ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wunschkennzeichen bei noch finanzierten Fahrzeug

Wunschkennzeichen bei noch finanzierten Fahrzeug

Themenstarteram 19. Januar 2014 um 14:06

Hallo,

habe einen Wagen finanziert. Der Fahrzeugbrief ist bei der Bank.

Ich möchte aber mein Kennzeichen ändern. Dieser gefällt mir nicht. Wie kann ich vorgehen.

Beste Antwort im Thema

Kann man denn überhaupt das Kennzeichen eines zugelassenen Fahrzeugs ändern?

Sorgen haben manche Leute ....

Gruß

Der Chaosmanager

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Wäre schön, wenn sich der Märkische Kreis auch mal bequemen würde, die alten Ortskennzeichen wieder zu gestatten. Das wäre ein Fest:

MK

LÜD

AL

LS

IS

AR

...

Aber ist nicht abzusehen.

Bin zur Zeit oft in Lippstadt und mein Eindruck ist, dass schon mehr als 10% der Fahrzeuge hier das ehemalige Kennzeichen LP fahren. Schön!

SpyderRyder

hallo leute,

habe mir vor 7 Monaten einen Astra J finanziert bei der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe GmbH (BDK) über Opel Sigg.

da mein Kennzeichen mir nicht gefällt würde ich es gerne ändern wollen. da die bank aber den Fahrzeugbrief hat wollte ich fragen ob das überhaupt möglich ist das ich meinen Kennzeichen ändern kann?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Soweit ich weiß kann das von Kreis zu Kreis unterschiedlich sein.

Bei manchen übernimmst du sogar die Kennzeichen des Vorbesitzers, wenn du das Auto im gleichen Kreis zulassen willst.

Am sichersten ist es erstmal, dass du auf der Zulassungsstelle fragst ob es überhaupt möglich ist, bei euch das Kennzeichen einfach so zu wechseln. Wenn das nicht geht kannst dir den Aufwand mit der Bank und dem Fahrzeugbrief nämlich gleich sparen :D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Das Kennzeichen kann man problemlos ändern lassen. Das nennt sich "umkennzeichnen". Die Zulassungsstelle benötigt dazu lediglich den KFZ-Brief und den KFZ-Schein. Man stellt bei der finanzierenden Bank die Anfrage, daß man den Brief zu Zwecken der Änderung benötigt und die schicken den direkt an die Zulassungsstelle. Dafür fällt üblicherweise eine Bearbeitungsgebühr an, die die Bank einem weiterberechnet. Sobald der Brief bei der Bank liegt, kannst Du mit dem Schein dorthin gehen und mit der Umkennzeichnung loslegen. Das Amt schickt den Brief anschließend wieder an die Bank zurück.

Ich hatte das Spielchen im Jahr 2000 mit meinem Polo und der Spaß hat ingesamt um die 150 DM gekostet (Gebühren vom Amt, Bearbeitungsgebühr der Bank, neue Kennzeichen). Im Brief wurde nur das alte Kennzeichen gestrichen und das neue daneben vermerkt mit dem Amtssiegel und dem Hinweis "amtlich geändert". Der Schein wurde neu ausgestellt. Einen zusätzlichen Haltereintrag gab es nicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Ich fahr zwar auch an meinen Auto's ein Wunschkennzeichen was ich aber nur sehe wenn es parkt oder es gerade wegfährt und ich sehe..sonst sehe ich keinen Sinn darhin, zumal das Auto (nur wegen einer Kennzeichenänderung) dann einen weiteren Briefeintrag bekommt und dann z.B. von 2.Hand auf 3.Hand wandert

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Zitat:

@BlueSin schrieb am 17. Dezember 2014 um 15:24:55 Uhr:

Ich fahr zwar auch an meinen Auto's ein Wunschkennzeichen was ich aber nur sehe wenn es parkt oder es gerade wegfährt und ich sehe..sonst sehe ich keinen Sinn darhin, zumal das Auto (nur wegen einer Kennzeichenänderung) dann einen weiteren Briefeintrag bekommt und dann z.B. von 2.Hand auf 3.Hand wandert

Naja, das lässt sich ja gut verfolgen, dass sich nur das Kennzeichen ändert. Wäre ja bei einem Umzug nix anderes.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Zitat:

@BMWRider schrieb am 17. Dezember 2014 um 15:38:06 Uhr:

Zitat:

@BlueSin schrieb am 17. Dezember 2014 um 15:24:55 Uhr:

Ich fahr zwar auch an meinen Auto's ein Wunschkennzeichen was ich aber nur sehe wenn es parkt oder es gerade wegfährt und ich sehe..sonst sehe ich keinen Sinn darhin, zumal das Auto (nur wegen einer Kennzeichenänderung) dann einen weiteren Briefeintrag bekommt und dann z.B. von 2.Hand auf 3.Hand wandert

Naja, das lässt sich ja gut verfolgen, dass sich nur das Kennzeichen ändert. Wäre ja bei einem Umzug nix anderes.

Mittlerweile muss sich bei einem Umzug das Kennzeichen aber nicht mehr ändern, da du dein altes Kennzeichen beibehalten kannst ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Noch nicht ;-)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Dann haben das die Kollegen bei mir im Geschäft aus Norddeutschland wohl über nen Zweitwohnsitz oder so gelöst.

Da haben nämlich einige noch das alte Kennzeichen drauf.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Zitat:

@Weilheimer schrieb am 17. Dezember 2014 um 14:37:47 Uhr:

Das Kennzeichen kann man problemlos ändern lassen. Das nennt sich "umkennzeichnen". Die Zulassungsstelle benötigt dazu lediglich den KFZ-Brief und den KFZ-Schein. Man stellt bei der finanzierenden Bank die Anfrage, daß man den Brief zu Zwecken der Änderung benötigt und die schicken den direkt an die Zulassungsstelle. Dafür fällt üblicherweise eine Bearbeitungsgebühr an, die die Bank einem weiterberechnet. Sobald der Brief bei der Bank liegt, kannst Du mit dem Schein dorthin gehen und mit der Umkennzeichnung loslegen. Das Amt schickt den Brief anschließend wieder an die Bank zurück.

Ich hatte das Spielchen im Jahr 2000 mit meinem Polo und der Spaß hat ingesamt um die 150 DM gekostet (Gebühren vom Amt, Bearbeitungsgebühr der Bank, neue Kennzeichen). Im Brief wurde nur das alte Kennzeichen gestrichen und das neue daneben vermerkt mit dem Amtssiegel und dem Hinweis "amtlich geändert". Der Schein wurde neu ausgestellt. Einen zusätzlichen Haltereintrag gab es nicht.

Vollkommen richtig! Ich hatte kürzlich eine Wohnort bedingte Ummeldung. Briefversand von der Bank kostete 20€. Für den Rückversand wollte die Zulassungsstelle auch nochmal 10€. Mit Ummeldegebühren und Kennzeichen sind schnell 100€ weg.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Finanziertes Auto / Kennzeichen ändern? geht das' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wunschkennzeichen bei noch finanzierten Fahrzeug