ForumPflege anderer Bereiche
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Polierter Felgenrand wirkt beschlagen und lässt sich nicht wegpolieren

Polierter Felgenrand wirkt beschlagen und lässt sich nicht wegpolieren

Themenstarteram 25. September 2017 um 7:06

Hallo liebe Forengemeinde,

ich wende mich einmal mit einem Felgenproblem an euch, weil ich mit meinem Latein leider am Ende bin.

Ich habe auf meinem BMW Z3 die originalen Styling 42 in geschraubter Ausführung (2-teilig) montiert. Gekauft hatte ich mir diese vor über 10 Jahren von jemandem, der sie aufbereiten und dabei den Felgenrand auf Hochglanz polieren lies. Nach nunmehr vielen Jahre und obwohl der Wagen nie im Winter und wenn möglich auch nicht bei Regen bewegt wurde, befinden sich nun Flecken an dem polierten Felgenrand, die ich mit keinem Mittel bisher beseitigen konnte. Wenn ich mit dem Daumen oder dem Fingernagel darüber reibe ist die Oberfläche absolut glatt. Man meint, es wäre "in" dem Material diese "Schatten".

Ich habe einmal 2 Bilder reingestellt, damit ihr einen besseren Überblick habt.

Notfalls müsste ich sie aufbereiten lassen. Allerdings müsste sie auseindergeschraubt werden und soweit ich weiß, dürfen diese Schrauben nicht mehr verwendet werden. Es wäre alos mit einem großem Aufwand verbunden und dass obwohl der Felgenstern bei allen 4 Felgen absolut neuwertig ohne Kratzer und jegliche Beschädigungen ist.

Aber vielleicht habt ihr ja eine Idee.

Vielen Dank schon einmal für eure Tipps.

Felgen-z3-2
Felgen-z3-1
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo kaisinho,

ein ähnliches Problem hatte ich bei meinen Mercedes Felgen. Nach einigen Jahren wurde der polierte Rand immer stumpfer, was so ähnlich aussah wie auf deinen Bildern. Letztendlich war der Rand sogar soweit "beschädigt", dass Wasser unterwandert ist und zu großflächigen "Flecken" führte.

Ursache bei mir war, dass der polierte Felgenrand mit Klarlack überzogen war und dieser mit der Zeit durch säurehaltige Reiniger, Umwelteinflüsse etc. verstumpfte bzw. beschädigt wurde. Da half nur noch den Klarlack zu entfernen, Felgenrand neu zu polieren und durch neuen Klarlack wieder schützen.

Sofern deine Felgen bzw. der Felgenrand auch mit Klarlack überzogen sind/ist, kannst du es mit einer abrasiven Politur versuchen, die Flecken nochmals auszupolieren. Mit den richtigen Mitteln sollte dies wieder zu retten sein. Falls dies nicht der Fall ist, also nicht mit Klarlack überzogen, kann zumindest ich dir momentan nicht weiterhelfen.

Ich denke das Problem hier ist eher das der Felgenrand nach dem Polieren durch den Vorbesitzer evtl. nicht mehr mit Klarlack überzogen wurde und deswegen der Felgenreiniger diese Spuren hinterlassen hat.

Ich vermute du erhoffst dir irgendein Wundermittel mit dem du diese Verätzungen wieder selber entfernen kannst. Also so ganz ohne passende Polierausstattung ist das für den Heimanwender nicht mehr zu schaffen.

Aktuell bleibt dir m.E. nur der Gang zum Felgendoktor um den Felgenrand wieder polieren zu lassen. Dieser sollte dann auch wieder mit Klarlack zum besseren Schutz lackiert werden. Der Felgendoktor wird dir schon mitteilen ob die Felge wirklich auseinander geschraubt werden muss und ggf. die Schrauben ersetzt werden müssen bzw. was der ganze Spaß kostet. Ich denke das geht auch so, aber das wird er besser beurteilen können.

Künftig musst du aber dein Felgenputzverhalten komplett überdenken. Ich würde die Felgen versiegeln und ohne Felgenreiniger regelmäßig waschen. Ich vermute der Z3 ist eher ein Schönwetterfahrzeug und kein Alltagskilometerfresser. Insofern sollte das dort auch ohne Reiniger gut klappen.

Felgenreiniger sind sehr starke Geschütze deren Einsatz gut überlegt werden sollte und m.E. nur in Betracht gezogen werden sollte wenn nichts mehr anderes geht.

Themenstarteram 25. September 2017 um 11:00

Hallo,

in der Tat ist es so, dass der Felgenrand nicht mehr versiegelt wurde. Ich habe leider in all den Jahren den Fehler gemacht und die Felgen mit Felgenreiniger von Nigrin (EvoTec) eingesprüht und gereinigt. Nach dem Trocknen bin ich zwar eine kleine Runde gefahren um die Bremsscheiben vom Flugrost zu befreien, habe dann aber den Wagen oftmals in der Garage abgestellt ohne darauf zu achten, ob noch Wasser im Felgenbett steht. Das war scheinbar fast imemr der Fall, so dass im jeweilig unteren Bereich, dort wor sich das Wasser ansammelte, sich diese Flecken immer weiter bildeten.

Diese Felgen hatten ja in serie immer schion Probleme mit dem Klarlack, der gerne unterwandert wurde und zum Abplatzen neigte. Deshalb scheint mein Vorgänger auch auf die Versiegelung verzichtet zu haben. Die Felgen hielten auch immerhin schon 10 Jahre. Jetzt sind die Flecken aber immer mehr und unansehnlich geworden.

Der Wagen wird aber auch nur sehr selten (2000 km/Jahr) bewegt.

Ich werde wohl nicht um einen Felgendoktor herumkommen. Leider wohne ich in einem Gebiet, wo nicht an jeder Straßenecke jemand so eine Arbeit anbietet.

Ganz ehrlich, ich würde erst mal versuchen die Kante selber zu polieren. Harter Polierschwamm und los geht es, die Fläche ist doch recht gut erreichbar.

Probieren kannst es von Hand auf alle Fälle mal. Wirklich zu verlieren hast bei dem Rand nichts mehr.

Also ich hatte an meinem Audi die Speedline 20 Speichen Felgen.

Diese sind etwa aufgebaut wie Deine.

Die Art von Felge lassen sich super Reparieren und neu polieren. Ich habe 35€ pro Felge bezahlt inkl. Neubeschichtung. Im übrigen ist es kein herkömmlicher Klarlack ..denn dieser würde auf poliertem Alu nicht halten. Es ist eine Art Kunstharz/Kunstoff Beschichtung. Dafür werden felgen meist zerlegt und ein neuer Satz Dehnschrauben muss her

Du kannst Die Felgen auch ohne schutz einfach aufpolieren lassen... das geht beim FelgenDoc fix und ohne Demontage der Felge. Dazu wird die Felge auf eine Art Wuchtmaschiene gespannt und neu poliert. Kleinere Beschädigungen lassen sich auch entfernen.

Bei Benutzung von Felgenreiniger...egal welche Sorte muß die felge immer gut mit Wasser abgespült werden.

Ich habe immer den Sonax extrem Felgenreiniger genutzt.

Themenstarteram 27. September 2017 um 9:52

So, habe mir jetzt zuerste einmal Elsterglanz bestellt und werde versuchen, selbst Hand anzulegen. Versiegeln ist eigentlich nicht notwendig, da der Wagen kaum noch bewegt wird in der Zukunft. Ich denke Jetseal dürfte da reichen!?

Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 7:26

Hallo,

nachdem ich meinen Z3 auf Winterstandfelgen gestellt habe, versuchte ich mich einmal an einer Felge mit Elsterglanz. Mit ein wenig Kraftaufwand konnte ich auch die Flecken mit einem Microfasertuch entfernen. Allerdings habe ich jetzt das Gefühl, dass nun der Felgenrand eingängig beschlagen aussieht, so als ob ich mit 3000er Schmirgelpapier drübergezogen wäre.

Ich traue mich aber nicht mit einer Maschien (Bohrmaschine mit Schleifteller) hin, um mit dementsprechender Umdrehungszahl den Rand richtig auszupolieren.

Das Ergebnis ist also bisher alles andere als zufreidenstellend.

Wenn alle Stricke reißen muss doch ein Spezialist ran.

Ohne professionelle Hilfe wird das nichts. Eine. Felgenprofi hat den Rand Ruck zuck wieder blank. Er kann die Felgen auf eine Maschine spannen und den Rand schnell aufpolieren. Wenn du das selber machst hast die schnell auch den Stern versaut.

Themenstarteram 19. Oktober 2017 um 9:18

Hallo,

habe mir jetzt füreine Felge richtig Zeit genommen und ich muss sagen, dass sie nun doch sehr gut aussieht. Der Rand ist fleckenfrei und wieder mattglänzend. Hochglanz poliert war er vorher ja auch nicht, sondern eher ein wenig matt.

Ich war bei einem Felgerndoktor, der mir einen Kostenvoranschlag nur für das Polieren des Randes machte. Dabei bin ich fast umgefallen. Aber er meinte, dass man, obwohl der Felgenstern quasi wie neu aussieht, diesen dennoch abschrauben müsste, um den Rand richtig auspolieren zu können. Der ganze Spass hätte dann 900,00 zzgl. der MwSt gekostet.

Da hänge ich lieber 2 Stunden pro Felge selber an Zeit dran. Die erste Felge ist wirklich sehr gut geworden. Muss sie nur noch mit einem Wachs neu versiegeln.

900€ glaube ich habe 60€ pro Felge gezahlt. So sehr unterscheiden sich die Anbieter. Bei mir geht na es ohne den Stern raus zu nehmen. Klar wer es 100% möchte muss den Stern raus nehmen und mit neuen Schrauben montieren.... trotzdem ist 900€ viel zu teuer.

der hat den Preis so hoch angesetzt, da der keine Lust auf diese Arbeit hatte....

Themenstarteram 31. Oktober 2017 um 8:04

Hallo,

hier habe ich einmal das Endprodukt meiner Felgenaufbereitung hochgeladen. Ist vielleicht nicht so gut gworden wie bei einem Felgendoktor. Dafür habe ich aber 900 Euro gespart und das gute Gefühl, selbst gemacht zu haben. Es waren allwerdings schon ein paar Stunden, die ich für diese Felge benötigt habe. Jetzt kommen nach und nach die anderen an die Reihe.

Sicherlich hätte mir ein hochglanzpolierter Rand besser gefallen, aber wie man so etwas hinbekommt weiß ich leider nicht und es fehklt mir auch ein wenig Mut, es zu probieren.

Felge-1
Felge-5
Felge-3

erst mal, KLASSE Arbeit (Daumen hoch)

Schreibe doch mal dazu wie du vorgegangen bist bzw. welche Schritte hast du gemacht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Polierter Felgenrand wirkt beschlagen und lässt sich nicht wegpolieren