ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Winterräder 17"- was meint ihr?

Winterräder 17"- was meint ihr?

Themenstarteram 15. November 2002 um 16:26

Hi, ich bin kein Asi-Tuner. Aber die Serienräder finde ich einfach zu klein und zu schmal. Deshalb fahre ich dezente, originale DC-Evolutionsräder auf meinem Kombi. Jetzt naht der Winter.

Was tuen? Die Serien-Schubkarrenräder möchte ich auch im Winter nicht fahren. Alternative wären Winterreifen in 17" für meine Räder oder ein Satz größerer Winterräder.

Was macht ihr? Was ist sinnvoll und sieht trotzdem akzeptabel aus?

Ähnliche Themen
10 Antworten

Mir sind Alus aus folgendem Grund für den Winter zu schade:

Die Leute schaufeln den Schnee vom Gehweg auf die Straße -> der Straßenrand ist so voll mit Schnee, dass man die Bordsteinkanten nur schlecht erkennt -> Aua

Viele halten Salz nicht für so schlimm, aber wenn du erstmal einen Kratzer drin hast, dann hast du an der Stelle keinerlei Schutz mehr.

Deshalb würde ich keine Edelfelgen im Winter fahren (ich weiß ja nicht wie´s finanziell bei dir aussieht...).

Wenn ich auf Alu gar nicht verzichten könnte, dann würde ich mir welche bei ATU holen.

Ansonsten 16"-Stahlfelgen mit oder ohne Radkappen (ich fahr zB die E-Klasse-Radkappen vom Facelift auf meinem W202 und bin mit der Optik zufrieden...aber das ist ja Ansichtssache)

Bye

@blubbb

 

...es ist einzig und allein ne finanzielle Sache...

...wer sich's leisten kann Alus im Winter zu fahren soll das auch ruhigen Gewissens tun...

...und zusehen das die Oberfläche nicht beschädigt wird...

...und vieleicht noch mal dat Einparken üben;)

Hallo,

da für mein Fahrzeug keine Stahfelgen zugelassen sind (bze. im Schein eingetragen) habe ich mich nach schönen 17" alus umgesehen. Da ich ja ein kleines AMG monoblock problem hatte, wurde ich bei OZ-Racing fündig. darauf sind GoodYear Eagle Ultra Grip GW - 3 in der Dimension 225/45 montiert.

Sieht geile aus! Und de reifen ist erste sahne! Bin mal gespannt wie der sich im schnee fährt.

Nachdem ich mir neue 18-Zöller geholt hatte, habe ich mir auf die 17er AMG Felgen neue Winterreifen ziehen lassen.

Mein Reifenhändler hat mir eine Analyse gezeigt, aus der hervorgeht, dass es kaum einen Unterschied zu 16-Zöllern macht (Auflagefläche).

Ich sehe dem Winter gelassen entgegen. Und die Optik ist auch schon drin ! :-)

Mitch

Themenstarteram 27. November 2002 um 11:22

Optik hat Vorrang

 

Danke für Eure Beiträge.

Baumarkt-Alus lehne ich ab. Also tue ich Winterreifen auf meine 17" Felgen. Ist zwar teurer als 16" Stahlfelgen mit winterreifen, aber muss sein.

Nur die Goldrandlösung - einen kompletten Satz guter Alus mit Winterreifen wäre echt zu viel Kohle. Und Ebay hat im Moment nichts...

Nicht so voreilig

 

Hallo Leute,

also ich habe die Serienräder 15" mit Winterreifen bestückt. Stinknormale 195/65 R15...Im Sommer fahre ich 17" 225/45 ZR17..

Meine Gründe:

1. Ich wollte Aluräder im Winter aber nicht umwerfend teure, siehe den Beitrag von blubbb, außerdem waren die bei der ELEGANCE Ausstattung dabei...

2. Ist euch mal aufgefallen, daß Winterräder meistens immer die untere Grenze darstellen, von dem was der Hersteller vorschreibt..

Kurz und ohne große Erläuterungen...die weiche Gummimischung machts, nicht nur das Profil ab 03°C, außerdem "kämpfen" wir hier in Deutschland meistens mit Regen oder Eis nicht mit Schnee, d.h. die Schneehaftung ist sekundär..ab ner gewissen Grenze braucht man eh Ketten

Um im Winter das viele Wasser zu verdrängen brauchst Du viele "Rillen" oder einen hohen Negativanteil des Profils und um den proportional zum Positivanteil zu schaffen ("Stollen" ) zu schaffen, welcher für die Haftung zuständig ist...und dieses Prinzip bedingt, daß Du bei sehr breiten Reifen nicht viel mehr Positivanteil hast, sprich die Haftung nicht viel besser wird, die Betonung liegt auf viel., da der negativanteil viel größer ausfallen muß, um bei dieser Aufstandsfläche (Positivanteil) das Wasser wegzuleiten..

Also meine Erfahrungen waren immer gut mit den "kleinsten" möglichen Größen für das Auto..probierts mal

Grüße

Attur

Hallo,

Stahlfelgen sind nicht eingetragen???

Also sowas höre ich zum ersten mal.Stahlfelgen müssen meines wissens nicht eingetragen sein.Das ist die Größe die oben im FZ-Schein steht.Die Alufelgen sind dann unten eingetragen!!

Themenstarteram 1. Dezember 2002 um 1:10

Winterreifen

 

Klar, die Felgenart kann im Bemerkungsfeld 33 näher spezifiziert werden. Ich kenne auch Fahrzeuge, für die dort nur Leichtmetallräder vorgeschrieben sind. Habe ich bisher beim 203er noch nicht gesehen, hatte aber auch noch keinen Kfz-Schein vom C32 in der Hand.

Aber jetzt mal was Wichtiges: bin ja auto motor und sport- Leser. Dort waren 17" Winterreifen in 225/45 getestet. Die Wintereigenschaften wurden trotz des Formats durchweg als sehr gut erachtet. Die erreichten Geschwindigkeiten, Zug- und Bremswerte waren mit Resultaten kleinerer, schmalerer Reifen nicht direkt zu vergleichen (verschiedene Testfahrzeuge und Strecken), aber durchaus im gleichen Rahmen. Ich hatte den Testsieger, den Nokian WR, bestellt und fahre ihn seit gestern am Auto. Erster Eindruck: Fährt wie ein Sommerreifen auf Trockenheit - geilomat.

Themenstarteram 1. Dezember 2002 um 1:24

P.S. Reifenwahl

 

...auch ne gute Wahl, Ian. Der Goodyear ist der andere Reifen, dem auto motor und sport in der Dimension 225/45 R 17 das Prädikat "besonders empfehlenswert" verliehen hat.

Vielleicht hätte gerade zu deinem Fahrzeug der Nokian WR besser gepasst: Denn als 18" gibt es den mit Geschwindigkeitsindex "W", bis 270 km/h zugelassen.

Bevor es entsprechende Kommentare gibt: klar, bei ungünstiger Witterung gilt: Fuß vom Gas. Aber eine trockene Autobahn an einem sonnigen Sonntagmorgen im Januar kann doch auch mal genutzt werden, oder?

Re: P.S. Reifenwahl

 

Zitat:

Original geschrieben von K203 Richi

...auch ne gute Wahl, Ian. Der Goodyear ist der andere Reifen, dem auto motor und sport in der Dimension 225/45 R 17 das Prädikat "besonders empfehlenswert" verliehen hat.

Vielleicht hätte gerade zu deinem Fahrzeug der Nokian WR besser gepasst: Denn als 18" gibt es den mit Geschwindigkeitsindex "W", bis 270 km/h zugelassen.

Bevor es entsprechende Kommentare gibt: klar, bei ungünstiger Witterung gilt: Fuß vom Gas. Aber eine trockene Autobahn an einem sonnigen Sonntagmorgen im Januar kann doch auch mal genutzt werden, oder?

Hey richi,

klar kann man auch den nokian nehmen. Aber wenn du mal den preis der H reifen mit den W reifen vergleichst, tut der geldbeutel weh. Wenn dann würde ich V reifen nehmen (bis 240) aber was sollen die 30 mehr kmh? Der Goodyear hat ein bremsverhalten das sooooo geile ist:)

Mir kommts vor als würde der reifen im winter besser sein, als ein sommerreifen im sommer. Die traktion ist 1a! Also kann ich nur weiterempfehlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Winterräder 17"- was meint ihr?