ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wo erhalte ich die neue Tüv-Plakette, wenn der neue Tüv bereits bestanden ist, jedoch ohne ZB 1

Wo erhalte ich die neue Tüv-Plakette, wenn der neue Tüv bereits bestanden ist, jedoch ohne ZB 1

Themenstarteram 1. November 2019 um 22:24

Guten Abend,

mein Auto hat vor einigen Tagen die HU in der Werkstatt bestanden. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber keinen Fahrzeugschein, so konnten die mir keine Tüv-Plakette aufs hintere Kennzeichen machen. Ich habe auch schon einen Strafzettel vom Ordnungsamt bekommen. Jetzt ist der Tüv-typ von der werkstatt für 2 Wochen im Urlaub. Wo kann ich mir jetzt die Plakette holen? Beim Tüv oder bei der Zulassungstelle? Ich wohne in Berlin. Muss ich dort lange warten? Bei der Zulassungsstelle wüsste ich bei der Onlineterminvereinbarung nicht was ich als Grund angeben soll https://www.berlin.de/.../service.274726.php ?

Ähnliche Themen
29 Antworten

Wenn die HU bestanden wurde, wird am zugelassenen und anwwesenden Fahrzeug eine Plakette angebracht. Dafür brauchts die ZB I nicht direkt. Von daher eine sehr merkwürdige Geschichte. Ansonsten klebt die Zulassungsbehörde bei der Zulassung des Fahrzeugs die Plakette nach Vorlage des HU-Berichtes oder der ZB I mit gültigem HU-Prüfstempel...

Themenstarteram 1. November 2019 um 23:31

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 1. November 2019 um 22:37:14 Uhr:

Wenn die HU bestanden wurde, wird am zugelassenen und anwwesenden Fahrzeug eine Plakette angebracht. Dafür brauchts die ZB I nicht direkt. Von daher eine sehr merkwürdige Geschichte. Ansonsten klebt die Zulassungsbehörde bei der Zulassung des Fahrzeugs die Plakette nach Vorlage des HU-Berichtes oder der ZB I mit gültigem HU-Prüfstempel...

Was ist ZB 1?

Und was soll ich jetzt machen?

Wenn bei der HU die ZBI nicht vorgelegt werden kann, darf keine Plakette erteilt werden. (außerdem müssen die Fahrzeugdaten auf andere Weise vorliegen, um die HU überhaupt durchführen zu können)

Sollte der Fahrzeugschein wieder aufgefunden werden, kann der Prüfer (auch ein beliebiger anderer) die Plakette nachträglich erteilen.

Ist der Fahrzeugschein verloren gegangen, erteilt die Zulassungsstelle bei der Neuausstellung der ZBI auch die Plakette. (Dafür muss i.d.R. das hintere Kennzeichenschild vorgelegt werden, weil der Sachbearbeiter sein Büro dafür nicht verlässt)

Warum keine ZB 1 und offenbar auch kein Kennzeichen?

Hast Du das Auto vorher ohne gültige HU von der Werkstatt gekauft oder ohne TÜV von privat?

Und die Werkstatt hat Dir den TÜV drauf gemacht?

Hast Du denn einen ordentlichen Prüfbericht erhalten?

ZB 1 ist der frühere Fahrzeugschein.

ZB 2 der einstige KFZ Brief.

(ZulassungsBescheinigung Teil 1 und Teil 2.)

Danke. Wenn er hier ähnlich schreibfaul ist, werden wir wohl nix mehr erfahren.....

Themenstarteram 2. November 2019 um 20:39

Zitat:

@Mopedmongo schrieb am 1. November 2019 um 23:35:24 Uhr:

Warum keine ZB 1 und offenbar auch kein Kennzeichen?

Hast Du das Auto vorher ohne gültige HU von der Werkstatt gekauft oder ohne TÜV von privat?

Und die Werkstatt hat Dir den TÜV drauf gemacht?

Hast Du denn einen ordentlichen Prüfbericht erhalten?

ZB 1 ist der frühere Fahrzeugschein.

ZB 2 der einstige KFZ Brief.

(ZulassungsBescheinigung Teil 1 und Teil 2.)

Danke für deine Antwort.

Ich hatte erst den Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief verloren den Wagen dann zur Werkstatt gebracht. Ohne die Dokumente konnten die das ja nicht machen aufs hintere Kennzeichen. Jetzt habe ich den Wagen auf meinen Vater umschreiben lassen und einen neuen Fahrzeugschein. Ich weiß jetzt immer noch nicht, wie und wo ich die Plakette aufs Kennzeichen lassen machen kann.

Das umschreiben/wiederzulassen hätte ja nur mit gültiger HU funktionieren dürfen, von daher verstehe ich auch nicht, was dein Problem ist...

Wenn das Fahrzeug noch nicht zugelassen ist, was nach der Fallbeschreibung eigentlich nicht sein kann, kriegst du die Plaketten bei der wiederzulassung.

Themenstarteram 2. November 2019 um 20:42

Zitat:

@hk_do schrieb am 1. November 2019 um 23:33:27 Uhr:

Wenn bei der HU die ZBI nicht vorgelegt werden kann, darf keine Plakette erteilt werden. (außerdem müssen die Fahrzeugdaten auf andere Weise vorliegen, um die HU überhaupt durchführen zu können)

Sollte der Fahrzeugschein wieder aufgefunden werden, kann der Prüfer (auch ein beliebiger anderer) die Plakette nachträglich erteilen.

Ist der Fahrzeugschein verloren gegangen, erteilt die Zulassungsstelle bei der Neuausstellung der ZBI auch die Plakette. (Dafür muss i.d.R. das hintere Kennzeichenschild vorgelegt werden, weil der Sachbearbeiter sein Büro dafür nicht verlässt)

Danke für deine Antwort. Ich habe ja schon einen neuen ZBI den hatte mein Vater aber in seiner Stadt geholt und mir per Post geschickt. Um die HU durchzuführen so ein Zettel vom Verkehrsamt aus meiner Heimat gereicht.

Themenstarteram 2. November 2019 um 20:43

Zitat:

@Daemonarch schrieb am 2. November 2019 um 20:42:15 Uhr:

Das umschreiben/wiederzulassen hätte ja nur mit gültiger HU funktionieren dürfen, von daher verstehe ich auch nicht, was dein Problem ist...

Wenn das Fahrzeug noch nicht zugelassen ist, was nach der Fallbeschreibung eigentlich nicht sein kann, kriegst du die Plaketten bei der wiederzulassung.

Ich hatte ja erst die HU machen lassen und dann meinen Vater den Bericht per Post geschickt damit hatte er dann den Wagen umgeschrieben auf sich.

Mein Problem ist das mir die TÜV Plakette auf dem hinterem Kennzeichen fehlt.

Wie kann die denn fehlen? Der HU-Bericht lag bei der Umschreibung vor und da steht drauf, dass die Plakette nicht angebracht wurde weil die ZB 1 nicht vorlag. Deshalb wäre bei der Umschreibung eine HU-Plakette auf das Kennzeichen geklebt worden. :confused:

Themenstarteram 2. November 2019 um 20:59

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 2. November 2019 um 20:55:23 Uhr:

Wie kann die denn fehlen? Der HU-Bericht lag bei der Umschreibung vor und da steht drauf, dass die Plakette nicht angebracht wurde weil die ZB 1 nicht vorlag. Deshalb wäre bei der Umschreibung eine HU-Plakette auf das Kennzeichen geklebt worden. :confused:

Der Wagen war ja in meiner Stadt und nicht in meiner Heimat beim Vater wo er ihn umschreiben lassen hatte. Was soll ich jetzt machen?

Hat der TE eventuell das hintere Kennzeichen mit der TÜV-Plakette vorne angepappt wo sonst nur das Landessiegel drauf ist?

 

Ich glaub langsam dämmerts mir.

Vielleicht stimmt es auch nicht, aber das kommt davon wenn immer nur scheibchenweise Infos kommen und wichtige Sachen verschwiegen werden.

Das Auto ist vermutlich nicht mit Kennzeichen für die StadtBerlin ausgerüstet, sondern vom Zul.bez. des Vaters und dort hat vor geraumer Zeit auch der TE gewohnt.

Ich nenne diese mal Stadt X. (Wäre nett wenn man den korrekten Namen erfahren könnte.)

Da der TE daß Auto nach seinem Umzug nach Berlin nie umgemeldet hatte, waren immer noch die Kennzeichen von X drauf.

Nun hat der Vater den Wagen auf seinen Namen umgemeldet.

Da sich der Wohnort in X nicht entscheidend geändert hat, nur der Haltername, blieben die Kennzeichen die gleichen und mussten daher nicht vorgelegt werden.

 

Stimmt meine Vermutung soweit, lieber TE?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wo erhalte ich die neue Tüv-Plakette, wenn der neue Tüv bereits bestanden ist, jedoch ohne ZB 1