ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Wildschweinweitwurf

Wildschweinweitwurf

Themenstarteram 5. Febuar 2009 um 23:55

Hallo liebe Phaetongemeinde,

wollte euch mal zeigen, was alles so am Dicken passieren kann wenn man mit ca 80 km/h ein 70 Kg Wildschwein von der Straße schuppst:

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02x4xrSbiEw1fGlKo.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02ced6aAQwBXsbQOB.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.021rkZXStzMbgvKDO.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02hEGZF1wjsPEYFMM.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02RbLrOt2FWBgyVFM.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02iqcFOiC72hv7YhC.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02Mo5TbqcyTs3MnMw.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02EljytVMVP4iLwMv.jpg

Und noch ein Bild von der armen Sau:

http://www.bilder-space.de/show.php?file=05.02noDcF1uWobtTCpQ.jpg

Schaden geschätzt: ca 7000 EUR, mehr dazu gerne wenn ich das Gutachten habe.

Grüße

Micha

Beste Antwort im Thema

Also ich kaufe mein Wild immer nebenan beim Bauern, der hat sein eigenes Revier. Ist billiger :)

Wildschweingulasch

Zutaten für Portionen

1 kg Wildschweinschulter oder Keule

1 Stk Orange

2 Ts grobe gemischte Würfel von Sellerie, Karotten, Zwiebel

1 EL zerdrückte Wachholderbeeren

2 TL Pfefferkörner

2 Lorbeerblatt

1 l Buttermilch

2 EL Öl

1 Salz

1 zerkleinerte Knoblauchzehe

1 Preiselbeeren

1,4 l Rotwein

1,2 TL Kartoffelstärke

Zubereitung: Das Fleisch in grobe Würel schneiden (etwa 2 x 2 cm). Gemüse (Sellerie, Karotten, Zweibeln, Knoblauch) mit den Gewürzen (Pfefferkörner, Wachholderbeeren, Lorbeerblätter), der in Scheiben geschnitte Orange, Fleisch und Buttermilch in einen Behälter geben und im Kühlschrank zwischen 24 - 48 Stunden ziehen lassen.

Das Gulasch auf einem groben Sieb abtropfen lassen. In einem flachen Topf gut von allen Seiten anbraten und mit Salz würzen. Die Temperatur drosseln und das Gemüse, Gewürze etc. aus der Beize mit hinzugeben. Das ganze ein bisschen Schmoren lassen. Ist das Gulasch trocken etwas Rotwein angießen und einkochen lassen, dies machen bis der ganze Rotwein aufgebraucht ist (wichtig ist diese Schritte hintereinander zu machen und nicht den ganzen Rotwein auf einmal zum Gulasch zu schütten).

In Zwischenzeit die zurückgebliebene Buttermilch mit der Stärke verühren. Diese nach und nach zugeben, dazwischen immer wieder aufkochen lassen. Ist das Fleisch weich dieses aus der Sosse und nehmen in einen zweiten Topf geben. Die Soße mit Preiselbeeren, Salz, Pfeffer, Weinbrand abschmecken und durch den Sieb auf das Gulasch passieren. Einmal kurz aufkochen lassen und servieren

24 weitere Antworten
24 Antworten

Die, ich meine Du, arme Sau... :D

Wenigstens darfst Du mal wieder in die Werkstatt. :)

Also ich kaufe mein Wild immer nebenan beim Bauern, der hat sein eigenes Revier. Ist billiger :)

Wildschweingulasch

Zutaten für Portionen

1 kg Wildschweinschulter oder Keule

1 Stk Orange

2 Ts grobe gemischte Würfel von Sellerie, Karotten, Zwiebel

1 EL zerdrückte Wachholderbeeren

2 TL Pfefferkörner

2 Lorbeerblatt

1 l Buttermilch

2 EL Öl

1 Salz

1 zerkleinerte Knoblauchzehe

1 Preiselbeeren

1,4 l Rotwein

1,2 TL Kartoffelstärke

Zubereitung: Das Fleisch in grobe Würel schneiden (etwa 2 x 2 cm). Gemüse (Sellerie, Karotten, Zweibeln, Knoblauch) mit den Gewürzen (Pfefferkörner, Wachholderbeeren, Lorbeerblätter), der in Scheiben geschnitte Orange, Fleisch und Buttermilch in einen Behälter geben und im Kühlschrank zwischen 24 - 48 Stunden ziehen lassen.

Das Gulasch auf einem groben Sieb abtropfen lassen. In einem flachen Topf gut von allen Seiten anbraten und mit Salz würzen. Die Temperatur drosseln und das Gemüse, Gewürze etc. aus der Beize mit hinzugeben. Das ganze ein bisschen Schmoren lassen. Ist das Gulasch trocken etwas Rotwein angießen und einkochen lassen, dies machen bis der ganze Rotwein aufgebraucht ist (wichtig ist diese Schritte hintereinander zu machen und nicht den ganzen Rotwein auf einmal zum Gulasch zu schütten).

In Zwischenzeit die zurückgebliebene Buttermilch mit der Stärke verühren. Diese nach und nach zugeben, dazwischen immer wieder aufkochen lassen. Ist das Fleisch weich dieses aus der Sosse und nehmen in einen zweiten Topf geben. Die Soße mit Preiselbeeren, Salz, Pfeffer, Weinbrand abschmecken und durch den Sieb auf das Gulasch passieren. Einmal kurz aufkochen lassen und servieren

So ärgerlich der Unfall auch sein mag, er zeigt aber, welchen Fortschritt die Automobiltechnik gemacht - zumindest in den höheren Klassen ;)

1992 (oder war es 1993?) ist mir ein junges Reh (also deutlich leichter als die arme Sau hier), es mag 15-20 kg gewogen haben, vor den Wagen gelaufen, auch bei ca 80 km/h. Ich konnte zwar noch bremsen, aber den Zusammenstoß nicht vermeiden; Aufprallgeschwindigkeit unbekannt.

Jedenfalls war mein damaliger Wagen, ein Audi 100 (Bj 1992) deutlich stärker beschädigt, inkl. Kühler geplatzt etc.

Insofern hast Du echt Schwein gehabt ...

 

so long

Themenstarteram 6. Febuar 2009 um 11:35

@desireless

Danke für das Rezept, gibts am Sonntag :D

@TQ7

Ich denke da konntest Du noch froh sein das es ein kleines Reh war, ein größeres hätte sich wohl eher neben dich gesetzt.

 

Der ADAC bestätigte mir eben, dass die Selbstbeteiligung von 150 EUR übernommen wird.

Die Versicherung gab mir nun 2 Möglichkeiten:

1.

- eine Werkstatt aus ihrer Liste, dabei war kein Vertragshändler

- einen kostenlosen Leihwagen

- der Dicke wird innen und außen gereinigt

- Original Ersatzteile mit 3 Jahren Garantie

2.

- selber Werkstatt suchen

- kein Leihwagen

Ich poker gerade mit 2 VW Werkstätten, wer mir einen Leihwagen kostenlos stellt bekommt den Auftrag.

Gutachter kann ich leider bei einem Kaskoschaden nicht aussuchen, muss also in jedem Fall einen von denen nehmen.

 

.....Also, daß Du dem Schweinchen erlaubt hast, Dein VW-Emblem zu fressen.... :D :D

Du hast uns noch nicht verraten, wie weit das Schwein geflogen ist.

Halali!

Jetzt erklärt sich auch der Jägerzaun im Garten :)

Themenstarteram 6. Febuar 2009 um 18:15

Zitat:

Original geschrieben von desireless

Du hast uns noch nicht verraten, wie weit das Schwein geflogen ist.

Sorry, stimmt.

Es war ca. 7 m weit und 1,5 m hoch und habe mir somit den 1. Platz gesichert :D

EDIT:

Ich hab die Sau erst gesehen als es der Bauch in höhe des VW-Zeichens war - somit also ungebremst.

Bin dann in aller ruhe rechts ran, nachdem ich vom Piep-Konzert erschrocken war.

Im Display steht die ganze Zeit, dass die Motorhaube auf ist und die Parksensoren spielen auch verrückt.

Die Haube hab ich noch nicht aufgemacht, dann geht sie sicher nicht mehr zu.

Bei meine aufprall mit einem Reh hatte ich laut Gutachten einen Schaden von 4500€, wurde dann von der Werkstatt auf knapp 5500€ korrigiert. Sah aber bei weitem nicht so schlimm aus.

Themenstarteram 7. Febuar 2009 um 13:54

Ich habe mir auch schon überlegt, was eigentlich passiert wenn die Werkstatt beim auseinander bauen noch mehr Schäden sieht.

Vielleicht hat ja auch der Quer oder Längsträger was abbekommen, was der Gutachter nicht sofort sieht.

Die Werkstatt kann also dann bei der Versicherung angeben, dass die Reperatur mehr kostet?

Kommt da nochmal der Gutachter?

Grüße

Micha

Bei mir war der LLK nicht im Gutachten, konnte der Gutachter nicht sehen. Noch ein paar kleinteile zusätzlich. Das hat die Werkstatt mit der Versicherung geklärt, soweit ich informiert bin war da kein Gutachter mehr da. War ein Super Service, ich mußte mich um nichts kümmern.:)

Themenstarteram 7. Febuar 2009 um 18:40

Na da bin ich mal gespannt.

Am Montag entscheidet sich welche Werkstatt es wird - also wer mir einen kostenlosen Leihwagen stellt. Dann kommt erst der Gutachter dort hin.

Zitat:

Original geschrieben von Brassa

Na da bin ich mal gespannt.

Am Montag entscheidet sich welche Werkstatt es wird - also wer mir einen kostenlosen Leihwagen stellt. Dann kommt erst der Gutachter dort hin.

Nix für Ungut, aber ich find das schon ne billige Art, sich zuerst ne Versicherung zu nehmen die einem die Werkstatt vorschreibt (nur weils dann billiger wird) und dann die VW-Häuser gegeneinander mit dem kostenlosen Leihwagen auszuspielen.

Ist das nicht normal? Wenn es zweimal das gleiche gibt, bloß der eine verkauft es mir billiger, dann gehe ich natürlich zu dem Anbieter der es mir teurer verkauft. Macht doch völlig sinn oder?

 

Leon

Deine Antwort