ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Wo kommen MICHELIN-Reifen her?

Wo kommen MICHELIN-Reifen her?

Themenstarteram 3. April 2008 um 13:29

Moin zusammen,

 

ich war so 'schlau' mir im Internet Reifen zu bestellen.

Die waren günstiger als hier vor Ort mit %.

Konkret: Michelin Pilot Sport PS2 in 225/40 R18 für 150,-- inkl. Versand

 

So, da guck ich hinten drauf und was sehe ich?  'Made in Brasil' :eek:

 

Da beschleicht einen natürlich ein komisches Gefühl....

Bitte lästert jetzt nicht 'selbst schuld' usw., ich frage mich auch schon ob das

'schlau' war . . .

 

Meine Frage: wo kommen die Michelin sonst her?

 

Die produzieren doch m.W. u.a. in Deutschland und Frankreich.

Muß ich mir überhaupt Sorgen machen oder sind die Brasilianer völlig ok?

 

 

ps:

ich hatte mich ja gerade wegen der Qualität für Michelin entschieden und auch

weil die in D und F produzieren - so ist das irgendwie absurd.

 

Beste Antwort im Thema

Hi.

Ich arbeite bei Michelin:eek:

Kann nur sagen das die Qualität weltweit die Gleiche ist!

Michelin setzt auch viel Sicherheit, d.h. das kein defekter Reifen das Werk verlässt. Jeder Reifen muss ja sich einen Test unterziehen.

MfG

sm666

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Unsere 6 Sätze (Sommer/Winter) von Michelin sind erstklassig.

5 Sätze sind Made in Germany, die 245/45/17 Primacy HP "MO" sind aus Frankreich.

Zitat:

Oder ´Made in Hallstadt´;)

That´s right ;)

Zitat:

Original geschrieben von Gabe_

Auf den Conti Sport Contact 2 meines Kollegen steht "Engeneered in germany", made in konnte ich nicht entdecken

Bei meinen alten SC2 steht beidseitig :

"TYRES ENGINEERED IN GERMANY",

und auf der Innenseite: "Made in Portugal"

:D:rolleyes:

Meine neuen Energy Saver sind Made in Germany *freu* :)

am 8. April 2011 um 23:50

Meine neuen Primacy HP in 205/ 55 R16 H sind Made in Germany, so soll es sein!

Zitat:

Original geschrieben von The Bruce

Ich zahle gerne ein paar Euro mehr wenn ein Produkt aus D kommt, es ist nur nicht

leicht Produkte zu finden, die auch in D hergestellt werden.

Auf der anderen Seite: Wie findet man raus, ob das Produkt wirklich "Made in Germany" ist? Ich arbeite zwar nicht in der Reifenbranche, aber bei uns ist es so, die Ware wird in China oder Südamerika produziert, nach Deutschland verfrachtet und hier in Kartons mit der Aufschrift "Made in Germany" verpackt. Außer der Verpackung ist gar nichts in Deutschland hergestellt. Wobei ich sagen muss, die China/ Amerika Produktion ist qualitativ hochwertiger als unsere eigene :rolleyes:

In der vorigen Firma hatte ich mit Autoteilen zu tun, die kamen zum Großteil aus Polen, waren neutral verpackt und bekamen hier nur einen "Made in Germany" Stempel aufgedrückt...

Was meine Beispiele zeigen sollen: Viele Hersteller verschleiern ihre Produktionsorte, weil die Kundschaft auf deutsche Produkte steht. Auch für Reifenhersteller wäre es kein Problem in ausländischen Werken "Made in Germany" aufzudrucken ;)

Ich persönlich schaue bei Reifen auf die Marke, in welchem Werk die produziert wurden, ist mir relativ egal. Die großen Hersteller haben überall identische Qualitätskontrollen...

Hallo,

Made in Germany darf auf einem Produkt nur dann stehen, wenn ein Arbeitsschritt der die wesentliche Eigenschaft des Produktes beeinflusst in Deutschland durchgeführt wird.

Also einfach Stempel drauf ist nicht. Bei KFZ-Teilen kann eine Zulassung eines deutschen Importeur aber schon das Made in Germany bedeuten. Ansonsten würde ich die Unternehmen abmahnen.

Gruß

P.S.: Ich kenn das Michelin-Werk Karlsruhe!

Zitat:

Original geschrieben von ydobon

Made in Germany darf auf einem Produkt nur dann stehen, wenn ein Arbeitsschritt der die wesentliche Eigenschaft des Produktes beeinflusst in Deutschland durchgeführt wird.

Also einfach Stempel drauf ist nicht.

So weit die Theorie ;) Bei uns war auch schon mal ein Männlein vom Amt und hat deswegen rumgemeckert. Der Chef hat ihm knallhart gesagt: "Wenn es euch nicht passt, dann gehe ich ganz aus Deutschland weg und produziere alles in Amerika...!" Das Männlein hat sich dann mit seinen Beamtenkollegen beraten und die haben entschieden, wir zahlen ja nicht unerhebliche Steuern, Zollabgaben etc. Desweiteren würden einige Berufszweige ganz aussterben, weil die Lieferkosten viel zu hoch wären. Die Leute müssten alle entlassen werden, unsere Sepdition könnte Insolvenz anmelden usw. Ein Rattenschwanz ohne Ende, aus dem Grund dürfen wir weiterhin die "Made in Germany" Verpackungen verwenden.

Gleiches würde sicher auch bei Reifenherstellern oder Autoteile Zulieferern passieren, wo viel Geld fließt, sehen es die Kontrolleure ganz locker... oft auf Befehl von ganz oben ;)

am 9. April 2011 um 15:48

Zitat:

Original geschrieben von Cloudforce

ich hatte mal in nen Reifengeschäft gearbeitet, wo n Kunde sich darüber aufgeregt hat, dass auf den Michelinreifen, wo ich ihm draufmachen sollte "Made in Russia" draufgestanden ist...

nach nem Wortgefecht mitm Boss konnte er wieder mit seinen Sommerreifen weiterfahren ;)

Ja Geil der Mann:D:D

am 9. April 2011 um 15:55

Der Qualitäts Standard der Reifen ist sicher der selbe, auch wenn die nicht aus France(Clermont-Ferrand ) , Deutschland (Karlsruhe, Homburg, Bad Kreuznach, Hallstadt...)oder so kommen.Die ganze Reifenindustrie ist Weltweit, wo hast du die Reifen denn gekauft ? In Deutschland vom Händler, Privat ??? :confused::confused::confused::D:D Je nach dem was für Modelle Breiten usw. kommen sie auch aus Brasilien;) könnte ich mir vorstellen :D

FG mwb

Themenstarteram 12. April 2011 um 17:22

Vorstellen kann ich mir auch vieles. ;)

 

Sogar, dass man eines Tages in Brasilien auf ähnlichem Niveau

produzieren können wird wie in Deutschland.

 

Einstweilen glaube ich daran allerdings nicht. Und solange möchte

ich einfach nicht auf Reifen aus Drittweltländern durch die Gegend

fahren.

Ich will es einfach nicht. Und schon gar nicht zu Premiumpreisen.

Hallo,

gute Einstellung!

Das muss man Michelin, Dunlop, Conti und Konsorten mitteilen!

Ich kauf (da im meiner aktuellen Größe kein europäisches Produkt auf dem Markt außer runderneuerte und Matador) Hankook, made in Bulgaria. Nur im Winter kann ich auf Holland ausweichen.

=> Immerhin Europa

Auf den anderen Wägen der Familie sind dafür ausschließlich Reifen aus Zentraleuropa (Frankreich, Italien, Deutschland, Polen und Holland) montiert.

Ich frage vor Kauf aus diesem Grund immer nach dem Produktionsort!

Gruß

P.S.: Schon komisch, Hankook kommt nach Europa und unsere gehen nach China u.ä..

Marktwirtschaft

am 13. April 2011 um 5:40

Zitat:

Original geschrieben von ydobon

Hallo,

gute Einstellung!

Das muss man Michelin, Dunlop, Conti und Konsorten mitteilen!

Ich kauf (da im meiner aktuellen Größe kein europäisches Produkt auf dem Markt außer runderneuerte und Matador) Hankook, made in Bulgaria. Nur im Winter kann ich auf Holland ausweichen.

=> Immerhin Europa

Auf den anderen Wägen der Familie sind dafür ausschließlich Reifen aus Zentraleuropa (Frankreich, Italien, Deutschland, Polen und Holland) montiert.

Ich frage vor Kauf aus diesem Grund immer nach dem Produktionsort!

Gruß

P.S.: Schon komisch, Hankook kommt nach Europa und unsere gehen nach China u.ä..

Hankook kommt nach Europa!:DNa und ? Kann gern kommen. Leider haben die auch bald die Preise wie Michelin, nur warum ? Sicher weil sie so schlecht sind. :D:D:D Also ich fahre fast nur Hankook und bin voll zufrieden !Habe auf dem Kleinwagen auch Kumhos drauf gehabt, echt Klasse Reifen, kommen ja auch aus Korea. Leider höherer Verschleis wie die Michelin, das ist schon klar. Sonst echt gut !Muss halt jeder selber wissen, was er von einem Reifen erwarten will.

Ich wüsste jetzt mal zu gerne, wo der Kollege den Reifen aus Brasilien denn gekauft hat. Privat, oder vom Händler ?? Komm Butter bei die Fische !!!!:cool::cool::cool:

4x neu gekauft für den Caddy meiner Freundin:

Michelin Alpin A4, 195/65 R15 91T, DOT 0411

"made in Italy"

 

Ciao,

Eric

Zitat:

Original geschrieben von The Bruce

Vorstellen kann ich mir auch vieles. ;)

Sogar, dass man eines Tages in Brasilien auf ähnlichem Niveau

produzieren können wird wie in Deutschland.

Einstweilen glaube ich daran allerdings nicht. Und solange möchte

ich einfach nicht auf Reifen aus Drittweltländern durch die Gegend

fahren.

Ich will es einfach nicht. Und schon gar nicht zu Premiumpreisen.

Ich hoffe das ja nun nicht.... Das wäre schrecklich! :eek:

Nebenbei, wenn es ein Michelinwerk ist sollte es egal sein wo es steht, schliesslich ist es das selbe Rezept.

Grundsätzlich versuche ich Reifen die Made in USA sind bevorzugt zu kaufen, dann kommt Made in Canada (Michelin) Fürs Arbeitsgerät sind Nokian Reifen aus Finnland meine erste Wahl (basiert auf: Kosten pro Stunde Laufzeit). Ansonsten kaufe ich quer durch die Botanik.

Aber Reifen aus Deutschland zu kaufen würde mir nun echt nicht einfallen. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Wo kommen MICHELIN-Reifen her?