ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Winterreifen H oder V

Winterreifen H oder V

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 10:18

Hallo Gemeinde ich muss jetzt mal fragen... auch wenn viele eventuell die Hände vors Gesicht schlagen werden und ja ich weiß es steht auch in dem Brief/Schein dennoch was muss rauf auf die Felge H bis 210 km/h oder V bis 240 km/h. Danke für eure Infos

Kann auch gerade nicht nachsehen…

Ähnliche Themen
25 Antworten

Bei Winterreifen egal - wenn der Geschwindigkeitsindex kleiner ist als Vmax, muss ein Aufkleber im Tacho (Blickfeld) mit der Vmax angebracht werden...

Hallo. Ich habe V aufziehen lassen. Du kannst aber auch H aufziehen.

@Stumpanski da ich den ewigen Wechsel von Sommer- auf Winterreifen leid war hab ich mich für Michelin Cross Climate+ XL Ganzjahresreifen in der Größe 205/55 R16 94V auf Stahlfelgen entschieden, vier Stück haben mich 313 Euro gekostet. Da ich normalerweise nicht schneller als 130 km/h auf der Autobahn fahre hoffe ich das die lange halten.

Für dein Verständnis hänge ich noch ein Foto dran welche Reifengrößen bzw. Geschwindigkeitsindizes für meinen V70 II aus 2007 gelten.

Vielleicht hilft es dir ja etwas weiter.

Liebe Grüße

Elchsocke

V70 II Reifengrößen

Die Möglichkeit der Geschwindigkeitsreduzierung auf H (mit der Plakette im Sichtbereich des Fahrers) ist nur für Winterreifen zulässig.

Die Sommerreifen müssen zwingend V sein (wenn im Fahrzeugschein V eingetragen sind).

Viele Grüße,

Gerhard

An alle Mitlesenden,

mit Winterreifen im Sommer zu fahren ist nicht verboten falls es sich um H Reifen handelt, wie bereits weiter oben geschrieben, dann mit entsprechendem Aufkleber am Kombiinstrument.

Ich stand mal vor der Frage neue Sommerreifen, oder Winterreifen im Sommer abfahren und im Herbst auf Ganzjahresreifen umsteigen. Hab ich gemacht und nicht bereut! Kein Um montieren mehr, kein Geschleppe in den Keller mehr. Angefangen habe ich mit Ganzjahresreifen von NOKIAN die drei Jahre und 60.000 km gehalten haben. Aktuell bin ich auf Ganzjahresreifen von Michelin umgestiegen, mal sehen ob die auch so lange halten.

Liebe Grüße

Elchsocke

..... Winterreifen im Sommer sind genauso gut oder schlecht wie sommerreifen im Winter. Und wenn nachweislich die falsche Bereifung zum Beispiel am Unfall ursächlich ist, dann bist du im Sommer mit Winterreifen genauso dran wie andersherum....

Nur will das ja immer niemand hören.....

Gruß der sachsenelch

@Sachsenelch Vorausschauendes Fahren ist Voraussetzung keine Unfälle zu "bauen", egal ob mit Winter- oder Sommerreifen.

Liebe Grüße

Elchsocke

Ganzjahresreifen sind in Ordnung bei normaler Fahrweise, eben ein Mix aus beiden. Jenachdem in welcher Gegend Du wohnst ist das ok. In Gegenden wo es über Nacht mal eben 30 cm schneien kann , sind Ganzjahresreifen ein Nachteil gegenüber konventionellen Winterreifen...

Zitat:

@Sachsenelch schrieb am 5. Oktober 2020 um 15:17:52 Uhr:

..... Winterreifen im Sommer sind genauso gut oder schlecht wie sommerreifen im Winter. Und wenn nachweislich die falsche Bereifung zum Beispiel am Unfall ursächlich ist, dann bist du im Sommer mit Winterreifen genauso dran wie andersherum....

Nur will das ja immer niemand hören.....

Gruß der sachsenelch

Nein das stimmt nicht!

 

Es gibt eine Winterreifen Pflicht. Fährst Du im Winter mit nicht angepasster Bereifung kann das ein Strafe vom Gesetzgeber nach sich ziehen.

 

Eine Sommerreifen Pflicht dagegen gibt es nicht!

Hier kann Dich im Falle eines Unfalls allerhöchstens deine Versicherung in Regress nehmen.

Allerdings ist das mehr Theorie als Praxis. Denn die Versicherung müsste Dir durch Gutachten und ggf. Vergleiche nachweisen, dass der Unfall durch Sommerreifen hätte verhindert werden können. Und das ist so gut wie unmöglich!

Denn jeder Michelin Winterreifen ist im Sommer besser als ein Linglong Xhi Qui Haste nicht gesehen Sommerreifen.

Einen Präzedenzfall gibt es bis heute nicht!

 

..... das habe ich anders gehört, aber gut.... ich gehe mal davon aus, das auch Polizeibeamte nicht alles wissen....

Gruß der sachsenelch

Ist aber so, wie es der owl Schwede schrieb.

Es gibt eine Verordnung, dass die Tauglichkeit des Fahrzeugs für winterliche Bedingungen durch den Fahrer sicherzustellen ist. Dazu gehört auch Scheibenfrostschutz.

Für den Sommer gibt es das in der Form nicht.

Zitat:

@Sachsenelch schrieb am 5. Oktober 2020 um 18:51:19 Uhr:

 

.... ich gehe mal davon aus, das auch Polizeibeamte nicht alles wissen....

Gruß der sachsenelch

...ja, das ist leider so...

Kommt sogar öfter als es einem lieb ist...

Zitat:

@Gerhard760TD schrieb am 5. Oktober 2020 um 14:19:51 Uhr:

Die Möglichkeit der Geschwindigkeitsreduzierung auf H (mit der Plakette im Sichtbereich des Fahrers) ist nur für Winterreifen zulässig.

Die Sommerreifen müssen zwingend V sein (wenn im Fahrzeugschein V eingetragen sind).

Viele Grüße,

Gerhard

Aber wir reden hier von Winterreifen - oder hab ich da was übersehen?

Mal was zum CrossClimate:

Ich hab die bei mir drauf. Bei Kauf meines gebrauchten XC70 D5 im Mai 2016 hab ich die montieren lassen bei km-Stand 170.000. Jetzt vorm Winter muss ich die beiden Vorderen erneuern lassen (Verschleißgrenze 1,6mm). Die Hinteren haben noch 4,5mm und bleiben erstmal noch.

Jetzt kommts: Mein aktueller km-Stand beträgt 264.000km. Ergo, die Vorderen haben 94.000km gehalten, die Hinteren werden über 100.000km halten. Top!

Und ich wohne im Vorerzgebirge, wo es auch Winter gibt. Absolut 0 Probleme.

Wenn ihr den auch kaufen wollt, achtet darauf, den CC ohne "+" zu nehmen. Der ist deutlich besser bzw. zumindest deutlich haltbarer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen