ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Wie lange dauert eine Reparatur bei einem Motorschaden VW- Crafter ?

Wie lange dauert eine Reparatur bei einem Motorschaden VW- Crafter ?

Themenstarteram 28. August 2009 um 23:11

Hallo Ihr da draussen !

Ich hoffe Ihr könnt mir mal ein wenig helfen. Ich habe bei meinem Crafter einen Motorschaden ca. 9.000 € . Das Fahrzeug ist 3 Jahre alt und hat 55.000 km auf der Uhr. Mich interessiert nur wie lange eine VW Werkstatt braucht um diesen Schaden zu beheben. Das Fahrzeug ist jetzt seit 8 Tagen in der Werkstatt und vor 3 Tagen wurde mir gesagt das der Schaden repariert wird. Eine Schnecke ist dagegen ein wildes Tier. Zumal der Service bei VW ein totaler Witz. Ich sag da nur Glühbirne wechseln 32,00€.

naja manche sagen ich sei vieleicht zu ungedulgig. aber egal am Montag sind es ja schon 11 Tage und ich brauch es ja nur für schön Wetter und nicht zum Geld verdienen. :D Also falls sich einer von euch auskennt, schreibt mal..............

gruß Eik

Beste Antwort im Thema

Hallo,

also beim neuen Sprinter der Baugleich mit dem Crafter ist brauchen wir für den Motortausch einen Tag wenn der Motor im Hof steht. Am tag zuvor wird der Motor bestellt.

Aber 9000€ ist mal richtig heftig und 55000km recht wenig. Beim Sprinter liegt man bei einem 4 Zylinder bei ca. 5500€.

Gruß

Chris

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 29. August 2009 um 3:50

Moin,

ich kann nur sagen, wie lange man für einen AT-Motor braucht. Genau zwei Tage! Am ersten Tag wird der Schaden festgestellt und entschieden, daß eine AT-Maschine her muss. (wenn es denn sein muß) Danach kommt der kaputte Motor raus. Am nächsten Morgen hat man eine AT-Maschine auf dem Hof stehen und die Alte geht im gleichen Zug zurück. Also wird am zweiten Tag die Maschine eingebaut. Abends kannst Du das Auto wieder abholen.

Das kostet natürlich etwas Express-Zuschlag, aber garnicht soviel.

In elf Tagen baue ich Dir ein neues Auto.

Hast Du wenigstens ein Leihfahzeug bekommen?

Hallo,

also beim neuen Sprinter der Baugleich mit dem Crafter ist brauchen wir für den Motortausch einen Tag wenn der Motor im Hof steht. Am tag zuvor wird der Motor bestellt.

Aber 9000€ ist mal richtig heftig und 55000km recht wenig. Beim Sprinter liegt man bei einem 4 Zylinder bei ca. 5500€.

Gruß

Chris

Themenstarteram 29. August 2009 um 21:59

Zitat:

Original geschrieben von ongelbaegger

Moin,

ich kann nur sagen, wie lange man für einen AT-Motor braucht. Genau zwei Tage! Am ersten Tag wird der Schaden festgestellt und entschieden, daß eine AT-Maschine her muss. (wenn es denn sein muß) Danach kommt der kaputte Motor raus. Am nächsten Morgen hat man eine AT-Maschine auf dem Hof stehen und die Alte geht im gleichen Zug zurück. Also wird am zweiten Tag die Maschine eingebaut. Abends kannst Du das Auto wieder abholen.

Das kostet natürlich etwas Express-Zuschlag, aber garnicht soviel.

In elf Tagen baue ich Dir ein neues Auto.

Hast Du wenigstens ein Leihfahzeug bekommen?

Leihfahrzeug wurde auf Anfrage lächelnd abgelehnt, obohl mir eins zusteht. hatte aber kein Bock auf Diskusionen. Ich sag´s mal so, abgerechnet wird zum Schluß......... :D gruß Eik

Themenstarteram 29. August 2009 um 22:14

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

Hallo,

also beim neuen Sprinter der Baugleich mit dem Crafter ist brauchen wir für den Motortausch einen Tag wenn der Motor im Hof steht. Am tag zuvor wird der Motor bestellt.

Aber 9000€ ist mal richtig heftig und 55000km recht wenig. Beim Sprinter liegt man bei einem 4 Zylinder bei ca. 5500€.

Gruß

Chris

Also nach 5 Tagen Werkstatt, haben die erst gewußt das es ein Motorschaden war,na gut Wochenende war auch noch dazwischen, aber dann waren da noch die 3 Tage für die Reparatur. Und schwupp ist schon wieder WE. :D und Montag ist bestimmt wieder Schontag........

Ich kann mir auch nicht vorstellen dass der Schaden 9.000 € beträgt, aber ich soll 2.700 € zuzahlen. Das macht bei 70% Kulanz von VW 9.000 € Gesamtsumme.

Das mit dem langen Werkstattaufenthalt muß man mir auch erstmal erklären. Falls das Fahrzeug jemals fertig wird, müssen mir einige Leute noch Rede und Antwort stehen. Abgerechnet wird zum Schluß !!!

Gruß Eik

Laß Dir mal erklären, was denn genau die Ursache für den Motorschaden war, würde mich bei der geringen Laufleistung schon interssieren.

MFG Sven

Hallo

Je nach Ersatzteilverfügbarkeit und Werkstattkapazität kannst du mit min. 3 - 4 Tagen rechnen im Regelfall.

Das die Werkstatt sich jetzt anscheinend nen bischen Glatt angestellt hat den Schaden zu diagnostizieren ist natürlich doof.

Ursache für den Motorschaden ist bestimmt nen weggebranntes Ventil und/ oder Kolben von einem Zylinder in Folge von nem zuhohen Motorölstand durch Dieseleintrag ins Öl.

Würde mal beim Händler auf ne Sonderkulanzanfrage drängen vielleicht bekommst du noch mehr von VW.

P.S. achte darauf das nen Softwareupdate gemacht wird, wenn nicht schon der aktuellen Stand drauf ist sonst hast du das Problem bald wieder.

MFG

das kommt mir sehr bekannt vor, haben bei zwei Craftern ach schon Motorschäden gahabt, Kilometerstände zwischen 29000km und 35000km. Der erste Motortausch hat knapp zwei Wochen gedauert. Beim zweiten Tasch hat es eine knappe Woche gedauert, da wir richtig druck auf den Werkskundendienst ausgeübt haben, es wurde dann sogar sofort der DPF mitgetauscht.

Was mich interessiert, was ist denn am Motor defekt?

am 31. August 2009 um 22:02

Deswegen ist unser abschleppwagen kein crafter mehr (4zylinder, turbo) sondern der baugleiche sprinter aber (6zylinder, kein turbo). die kupplung und der motor sind eine andere welt. zum teil bin ich froh dieses anfahrgejammer nicht mehr zu haben. und billiger ist er auch noch. zur erklärung: kleinabschleppwagen macht bei uns ca. 70% aller einsätze.

Hallo,

der V6 hat aber einen Turbolader, dieser sitzt im "V".

Gruß

Chris

Themenstarteram 1. September 2009 um 10:37

Zitat:

Original geschrieben von AudiJunge

Hallo

Je nach Ersatzteilverfügbarkeit und Werkstattkapazität kannst du mit min. 3 - 4 Tagen rechnen im Regelfall.

Das die Werkstatt sich jetzt anscheinend nen bischen Glatt angestellt hat den Schaden zu diagnostizieren ist natürlich doof.

Ursache für den Motorschaden ist bestimmt nen weggebranntes Ventil und/ oder Kolben von einem Zylinder in Folge von nem zuhohen Motorölstand durch Dieseleintrag ins Öl.

Würde mal beim Händler auf ne Sonderkulanzanfrage drängen vielleicht bekommst du noch mehr von VW.

P.S. achte darauf das nen Softwareupdate gemacht wird, wenn nicht schon der aktuellen Stand drauf ist sonst hast du das Problem bald wieder.

MFG

es sollen laut Werkstatt 2 Kolben durchgebrannt sein ........

vielen dank für diesen Tipp. Gruß Eik

Themenstarteram 1. September 2009 um 10:40

Zitat:

Original geschrieben von virus1880

das kommt mir sehr bekannt vor, haben bei zwei Craftern ach schon Motorschäden gahabt, Kilometerstände zwischen 29000km und 35000km. Der erste Motortausch hat knapp zwei Wochen gedauert. Beim zweiten Tasch hat es eine knappe Woche gedauert, da wir richtig druck auf den Werkskundendienst ausgeübt haben, es wurde dann sogar sofort der DPF mitgetauscht.

Was mich interessiert, was ist denn am Motor defekt?

es sind 2 Kolben durchgebrannt....... und am Zylinderkopf ist noch was weggebrochen. Auslöser soll das Zeimassenschwungrad gewesen sein. Gruß Eik

am 26. Juli 2011 um 19:45

Lieber Eik,

Ich habe eine aehnliches Problem. Crafter 2.5, 50.000 Km, und Motor Kaputt. Ich wollte nur fragen, wenn du das Problem geloest hast? Woran liegte es? Hast du noch Motor Problemen gehabt?

Grusse

am 27. Juli 2011 um 19:51

Entschuldigung das ich meinen "Senf " dazugebe .

Warum einen VW Transporter ? in Deutschland hatt VW keine nennenswerte Nutzfahrzeugsparte (ihre LKW Töchter sind für Crafter nicht zuständig) wieso also einen Exoten fahren ,selbst Ducato ´s in allen möglichen Varianten fahren mehr rum von Sprintern ganz zu schweigen. Oder würdest Du irgendeinen Wagen zb aus den USA kaufen und dann jammern das es in D. kaum gute Wekstätten dafür gibt.

Gruss P.

am 9. August 2011 um 20:10

Habe einen Motorschaden bei 53000 km,Reparatur hat`s 10Tage gedauert,Kosten wären um Die 7000 € (war Gottseidank Gewährleistung) Jahr später Turbolader, Kosten wären 1300 € (dank Hr.xy af Kulanz vom VW übernommen )und nun wieder enen Motorschaden nach 34000km.Mein nächster Transporter wird 100 % ein VW.

Scheiß teuer und Scheiß Qualität. Das ist meine Meinung !!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Wie lange dauert eine Reparatur bei einem Motorschaden VW- Crafter ?