ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Dellen selber entfernen.

Dellen selber entfernen.

Themenstarteram 10. September 2019 um 22:14

Ich habe mir weil ich auch etwas sauer war wegen mangelhafter Arbeit eines sogenannten Spezialisten, einen Dellen Doktor Werkzeug bestehend aus 3 Hebeln, einem Zughammer, einer Ziehbrücke, Heiskleber, verschiedenen Zug Pins und einem Rückschlagdornset besorgt. Ich bin total begeistert, da ich heute 3 Einkaufswagendellen erfolgreich gezogen habe. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo,

Vorher-Nachher Fotos wären gut gewesen.

Seelze 01

Restlos raus, so dass aus allen Blickwinkeln nichts mehr zu sehen ist?

Will sehen :D

Na.....

da bin ich aber gespannt.

Ich erst Recht!

Themenstarteram 11. September 2019 um 18:12

Habe leider keine Bilder gemacht, aber man sieht doch noch etwas, wie ich heute bei anderen Lichtverhältnissen gesehen habe. Heute hat es geregnet, daher konnte ich nicht weitermachen.

Wahrscheinlich wird es auch nicht zu 100 % herausgehen, aber das hat der Beulen Doktor letztlich ja auch nicht hinbekommen.

Ist der DD etwa auch hier?

Zitat:

@klausram schrieb am 11. September 2019 um 18:12:55 Uhr:

Habe leider keine Bilder gemacht, aber man sieht doch noch etwas, wie ich heute bei anderen Lichtverhältnissen gesehen habe. Heute hat es geregnet, daher konnte ich nicht weitermachen.

Wahrscheinlich wird es auch nicht zu 100 % herausgehen, aber das hat der Beulen Doktor letztlich ja auch nicht hinbekommen.

Ist der DD etwa auch hier?

....und genau aus solchen Erfahrungen sollte man das von einem vernünftigen Betrieb machen lassen. Aber Erfahrung macht bekanntlich Klug. Und bevor ich an meinen Fahrzeugen selbst Rummache und gerade bei solchen Dingen kommt der Fachmann ins Spiel. Wenn man ne alte "Gurke zum "Probieren"Zuhause hat kann man ja Mal "Rumdrücken.

Ich finde das gut, dass klausram sich selbst geholfen hat. Und was ein "vernünftiger Betrieb" ist das weiss man meist gar nicht. Bin schon ohne Getriebeöl im Differzial vom Hof gefahren und das war ein Markenhaus/Niederlassung :)

Einmal übersehen, dass die Beule in Reparaturlack war: Kleber löste sich und nahm den Lack mit. Wer dann nicht beilackieren kann, ....

Habe auch schon Bastlerschäden gesehen, bei denen der Kleber den Lack verbrannt hatte.

Oder wo die Bastler beim Hochziehen der Delle verkanteten, so dass sie kaum noch zu Drücken war.

Oder wo die Bastler beim Drücken einen irreparablen "Stern" hochdrückten.

Was ist an Stellen, an denen ich zum Drücken mit einer Hand hinkomme, mein liebstes Werkzeug?: Ein ovales BIC-Feuerzeug!

Themenstarteram 12. September 2019 um 18:29

Hier Bilder vom Kotflügel, wo ich nur in einem Blickwinkel och leicht etwas sehen kann.

1
2
3
Themenstarteram 12. September 2019 um 18:37

Das sind die Bilder meiner eigenen Schande, als ich eine schwarze Bremsenreiniger Flasche beim schließen der Haube übersehen habe Grrrrr. Da habe ich bisher auch nur zurückgedängelt. Vielleicht kann ja jemand einen Tipp geben, da ich es bis jetzt noch nicht so richtig hinbekommen haben. Vielleicht ist es ja auch ein hoffnungsloser Fall? An der Beifahrertür ist die Delle nicht mehr zu erkennen., daher auch keine Bilder.

1
2
3
Themenstarteram 12. September 2019 um 18:48

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 12. September 2019 um 11:03:15 Uhr:

Einmal übersehen, dass die Beule in Reparaturlack war: Kleber löste sich und nahm den Lack mit. Wer dann nicht beilackieren kann, ....

Habe auch schon Bastlerschäden gesehen, bei denen der Kleber den Lack verbrannt hatte.

Oder wo die Bastler beim Hochziehen der Delle verkanteten, so dass sie kaum noch zu Drücken war.

Oder wo die Bastler beim Drücken einen irreparablen "Stern" hochdrückten.

Was ist an Stellen, an denen ich zum Drücken mit einer Hand hinkomme, mein liebstes Werkzeug?: Ein ovales BIC-Feuerzeug!

Ich bin Laie was das Ausbeulen von Fahrzeugen angeht. Zu dem Kleber, habe ich nicht auf den Preis, sondern auf die positiven Rezessionen geschaut. Da man viel falsch machen kann, habe ich alles auch sehr behutsam gemacht und mich extrem langsam herangetastet. Ich würde das auch nicht für andere machen, da ich viel zu viel Düse hätte es zu verschlimmbessern.

Mich würde eigentlich nur Interessieren wie ich die ehemals schlimme scharfe Kante noch etwas besser/weicher hinbekomme.

Ich würde an dem Ende, an dem sie am schmalsten und flachesten ausläuft, beginnen:

Millimeter um Millimeter von links und von rechts in die Mitte hin arbeiten, aber immer nur 8 bis 10 mm weit nach vorn gehen. Und erst weitergehen, wenn die ersten fünf mmm "oben" sind.

Wirf mit Licht ein Gitter oder Linien auf die Delle, ich habe eine DIN-A-4-Plexiglastafel, die allerdings zum Werkzeugsatz gehört. Zur Not tut es aber sogar ein Besenstiel, hinter den du eine Lampe stellst.

Versuche bei dieser Delle keinesfalls Kleber! Hier geht nur mit Drücken etwas.

Themenstarteram 14. September 2019 um 16:59

Danke für deinen Tipp.

Diese Lampe habe ich https://www.ebay.de/i/303238464233?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen