ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wucher Rechnung!!Umverschämtheit!!

Wucher Rechnung!!Umverschämtheit!!

Themenstarteram 6. März 2008 um 18:10

Hallo Boardis!!

Ich wollte mal ein wenig dampf ablassen und evtl. den einen oder anderen um rat fragen.

Zur Geschichte:

Ich habe mir vor 1,5 Jahren ein Motorrad finanziert, leider bin ich vor einiger Zeit arbeitslos geworden und kam mit den Raten in verzug. Trotz Telephonischer Rücksprache mit der Bank und der zusage das nicht´s passieren würde wenn ich meine Raten weiter bezahlen würde ( was auch geschehen ist), hat man mir den Kredit nun gekündigt.

Ich fand das in dem sinne jetzt nicht weiter so schlimm, ich hab mir gedacht, ich gebe das Motorrad eben wieder zurück und bin so eine sorge wenigstens los.

Ich kam dann leider für gut 3 Wochen ins Krankenhaus wegen einer Lungenentzündung, und als ich entlassen wurde habe ich am selben Tag noch beim Händler angerufen und einen Termin vereinbart für den nächsten Tag um das Motorrad dort hin zu bringen.

An diesem Tag klingelte das Telephon und am anderen ende der leitung sagte mir ein mann das er beauftragt woden ist ein Fahrzeug sicher zu stellen, ich sagte ihm das ich bereits einen Termin gemacht habe und das Fahrzeug selber zum Händler bringe, da meinte er noch " Gut, somit ist die ganze angelegenheit ja auch viel kostengünstiger für sie", ich also das Möp runter zum Händler, den guten Mann angerufen und gesagt das es nun beim Händler ist, der wiederrum beim Händler angerufen um sich eine bestätgung zu holen.

Bis hierhin ja alles in ordnung, aaber jetzt kommt´s:

Heute erhalte ich ein schreiben von der Bank, wo die restschuld drinn steht, unter anderen "Kosten für die Sicherstellung.....351,05€!!!"

Die wollen mich doch verarschen dachte ich........also anruf bei der Bank-

-Ergebniss: Das währe eine "Mischkalkolation" und die Bank hätte das Unternehmen bereits die summe überwiesen und ich müsste der Bank diesen nun erstatten!!!

Sind die denn verrückt!!???

Ich verstehe das also richtig: Ich soll für 2 Telephonate und ein bisschen Briefverkeher 351,05€ hin blättern!!??

Das darf doch nicht wahr sein!! Ist das überhaupt rechtens? Ich meine wenn da jetzt ein betrag von,sagen wir mal 100€ gestanden hätte, dann könnte ich das noch "nachvollziehen", obwohl das auch ne menge kohle ist für den WAHNSINNS AUFWANND von 2 Telephonaten und ein wenig schreibkramm(wenn überhaupt).

Ich habe schlussentlich der bank gesagt das ich diese Summe nicht bezahlen werde für die Sicherstellung und einen Anwalt einschalten werde.

Ich meine wofür habe ich denn das Motorrad selber runter gerbracht, wenn ich trotzdem diese summe bezahlen soll??

Man was bin ich sauer.........Vieleicht kann mir einer von euch da etwas helfen und mir sagen ob ich chancen habe das ddiese Summe etwas gedrückt wird.

Ähnliche Themen
19 Antworten

das ist mal eine dumme geschichte. deren ausgang interessiert mich, halte uns mal auf dem laufenden was sich da tut...

um den betrag besser einschätzen zu können:

welche kreditsumme war das denn und wieviele raten warst du in verzug?

in so fällen greift ja normalerweise die sagenumwobene restschuldversicherung und man kann bei einer bank auch eine stundung beantragen. hattest du sowas?

351euro......das ist schon viel.

könnte ich verstehen, wenn die dir hinterherlaufen mußten oder das fahrzeug sicherstellen (also abholen) mußten.

aber so :confused:

Woher kam denn der Mann der das Moped abholen wollte? Inkassounternehmen?

und mich würde die Bank interessieren, bei der du warst. Kann es sein, dass es eine Bank ist, die man häufig gerade auch beim (Gebraucht-)wagenkauf antrifft, die keine Filialen im Sinne wie die großen bekannte deutschen Banken hat ? oder zwei gleiche Buchstaben in der Kuzform des Namens trägt ? wenn ja, dann wünsch ich dir noch viel Glück. Wenn es diese Bank ist, die ich vermute, wirst du noch Sachen erleben, die glaubt kein Mensch. Wir haben da so unsere Erfahrungen und das Web ist voll mit Betroffenen. Sagen wir mal so: Wenn du bei dieser Bank arbeiten möchtest, ist Mathematik ein reines Nebenfach, das du nicht können mußt.....2+2=8 !!! aber niemals 3 oder 4 !!!

2+2 ist noch immer 4.

Ich schätze mal das, die Gebühren für die Sicherstellung des Möps irgendwo interlegt sind und vertragsgegenstand sind. Dieser Vertrag wurde unterschrieben, genauso die

Möglichkeit der Kündigung seitens der Bank. Lese mal durch was du unterschrieben hast. Sollte da irgendwas nicht so zutreffen, hast du die besseren Karten.

Bevor hier irgendwelche mißverständnisse entstehe: ich bin nicht die Bank. Ich möchte nur aufzeigen wie es ausssieht, bzw. aussehen kann.

Sollte alles irgendwo verbrieft sein, heißt es zahlemann und söhne. Zähne zusammenbeißen und durch. notfalls Raten vereinbaren.

Themenstarteram 7. März 2008 um 9:03

@ heltino: Die Komplette Kreditsumme lag bei etwa 6000,- €, ich hatte die hälfte fast schon abbezahlt, leider habe ich damals keine Restschuldversischerung abgeschlossen weil mein damaliger Job eigentlich bombensicher war ( ich weiß, meine schuld, aber leider kann ich nicht´s mehr daran ändern und im nachhinein ist man immer schlauer)

Ich war ganze 2 Raten im verzug, aber wie gesagt ich hatte mich ja mit der Bank in verbindung gesetzt, das übliche halt an aussagen: "Macht nicht´s, hängen wir einfach hinten drann," dann haben die mir eine Mahnung nach der anderen geschrieben wegen den 2 Raten, ich wieder da angerufen, ergebniss: "Keine sorge, unser versehen, die gehen automatisch raus, wir wissen ja bescheid"

Und hinterher laufen mussten die mir auch nicht, wie gesagt zweimal mit dem Geredet und ich habe das Möp selbst mit anhänger zum Händler gebracht.

@CI25: Soweit ich weiß muss es ein Inkassounternehmen gewesen sein, ich bin mir da aber nicht so sicher, wie gesagt, ich habe mit dem Mann nur über telephon gesprochen, kein Brief oder ähnliches.

Jep, gerade gefunden auf der HP: Auszug:"verfügt über die Erlaubnis zum Inkasso gemäß § 1 des Rechtsberatungsgesetzes". Soweit mal dazu...

@piglitt: nein, es wahr eine namenhafte Finanzierung der Hausbank, ich möchte hier erstmal keine Namen nennen.

@habanos: Soweit ich das nachlesen kann im vertrag, steht da nicht´s drinn von gebühren für die Sicherstellung, ich habe ja mit der Bank gestern noch gesprochen, und die sagten mir das diese Summe eben von diesem "Unternehmen" gekommen ist, ich glaube wenn das im Vertrag drinn stehen würde dann hätte er es mir bestimmt gestern gesagt.

Ich meine,was mich jetzt mal wirklich interessieren würde ist, was hätte mich denn der spaß gekostet wenn die das Möp wirklich hätten abholen müssen ? 351,05€ für die Mischkalkolation + 1500,-€ für das abholen oder wie??

Na ja, ich habe jedenfalls gestern noch rausbekommen welche Firma "dahinter" stekt, und denen ne Mail zukommen lassen, mal sehen ob die sich melden und ob es sich bei der Rechnung evtl. um einen Irrtum handelt.

2 raten verspätet, oder 2 folge raten nicht gezahlt? In den Verträgen steht drin was passiert wenn. Und sich auf mündliche Aussagen verlassen, ist selten hilfreich. Alles was vertragsangelegenheiten betrifft, nur schriftlich.

Und was die Sicherstellungsgebühr betrifft, werden die sich sicher auch abgesichert haben. Wenn keine Konktrete Zahl. dann der Hinweis auf Kosten.

Situation der Bank:

Kredit ohne Restschuldversicherung, Kunde zahlt zwei Raten nicht, weil arbeitslos und momentan knapp bei Kasse. Kunde meldet sich erst, nachdem er nicht bezahlt hat und hat sich vorher bei der Bank nicht um die Angelegenheit gekümmert und um Lösungen bemüht.

Bank bekommt kalte Füße, beauftragt ein Inkassobüro, um zu vermeiden, dass der Gegenwert (Mopped) in irgendwelchen Kanälen verschwindet.

Kunde wird bis dahin am Telefon ruhiggestellt, um ihn in Sicherheit zu wiegen.

Wenn die Bank innerhalb der vertraglichen Vereinbarungen gehandelt hat= kein Mitleid von mir.

Das wäre aber zu prüfen.

Machen wir es mal so:

Mieter wird arbeitslos und zahlt 2 Monatsmieten nicht an den Vermieter, der auf die Mieteinkünfte angewiesen ist...

Ich finde die Zahlungmoral mancher Menschen echt fragwürdig.

Wenn man in eine schlechte wirtschaftliche Situation kommt, egal ob verschuldet oder unverschuldet, sollte man schnell reagieren und mit den Vertragspartner gemeinsam eine Lösung suchen. Ob die immer gefunden wird, sei dahingestellt.

Aber einfach mal 2 mal nicht zahlen, echt super.

Gruß

Vinni

@vinni

Dein Beitrag hört sich ja fast wie ein Vorwurf an. Wenn dem so ist, findest du nicht, dass su etwas vorschnell urteilst ? du kennst seine ganze Geschichte nicht und du weiß auch nicht, ob er einfach 2 mal nicht bezahlt hat. Wenn er wirklich selber schuld ist (schlamperei, faulheit....) ok, dann hat er pech gehabt und ich gebe dir recht. Aber das wissen wir nicht und so unterstelle ich ihm einfach mal, dass er den Umständen entsprechend gatan hat, was ihm möglich war. Außerdem wird ihm das auch nicht weiterhelfen, oder ?? Ich finde es ehrlich gesagt etwas dreist, jemanden eine fragwürdige Zahlungsmoral zu unterstellen, obwohl du die Person gar nicht persönlich kennst.

Themenstarteram 7. März 2008 um 16:28

@vinni: "Einfach mal nicht zu bezahlen......echt super"

Danke das Du mich hier in die schublade schiebst wie so andere Menschen das mit jeden Arbeitslosen machen!

Arbeitslos:=Faule Sau!!

Mercy!!!

Genau solche Aussagen brauche ich!! Gib mir mehr davon!!

Wenn Du meinen Beitrag mal richtig gelesen hättest, dann kann man(n) daraus erkennen das ich mich mit der Bank in Verbindung gesetzt habe, und das nicht nur 1 mal!!!

Zum Thema Zahlungsmoral: Ich stecke mich selber in die Schublade der Menschen, die gerne Zahlen würden,aber es leider nicht können, wenn Du selber noch 50€ in der Tasche hast, würdest du dann die nehmen und an die bank überweisen, oder doch lieber ein paar lebensmittel kaufen damit Du keinen Hunger mehr hast?

Ich gehöre nicht zu denen die einfach drauf los kaufen, und von vornerein schon wissen das sie es nicht bezahlen können, davon kenne ich auch zu genüge!!

Zum Thema " man kann ja mit denen Reden", hör auf zu träumen!! Das habe ich ja jetzt am eigenen leib erfahren wie gut man das kann!!

Lösungen haben Die mir keine vorgeschlagen!!!

"Mieter wird arbeitslos und zahlt 2 Monatsmieten nicht an den Vermieter, der auf die Mieteinkünfte angewiesen ist..."

...Du willst mir doch jetzt nicht sagen das die Bank so sehr darauf angewiesen ist....ich schmeiß mich weg!! Genau, wegen meiner offenen Rate hat die Bank schon Insolvenz beantragt und tausende Arbeitsplätze gestrichen!! LACH!!

Zitat:

Original geschrieben von Tom277

@vinni: "Einfach mal nicht zu bezahlen......echt super"

Danke das Du mich hier in die schublade schiebst wie so andere Menschen das mit jeden Arbeitslosen machen!

Arbeitslos:=Faule Sau!!

Mercy!!!

Genau solche Aussagen brauche ich!! Gib mir mehr davon!!

Wenn Du meinen Beitrag mal richtig gelesen hättest, dann kann man(n) daraus erkennen das ich mich mit der Bank in Verbindung gesetzt habe, und das nicht nur 1 mal!!!

Zum Thema Zahlungsmoral: Ich stecke mich selber in die Schublade der Menschen, die gerne Zahlen würden,aber es leider nicht können, wenn Du selber noch 50€ in der Tasche hast, würdest du dann die nehmen und an die bank überweisen, oder doch lieber ein paar lebensmittel kaufen damit Du keinen Hunger mehr hast?

Ich gehöre nicht zu denen die einfach drauf los kaufen, und von vornerein schon wissen das sie es nicht bezahlen können, davon kenne ich auch zu genüge!!

Zum Thema " man kann ja mit denen Reden", hör auf zu träumen!! Das habe ich ja jetzt am eigenen leib erfahren wie gut man das kann!!

Lösungen haben Die mir keine vorgeschlagen!!!

"Mieter wird arbeitslos und zahlt 2 Monatsmieten nicht an den Vermieter, der auf die Mieteinkünfte angewiesen ist..."

...Du willst mir doch jetzt nicht sagen das die Bank so sehr darauf angewiesen ist....ich schmeiß mich weg!! Genau, wegen meiner offenen Rate hat die Bank schon Insolvenz beantragt und tausende Arbeitsplätze gestrichen!! LACH!!

in deinem fall scheint die bank, aus welchem grund auch immer, alle register gezogen zu haben.

echt kraasser fall, der name der bank würde mich echt mal interessieren. (wobei das eher zweitrangig ist, letztlich ist der kreditbearbeiter oder was weiß ich, sprich der mensch dahinter, derjenige, der über(?)reagiert hat)

restschuldversicherung nicht abgeschlossen....ist nicht immer dumm. manchmal ist es sehr schlau dies nicht zu tun ;)

für gewöhnlich schließen viele kreditnehmer diese unbemerkt ab und zahlen viel geld für was, was sie nicht brauchen. in deinem fall wäre sie aber eventuell mal nützlich gewesen :(

(eventuell, weil die auch alles versuchen um nicht zahlen zu müssen ;))

finde das schon hammerhart.....

wer arbeitlos wird ist nicht gerade glücklich, wer sein mopped dann abgeben muß noch weniger....und dann knallen sie dem armen schwein noch 351euro gebühren drauf? (das sind wohlgemerkt 23,4% der restschuld!!!)

Sorry.....null verständnis. das ist schon wucher....

als du mit der bank gesprochen hast, haben die dir ein angebot für "stundung" unterbreitet oder einfach nur "ja, ja kein problem" gesagt?

das wäre eventuell ein strohhalm an den du dich klammern kannst. die banken sind zwar nicht verpflichtet eine stundung anzubieten, seriöse banken machen dies für bekannte kunden aber in der regel, wenn mal ein härtefall eintritt. vielleicht kannste denen ja mal damit ein wenig ins gewissen reden? Und das Wort "Wucher" ist bei dem Verhältnis von Gebühr zu Restschuld schon durchaus berechtigt...würde ich denen auch so sagen!

und mal grundsätzlich: jeder kann unverschuldet arbeitslos werden und in schwierigkeiten geraten.

jemandem hier mit "zahlungsmoral" zu kommen, wo er schon ganz mutig und ehrlich seine situation darlegt ist lächerlich. und schonmal vorweg genommen: die argumentation "selber schuld, auf pump gekauft...nicht leisten können" ist auch mal arg daneben. es soll sogar schon "grundsätzlich barbezahler" gegeben haben, die durch arbeitslosigkeit ihr haus verloren... (dies nur vorweg, damit auf der schiene nicht auch wieder rumgeritten wird :D)

wäre toll wenn jemand hier ein banker oder ähnliches wäre und ggf. konstruktive ratschläge geben könnte, wie man eine bank "weichkochen oder besänftigen" kann!

@ TE: ich drücke die daumen das alles wieder in ordnung kommt und du bald nen neuen job hast!

...war es denn zuviel verlangt,ein persönliches Gespräch mit dem Sachbearbeiter o.a. zwecks Vorgehensweise zu führen. Die Aussage "Ich hab doch 2x angerufen" finde ich nicht gerade als ausreichend.Vielleicht hat die Bank auch so gedacht.

Gruß

@Tom277,

auf jeden Fall wünsch ich dir alles Gute, auch wenn die Geschichte mit der Bank dir im Moment mit Sicherheit die Galle hochtreibt. Das wichtigste ist, denke ich, dass du wieder nen Job findest (sofern du nicht schon einen hast), damit du bald wieder Biken kannst. Also setz die Bankgeschichte nicht an die oberste Stelle deiner Prioritätsliste.

Guten morgen,

@ TOM277 : Immoment ist doch noch nicht alles "verloren" oder?

Wäre es nicht einfach möglich sich Geld von Eltern,Geschwister....zu leihen bis zu wieder Arbeit hast?

Ich weiß ja nicht wie hoch die Rate ist aber es wird sich doch jemand finden der dir das Geld für ein paar Monate leiht.

Oder wie siehts mit einer Abfindung vom Arbeitgeber aus?

Schließlich verlierst du so viel Geld.

MfG

Schapy

Guten Morgen,

sicher ist der TE zu verstehen, der neben seinem Job nun auch noch sein Moped verloren hat und dafür noch zur Kasse gebeten wird, aber die Situation der Bank sollte auch gesehen werden, die hat einen Kredit herausgelegt, der nun nicht mehr bedient wird ( ist übrigens Geld der Bankkunden, die da ein Sparkonto haben, nicht das Geld der Bank ). Um möglichst verlustfrei aus der Sache herauszukommen versucht die Bank das sicherungsübereignete Objekt Moped sicherzustellen und zu veräußern. Als Kunde sollte man in der Situation nicht anrufen, sonder sich zur Bank bemühen, einen konkreten Lösungsvorschlag dabei haben und die vorhandenen Möglichkeiten ausloten, einen Weg gibt es immer, denn das Geschäft einer Bank ist das verleihen von Geld, nicht das Versteigern von Fahrzeugen.

Gruß FE64

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wucher Rechnung!!Umverschämtheit!!