ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Wie wird ein leichter Hagelschaden "hagelfrei" bestätigt? Dellen kaum sichtbar. Fiktiv abgerechnet

Wie wird ein leichter Hagelschaden "hagelfrei" bestätigt? Dellen kaum sichtbar. Fiktiv abgerechnet

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 9:22

Guten Tag.

Ich hoffe, hier wird nicht -wie in anderen Foren üblich- über div. Versicherungen geschimpft...

Ich hatte bei meinem Neuwagen (Kleinwagen in weiß) einen leichten Hagelschaden.

Lt. Gutachten ca. fiktiv 1500e (also ohne Mwst).

Möchte mir nun einen Dellenmeister suchen welcher mir den Wagen "hagelfrei" macht und bestätigt.

Normal fährt man mit Gutachten zum Dellenmeister, welcher ja mit der Versicherungssumme den Hagel beseitigt. Die Mwst würde ich dann von der Versicherung wieder zurück erhalten.

Aber: Ich möchte den Hagelschaden ohne Info auf ein Gutachten/Versicherungsbetrag beheben lassen.

Natürlich mit Rechnung, damit ich die Mwst wieder zurück erhalte.

Vielleicht finde ich ja einen Dellenmeister, welcher die kaum sichtbaren Dellen für weniger rausmacht und bestäigt, als die Versicherungssumme beträgt.

Frage:

Ich habe lt. Gutachten kaum sichtbare kleine Dellen an der Motorhaube, Dach und Heckklappenspoiler.

Sieht man nur mit Spiegel. Bzw. die Dellen wurden hochgerechnet.

Kann ich zu einem Dellenmeister fahren, und sagen "mach mir den Wagen hagelfrei mit Bestätigung", oder

möchten die immer Gutachten (damit die die Summe voll ausschöpfen....).

Grund:

Aktuell sieht man die wenigen kleinen Hageldellen ja nur per Spiegel.

Doch wenn ich nochmals in einen Hagelschauer komme, habe ich Probleme wenn ich den aktuellen nicht beheben lasse! Versicherung würde dann weiteren Hagelschaden nicht mehr übernehmen.

Der nächste Hagel könnte jedoch stärker sein, so dass mann die Dellen auch ohne Spiegel sehen könnte.

Dann müßte ich mit der Versicherung streiten, was vom letzten Hagel war, und was vom neuen...

Besten Dank!

Ähnliche Themen
25 Antworten

Vergiss es. Du wirst die Hagelschadenbeseitigung nicht unter Gutachterpreis bekommen.

Da wird nämlich knapp kalkuliert. D.h. die Dellen werden gezählt und in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Darauf dann sehr knapp kalkulierte Pauschalen je Delle Und Kategorie festgelegt.

Das ist die reinste Akkordarbeit und lohnt sich nur wenn Du schnell bist. Bei mir wurden 100 Dellen für gerade mal 1250€ beseitigt. Also gerade mal 12,50€ pro Delle im Schnitt. Da ist aber auch Anbauteiledemontage wie Dachhimmel, Dämmung Motorhaube etc. dabei. Teilweise wird da auch poliert.

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 10:39

Zitat:

@andi_munich schrieb am 15. Juli 2020 um 10:34:51 Uhr:

Vergiss es. Du wirst die Hagelschadenbeseitigung nicht unter Gutachterpreis bekommen.

Da wird nämlich knapp kalkuliert. D.h. die Dellen werden gezählt und in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Darauf dann sehr knapp kalkulierte Pauschalen je Delle Und Kategorie festgelegt.

Das ist die reinste Akkordarbeit und lohnt sich nur wenn Du schnell bist. Bei mir wurden 100 Dellen für gerade mal 1250€ beseitigt. Also gerade mal 12,50€ pro Delle im Schnitt. Da ist aber auch Anbauteiledemontage wie Dachhimmel, Dämmung Motorhaube etc. dabei. Teilweise wird da auch poliert.

Hallo.

Das habe ich mir fast gedacht.

Weißt Du auch, wie ein erneuter Hagelschaden (wenn alter -also dieser leichte Hagelschaden fiktiv abgerechnet wird-) behandelt wird.

Wird neues Gutachten mit neuem stärkeren Hagelschaden abzügl. diesen ausbezahlten Hagelschaden verrechnet? Oder ein weiterer stärkerer Hagelschaden gar nicht mehr begutachtet (weil dieser Hagelschaden nicht behoben wurde)?

Gibt es hier eine Richtlinie wo sich alle Versicherungen halten müssen?

Einfach neuen Hagelschaden ablehnen, glaube ich nicht.

Wenn du nachweist, dass der jetzige Hagelschaden fachgerecht behoben wurde, kannst du dich zurücklehnen und ganz entspannt auf das nächste Gewitter warten :-)

Was ist darunter zu verstehen?:

a) Sieht man nur mit Spiegel.

b) die Dellen wurden hochgerechnet.

Zitat:

@Alfopa schrieb am 15. Juli 2020 um 10:39:58 Uhr:

Zitat:

@andi_munich schrieb am 15. Juli 2020 um 10:34:51 Uhr:

Vergiss es. Du wirst die Hagelschadenbeseitigung nicht unter Gutachterpreis bekommen.

Da wird nämlich knapp kalkuliert. D.h. die Dellen werden gezählt und in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Darauf dann sehr knapp kalkulierte Pauschalen je Delle Und Kategorie festgelegt.

Das ist die reinste Akkordarbeit und lohnt sich nur wenn Du schnell bist. Bei mir wurden 100 Dellen für gerade mal 1250€ beseitigt. Also gerade mal 12,50€ pro Delle im Schnitt. Da ist aber auch Anbauteiledemontage wie Dachhimmel, Dämmung Motorhaube etc. dabei. Teilweise wird da auch poliert.

Hallo.

Das habe ich mir fast gedacht.

Weißt Du auch, wie ein erneuter Hagelschaden (wenn alter -also dieser leichte Hagelschaden fiktiv abgerechnet wird-) behandelt wird.

Wird neues Gutachten mit neuem stärkeren Hagelschaden abzügl. diesen ausbezahlten Hagelschaden verrechnet? Oder ein weiterer stärkerer Hagelschaden gar nicht mehr begutachtet (weil dieser Hagelschaden nicht behoben wurde)?

Gibt es hier eine Richtlinie wo sich alle Versicherungen halten müssen?

Einfach neuen Hagelschaden ablehnen, glaube ich nicht.

Frag doch einfach bei deiner Versicherung nach ... die müssen den Schaden ja dann auch regulieren.

Aber eins ist klar die Versicherung wird den gleichen Schaden nicht zweimal regulieren!

Da gibt es nicht nichts. Aber möglicherweise wenig da der alte Schaden gegen gerechnet wird. Es ist nicht so einfach die alten von den neuen Schäden zu unterscheiden. Siehe auch hier: https://www.anwalt.de/.../...den-am-auto-zweimal-kassieren_021551.html

Also lieber gleich reparieren lassen.

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 11:10

Zitat:

@andi_munich schrieb am 15. Juli 2020 um 10:55:07 Uhr:

Da gibt es nicht nichts. Aber möglicherweise wenig da der alte Schaden gegen gerechnet wird. Es ist nicht so einfach die alten von den neuen Schäden zu unterscheiden. Siehe auch hier: https://www.anwalt.de/.../...den-am-auto-zweimal-kassieren_021551.html

Also lieber gleich reparieren lassen.

Anhand des aktuellen Gutachten weiß an zumindest, an welchen Bauteilen leichte Dellen vorhanden waren.

An nicht betroffenen Bauteilen müßte ein erneuter Hagelschaden also anerkannt werden.

Auch könnte ich per Fotos beweißen, dass der aktuelle Hagelschaden kaum sichtbare Dellen hatte.

Bei erneuten stärkern Hagelschaden mit großen Dellen wäre dies also auch zu beweißen.

Vielelicht erhalte ich vom Gutachter Fotos vom aktuellen Hagelschaden.

Sonst werde ich Fotos vom Wagen mit Angabe Zeitungsdatum machen.

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 11:17

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 15. Juli 2020 um 10:53:48 Uhr:

Wenn du nachweist, dass der jetzige Hagelschaden fachgerecht behoben wurde, kannst du dich zurücklehnen und ganz entspannt auf das nächste Gewitter warten :-)

Was ist darunter zu verstehen?:

a) Sieht man nur mit Spiegel.

b) die Dellen wurden hochgerechnet.

Hallo.

a) Die kleinen Dellen sieht man nur mittels Reflektorspiegel. Also nicht/kaum mit blosen Augen. Bei weißem Lack so gut wie überhaupt nicht sichtbar! Also keine "Dellen", sondern eher ganz kleine Punkte.

b) Es wurden nicht alle "Punkte" einzeln gezählt, sondern die Fläche wurde hochgerechnet. Auf 30x30cm ca, 5 kleine Dellen = bei kompl. Dach mal x etc.

Kann man machen. Probleme sind aber vorprogrammiert. Man wird Abzüge bekommen mit denen man möglicherweise nicht einverstanden ist.

Warum nicht gleich machen lassen? Zahlt doch die Versicherung. Wie hoch ist denn der Schaden laut Gutachten?

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 11:31

Zitat:

@andi_munich schrieb am 15. Juli 2020 um 11:20:00 Uhr:

Kann man machen. Probleme sind aber vorprogrammiert. Man wird Abzüge bekommen mit denen man möglicherweise nicht einverstanden ist.

Warum nicht gleich machen lassen? Zahlt doch die Versicherung. Wie hoch ist denn der Schaden laut Gutachten?

Das Problem ist, bisher wollten keine (habe 3 persönlich besucht) diesen leichten Hagelschaden reparieren.

Jeder sagt "da sieht man ja gar nichts... was soll ich da machen... vielleicht 3 sichtbare kleine Dellen... Dafür den Himmel ausbauen ist mir zu aufwendig... lass es Dir auszahlen und gut ist...."

Deshalb ja die Frage, wie ich das beweisen soll, wenn ich keinen finde, welcher das macht.

Optisch sieht man so gut wie gar nichts.

Rechtlich ist ein leichter Hagelschaden vorhanden.

Ein erneuter Hagelschaden wird sicher stärker ausfallen (weil sonst ja wieder kaum sichtbar wie aktuell).

Hagelschäden sind über die Teilkasko abgedeckt=die Versicherung hat also das letzte Wort und wird Dir auch eine (von der Versicherung zugelassene) Werkstatt zuweisen oder Dir den Hagelschaden fiktiv auszahlen lassen.

Bei einem erneutem Hagelschaden wird Dir von der Komplettsumme der sogenannte "Vorschaden=nicht beseitigter Hagelschaden" zu 100% abgezogen.

In der Regel macht dann der Versicherungsnehmer in den meisten Fällen ein schlechtes Geschäft.

Die nachträgliche Beseitigung des Vorschadens ist (da Schaden schon abgerechnet) sehr schwierig, da dann die Versicherung auf Ihr Weisungsrecht (in dem Fall vertraglich gebundene Werkstatt) pocht und die nun von Dir privat bezahlte Beseitigung ablehen oder stark kürzen kann, weil nicht die kostengünstigere Werkstatt (weil vertraglich gebunden und sehr niedriger Preis).

Wie gesagt, die Teilkasko ist (wie die Vollkasko) eine Sachversicherung, in der die Versicherung das Weisungsrecht hat (anders wie bei Haftpflichtschäden)...und bitte immer die AGB der Teilkasko der jeweiligen Versicherung gut durchlesen (es sind nicht mehr wie früher die gesamten Vertragsbedingungen bei allen 180 Versicherern gleich!!)...

Bei Dellen die man fast nicht sieht wird kein Himmel ect. ausgebaut, die gehen locker von außen mit Klebetechnik.

Auch stärkere Dellen kann man per Dellenreparatur mit Klebetechnik gut entfernen, solange kein 70°-Knick im Blecht ist.

Für diese Arbeit braucht es Gefühl und viel Praxis ...

Werkzeug dafür:

https://www.amazon.de/s?...

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 12:44

Zitat:

@DXO schrieb am 15. Juli 2020 um 12:04:18 Uhr:

Bei Dellen die man fast nicht sieht wird kein Himmel ect. ausgebaut, die gehen locker von außen mit Klebetechnik.

Würde das bedeuten, ich selbst könnte die dellen raus machen? Wer bestätigt mir dann, dass der Wagen danach Hagelfrei ist?

Externer Gutachter?

Bei einem teureren Montagesatz ist auch eine Spezial-Beleuchtung die viele kleine Streifen macht, mit dabei; mit dieser sieht man vorhandene Dellen auf Grund der sich bildenden Streifen genau, wenn die Streifen an einer Stelle verzogen sind, und man könnte davon Fotos vorher und nachher machen.

 

Für diese Arbeit braucht es aber sehr viel Gefühl und viel Praxis ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Wie wird ein leichter Hagelschaden "hagelfrei" bestätigt? Dellen kaum sichtbar. Fiktiv abgerechnet