ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Wo ist das Kühlwasser hin???

Wo ist das Kühlwasser hin???

Skoda Fabia 1 (6Y)
Themenstarteram 11. März 2013 um 7:36

Hallo an Alle,

 

wir haben ein Skoda Fabia 1 der säuft Kühlwasser wie ein Hund nach einem Dauerlauf. Wir waren in der Werkstatt um die Ursache prüfen zu lassen. Mein Dad hatte den Verdacht, dass es an der Zylinderkopfdichtung liegen könnte. In der Werkstatt wurde festgestellt, dass der Kühler defekt ist. Jetzt haben wir einen neuen Kühler gekauft und den am We eingebaut. Wir dachten jetzt wäre das Problem behoben. Aber das war ein Irrtum er verbrät noch immer so viel Wasser. Wir wissen aber nicht wohin es entfleucht. Unter dem Wagen ist alles trocken. Und in den Motor scheint es auch nicht zu laufen denn der Ölstand verändert sich nicht.

 

Hat Jemand eine Idee woran es noch liegen könnte?Wir sind für jede Hilfe dankbar.

 

Lieben Gruß

Raja79

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi,
mach mal ein Bild vom Öldeckel (Innenseite). Falls der weiss und schleimig ist, könnte da die Ursache liegen. Irgendwohin muss ja das Kühlmittel verschwinden.
Gruß cleMo

Themenstarteram 13. März 2013 um 17:39

Hey clemo,

 

da brauche ich gar kein Bild machen. Das kann ich dir auch ohne Bild bestätigen. Das hat mir die Werkstatt mit viel Kurzstrecken erklärt. Wir habe jetzt bemerkt, dass nach der Fahrt der Ausgleichsbehälter sehr feucht ist. Den haben wir neu gefüllt, richtig trocken gemacht und sind nochmal nen Moment gefahren und siehe da. Er war schon wieder nass. Der soll jetzt auch noch getauscht werden. Vielleicht war es das dann ja. 

 

Was wäre denn deine Meinung wegen dem Öldeckel?

 

LG

Raja79

Hallo Raja79,
vermutlich gibt es auch nach diesem Tausch keine Besserung. Du wirst sicher wieder berichten.
Gruß cleMo

Themenstarteram 6. April 2013 um 20:39

Leider hat sich das Problem nur bedingt erledigt. Er verbraucht nicht mehr so viel aber dennnoch einiges mehr wie es sein sollte. Hmmmm.

Wasserpumpe dicht? Ansonsten Kopfdichtung. Ist bei diesem Motor gar nicht mal so selten.

Der Vorteil ist der recht simple Aufbau des Motors. Kopfdichtung inkl aller Nebenteile ca. 100€ und eine Stunde Arbeit. Dann ist die Sache gegessen.

Wenn doch alles so einfach wäre... 

Hallo

wenn er warm ist richt der Motorraum nach Kühlwasser? könnte ein Schlauch sein der durch Druck Aufbau Wasser verliert.

Themenstarteram 9. Mai 2013 um 18:02

Hallo  Zusammen,

 

das Problem mit dem Kühlwasser besteht nach wie vor. Sitze grade neben dem Auto was schon seit ca 20 Minuten läuft. Das Kühlwasser steigt und steigt und wenn der Motor kalt ist ist das Wasser weg. Und zwar soweit weg, dass die Warnlampe anspringt. Unter dem Wagen ist alles trocken. Wir sind mit unserem Latain am Ende. Jeder Mechaniker erzählt uns eine andere Möglichkeit. Jetzt heist es, dass es die Wasserpumpe ist.

 

LG

Raja79

Themenstarteram 10. Mai 2013 um 19:41

Ich noch Mal,

 

heute hat mein Dad jemanden gesprochen der von Autos von Berufswegen Ahnung hat. Der uns aber nicht abzocken will weil er in einer LKW-Werkstatt arbeitet und somit mit Kleinwagen nichts am Hut hat. Mein Dad hat ihm das erklärt und der sagte gleich bei den ersten Erläuterungen das kann nur die ZDK sein.

 

Nun gut, jetzt haben schon so Viele gesagt, dass es die ZDK ist also wollen wir uns da Mal dran machen. Kann mir jemand sagen was ich brauche (Zubehör), mit wechem Drehmoment usw sowie die Reihenfolge der Dehnschrauben angezogen werden und die (heißt das so?)Ventieleinstelldaten brauchen wir auch. Mein Dad ist nicht ganz unwissend was das schrauben an Autos betrifft aber er hat die Daten nicht parat weil wir es noch nie mit dem Model Skoda Fabia Bj 2000 1,4ccm 68 PS Benziner und auch noch nie mit eine ZDK zu tun hatten. Früher hat er öfter Mal an Autos geschraubt.

 

Das ist was ich weiß: Zylinderkopfdichtung,Ventieldeckeldichtung, Dehnschrauben und Unterlegscheiben werden benötigt.. Dehnschrauben mit 20 Nm anziehen und dannn 2 Mal 1/4 Drehung mit Starrem Werkzeug nachdrehen.

 

Bitte ergenzen bzw berichtigen.

 

Vielen lieben Dank

Raja79

NA da hast du doch schon fast alles. Ich würde noch eine neue Dichtung für den Abgaskrümmer und neue Muttern nehmen. 

Drehmoment der Kopfschrauben passt, die Kipphebelwelle bekommt 25Nm.

Das Ventilspiel muss bei der Aktion nicht eingestellt werden da um unteren Ende der Stößelstangen Hydrostößel verbaut sind.

Beim Zusammenbauen genauestens darauf achten das die Stößelstangen exakt auf den Einstellschrauben liegen.

 

Anzugsreihenfolge der Kopfschrauben: kreisförmig von innen nach aussen. Also anfangen bei der mittleren Schraube in der vorderen Reihe. Nr 2 ist die mittlere der hinteren Reihe.

Nr3 ist gleich die rechts daneben. Die Nr4 liegt genau darunter in der vorderen Reihe.

Nr 5 ist die links neben Nr 1 . Und so weiter und so weiter.

Die 4 Muttern unterhalb der Zündkerzen bekommen 25Nm.

 

Nicht vergessen die Dichtflächen am Kopf und am Block gründlich zu reinigen. Ich empfehle ein schönes feines Schleifpapier.

Auch bitte darauf achten das in den Sacklöchern der Kopfschrauben kein Wasser und/oder Öl drin ist.

Themenstarteram 11. Mai 2013 um 23:32

 Hallo Krawallbruder,

auch im Namen von meinem Dad recht herzlichen Dank. Natürlich danken wir auch alle Anderen die uns mir Rat und ohne Tat :D geholfen haben. Wir sind echt froh, dieses Forum gefunden zu haben. Ihr habt uns schon das Ein oder Andere Mal richtig super geholfen. Weiter so.

 

LG

Raja79

 

Themenstarteram 19. Mai 2013 um 19:27

Ja ich schon wieder.

 

heute haben wir uns frohen Mutes ans Werk gemacht. Ging auch alles reibungslos. Nachdem die Arbeit getan war haben wir erwartungsfroh den Motor angeschmissen und dann......Pustekuchen. Das Problem hat sich verschlimmert. Jetzt hat sich sogar weißes Zeug am Öldeckel abgesetzt. Was haben wir falsch gemacht???

 

Ist es richtig die Dehnschrauben mit 20 NM angezogen zu werden und dann gleich 2 Mal mit starrem Werkzeug um 90° nachgezogen wird oder erst ein Mal dann eine gewisse Zeit fahren und dann noch mal?

 

Mittlerweile versaut uns die Karre echt die Stimmung.

 

Bitte erneut um Hilfe.

Lg

Raja79 + Fam.

Was heisst denn  das Problem hat sich verschlimmert?  Verbraucht der immer noch Kühlmittel?

Mit dem Schleim am Öldeckel prüfe noch mal nach einer ausgiebigen Probefahrt ( >50km) damit das Öl richtig heiss wird und das gesammelte Wasser verdunstet ist.

 

Das mit den Kopfschrauben passt schon so. Alle mit 20Nm anziehen und dann alle 1x90° weiterdrehen und dann  noch mal um 90° weiterdrehen.

 

Welcher Motor ist das???

AZF???

Wenn AZF, Kopf vermessen (Haarlineal, Fühlerblattlehre).

Wenn Kopf mehr wie 0,05mm Verzug (Mindestabstand Meßpunkte 150mm), austauschen!!!!!!

Das Planen kannst Du beim AZF vergessen!!!

ZKD richtig herum eingebaut (Schrift nach oben und normal lesbar)??

 

Wenn Kopftausch notwendig:

Dann müssen die Ventile umgebaut werden (also neben neuen Schaftdichtungen auch noch einschleifen). Beim AZF muß trotz Hydros dann eine Grundeinstellung durchgeführt werden ( aber nicht beim normalen ZKD-Tausch ohne Eingriff in den Ventiltrieb)

Ich empfehle euch dabei gleich neue Kerzen einzubauen und die Kerzengewinde schon vorab mit Helicoil zu verstärken um späterem Ausriß vorzubeugen (machen teils auch die Profis so).

(bei mir riß kurz nach dem Tausch ein Gewinde aus. Den Motor nochmal öffnen wollte ich nicht und probierte einige Tricks die zum Glück funktionieren)

Themenstarteram 28. Mai 2013 um 6:43

Hallo,

der Motorkennbuchstabe ist ATZ.

 

Die Zkd ist richtig eingebaut. Wir haben jetzt noch Mal eine original von Sokda gekauft und gleich ein Handbuch da das nicht vforhanden war. Scheinbar hatten wir zu wenig Kühlwasser beim ersten Mal eingefüllt. Wir haben das was drin war plus ein wenig mehr eingefüllt und das waren nicht Mal 4 Liter. Laut Handbuch kommen über 5 Liter rein. Heute muss ich das erste Mal wieder richtig fahren nach dem Einbau und dann werde ich ja sehen was passiert. Ich hoffe inständig, dass das jetzt klappt. Denn sonst scheint der Schaden doch bedeutend größer zu sein und wir werden da jetzt nich tausende von € reinstecken. Dann kommt er als Inzahlunggabe weg und ein anderer her.

 

Ob es ein Neuwagen oder ein junger Gebrauchter wird ist davon abhängig ob wir den noch hin und wieder nutzen können oder nicht. Bei gelegentlicher Nutzbarkeit kommt ein Neuer und wenn nicht muss ein Gebrauchter her. Da wir nicht wochenlang ohne Auto bleiben können.

 

LG

Raja79

Deine Antwort
Ähnliche Themen