ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Wie verlässlich ist der Felgenkonfigurator von reifen.com?

Wie verlässlich ist der Felgenkonfigurator von reifen.com?

Themenstarteram 11. November 2020 um 16:55

Hallo Motor-Talk Community,

habe für einen Audi TT (Coupe TFSI45, quattro , BJ 2019, ACJ000033) bei reifen.com Winterräder konfiguriert und bestellt. Borbet CC 7x17 ET 50 mit 225/50 R17. Sollten laut Konfigurator passen, und ich erhielt von reifen.com eine Nachricht die Rad-Reifen-Kombination würde passen und zum Partnerbetrieb gesendet. Heute sollten dieses beim Premio-Partner montiert werden. Ergebnis: die Räder passen nicht, angeblich wegen der Bremse. Sie suchen nach einer Lösung (Spurplatten) und melden sich, Termin in ca. 4 Wochen. Da war meine Laune schon im Keller.

Anmerkung: Es sind die serienmäßigen Bremsen montiert, mit denen das Auto ausgeliefert wurde!

Dann habe ich beim Audi-Kundendienst angerufen. Als ich die Sache erklärte wurde ich schon abgewürgt: "Schauen Sie in das COC-Papier, dort stehen alle zulässigen Rad-Reifen-Kombinationen drin." Meine Frage nach der Bremse im Auto wurde ignoriert, dafür gab es den Hinweis ich solle doch zu einem Audi-Händler gehen. Die sind ja sooo viel kompetenter!

Dann mein Anruf bei reifen.com. "Laut Gutachten passt das!" "Wir nehmen nichts zurück!!!!", das war der wichtigste Satz! Also ich bin der Meinung wenn ich etwas kaufe, von dem der Verkäufer mir zusichert, dass es technisch passt, und es dann nicht passt, ist das nicht mein Problem! Mein Versuch technisch zu ergründen, was denn wo schief gelaufen sei, verlief im Nichts. Der Kundenberater wurde ungehalten und hat das Gespräch abgebrochen. Ich solle die Bremse ausmessen, und wenn ich das nicht wolle sei alles vergeblich! Schade, eigentlich wollte ich nur, dass der Fehler ergründet und beseitigt wird. Davon hätten alle profitiert, aber daran scheint reifen.com nicht interessiert zu sein! Abgesehen davon, dass ich mir lösungsorientierte Gespräche anders vorstelle, meine Frage an Euch:

Wie verlässlich ist denn so ein online-Konfigurator? Dort müssten doch auch Daten über die Größe der Bremse beachtet werden, sonst macht das doch keinen Sinn. Ist die TSN+VSN Eingabe in den Konfigurator an dieser Stelle nicht eindeutig? Haben verschiedene Firmen unterschiedliche Konfiguratoren oder nutzen alle den selben?

Ich bin gespannt auf eure Antworten, ich möchte die Ursache halt ergründen!

Beste Grüße

autofahrer35i

Beste Antwort im Thema

Da würde ich doch meinen, daß du die Räder nach Fernabsatzgesetz ohne Begründung innerhalb von zwei Wochen zurückschicken kannst.

Ich habe es gerade gelesen, da hast du eventuell mit Zitronen gehandelt. Allerdings wenn du sie direkt bei reifen.com bezahlt hast, dann wäre das doch wieder eine Chance nach FAG.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Selbstverständlich sind die Angaben aus einem Konfigurator weder bindend noch verlässlich.

Einzig die Inhalte der Prüfdokumente sind relevant.

Themenstarteram 11. November 2020 um 17:04

Aber im Felgengutachten des Herstellers ist diese Kombination ausdrücklich erlaubt! So ja auch die Antwort von reifen.com: "Laut Gutachten passt das!"

Ich bin der Meinung daß du dich an den Hersteller der Felgen wenden solltest und wenn dann rauskommt daß die Kombination doch nicht paßt dann wird auch Reifen.com handeln und die Felgen zurücknehmen.

Dann beinhaltet das Gutachten einen Fehler. Das kommt selten vor aber ist dennoch Praxis.

Themenstarteram 11. November 2020 um 17:14

@RSspeedy Danke! Email an Borbet ist schon unterwegs. Mal gespannt wie schnell die antworten.

Zitat:

Selbstverständlich sind die Angaben aus einem Konfigurator weder bindend noch verlässlich.

 

Einzig die Inhalte der Prüfdokumente sind relevant.

So selbstverständlich finde ich das nicht! Schließlich sind die Angaben des Konfigurators kaufentscheidend. Wenn der Konfigurator sagt: Passt nicht - dann kauft man ja auch logischerweise nicht. Was steht denn in den AGB @autofahrer35i?

 

Alles in allem stimmt es aber natürlich, dass der Inhalt der Prüfdokumente relevant ist.

Zitat:

@RSspeedy schrieb am 11. November 2020 um 17:11:45 Uhr:

Ich bin der Meinung daß du dich an den Hersteller der Felgen wenden solltest und wenn dann rauskommt daß die Kombination doch nicht paßt dann wird auch Reifen.com handeln und die Felgen zurücknehmen.

Genau, der Felgenhersteller ist der Schlüssel!

Das Gespräch obliegt aber dem Händler und nicht dem Endverbraucher.

Themenstarteram 11. November 2020 um 17:18

@W-on-W-on-Mobil: die AGB's muss ich jetzt mal bis ins Detail durchlesen

Zitat:

@autofahrer35i schrieb am 11. November 2020 um 17:18:37 Uhr:

@W-on-W-on-Mobil: die AGB's muss ich jetzt mal bis ins Detail durchlesen

Das kannst Du dir sparen, weil der Konfigurator lediglich eine „Verkaufs- und Zuordnungshilfe“ darstellt und auch stets darauf verwiesen wird, dass einzig die Inhalte der Prüfzeugnisse Gültigkeit haben.

Wenn der Händler zusichert, dass die Räder zu dem Fahrzeug passen, müssen sie auch passen, sonst liegt ein Mangel vor.

Es dürfte darauf ankommen, ob und wie verbindlich der Händler die Eigenschaft zugesichert hat. Wenn beim Konfigurator irgendwo steht, dass das Ergebnis unverbindlich ist, dürftest Du aber in die Röhre gucken.

Zitat:

Aber im Felgengutachten des Herstellers ist diese Kombination ausdrücklich erlaubt!

Du hast alle Auflagen - letzte und vorletzte Spalte + »Allgemeine Hinweise« kontrolliert?

:confused:

E77)Nur zulässig an Fahrzeugausführungen bis Modelljahr 2014 (Modell 8J):•bis EG-Genehmigungs-N

 

https://www.felgenoutlet.de/.../...015-01~au-5-112-57-et50_cc-7017.pdf

Themenstarteram 11. November 2020 um 20:23

@Eierlein2

Danke für deine Antwort!

In dem Dokument, auf das Du verlinkst steht auf S4 im letzten Block (132 bis 180 kW) unter Auflagen: E77a)

und in den Auflagen steht:

E77a) Nur zulässign an Fahrzeugausführungen ab Modelljahr 2015 (Modell 8S)

ab EG-Genehmigungs-Nr. e1*2001/116*0369*17

Demnach müsste die Felge doch passen, oder sehe ich das falsch?

Hast du die Kombi bei Reifen.com bestellt oder vor Ort gekauft?

Themenstarteram 11. November 2020 um 21:20

@golfer0510

bestellt habe ich sie bei reifen.com aber mit Lieferung / Montage über einen ihrer Premium-Partner. Laut Punkt 10 der AGB von reifen.com ist dann wohl der Premiumpartner mein Vertragspartner. Ist aber sehr juristisch formuliert, daher bin ich mir nicht ganz sicher und muss noch die Profis fragen. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Wie verlässlich ist der Felgenkonfigurator von reifen.com?