ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wer kann Auskunft geben, wie lange nach Produktion ein Neufahrzeug, welches nicht mehr...

Wer kann Auskunft geben, wie lange nach Produktion ein Neufahrzeug, welches nicht mehr...

Themenstarteram 21. Januar 2018 um 11:39

...hergestellt wird, innerhalb der EU, bzw. Deutschland angemeldet sein muss?

Das KBA oder der Hersteller?

-:)

Grüssle

Nico

Beste Antwort im Thema

Das kommt drauf an, wie lange die EG-Typgenehmigung noch alle zum Zulassungszeitpunkt relevanten Regelungen umfasst und erfüllt. Da gibt es nicht DAS Datum oder DEN Zeitraum. Ausnahmegenehmigungen gibt es vom KBA aber auch nur für die Hersteller und dort für die sog. Lagerfahrzeuge. Der Hersteller muss diese Ausnahme beantragen, dem KBA mitteilen um wieviele (ggf. welche) Fahrzeuge es sich handelt sowie deren Anzahl und welche zulassungsrelevanten Teile nicht mehr erfüllt werden. Ob ein Fahrzeug mit einer bestimmten EG-Typgenehmigung zum Zeitpunkt X noch zulassungsfähig ist, kann am ehesten das KBA sagen, evtl. auch nur in Verbindung mit dem Hersteller.

Interessant wäre auch mal der Hintergrund der Frage, den eigentlich lässt man ein gekauftes Fahrzeug ja zu und stellt es nicht irgendwo hin...

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@Sitzheitzung schrieb am 21. Januar 2018 um 15:36:46 Uhr:

ein Freund von mir hat 2014 einen neuen Golf Bj. 2005 gekauft, ein vergessenes Lagerfahrzeug.

Zulassung hat nach einer Ausnahmegenehmigung und Einzelabnahme beim TÜV funktioniert.

Das halte ich für nahezu ausgeschlossen, sofern es sich nicht um ein ausländisches Fahrzeug ohne ABE/EG-Typgenehmigung handelt oder ggf. sonst etwas nicht rechtmäßig gelaufen ist. Oder auf der Zulassungsstelle hat jemand gepennt, könnte auch mal passieren. Für Abgasverhalten gibt es bspw. generell keine Ausnahmen...aber einfach so, nee, mag ich nicht glauben.

Themenstarteram 21. Januar 2018 um 17:31

Und ob nun juristische- oder faktische Beweggründe eine Zulassung des Neufahrzeugs verhindern käme für mich auf's Gleiche raus...!

Deswegen brauche ich im Vorfeld Klarheit.

Der Tipp mit dem COC-Papier hört sich da schon ganz gut an!

Ich hörte auch mal von einem MB W123 (300D), welche ein paar Jahrzehnte vom Käufer als Neuwagen eingelagert wurde, und es gab dann KEINE Möglichkeit einer Zulassung...!

-:)

Zitat:

@princeton schrieb am 21. Januar 2018 um 17:31:32 Uhr:

Und ob nun juristische- oder faktische Beweggründe eine Zulassung des Neufahrzeugs verhindern käme für mich auf's Gleiche raus...!

Deswegen brauche ich im Vorfeld Klarheit.

Der Tipp mit dem COC-Papier hört sich da schon ganz gut an!

Ich hörte auch mal von einem MB W123 (300D), welche ein paar Jahrzehnte vom Käufer als Neuwagen eingelagert wurde, und es gab dann KEINE Möglichkeit einer Zulassung...!

-:)

Es gibt immer noch die Möglichkeit der Zulassung im Ausland, nach der das Auto als zugelassen gilt und dann in D angemeldet werden kann. In Irland und GB wird auf Wunsch des Besitzers auf das Produktionsdatum des Autos als Erstzulassungsdatum angegeben. Somit kann man das Auto nach GB oder IRL bringen, zulassen, und mit Britischen oder irischen Papieren, in denen dann das Baujahr als Erstzulassung vermerkt ist, als EU-Import problemlos angemeldet werden.

Oder mach einfach jetzt 'ne Tageszulassung draus, dann war er schonmal angemeldet (= hat ein EZ-Datum) und du hast dann 7 Jahre Zeit/Ruhe. Ok, die 3 Jahre Neuwagen-TÜV tickern dann runter ;-)

Erst danach wieder die größere TÜV-Untersuchung, aber keine Einschränkungen wegen Abgasklasse oder irgendwelcher Sicherheitsnormen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wer kann Auskunft geben, wie lange nach Produktion ein Neufahrzeug, welches nicht mehr...