ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wie Insekten jeden Tag beseitigen?

Wie Insekten jeden Tag beseitigen?

Themenstarteram 6. Mai 2018 um 17:59

Hi,

also folgendes Problem.

Ich habe ein weisses Auto und fahre täglich ca. 80km. Bundesstraße und Autobahn. Somit habe ich fast täglich viele Fliegen am Auto picken.

Wie macht ihr es bzw. hat jemand das selbe Problem wie ich?

Ich könnte ja vor der Garage jeden Tag mein Auto abwaschen, somit die Insekten auch aber irgendwie scheint mir das zu viel Arbeit zu sein das jeden Tag zu machen.

Vielleicht gibt es paar Tricks und Tipps wie das eventuell auch schneller gehen würde? Etwa Insektenentferner drauf, etwas mit Schwamm drüber und mim Wasser ab?

Hilft da eventuell eine transparente Folierung? Habe gehört das da die Fliegen nicht so picken bleiben wie am Lack?

Bedanke mich für alle Ratschläge.

Grüße aus Österreich

Ähnliche Themen
20 Antworten

Die Front anständig aufbereiten und wachsen. Dann wäscht du die Viecher so runter.

Hallo,

tja was das Thema angeht gibt es keinen Königsweg. Vorneweg, eine transparente Folie, oder auch Steinschlagschutzfolie, hilft bei diesem Thema nicht. Wenn man nichts macht kleben sie genau so hartnäckig wie auf dem Lack. Gegen Steinschlag funktioniert sie aber besten. Habe da auf eigenen Fahrzeugen beste Erfahrungen damit.

Aus deinem Text kommt für mich heraus, daß dein Fahrzeug nicht gewachst oder versiegelt ist? Ein entsprechendes Produkt würde das entfernen deutlich erleichtern.

Ich fahre ebenfalls täglich 70km Autobahn, meine Fahrzeuge haben aber ein Lackschutzprodukt und am Wochenende befreie ich sie vom toten Getier und dass ohne grosse Anstrengung.

Es gibt dann auch die Möglichkeit mittels Detailern zu arbeiten, was aber meiner Meinung die Kratzergefahr auf einem nicht sauberen Lack stark erhöht.

@LeguanV6 hat es mit einem Satz auf den Punkt gebracht. :-)

Neben Lackschutz (was die beste Methode ist und eh immer drauf sein sollte) gibts auch noch einen Insektenentferner, den man anschliessend nicht abwaschen muss - abwischen reicht. Lässt sich Cairbon aber mit ~10-12€ für nen halben Liter gut bezahlen. Funktionieren tut das relativ gut. Ich schreibe relativ, weil:

- man alle Insektenreste im Tuch hat, vorher wird ja nichts abgewaschen.

- Also schiebt man auch alles auf dem Lack rum oder nimmt 3-4 Tücher.

- Bei zuviel angesammeltem Flugprotein muss man das ganze auch meist 2x machen, weil es schmiert ohne ohne Ende.

- Sehr zickig bei bei Hitze - ich rede nicht von 50°C heissem Lack, sondern >25°C im Schatten. Trocknet ein und gibt dann trotz erneutem Einweichen noch mehr Schlieren.

Ich mach ihn noch für die Frontscheibe leer, muss danach eh mit Glasreiniger hinterher, wird danach nicht wieder angeschafft.

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 7:17

Danke für die Tipps, ihr habt mir schon sehr geholfen und werde einiges davon ausprobieren.

Ich muss aber auch dazu sagen das selbst bei einer best präparierte Front immer noch Getier daran klebt und auch nicht nur mit Wasserstrahl zu beseitigen ist. Aber mit Hilfe eines Detailer geht es bedeutend einfacher. Die Kratzgefahr ist durch harte Käferreste aber deutlich höher! Trotzdem entferne ich täglich mit einer citrusBling 1:3 Mischung die Reste. Vom inseketenentferner nehmenden Abstand da diese meist schmieren und teils den Lackschutz angreifen.

Ich kann bestätigen, dass die Biester auf Steinschlag-Schutzfolie (Bei mir XPEL) genauso hartnäckig festbacken können wie auf Lack. Aber die Folie verzeiht dir wenn du einfach mal mit dem Fingernagel drüberkratzt, das ist recht entspannend!

Auf der Haube habe ich ein Glass Coating drauf und mir scheint, dass hier die Mücken sehr viel einfacher mit Detailer zu beseitigen sind wie auf ungeschütztem Lack.

Mein "Sklave" für diese Drecksarbeit ist der MFT-Handschuh von MFM:

http://www.microfibermadness.de/de/produkt/crazy-bag

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 11:11

Danke. Also die Schutzfolie hat in Sachen Insekten eher keine erleichternde Wirkung. Im Endeffekt bleibt mir nichts anderes übrig als täglich die Dinger zu entfernen, wie auch immer :D

Tankstelle - Waschbox - 1,- € in den Hochdruckreiniger investieren.

Und dann???

Ist der Bock nass.

Dem gekärcher folgt also das Abtrocknen, dem Detailing weil Wasser-striemen, sowie dem kompletten Putzen der Scheiben weil du vorne nix kärcherst ohne dass die Scheiben nass werden.

Das ist ja also so für gesund bekloppte Autopfleger nicht zielführend.

Das ist nicht ganz richtig. Moderne, neue SB-Boxen setzen oftmals auf Osmosewasser, was keinerlei Schlieren und/oder Wasserflecken hinterlässt. Hier kannst du das Fahrzeug einfach Trocknen lassen.

Wie sich das ganze jetzt im Worst Case verhält (Abspritzen und direkt danach bei 30 Grad in der Prallen Sonne stehen lassen) weiß ich nicht. Ich denke aber, dass idR. die meisten danach fahren und somit keinerlei Probleme entstehen sollten.

Tante EDIT sagt: Ich war letztens bei einem Kunden und habe das Auto an der Straße geparkt. Die Kehrmaschine ist zwischenzeitlich durch und der Laufbläser hat die Blätter und den Dreck vom Gehweg direkt auf das Auto geweht. Sah aus wie sau. Bin dann auch kurz in unsere SB Box und habe das Auto entgegen meiner eigentlichen Einstellung einfach nur kurz abgespritzt. Auch hier waren danach keinerlei Wasserflecken.

Ja okay,...mit solch modernen Waschboxen habe ich keine Erfahrung.

Ich bin schon froh, wenn hier mal keine Leitung undicht ist und es nicht aufs Dach tropft wenn ich nur Felgen sauberspritzen will...

am 7. Mai 2018 um 19:29

Also ich fahre nach der Katzenwäsche zum Fönen auf die gut autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße bis zur nächsten Ausfahrt und Retur.

Dann wird es eine neverendingstory - holst dir doch wieder Insekten an die Front.

Bei älteren Waschboxen gibt es eventuell noch das Programm "Glanztrocknen" - da gibt es dann auch keine Wasserflecken u.ä..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wie Insekten jeden Tag beseitigen?