ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen mit geringem Verschleiß! Diskussion ist offen :)

Winterreifen mit geringem Verschleiß! Diskussion ist offen :)

Themenstarteram 17. November 2007 um 22:14

Hallo,

 

ich muss leider als Vielfahrer schon sehr darauf achten, dass ich einen Reifen habe, der wenigstens zwei Jahre hält. D.h. 2 Jahre für 4 Sommerreifen und 2 Jahre für 4 Winterreifen. Gesamtlaufleistung beläuft sich dann auf 80000km, d.h. 40000km pro Reifensatz.

In den letzten Jahren kaufte ich mir deshalb immer Michelin und bin damit sehr gut gefahren - diese Reifen verscheißen tatsächlich sehr wenig!

Nun aber durch den recht häufigen Kfz Wechsel muss ich mir bald wieder einen neuen Satz Winterräder zulegen und das geht ganz schön ins Geld: 530 Euro will mein Händler inkl. Montage für die 16" Michelin OHNE Felgen (die habe ich schon).

 

Wer hat als Vielfahrer mit günstigeren Reifen auch eine gute Haltbarkeit erlebt? Bitte berichtet Eure Erfahrungen hier! Würde gerne etwas sparen (natürlich nicht an der Sicherheit, denn ein Markenreifen wird es schon werden)...

 

Gruß

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi,

also ich hab mir mal den aktuellen ADAC Reifentest angeschaut, der Pirelli W190 Snowcontrol scheint beim Verschleiß um Längen besser zu sein als der Michelin Alpine, und ist ausserdem noch "besonders empfehlenswert" im Gegensatz zum Alpine der "nur" ein "empfehlenswert" bekommt.

Die Preisspanne beim Snowcontrol geht von 63-90 €.

Beim Alpine von 70-102 €.

Wie die Preise im realen (internet-Versand)-Leben aussehen, keine Ahnung, einfach mal bei Reifen.Com oder ähnlichen Online-Händlern reinschauen.

Natürlich alles nur bezogen auf eine Größe von 195/65 R15 T !

M.f.G. Sachse69

Hallo

der Michelin Alpin II in 235/45r17H war bisher mein Winterreifen der mit Abstand am längten hielt,ich wollte ihn nach dem langen Winter 2005 und bis dahin 40.000km noch auffahren da hatte er noch rund 4-5mm und habe gedacht naja im Juni ist der fertig....er blieb bis zum nächsten Winter drauf wo ich ihn dann direkt gegen neue Winterreifen austauschte...er war insgesamt wohl rund 60.000km gelaufen und hatte am Ende halt 2-3mm Profil.Sicherlich ist das üppige Format für Winterreifen von 235/451r7 nicht ganz unbeteiligt an dieser famosen Haltbarkeit,dennoch hat mancher Sommerreifen schon früher auf dem Drehmomentstarken Audi die Verschleissgrenze erreicht;)

die Fahreigenschaften des Alpin II war nur bei Nässe in Kurven etwas heikel (starkes Untersteuern),und im Schnee hatte ich auch schon Traktionsstärkere,aber insgesamt war er nicht schlecht....und halt extrem haltbar.

mfg Andy

Themenstarteram 17. November 2007 um 22:51

Also den Pirelli Snowcontrol 190 hatte ich vor ein paar Jahren auf einem Auto von mir... das ist der mit Abstand schechteste Reifen, was Komfort (Abrollkomfort), Geräuschniveau usw angeht... ja, im Schnee ist er gut, auch vom Verschleiß her OK. Aber mit dem Reifen hatte ich auch weitere Probleme: es hat beim züzigegen Beschleunigen seitlich gezogen... wir haben mit meinem Händler die Räder mehrmals gewuchtet, vertauscht und es war mit JEDEM von den 4 Rädern der gleiche Effekt! :(

Erst vor kurzem habe ich per Zufall in einem Gespräch mit einem Kollegen erfahren, dass er genau die selben Probleme hatte mit Pirelli 190!

Ich habe es damals direkt an Pirelli reklamiert und da hieß es "schicken Sie uns die Reifen zu, wir werden sie prüfen und ggf. austauschen, falls ein Fehler vorliegt"... na toll... und in dieser Zeit darf ich die Berge hier auf SR hochfahren?!... nein, danke, Pirelli :)

 

Gruß

Themenstarteram 17. November 2007 um 22:53

Andy,

also dass die Michelin-Reifen in Kurven bei Nässe etwas "rutschen" habe ich auch gemerkt... dennoch ist es gut kontrollierbar... mir ist es wert, da es auch nicht extrem ist, dafür hat man in diesen Kurven eben weniger Verschleiß!

Aber im Schnee und bei Eisglätte durfte ich auch die auf meinem Auto aktuell montierten Michelin erst letzte und diese Woche testen - Schnee und Glatteis in Verbindung mit ASR/ESP(usw) absolut sicher! Ich muss ehrlich zugeben - so schnell bin ich früher noch nie bei Schnee und Eisglätte gefahren. Bitte "schnell" relativ verstehen... da können auch 50km/h wahnsinnig schnell sein...

 

Gruß

@automatik

das Handling/fahrsatbilität der Michelin im Schnee war gut,auch die Bremsleistung auf Schnee ging in Ordnung,die Anfahrtraktion war aber bei den Pirelli SnowSport und auch bei den Fulda Kristal Rotego die ich vorher hatte bzw. auf dem Vorgänger Auto fuhr besser.

Den Fulda Kristall Rotego empfand ich ohnehin gemessen am Preis als einen ''Best Buy'' der Nachfolger von Fulda der Kristall Supremo den ich jetzt fahre ist leider deutlich schlechter als der Rotego:(

Es war aber wie gesagt der Michelin Alpin2 und nicht der aktuelle Alpin 3...auf trockener Strasse war der Michelin aber fast wie ein Sommerreifen zu fahren.

Ich hatte den AlpinII als Auslaufmodell gekauft ansonsten ist der Michelin in 235/45r17 H einfach sauteuer;)

mfg Andy

 

Themenstarteram 17. November 2007 um 23:45

ja... der Preis... also auch für mein kommendes Auto in der Dimension 205/60R16 sind nun mal die Reifen nicht gerade billig...

Michelin gefällt mir auch gerade, weil sehr komfortabel und leise - eben wie Sommerreifen.

Fulda würde mich preislich natürlich reizen, aber wenn Du meinst, dass es nichts ist, dann wird es wohl auch so sein... früher war Fulda genauso (oder fast genauso) verschleißarm, wie Michelin.

 

Gruß

der Fulda Rotego war Spitzenklasse,der Supremo reicht da nicht ganz dran....vorallem bei feuchter Fahrbahn empfinde ich den Supremo als schwach,ich fahre ihn auch auf meinem RX-7 Turbo Coupe in 225/50r16 und selbst im dritten Gang auf gerader Strecke bei zuviel Gas gibt es Schlupf und das Heck fängt an zu schwänzeln.

Zum Verschleiss des Supremo kann ich noch nix weiter sagen da diese auf dem RX-7 ganz neu sind und die auf dem Audi gerade eine Saison (2006) gelaufen sind...im Schnee hatte ich ihn auch noch nicht da letztes Jahr in Hamburg so gut wie kein Schnee war.

Der Vorgänger Fulda Rotego war jedenfalls sehr haltbar und insgesamt ein Klasse Reifen.

Ich hatte auf dem RX-7 Turbo vorher den Toyo Snow Prox 950S ebenfalls in 225/50r16 der jedoch sehr weich ist und recht schnell verschleisst.

mfg Andy

Die Michelin Alpin sind sper im verschleiß und Rollwiderstand haben aber Schwächen im Komfort und bei warmer, nasser Straße. Auf Schnee sind sie gut.

Vor dem Hintergrund viele Kilometer schrubben absolut empfehlenswert. Hab sie ja auch deswegen gekauft ;)

Ich fahre 60.000 km im Jahr, letztes Jahr hatte ich gebrauchte Pirelli W190 Snowcontrol drauf (DOT 2003 zweimal 6-7 mm und zweimal gute 6 mm), 2 Stück hab ich nach 20.000 km entsorgt da unter 4mm, zwei Stück fahre ich diesen Winter noch ein bisschen da sie noch über 5 mm haben. Kann gegen diese Reifen wirklich nix schlechtes sagen, sie sind leise, haften auch bei Nässe relativ gut und vor allem haben sie gute Verschleisseigenschaften (ganz im Gegensatz zu Conti.........). Nagelneue Michelin Alpin A3 liegen schon im Keller, aber bevor die Pirelli nicht abgefahren sind werde ich die auch nicht draufmontieren.

Mein Tip, kauf dir nicht nagelneue Reifen, und wenn dann lass die so 1 Jahr liegen. Wenn Reifen nagelneu sind verschleissen die schneller als wenn die schon ein bisschen abgelagert sind. Als Vielfahrer hast eh nicht das Problem dass die Reifen nicht abfahren wirst oder sie spröde werden.

Für Vielfahrer ist der teuerste Reifen mit den besten Verschleisseigenschaften gerade gut genug, deshalb bleib bei Michelin. Es bringt nix ein paar Euro zu sparen dadurch aber 10- 20.000 km früher die Reifen erneuern zu müssen.

MFG

Themenstarteram 18. November 2007 um 23:32

dazu tendiere ich momentan auch... und gebraucht dürften sie auch sein... hatte vor einpaar Jahren Winterräder-Satz in der von mir momentan gesuchten Dimension auf Stahlfelge für 230 Euro gekauft und einen Winter lang super damit gefahren. Danach noch gut verkauft, weil das Auto auch verkauft wurde. Hätte ich es nur gewusst, hätte ich die Räder behalten und bräuchte keine neue :)

 

Werde mich wohl auf die Suche nach Michelin machen.. ob neu oder gebraucht... hauptsache höchstens 1-2 Jahre alt und mit fast neuem Profil...

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von automatik

dazu tendiere ich momentan auch... und gebraucht dürften sie auch sein... hatte vor einpaar Jahren Winterräder-Satz in der von mir momentan gesuchten Dimension auf Stahlfelge für 230 Euro gekauft und einen Winter lang super damit gefahren. Danach noch gut verkauft, weil das Auto auch verkauft wurde. Hätte ich es nur gewusst, hätte ich die Räder behalten und bräuchte keine neue :)

 

Werde mich wohl auf die Suche nach Michelin machen.. ob neu oder gebraucht... hauptsache höchstens 1-2 Jahre alt und mit fast neuem Profil...

 

Gruß

Wichtig bei gebrauchten Reifen ist aber dass diese auf einer Felge sind (ob die auf dein Auto passt ist egal, kannst ja ummontieren lassen). Aus Erfahrung traue ich keinen abmontierten losen Reifen mehr die ich nicht selbst oder ein Arbeitskollege demontiert hat. Erstens weisst nie wer das gemacht hat und vor allem wie, zweitens kannst dir bei ausreichendem Luftdruck so gut wie sicher sein dass der Reifen keine Schraube usw. in sich stecken hat. Auch auf den Querschnitt kommt es an, bei Querschnitten von unter 50 würde ich ebenfalls die Finger davon lassen diese Reifen ummontieren zu lassen.

MFG

Themenstarteram 18. November 2007 um 23:42

205/60R16....

Ich habe im Keller neuwertige (1 Sommer von mir gefahren) 16" original Renault-Alus mit SR drauf, die ich verkaufen werde (die Reifen natürlich, die Felgen werde ich für die WR aufheben).... eigentlich wären mir Neureifen lieber, aber wenn es eine richtig gute und sichere Gelegenheit geben wird, dann sollen es eben gebrauchte sein...

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von automatik

205/60R16....

Ich habe im Keller neuwertige (1 Sommer von mir gefahren) 16" original Renault-Alus mit SR drauf, die ich verkaufen werde (die Reifen natürlich, die Felgen werde ich für die WR aufheben).... eigentlich wären mir Neureifen lieber, aber wenn es eine richtig gute und sichere Gelegenheit geben wird, dann sollen es eben gebrauchte sein...

Gruß

Das ist eine absolut beschissene, total ungebräuchliche Grösse .............. trotzdem viel Glück bei der Suche nach gebrauchten GUTEN Reifen.

MFG

Themenstarteram 19. November 2007 um 0:33

tja... Du sagst es :D

darf aber auf dem neuen Grand Scénic nur diese Größe fahren (oder 205/55R17, ist aber noch "besser":))...

jedenfalls habe ich ja schon mal einen Grand Scénic gehabt und dafür auch einen gebrauchten Satz gefunden.... vielleicht habe ich noch einmal Glück :)

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen mit geringem Verschleiß! Diskussion ist offen :)