ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Wie soll ich mit meinem R129 300SL 24V jetzt vorgehen?

Wie soll ich mit meinem R129 300SL 24V jetzt vorgehen?

Mercedes
Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 11:33

Hallo zusammen...

 

Aufgrund einer Neuüberbauung wurde mir auf nächsten Herbst 2020 meine Einstellgarage

gekündigt. (Schweiz)

Darin befindet sich zurzeit ein abgemeldeter R129 300SL 24V (5Gang) mit etwas über 60'000Km.

Karosserie einmalig, auch ansonsten top, bis auf die Motorelektronik die ist absolut flop und muss

überholt werden, ebenso wäre die Kopfdichtung auch gleich in Betracht zu ziehen.

Summe welche investiert werden muss oder darf nicht wirklich abzuschätzen.

Das Problem habe selbst 2 absolute Liebhaber e36, welche einmalig sind und ich seit Teenager habe, also seit 20 Jahren und selbst eigentlich keinen Platz mehr und auf Dauer 3 Oldis sind mit als Nichtschrauber zu kostspielig.

Der R129 stammt von meinem Vater aus 1Hand unfallfrei, ich kenne die Vorgeschichte, eine geniale Basis.

Was soll ich tun, nächstes Frühjahr den Wagen mit einer Nummer wieder anmelden, reparieren lassen, ein paar Monate fahren und dann entscheiden, welchen ich hergebe.

Das Kapital für die Reparaturen wäre vorhanden.

Oder kein Risiko eingehen und den Wagen nächstes Jahr ab Platz bestmöglich verkaufen, weil zurzeit so keine längere Strecke fahrbar, aufgrund der Motorelektronik.

Was könnte ich für einen solchen top Wagen defekt verlangen?

Was wäre er repariert etwa wert?

Wie soll ich vorgehen?

Bessere Bilder habe ich leider nicht vom R129 zurzeit...

Gruss

PS Fragen über Fragen;)

E36-r129-iii
E36-r129
Sl-300-24v-5-gang-r
Ähnliche Themen
12 Antworten

Was meinst Du:

"die Motorelektronik ist flop und muß überholt werden" ?

Kopfdichtung leckt Öl vorn rechts ???????

Also so wie der Wagen aussieht - laut Bilder ist auch ein Vormopf, da dürfte das mit der Motorelektronik ja keine "all zu große Geschichte" sein. Kopfdichtung bei 60tsd durch? kann man ja fast nicht glauben.

Also in keinem Fall würde ich Ihn "defekt" verkaufen !

Innen und außen sieht man im auch seine wenige KM an.

Da es ich ja um einen Vormopf handelt, dürfte ja auch bald die "H-Zulassung" anstehen.

Ich persönlich würde Ihn natürlich nicht verkaufen, aber da du ja wie ich das raushöre eh mehr mit der anderen Automarke liebäugelst, würde ich die Elektronik wieder auf Vordermann bringen und ihn dann verkaufen, in diesem Falle natürlich nicht mehr "anmelden", da sich ein 1ster Hand Wagen mit diesen wenigen Kilometern zu einem viel besseren Preis verkaufen lässt.

Gruß

Volker

Behalte ihn. Er ist nie das wert, was man meistens vermutet. Schon alleine die fehlende Klimaanlage drückt den Preis ganz schön nach unten.

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 13. Dezember 2019 um 13:43:45 Uhr:

Behalte ihn. Er ist nie das wert, was man meistens vermutet. Schon alleine die fehlende Klimaanlage drückt den Preis ganz schön nach unten.

Wieso? Der silberne auf dem Bild hat doch eine Klimaanlage!

Zitat:

@vhartenstein schrieb am 13. Dezember 2019 um 11:48:36 Uhr:

Also so wie der Wagen aussieht - laut Bilder ist auch ein Vormopf, da dürfte das mit der Motorelektronik ja keine "all zu große Geschichte" sein. Kopfdichtung bei 60tsd durch? kann man ja fast nicht glauben.

Also in keinem Fall würde ich Ihn "defekt" verkaufen !

Innen und außen sieht man im auch seine wenige KM an.

Da es ich ja um einen Vormopf handelt, dürfte ja auch bald die "H-Zulassung" an

Gruß

Volker

gibt es in der Schweiz auch die H-Zulassung?

Tschau, ich habe einen 94iger sl500 mit fast 300'000 km, bin seit 15 Jahren auch im Winter oft gefahren, kein Rost super Zustand, Service meistens gemacht mit Wechselnummer. Mein TIP, behalte in und habe Freude an diesem tollen Fahrzeug.

Hallo,

 

verkauf den SL einfach.

Ich biete 5000 €.

 

Gruß

 

beggagsell

Themenstarteram 25. Dezember 2019 um 17:26

Hallo musste mal ein bisschen Abstand gewinnen, weil die Gedanken kreisen ständig....

-Nun der Wagen hat Klima richtig.

-Ja in der Schweiz wird er ab 30 Jahren als Oldtimer eingestuft, heisst müsste

den SL nur noch alle 5 Jahre vorführen.

-Die Kopfdichtung war seit den 90er Jahren ein Schwachpunkt und wurde beinahe

noch auf Kulanz getauscht, der Wagen wurde nie kalt getreten, eher ein Problem

ab Werk, auch bekannt... es leckt einfach zu viel Öl gut sichtbar auf der unteren

Motorabdeckung.

- Der Wagen fängt an zu stottern und geht aus, wenn er sich in der Warmlaufphase befindet,

heisst bevor er richtig warm wird nach ein paar Km, läuft dann zu fett. Es wurde bereits

ein Relais getauscht ist es aber nicht, denke es liegt an einem Steuergerät...

Hat einer diesbezüglich eine Idee?

Ich persönlich sehe das positive beim R129, sehr schwieriger Entscheid, weil meine e36 wirklich top sind..

Werde es mir bis zum Frühjahr überlegen, ob ich den R129 ab Platz verkaufe, jedoch wären mir 6'000 CHF doch etwas

zu wenig, mal schauen vielleicht hat jemand aus dem SL-Club in der CH Interesse, werde dort mal nachfragen

nächstes Jahr.

Einlösen muss ich ihn fast, wenn ich das Cabrio repariere, geöhrte ja meinem Vater, der Nachname ist ja derselbe...

Wünsche euch alle schöne und erholsame Festtage über (fr)esst euch nicht!

Gruss

Moin,

das mit dem Verkauf musst du ja wohl selbst entscheiden.

Das mit dem Ausgehen in der Warmlaufphase -mmhhh - also als erstes mal "auslesen" bevor man hier ne Fehlersuche beginnen kann. Aber das Steuergerät glaube ich mal erst nicht !

zum Beispiel das könnte ne Ursache sein:

ab Min. 15:50 - Benzin Druckspeicher

https://www.youtube.com/watch?v=uad29WLcx9E

Gruss Volker

"Auslesen" ?

Höchstens mit dem Impulszähler oder Blinkcodegerät.

Die SD spricht nicht mit dem 129061 - zu alt.

Zitat:

@ALPINA B3 3.2 schrieb am 25. Dezember 2019 um 17:26:01 Uhr:

Hallo musste mal ein bisschen Abstand gewinnen, weil die Gedanken kreisen ständig....

-Nun der Wagen hat Klima richtig.

-Ja in der Schweiz wird er ab 30 Jahren als Oldtimer eingestuft, heisst müsste

den SL nur noch alle 5 Jahre vorführen.

-Die Kopfdichtung war seit den 90er Jahren ein Schwachpunkt und wurde beinahe

noch auf Kulanz getauscht, der Wagen wurde nie kalt getreten, eher ein Problem

ab Werk, auch bekannt... es leckt einfach zu viel Öl gut sichtbar auf der unteren

Motorabdeckung.

- Der Wagen fängt an zu stottern und geht aus, wenn er sich in der Warmlaufphase befindet,

heisst bevor er richtig warm wird nach ein paar Km, läuft dann zu fett. Es wurde bereits

ein Relais getauscht ist es aber nicht, denke es liegt an einem Steuergerät...

Hat einer diesbezüglich eine Idee?

Ich persönlich sehe das positive beim R129, sehr schwieriger Entscheid, weil meine e36 wirklich top sind..

Werde es mir bis zum Frühjahr überlegen, ob ich den R129 ab Platz verkaufe, jedoch wären mir 6'000 CHF doch etwas

zu wenig, mal schauen vielleicht hat jemand aus dem SL-Club in der CH Interesse, werde dort mal nachfragen

nächstes Jahr.

Einlösen muss ich ihn fast, wenn ich das Cabrio repariere, geöhrte ja meinem Vater, der Nachname ist ja derselbe...

Wünsche euch alle schöne und erholsame Festtage über (fr)esst euch nicht!

Gruss

Bzgl der Warmlaufphase: Der hat doch noch eine Verteilerkappe oder? Ist die feucht, wenn es passiert? Ggf Simmerring der Nockenwelle. Öffnen und trocknen, wenn er aus geht, danach sollte es zunächst funktionieren ...

Ich würde den SL an Deiner Stelle auch behalten und eher einen BMW abgegeben, wenn es denn unbedingt sein muss. Aber das entspricht wohl nicht Deinen Vorstellungen.

Was Du für den SL bekommen könntest, ist schwierig zu sagen. SL mit relativ wenigen Kilometern werden, soweit ich es verfolge, in der Schweiz momentan für ca. 20'000-30'000CHF inseriert. Ob die Verkäufer dann diese Preise bekommen, ist eine andere Frage. Einige Fahrzeuge sind schnell weg, andere Anzeigen sind seit Monaten aufgeschaltet.

Ich würde auch mal prüfen, ob es Feuchtigkeit gibt bei der Verteilerklappe.

Gruss,

Dinch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Wie soll ich mit meinem R129 300SL 24V jetzt vorgehen?