ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wieso Masse über Karosserie?

Wieso Masse über Karosserie?

Themenstarteram 21. August 2019 um 0:08

Hallo,

ich sehe immerwieder, gerade bei Wohnmobilumbauten, dass ein Massekabel von der Zusatzbatterie an das Gehäuse geführt wird. Wozu ist das notwendig? Ich weiß, dass die Masse als Bezugspunkt für das Potential des Minuspols dient. Aber normale Batterien oder diese großen portablen Akkus mit integriertem Wechselrichter, haben ja auch kein extra Kabel an irgendeinen Massepunkt, der von der Batterie rausführt.

Beste Antwort im Thema

Würde man die Masse/Minus direkt an die Batterie klemmen müsste man von allen Verbrauchern Kabel bis zur Batterie ziehen. Karosse als Masse bedeutet das man entwqeder nur kurze Kabel benötigt oder gleich die Befestigungsschraube als Masseverbindung nehmen kann und dann muss man nur noch die Karosse mit einem kurzen Kabel mit der Batterie verbinden.

Schau dir die ganzen Kabelbäume an, die sind nur für den Pluspol, bei diener Idee müsste man das Ganze nochmals als Minus verlegen.

So wie es jetzt gemacht wird spart man einige Kilometer Kabel und damit auch viel Geld und Gewicht.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Egal wie rum...Hauptsache eine Seite leitet die Elektronen über die Karosserie zurück zur Bakterie... ;)

in Zukunft geht das alles über 5G.:D

Oder über 'ne Äpppp.:cool:

Gruß

electroman

eben alles was potential hat.;)

Themenstarteram 21. August 2019 um 12:37

Danke für die vielen Antworten.

Also kann man theoretisch einfach eine Batterie und einen Wechselrichter auf einen Tisch (oder sonstwohin) Stellen, und den Wechselrichter mit Plus und Minus an die Batterie anschließen? Nur fehlt mir ja dann komplett die Masse als Potential für den Minuspol oder nicht? Wenn man bei einer Autobatterie Masse und Minus gleichsetzt, erfüllt es ja zwei Funktionen: Bereitstellung des Potentials für den Minuspol und Verbindung zwischen Plus und Minus.

Natürlich kannst Du einen Wechselrichter direkt an die beiden Pole einer Batterie anklemmen...wurde doch jetzt auch mehrfach geschrieben.

Was hast Du denn für ein Problem damit, daß Du dauernd über die 'Masse' nachdenkst?

Die Masse hat es dir wohl angetan?

Es geht auch alles ohne Masse. Gebraucht wir Plus und Minus.

Und welche Verbindung zwischen Plus und Minus (oben geschrieben)? Das würde ich lieber nicht machen;)

Themenstarteram 21. August 2019 um 12:57

:D mein Problem ist, dass ich es nicht ganz verstehe. So wie ich die Masse verstanden habe, ist sie bei einer Batterie dazu notwendig das Potential für den Minuspol festzulegen. Die Differenz zwischen dem Potential des Pluspols und dem des Minuspols ergibt nunmal die Spannung. Deswegen verstehe ich nicht, wie man sie einfach weglassen kann. Sie ist ja eben wichtig für die Spannung. Das Potential für den Minuspol muss ja irgendwo herkommen.

Zitat:

@joseph-keller schrieb am 21. August 2019 um 12:37:51 Uhr:

Nur fehlt mir ja dann komplett die Masse als Potential für den Minuspol oder nicht?

:rolleyes: und nocheinmal...Masse=Minus, Minus=Masse! Vergiss einfach das Wort Masse zu deiner Verständlichkeit!

Der Minuspol der Batterie wird an die Karosserie geklemmt und somit ist die Komplette Karosserie Minus!

Aber Du hast doch das Minus'potential' in dm Moment verbunden in dem Du den Minuspol der Batterie an Dein Gerät angeschlossen hast...da brauchst Du keine 'zusätzliche Masse'!

die Spannung besteht zwischen dem Pluspol der Batterie und deren Minuspol. der Stromkreis wird geschlossen wenn eine Leitung vom Pluspol (kabel) zum Verbraucher führt und eine Rückleitung zurück zum Minuspol (Karosserie als "kabel"). es ist nur eine bauliche Vereinfachung um nicht ein extra kabel von jedem Verbraucher zurück zur Batterie verbauen zu müssen.

Praktisches Beispiel:

Anhängerbeleuchtung wird heute meistens so realisiert, dass die Masse (Minus) nicht über die Karosse geführt wird, sondern jeweils eine Ader von jeder Leuchte zum Anhängerstecker.

Alternativ könnte man auch jede Leuchte mit der Karosse verbinden und am Stecker ebenso die Masse an das leitende Fahrgestell führen.

Nur so zur Info:

Es gibt auch Fahrzeuge, wo an der Karrossrie Plus geführt wird. Betrifft schon mal englische Oldis.

Jede Verbindung erzeugt einen Spannunsabfall ,egal wie gut sie ist.

Normalerweise wird minus ebend ober die Karosse /Metall hergestellt aber nicht in allen Fällen.

Gerade bei hochstromigen Verbrauchern ist oft eine extra Minusleitung verbaut (Starter usw).

Bei Ladegeräten und Wechselrichtern wir in der Regel die Verbindung direkt an der Batterie verbracht um einen ungewollten Spannungsabfall zu vermeiden.

0,3 Volt sind bei einer Batterieladung schon Welten.

B 19

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 21. August 2019 um 13:06:26 Uhr:

 

Nur so zur Info:

Es gibt auch Fahrzeuge, wo an der Karrossrie Plus geführt wird. Betrifft schon mal englische Oldis.

… die man zumindest teilweise aber innerhalb weniger Minuten auf Karosserie = Minus umrüsten kann. Man darf nur nicht vergessen, die Kabel am Lüftungsgebläse umzustecken, damit kein Gesauge daraus wird :-)

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 21. August 2019 um 13:06:26 Uhr:

...Nur so zur Info:

Es gibt auch Fahrzeuge, wo an der Karrossrie Plus geführt wird. Betrifft schon mal englische Oldis.

Was nicht nur in diesem Thread sondern in zig anderen Threads schon mehrfach erklärt wurde...

Wo also bleiben dann jetzt die 'angekündigten' GfK-Leute, die das Ganze dann auch nochmal für diese Karosseriebauweise erklären....und warum erwähnt nicht auch noch irgendwer, daß die Franzosen und einige Japaner das ganze System auch mal 'andersrum' hatten?

Hat doch trotzdem alles mit seinem eigentlichen (Verständnis-)problem zu tun!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wieso Masse über Karosserie?