ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen für Vielfahrer 225/45 R17?

Winterreifen für Vielfahrer 225/45 R17?

Themenstarteram 6. September 2018 um 19:55

Guten Abend allerseits.

Ich habe langsam begonnen, mich mit Winterreifen für den kommenden Winter zu beschäftigen. Leider wird man immer unsicherer, je mehr man darüber liest und dies macht eine Kaufentscheidung leider nicht einfacher.

Ich bin auf der Suche nach einem vernünftigen Winterreifen, auf den ich mich verlassen kann, wenn es denn drauf ankommt und hoffe daher auf eure Erfahrungswerte.

Ich fahre etwa 40000km im Jahr, wobei locker die Hälfte auf Winterreifen absolviert wird, da ich einen Arbeitsweg von etwa 70km habe. Grundsätzlich muss ich sagen, dass es hier im Rheinland sicherlich nicht ganz so viel Schnee gibt, wie vielleicht in anderen Regionen, er kann aber trotzdem auch schon mal vorkommen.

Mein Auto ist ein BMW E90 325i und montiert werden 17 Zoll Alufelgen, auf denen ich 225/45er Reifen aufziehen möchte. Ich habe jedoch mit diesem Auto keinerlei Erfahrungswerte in Sachen Winterreifen, da es mein erster Winter mit diesem Auto ist.

Außerdem möchte ich anmerken, dass ich kein Freund von Billigreifen bin, da ich bei meiner täglichen Autobahnfahrt lieber was vernünftiges haben möchte, worauf ich mich verlassen kann. Reifen, die kein zu lautes Abrollgeräusch haben, sind gerne gesehen und sie dürfen gerne länger als einen Winter halten.

Ich orientiere mich auch schon mal an den geläufigen Reifentests, aber persönliche Erfahrungen sind mir auch sehr recht.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir in dieser Reifendimension ein wenig auf die Sprünge helfen könntet.

In diesem Sinne

Schöne Grüße aus Köln

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. September 2018 um 10:31

Zitat:

@pidi911 schrieb am 7. September 2018 um 09:04:15 Uhr:

Zitat:

@grün_und_giftig schrieb am 7. September 2018 um 07:27:29 Uhr:

Meine Freundin hat Hankook Winterreifen auf ihrem Civic. Sooo berauschend finde ich die jetzt nicht...

Die Hankooks?

... oder die Freundin?

SCNR

Die Hankooks. Meine Freundin funktioniert, im Gegensatz zu den Reifen, bei Nässe sehr gut.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Conti gemacht, sowohl dem ts850p auf nem BMW e46 330i in 205 50 r17 sowohl dem ts860 auf nem X1 in 225 50 r17.

Aktuell auf meinem 120d e82 fahre ich Bridgestone Blizzak LM-25 auf nässe und auf trockenem finde ich die recht gut, Verschleiß recht hoch (3mm in 10.000km) lautstärke unauffällig aber auf Schnee nicht wirklich zu empfehlen.

Hallo,

ich kann aus eigener Erfahrung den Goodyear UG Performance Gen1 empfehlen. Unter schwierigen Fahrbahnbedingungen (Nässe, Schnee und Eis) tadelloses Fahrverhalten und ein erstaunlich geringer Verschleiss, wobei ich den wegen deiner kostengünstigen Reifengröße nicht überbewerten würde.

Ich bin mit diesem Reifen, sowohl was das Fahren bei uns zu Hause im Rheinland als auch in den Alpen beim Wintercamping mit 1800 kg Caravan am Haken betrifft, sehr zufrieden.

Das es kein sportlicher Sommerreifen ist, versteht sich von selbst. Vor diesem Hintergrund würde ich Winterreifen nur so kurz wie nötig fahren.

Gruß Rainer

Themenstarteram 9. September 2018 um 18:49

Danke für die Antwort. Im Moment tendiere ich tatsächlich zu Kleber. Überhaupt beschäftige ich mich im Moment mit den Zweitmarken der großen Konzerne. Ich bin noch nie bewusst einen Zweitmarkenreifen gefahren, sondern hatte immer was recht namhaftes, bzw. eine gute Empfehlung eines Reifenhändlers, der allerdings auch schon böse daneben lag (z.B. Yokohama V905... selten so einen Scheiß auf dem Auto gehabt...).

Ich wusste bis eben gar nicht, dass BF Goodrich auch zu Michelin gehört und der G-Force Winter 2 sich mit dem Kleber Krisalp HP3 das Profil teilt. Wäre dieser Reifen dann auch eine Alternative @gromi ?

Der BF-Goodrich war in einem Autobild Test auch ein paar Plätze vor dem Kleber. Ich würden dann den Anschaffungspreis entscheiden lassen.

Gruß

BF Goodrich. Kleber sind beide gut.

Ansonsten Pneumant Winter. Gleicher Reifen wie der Esa TECAR Super Grip 9. Testzweiter. Dunlop Goodyear Konzern.

 

 

Und dann werfe ich den Barum Polaris 5 (Continental) rein. Der war immer ein Verfahrer Reifen.

Ich bezweifle, dass zwischen dem Kleber und dem BF Goodrich überhaupt ein Unterschied besteht (müsste man über die DOT mach checken wo die hergestellt sind). Gilt auch z.B. für den Kleber Citilander und den BF Goodrich Urban Terrain.

Das mit dem Pneumant ist wohl tatsächlich so, auch bei den gut abschneidenden Sommerprofilen so. Das ist echt ein heißer Tipp!

Themenstarteram 9. September 2018 um 20:15

Dann gucke ich mal, welcher von den beiden günstiger zu haben ist.

Barum fällt aus, ich hatte mal übergangsweise welche auf meinem letzten Opel. Die Dinger waren schwarz, rund und rollten. Aber wirklich besonders gut konnten die nix.

Aber das Thema Kleber/BF Goodrich interessiert mich.

Guter Plan. Ich wäre verwundert, wenn der BF günstiger wäre. Je nach Speedindex fällt der Kleber untereinander auch nochmal günstiger aus.

Themenstarteram 9. September 2018 um 20:45

Der erste schnelle Preisvergleich sagte mir, dass die Kleber pro Stück etwa 10€ günstiger sind. Bin eben auf einen Testbericht vom ÖAMTC gestoßen, in dem stand, dass die BF Goodrich in Rumänien produziert werden, zumindest die da getestete Größe.

Themenstarteram 20. September 2018 um 22:14

So, liebe Leute, hier eine kurze Rückmeldung.

Ich habe mich für den Michelin Alpin 5 entschieden. Gekauft über EBay mit Aktionsgutschein. Anschließend werd ich versuchen bei Michelin mittels einsenden der Rechnung auch noch die Prämie zu kriegen. Wenn das alles klappt, hätte mich der Satz etwa 330€ gekostet.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen für Vielfahrer 225/45 R17?