsonst sag ich immer nur "versager" zu der gemischaufbereitungsanlage ;o).

hatte auch das problem nach langer standzeit auf dem triple: eine kerze war staubtrocken, da war ein ventil an der ventilführung "angepickt" (auf offen, also reingedrückt), dadurch hat sich keine kompression auf dem einen häfen aufgebaut.

und die sche#*?xx vergaserdüsen bekommst du wirklich nur mit engelsgeduld aus dem vergasergehäuse raus.

ich hab sie dann in die fräsmaschine eingespannt, und passgenau ausgefräst (und dann einen kompletten satz neuer eingebaut...war richtig teuer ;o)- hat sich aber bezahlt gemacht: spritverbrauch nur 4-4,5 liter!!!

wichtig sind auch die gaaanz feinen bohrungen der düsenstöcke, dass die absolut frei von dreck sind, also auch die ausbauen, wenns´t schon die düsen draussen hast.

mfg vom fredl.....

Themenstarteram 19. November 2006 um 12:14

@tec-doc: Ich hab' Dir per PN noch eine alternative mail - adress geschickt.

@ xjrsommsi: Davor graust es mir. Ich werd es nochmal mit Ultraschall probieren, notfalls das Ding eine halbe Stunde schallen. Irgendwann löst sich jeder Dreck. Die Ventile scheinen sich zu bewegen, den einen oder anderen Knall tut's auch im 1. Zylinder, denn erstens wird der Krümmer wenigstens warm, wenn auch nicht heiß und zweitens raucht's nach Abnahme der Gaser auch aus dem Ansaugstutzen zurück. Es könnte auch an der Schwimmernadeldüse liegen, dass sich die Kammer nicht ganz füllt. Das probier' ich heute noch aus, nehm' aber Deinen Tipp gerne auf und werde mal die Kompression messen.

Themenstarteram 28. November 2006 um 20:07

Noch ein Wort zur XS: Läuft jetzt fein auf allen dreien. Das Mopped konnte nix dafür, ich hab (mal wieder) Mist gebaut. Nachdem ich nun die Gaser wieder rausgebaut habe, musste ich feststellen, dass alle drei Schwimmernadeln in den Gehäusen lagen. Ahnt ihr, was ich angestellt habe ? Ich habe das Schwimmernadelventil nicht an den Metallklauen eingehängt, sondern reingequetscht und die Klammer als Halterung oben drauf geschraubt. Was soll das arme Nädelchen da noch dichten ? So habe ich also alles in Benzin ersäuft.

Glücklicherweise habe ich von jedem Schritt des Zerlegens ein Foto gemacht. Dabei fiels mir auf. Mit einem Mikro-Schraubendreher, den ich mal aus Versehen an der Spitze krumm gebogen hatte, konnte ich die Ventile wieder rauszerren und korrekt einbauen. Jetzt passt alles und läuft sauber.

na so ein glück....

 

..kleine ursache, große wirkung ;o)- zum glück war das ja eine "billige" reparatur deines problems. schön zu lesen, dass ein klassischer yam dreier wieder zum leben erweckt wurde!!

ich wünsch dir echt viel spass mit dem dicken eisenschwein....bei jeglichen fragen oder problemen kannst mich ja gern wieder anmailen. mfg fred

Deine Antwort
Ähnliche Themen