ForumEos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Wertverlust sooo hoch ?

Wertverlust sooo hoch ?

VW Eos 1F
Themenstarteram 29. Januar 2013 um 22:30

Hallo zusammen,

im Frühjahr möchte ich meinen EOS 2,0 TDI mit DPF, Voll-Leder, comming home, Klima-Automatik, Holzeinlage etc. verkaufen. Der Wagen hat jetzt gerade 80.000 KM gelaufen und ist unfallfrei.

Diesen Wagen habe ich mit einer Laufleistung von 55.000 KM vor etwa 2 Jahren gekauft zu einem Preis von 16.800 EUR. Bei einem Händler mit einem Jahr Garantie....aus erster Hand.

 

Der aktuelle Preis bei mobile.de beginnt bei ca 10. / 11. 000 EUR !?!

 

Kann es denn sein, dass der Eos in so kurzer Zeit rund 6-/ T EUR verliert ?

 

Freue mich auf Eure Kommentare

 

Grüße aus dem Rheinland.

Klaus

Ähnliche Themen
15 Antworten

Ohne eine Baujahrangabe schwer zu beurteilen. Aber bei einem auto dass um 35K Neupreis gekostet hat sind 3k p.a. nicht das Meiste. Bei autoscout24 sind die Preise zumindest für 2007er höher.

kann dir da leider nicht direkt weiter helfen aber schau doch einfach noch bei anderen Seiten und Vergleiche den Preis dort.

Auch ich habe einen EOS 2.0TDI mit Leder, TouchNavi, Klimaautomatik - eigentlich volle Hütte ausser

Multifunktionslenkrad BJ 05/2008 89tkm Schaltgetriebe letzten Herbst zum Verkaufen ins I-Net reingestellt. Ich wollte dafür 15.500 € - Reaktion war gleich NULL.

Das Auto ist praktisch erster Hand, wir haben den als Werksdienstwagen, ein Jahr Alt, mit 7tkm gekauft.

Gefahren wurde das Auto nur von meiner Tochter.

Durch das Internet u. die vielen unseriösen Händler lassen sich einfach keine vernünftigen Preise erzielen.

Einzig ein paar Ankäufer haben angerufen u. als max am Telefon 8000 Euro genannt. Mit den ersten hab ich noch diskutiert, danach nur noch aufgelegt. Ich denke auch, das ist eine Masche, da diese Anrufe immer Schubweise kommen. Die versuchen einen weichzukochen u. so ihre Fantasiepreise durchzuboxen.

Ich werde jetzt im März das Auto bei uns in seriösen Zeitungen reinsetzen, mit Bild u. dann schau ma moi.

Für 8t € fahr ich den lieber selbst an den Baum. Dann hat wenigstens keiner was davon.

Themenstarteram 14. Februar 2013 um 12:36

Zitat:

Original geschrieben von BMWX3_3.0d

Auch ich habe einen EOS 2.0TDI mit Leder, TouchNavi, Klimaautomatik - eigentlich volle Hütte ausser

Multifunktionslenkrad BJ 05/2008 89tkm Schaltgetriebe letzten Herbst zum Verkaufen ins I-Net reingestellt. Ich wollte dafür 15.500 € - Reaktion war gleich NULL.

 

Das Auto ist praktisch erster Hand, wir haben den als Werksdienstwagen, ein Jahr Alt, mit 7tkm gekauft.

Gefahren wurde das Auto nur von meiner Tochter.

 

Durch das Internet u. die vielen unseriösen Händler lassen sich einfach keine vernünftigen Preise erzielen.

 

Einzig ein paar Ankäufer haben angerufen u. als max am Telefon 8000 Euro genannt. Mit den ersten hab ich noch diskutiert, danach nur noch aufgelegt. Ich denke auch, das ist eine Masche, da diese Anrufe immer Schubweise kommen. Die versuchen einen weichzukochen u. so ihre Fantasiepreise durchzuboxen.

 

Ich werde jetzt im März das Auto bei uns in seriösen Zeitungen reinsetzen, mit Bild u. dann schau ma moi.

 

Für 8t € fahr ich den lieber selbst an den Baum. Dann hat wenigstens keiner was davon.

Hallo BMW_X3,

danke für Deine Hinweise...

Nun gut, meine freie Werkstatt meinte, dass mein Preis von VB 13.500 EUR durchaus OK ist. Ich denke mal, wenn die ersten warmen Tage kommen, wird es schon mehr Interesse geben.

 

Gruß aus dem Rheinland

 

Hallo,

Hab einen neuen EOS im Mai 2012 angeschafft.

Habe überlegt, den jetzt im Eintausch dranzugeben.

Neupreis Brutto: rd. CHF 64.000

Angebot vom Händler für 8 Monate altes Auto und 11tkm: CHF 29.000 lt. Eurotax

Da hab ich doch dankend abgelehnt.

Habe keinen Stress mit Verkauf und warte die ersten Sonnenstrahlen ab. Da ist sicher noch mehr drin.

Der EOS ist nicht sehr stark im Wiederverkauf im Gegensatz zu anderen VW Modellen obwohl gleiche Technik wie Golf und Co.

Ich mutmasse, dass es am schlechten Image einiger undichter VFL Modelle liegt.

Das Auto ist top und erfüllt seinen Zweck besser als die Konkurrenzprodukte aus Frankreich.

Viel Erfolg beim Verkauf. Der nächste Frühling kommt bestimmt :-)

Reini

Dein EOS ist aus Käufersicht zwar top gepflegt aber im Prinzip auch schon 7 Jahre alt.

Für ein sieben Jahre altes Auto einen fünfstelligen Euro Betrag zu zahlen fällt vielen schwer.

Klar ist der EOS ein tolles Auto aber wenn der Verschleiß dann mal einsetzt hat man auch ordentlich Kosten am Hals. 13.500€ dafür bekommt man locker zwei gleich alte Franzosen Cabrios und zwar vom Händler mit Garantie.

Wenn dann einer kaputt geht hat man eben noch einen zweiten (den kann man ja dann kaufen wenn der 1. kaputt ist).

Ich schließe mich den Vorrednern an und rate dazu zu warten bis die Sonnenstrahlen die Käufer anlocken.

Ja, der Verlust ist hoch.

habe es kürzlich geschafft, meinen (wirklich absolut top-gepflegten) 4-Jahre alten Eos mit 30.000km zu verkaufen. Geboten wurden immer zwischen 9.000 und 11.000 Euro, aber ich glaub das waren Händler. Nachdem ich noch über 600 Euro für Inspektion und CarCleaner investiert habe ging er für 14.000 weg. (was ich persönlich auch wenig finde)

7 Jahre und 80.000 für 5-stellig? das wird schwer. Bei dem Alter und Kilometer fährt man ja eine finanzielle Zeitbombe. Der Eos ist ja nun wirklich nicht das mängelfreieste Auto...nicht mal in jungen Jahren.

Es ist eigentlich kaum verwunderlich, dass der Eos gebraucht so schlecht weggeht. Jeder mögliche Interessent, der mal ein paar Minuten googelt, wird ja quasi überschwemmt von Negativbeiträgen in allen möglichen Foren und Magazinen: Andauernde Probleme mit Undichtigkeit, starke Geräuschentwicklung, Lackschäden an den Außenspiegeln, die Probleme mit den Steuerketten in den TSI-Motoren...

Und obwohl eigentlich bekannte und angeblich zuverlässige Technik drinsteckt, hat der Eos es in der ADAC-Pannenstatisktik 2012 in der Kategorie der unteren Mittelklasse auch noch geschafft, auf den letzten Listenplatz zu kommen .

 

Was will man da erwarten?

Die Flops des Jahres 2013

Ich habe ein Vierteljahr lang versucht, meine Top-Gepflegte Eosine BJ 2008 in Vollausstattung, NP= 45k € mit 33.000 km zu verkaufen. Händler-EKP: 18.800 € laut dessen Software. Was aber nicht heißen sollte, das er mir das Auto zu dem Preis abnehmen wolle. Er begründete dies mit der schwierigen Technik des EOS-Daches, der daraus resultierenden Defektanfälligkeit, was wiederum zu skeptischen Kunden und noch skeptischen AH führt, die ja Gewährleistung geben müssen.

In der gesamten Verkaufszeit ging ich von 20>19 auf 18k €. NIX: Angebote von Händlern und Privat: Max. 14.300 €. Da hab ich mein Herzchen dann doch behalten, denn für die Differenz fahre ich das Auto locker noch ein paar Jahre.

Die Preise sind halt im Keller, der Ursachen gibt es viele....

Grüße,

Jander

Gebrauchtwagenpreise sind allgemein im Keller bzw. jeder denkt das sein Auto mehr Wert wäre.

Das kommt schon auf das Fahrzeugmodell an.

Nachdem ich den Eos mit hohem Verlust endlich an den einzigen Interessenten verkauft hatte, hab ich letzte Woche den Golf VI verkauft.

Beim Golf sah die Welt aber ganz anders aus, obwohl der Wagen schon 75 Tkm drauf hatte, und nicht besonders gepflegt war. Nach Aussiebung der zwielichtigen Händler und Preisdrücker blieben immer noch 5 Käufer übrig, die ihn alle haben wollten. Ich konnte sozusagen auswählen, wem ich das Auto gebe.

Hallo zusammen,

ich habe nun endlich Anfang Mai meinen EOS an den einzig seriösen Käufer verkauft. Der hat zwar auch schon am Telefon zu handeln begonnen, aber als er dann kam u. das Auto ansah nahm er ihn zu dem vorher ausgemachten Preis, mit neuem TÜV/ASU u. neuer Batterie.

(13.000,00).

Auto bar bezahlt u. direkt mitgenommen.

War eine lange Geburt u. zeitweise dachte ich wirklich, muss ich das Auto wirklich verschenken?

Aber was soll es, jetzt ist er weg u. seitdem nix mehr gehört.

Ich finde auch, dass die Preise unten sind.

Habe gestern einen 3.2 DSG Bj 2007 120000km mit sehr vielen Extras (mit W+S auf ALU und neuen Sommer- und Winterreifen) und absolut neuwertig für nur 10000€ gekauft.

Hallo,

die Preise sind nur dann unten, wenn das Fahrzeug verkauft werden soll. Beim Händler gibt es dann plötzlich einen kräftigen Wertzuwachs. Nur, was erwartet ihr denn, wenn die Neuwagen mit dicken Rabatten verkauft werden?

Aber was den einen traurig macht, erfreut den anderen, stimmt's Bärchen2. Eine sicher gute Entscheidung, den 3.2 zu nehmen. Ein absoluter Sahnemotor und bei ruhiger Fahrweise auch sparsam genug. Ich habe meinen im zarten Alter von 9 Monaten (das Auto, ich war ein wenig älter) gekauft, mit 2.000 km und 20.000,- € Preisnachlass. Wenn ich Deinen Kaupfreis mir ansehe, hätte meiner (jetzt 50.000 km) in 5 Jahren 20.000,- € verloren- wenn ich ihn denn verkaufen würde. Er wird mir aber hoffentlich noch viele Jahre und Kilometer treue Dienste leisten und viel Spass bereiten.

Gruß

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Wertverlust sooo hoch ?