ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie? Ein Verbraucher an wenn Steuerstrom A ODER B anliegt?

Wie? Ein Verbraucher an wenn Steuerstrom A ODER B anliegt?

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 18:23

Hallo,

ich komme gerade absolut nicht auf eine Lösung vielleicht könnt Ihr mir helfen.

 

Ich möchte dass ein Verbraucher (Lampe) eingeschaltet wird wenn eine Steuerspannung von A oder B anliegt. (KFZ, 12V)

Ich habe also: Lampe, Dauerplus, Signalstrom A, Signalstrom B

 

Gibt es solche Relais?

Hätte ich nur A würde ich ein einfaches Schließer-Relais nehmen.

Ich könnte natürlich A und B an den selben Pin des Railais anschließen, aber dann verbinde ich ja auch die 2 verschiedenen Schaltkreise A und B. Diode?

Schaltung
Beste Antwort im Thema

Ja, 2 Dioden: Von A und B jeweils über eine Diode (in Durchgangsrichtung) auf das Relais.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ja, 2 Dioden: Von A und B jeweils über eine Diode (in Durchgangsrichtung) auf das Relais.

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 18:58

Danke Dir.

Ich sehe gerade dass es auch Dioden für Flachsicherungshalter gibt, diese würden sich wohl am besten integrieren lassen.

-57
Themenstarteram 17. Juli 2016 um 19:24

So würde dass ganze dann aussehen.

EDIT: Plan wurde korrigiert - zuvor war die Diode in die falsche Richtung angeschlossen

Schaltung-kopie

Fast richtig! Die Dioden hast du falsch rum ins Bild kopiert! Sie sind in Sperrrichtung gepolt. Müssen aber anders rum! Der Strich zeigt nach Masse!

(+) ---->|---- (-)

MfG

Zitat:

@gobang schrieb am 17. Juli 2016 um 18:51:45 Uhr:

Ja, 2 Dioden: Von A und B jeweils über eine Diode (in Durchgangsrichtung) auf das Relais.

Entweder das, oder zwei Relais, deren geschaltete Ausgänge direkt verbunden werden ("Wired OR").

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 19:33

Zitat:

@Johnes schrieb am 17. Juli 2016 um 19:26:27 Uhr:

Fast richtig! Die Dioden hast du falsch rum ins Bild kopiert! Sie sind in Sperrrichtung gepolt. Müssen aber anders rum! Der Strich zeigt nach Masse!

(+) ---->|---- (-)

MfG

Danke, ist mir auch nach dem posten aufgefallen, ist korrigiert.

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 19:36

Zitat:

@Timmerings Jan schrieb am 17. Juli 2016 um 19:31:52 Uhr:

Zitat:

@gobang schrieb am 17. Juli 2016 um 18:51:45 Uhr:

Ja, 2 Dioden: Von A und B jeweils über eine Diode (in Durchgangsrichtung) auf das Relais.

Entweder das, oder zwei Relais, deren geschaltete Ausgänge direkt verbunden werden ("Wired OR").

Auch eine Idee, wenn A und B gleichzeitig ansteuern liegt halt doppelt das geschaltete Zündungsplus an, dass macht ja aber nichts. Die beiden Steuerstromkreise bleiben auch getrennt.

Musst schauen, was günstiger ist. Ne 1N4001 kostet keine 10ct.... Nen Relais?

(Was die Steckdioden kosten... Kein Plan! Würde ich nicht nehmen, weil wahrscheinlich deutlich teurer, als die Standard-Diode 1N4001)

MfG

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 19:46

Zitat:

@Johnes schrieb am 17. Juli 2016 um 19:41:37 Uhr:

Musst schauen, was günstiger ist. Ne 1N4001 kostet keine 10ct.... Nen Relais?

(Was die Steckdioden kosten... Kein Plan! Würde ich nicht nehmen, weil wahrscheinlich deutlich teurer, als die Standard-Diode 1N4001)

MfG

Die 1N4001 kann aber nur eingelötet werden oder gibt es auch 'Aufnahmen'?

Was mich wundert ist dass es keine Relais geben soll bei dem dass alles integriert ist, also 2 Steuereingänge hat. So verrückt ist meine Schaltung doch gar nicht.

Doch, gibt es. Nur, kosten diese auch ordentlich.

Du kannst die Dioden auch in eine Lüsterklemme schrauben, wenn du nicht löten kannst. (Flexible Kabel nur mit Aderendhülse in Klemmen schrauben.)

PS: Löten ist nicht schwer! Mit nem Lötkolben für 10€ kann man schon ausreichend arbeiten.

MfG

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 19:56

Am Auto ist mir das gesteckt etwas lieber, aber die beiden Kabelenden und die 1N4001 in einem Schrumpfschlauch wäre auch nett, oder gibt es Hitzeprobleme? Dann kann ich mir das in der Wohnung vorbereiten (löten) und dann im Auto anstecken.

Eine WAGO Klemme müsste ja auch gehen, dann habe ich auch keine Probleme mit dem Ein- und Mehlartigen Kabeln.

Warum sind die Dioden falsch eingezeichnet ?oder hat er den Plan korrigiert?

B19

Plan wurde korrigiert!

______ _____

Ich habe mir auch schon Kabel mit integrierter Diode gelötet und mit Schrumpfschlauch überzogen. Die Diode kann 1A ab und hält dies auch thermisch problemlos aus. Das Relais wird aber kaum 200mA haben. Also kein Problem für die Diode.

Diode an die Kabel löten und mit Schrumpfschlauch überziehen. Danach kannst du die beiden Enden mit Quetschverbindern weiter verarbeiten. Du kannst auch eine Diode mit dem Ende in den Verbinder quetschen. Diode und Anschlussdraht an der Diode mit Schlauch überziehen (ca. 1cm vom Draht zum quetschen frei lassen!) und dann wie ein Kabelende verarbeiten!

MfG

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 20:12

Zitat:

@Johnes schrieb am 17. Juli 2016 um 20:05:52 Uhr:

Plan wurde korrigiert!

______ _____

Ich habe mir auch schon Kabel mit integrierter Diode gelötet und mit Schrumpfschlauch überzogen. Die Diode kann 1A ab und hält dies auch thermisch problemlos aus. Das Relais wird aber kaum 200mA haben. Also kein Problem für die Diode.

Diode an die Kabel löten und mit Schrumpfschlauch überziehen. Danach kannst du die beiden Enden mit Quetschverbindern weiter verarbeiten. Du kannst auch eine Diode mit dem Ende in den Verbinder quetschen. Diode und Anschlussdraht an der Diode mit Schlauch überziehen (ca. 1cm vom Draht zum quetschen frei lassen!) und dann wie ein Kabelende verarbeiten!

MfG

Danke, so werde ich dass machen. Direkt in Quetschverbinder würde ich jetzt denken dass der Draht der Diode etwas zu dünn ist für eine stabile Verbindung, ich werde mal beides testen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie? Ein Verbraucher an wenn Steuerstrom A ODER B anliegt?