ForumPflege anderer Bereiche
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Xenon/Led Scheinwerfer Polieren schiefgegangen - brauche Rat

Xenon/Led Scheinwerfer Polieren schiefgegangen - brauche Rat

Themenstarteram 8. März 2020 um 18:17

Moin,

hatte einen Autounfall und hab einen neuen Scheinwerfer gebraucht, da dieser neu ca. 1000€ kostet kaufte ich einen gebrauchten für 400€.

Soweit zu gut, Scheinwerfer angekommen hatte aber viele Steinschläge, mein Schwager meinte dann polier glaub mir besser, da ich Scheinwerfer Politur, Versiegung, Polier-Maschine und Schleifpapier (2000-5000er) hatte dachte ich was soll da schief gehen.

Jetzt ist der neue alte Scheinwerfer zwar glatt, jedoch blass, wärend der alte glänzt, das ist sowas von ekelhaft, schon allein der Anblick, oh mann da hätte ich doch lieber die Steinschläge, aus der Entfernung hat man die eh nicht gesehen gehabt

 

Jemand einen Rat?

Scheinwefer LED
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich/wir müssen die Hintergründe der "Trübung" kennen.

Beschreibe bitte in kurzen Worten wie die vorgegangen bist, die Reihenfolge und die verwendeten Materialien, bei den Polituren welche !?

Themenstarteram 11. März 2020 um 18:56

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 10. März 2020 um 19:52:47 Uhr:

Ich/wir müssen die Hintergründe der "Trübung" kennen.

Beschreibe bitte in kurzen Worten wie die vorgegangen bist, die Reihenfolge und die verwendeten Materialien, bei den Polituren welche !?

Also, ich bins falsch angegenagen

1-> 5000er Papier, Nass gemacht, geschliffen

2-> 2000er Papier Nass gemacht, geschliffen

3-> Scheinwerferpolitur auf Poliermaschine bzw. Polierkopf auf Bohrmaschine und poliert

4-> Versieglung auf neuen Kopf und mit Versieglung zuende poliert

5-> Resultat = Kac*e

Nenn bitte die Produkte.

War der SW vor der Versiegelung richtig klar?

Zitat:

@SaboKFZ schrieb am 11. März 2020 um 18:56:15 Uhr:

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 10. März 2020 um 19:52:47 Uhr:

Ich/wir müssen die Hintergründe der "Trübung" kennen.

Beschreibe bitte in kurzen Worten wie die vorgegangen bist, die Reihenfolge und die verwendeten Materialien, bei den Polituren welche !?

Also, ich bins falsch angegenagen

1-> 5000er Papier, Nass gemacht, geschliffen

2-> 2000er Papier Nass gemacht, geschliffen

3-> Scheinwerferpolitur auf Poliermaschine bzw. Polierkopf auf Bohrmaschine und poliert

4-> Versieglung auf neuen Kopf und mit Versieglung zuende poliert

5-> Resultat = Kac*e

Richtig,falsch angegangen :o, dein 5000er Schleifpapier ist feiner als das 2000er,du hast erst fein dann gröber :(, das war wie ich bereits vermutete schon mal der erste Fehler.

Mir entzieht es sich ob die Politur in der Lage ist einen 2000er Anschliff zu schaffen und ob die Politur hätte mit dem "Polierkopf und Bohrmaschine" durchgearbeitet werden können.

Wie @Apolo2019 bereits ausführte, wenn du uns den Hersteller der Scheinwerfer Politur nennen kannst wissen wir womit wir es zu tun haben.

Fakt ist, es muss alles auf "Null" mit viel höherem Aufwand :(.

Nur so am Rande, alle Bauteile am Kfz unterliegen einer Baumuster Prüfung, eine Veränderung der Eigenschaften ist Verboten,sprich die Aufarbeitung von Scheinwerfern ist verboten !

Eine Trübung der Scheinwerfer sollte demnach ebenfalls verboten sein, so hätte kein Scheinwerfer eine Zulassung bekommen :D, nur am Rande ;).

Was mich etwas beruhigt,die "Versiegelung" wurde ebenfalls mit der Bohrmaschine........?

Einige Hersteller dieser Sets legen dem Produkt eine Dose Klarlack als "Schutz" bei, dann hat man nicht nur die goldene sonder die Platin farbene A.....Karte :(,in deinem Fall trifft das wohl nicht zu ! ;)

Hi!

Man schleift immer von grob nach fein.

Optimalerweise:

2.000, 3.000, 5.000.

Und zwar nass!

Dann mit geeigneter Politur polieren.

Klarlack als Versiegelung ist klar illegal.

Es gibt Produkte auf Wachsbasis hierfür, die sich in der "hellgrauen Zone" bewegne und von den meisten TÜV-Prüfern akzeptiert (und von vielen auch genutzt...) werden.

Gute Erfahrungen habe ich mit QUIXX.

Behandle Deinen Scheinwerfer einfach nochmal wie oben beschrieben.

ZK

Zitat:

@ZiKla schrieb am 15. März 2020 um 06:08:04 Uhr:

Hi!

Man schleift immer von grob nach fein.

Optimalerweise:

2.000, 3.000, 5.000.

Und zwar nass!

Dann mit geeigneter Politur polieren.

Klarlack als Versiegelung ist klar illegal.

Es gibt Produkte auf Wachsbasis hierfür, die sich in der "hellgrauen Zone" bewegne und von den meisten TÜV-Prüfern akzeptiert (und von vielen auch genutzt...) werden.

Gute Erfahrungen habe ich mit QUIXX.

Behandle Deinen Scheinwerfer einfach nochmal wie oben beschrieben.

ZK

Jede Veränderung an Sicherheitsrelevanten Fahrzeugteilen ist verboten, führt zum erlöschen der Betriebserlaubnis.

Anders, stark trübe milchige Scheinwerfer sind der Sicherheit auch nicht dienlich !.;)

Wenn es richtig gemacht wird sieht selbst ein TÜV Ing.keinen Unterschied.

Klarlack ist auf Scheinwerfer der größte Schwachsinn :o, Scheinwerfer trüben durch UV-Strahlen und die gehen durch der Klarlack hindurch und die Scinwerfer werden unter dem Klarlack trübe !,welchen "Schutz" soll Klarlack auf Scheinwerfer bringen!?, Steinschläge !?, brechen den Klarlack auf, UV Strahlen gehen den den Klarlack hindurch.

Sollten die Scheinwerfer nach ca.2 Jahren wieder beginnen trübe zu werden, herrlichen Glückwunsch !, nun versucht mal durch den Klarlack hindurch die Scheinwerfer aufzuarbeiten ;)

Themenstarteram 15. März 2020 um 19:42

So Leute, wollte nur ma Bescheid sagen das ich es retten konnte, hab mit 2000er nass geschliffen und dann mit Auto Politur und große Poliermaschone rüber, Resultat ist das er jetzt besser glänzt als der alte unbehandelte

IMG-20200315-WA0003.jpeg

Geht doch :)

Den Alten auch ein wenig polieren und es sieht gleichmäßig aus ;)

Themenstarteram 16. März 2020 um 20:11

Zitat:

@Apolo2019 schrieb am 15. März 2020 um 20:01:51 Uhr:

Geht doch :)

Den Alten auch ein wenig polieren und es sieht gleichmäßig aus ;)

ne ich finde es Cool so wie es gerade ist, 2 Face :D

So haben wir alle unterschiedliche Ansprüche.

Für mich ist das ungepflegt. ;)

Themenstarteram 17. März 2020 um 18:14

Zitat:

@Apolo2019 schrieb am 16. März 2020 um 20:12:59 Uhr:

So haben wir alle unterschiedliche Ansprüche.

Für mich ist das ungepflegt. ;)

nach diesem Kommentar musste ich es ja ändern :D ist jetzt auch poliert und beide sind Gleichmäßig :)

 

Jemand ein Tipp was ich für die Versieglung nehmen kann? Ich hau auf keinen Fall das Zeug vom ersten mal drauf haha :D

Ich schütze die Scheinwerfer mit dem BMP-Hartwachs von KC.

Hallo!

Dir ist bewusst, dass jede Politur die UV-Beständigkeit des Scheinwerferglas herabsetzt?

Dh die Scheinis werden in 2-3 Jahren wieder trüb werden.

Deswegen sollte man keinesfalls Scheinwerferglas polieren. Das einzig legale Mittel, was hilft: neuen, nicht matten Scheinwerfer kaufen.

Klarlack als UV-Schutz auf den frisch polierten SW aufzutragen ist (zumindest vom TÜV her) verboten. Gut gemacht fällt es nicht auf.

Zitat:

@cz3power schrieb am 17. März 2020 um 22:06:51 Uhr:

Hallo!

Dir ist bewusst, dass jede Politur die UV-Beständigkeit des Scheinwerferglas herabsetzt?

Dh die Scheinis werden in 2-3 Jahren wieder trüb werden.

Deswegen sollte man keinesfalls Scheinwerferglas polieren. Das einzig legale Mittel, was hilft: neuen, nicht matten Scheinwerfer kaufen.

Klarlack als UV-Schutz auf den frisch polierten SW aufzutragen ist (zumindest vom TÜV her) verboten. Gut gemacht fällt es nicht auf.

Klarlack als UV Schutz :confused:, die Scheinwerfer werden sehr fein geschliffen hierdurch verliert der Klarlack die Haft Basis (viel zu glatt) dann ist "Scheinwerferglas" Polykarbonat / Makrolon also wenn man so will ein Kunststoff !, diese unterliegen im Fahrtwind Schwingungen, ein Steinschlag und der Klarlack verabschiedet sich Stück für Stück !.

Richtig ist, ein mal bearbeitete Scheinwerfer beginnen nach ca.2 Jahren wieder an zu trüben, so bleibt man in Übung ;), wenn kein Klarlack aufgetragen wurde kann man die Scheinwerfer immer wieder......., oder wie @Apolo2019 es bereits richtig ausführte mit der Jährlichen Lackpflege die Scheinwerfer NICHT ausser 8 lassen,so bleiben sie KLAR ohne LACK ! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Xenon/Led Scheinwerfer Polieren schiefgegangen - brauche Rat