ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

Themenstarteram 7. Oktober 2005 um 14:35

Hallo wer hat schlechte Erfahrungen gemacht oder gehört mit Chip Tuning bin gerade am überlegen einen einzubauen, Angebot von Toyota Händler für 800 Euro für Corolla Verso D4D 116 PS kommt auf 142 PS mit aus –an Schalter und 3 Jahre Garantie was denkt ihr Danke.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Re: wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

 

Zitat:

Original geschrieben von verso33

Hallo wer hat schlechte Erfahrungen gemacht oder gehört mit Chip Tuning bin gerade am überlegen einen einzubauen, Angebot von Toyota Händler für 800 Euro für Corolla Verso D4D 116 PS kommt auf 142 PS mit aus –an Schalter und 3 Jahre Garantie was denkt ihr Danke.

Also Erfahrungen habe ich damit nicht gemacht. Allerdings ist mir ein Tuning, das in die Motorenelektronik eingreift eher suspekt. Du kitzelst in dem Fall 142 PS aus einem Motor heraus, der vom Hersteller für 116 PS designed und konstruiert wurde. Dass die stetige Überschreitung der für diesen Motor vorgesehenen Leistung einen erhöhten Verschleiß bedeutet, sollte jedem einleuchten. Die drei Jahre Garantie bekommst du vielleicht auf den Chip, aber ob dadurch nicht vielleicht die Garantie für den Motor erlischt und im Falle eines Motorschadens sich der Hersteller sich weigern kann zu zahlen ist wahrscheinlich.

Beim Rennsport, wo es auf jede hundertstel Sekunde ankommt und der Motor ohnehin nur ein Rennen halten muss ist Chiptuning durchaus sinnvoll. Beim Alltag halte ich es für Unfug. Investier das Geld lieber in einen schönen Urlaub mit der Freundin bzw. mit Frau / Familie ;)

Gruß

hankblank

Re: Re: wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

 

Zitat:

Original geschrieben von hankblank

Also Erfahrungen habe ich damit nicht gemacht. Allerdings ist mir ein Tuning, das in die Motorenelektronik eingreift eher suspekt. Du kitzelst in dem Fall 142 PS aus einem Motor heraus, der vom Hersteller für 116 PS designed und konstruiert wurde.

Beim Alltag halte ich es für Unfug. Investier das Geld lieber in einen schönen Urlaub mit der Freundin bzw. mit Frau / Familie ;)

Gruß

hankblank

Ob das unfug ist muss jeder selber wissen,für mich sind auch überflüssige ferien unfug.

Also einige motoren haben recht hohe reserven und können bedenkenlos mit einem sorgfältig optimierten chip leistungsgesteigert werden.

Ich kenne dein motor nicht,aber ich nehme an das sie die belastung aushält.

Re: Re: Re: wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

 

Zitat:

Original geschrieben von miau-miau

Ich kenne dein motor nicht,aber ich nehme an das sie die belastung aushält.

Wenn du den Motor nicht kennst, dann ist es sicher nicht falsch, in dieser Angelegenheit keinen Ratschlag zu geben, anstatt ins Blaue hinein anzunehmen, dass der Motor es aushält.

Zitat:

Original geschrieben von miau-miau

 

Also einige motoren haben recht hohe reserven und können bedenkenlos mit einem sorgfältig optimierten chip leistungsgesteigert werden.

Welche Motoren haben denn wieviel Reserven ? Wäre schön , wenn Du uns an Deinem Wissen teilhaben lässt.

Hab gehört dass einige Corollas die mit Turboschäden am Anfang zu kämpfen hatten! kann mir also nicht vorstellen, dass da jetzt sooooooolche Reserven drinnen sind!

Vorallem bei der Topmotorisierung!

Nur es kommt aber auch darauf an WIE man mit so einem getunten Turbomotor umgeht und wieoft man die Leistung auch abfragt! Ich rate von Chiptuning prinzipiell ab! Allein die Mehrbelastung für Kupplung, Getriebe usw. Sicher, man kann sich auch ne stärke Kupplung usw einbauen nur dann hätte man fürs selbe Geld gleich nen stärken Serienmotor bekommen!

mfg

Re: Re: Re: Re: wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

 

Zitat:

Original geschrieben von chris95

Welche Motoren haben denn wieviel Reserven ? Wäre schön , wenn Du uns an Deinem Wissen teilhaben lässt.

speziell unter japanische marken:

rb26tt block von nissan

4g63 von mitsubishi

ej20er serie von subaru

2JZ von toyota

All die genannten motore halten erfahrungsgemäss die leistungssteigerung von 10% problemlos aus.

alles klar?

Ich fahre selber eine Corolla D4D 2,0.

Überlege auch über Chip.

Mein Schwager hat sich den Chip von Toyota einbauen lassen. 90Tkm mit Pferdehänger usw. hat die Corolla problemlos überstanden. Sie wurde nicht geschont.

Sogar der Verbrauch ist bischen runter gegangen, bei gleicher fahrweise. Jetzt hat Sie 185Tkm und fast 6Jahre.

Also wenn, dann auf jeden fall von Toyota einbauen lassen.

Nur die Kupplung ist sehr knapp von Toyota ausgelegt.

Da hat Toyota bischen gespart.

Re: wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

 

Zitat:

Original geschrieben von verso33

Chip Tuning

...und 3 Jahre Garantie...

Es wäre in diesem Zusammenhang interessant, Details aus den Garantiebedingungen zu erfahren...

Re: wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning

 

Zitat:

Original geschrieben von verso33

...Angebot von Toyota Händler für 800 Euro für Corolla Verso D4D 116 PS kommt auf 142 PS...

...was denkt ihr Danke.

Ich denke dass beim Chiptuning grundsätzlich was faul ist.

1. Wenn aus einem Motor ohne Risiken und Nebenwirkungen über 20% Mehrleistung herauszuholen wären, dann würde der Hersteller den Motor nicht unnötig "gedrosselt" anbieten, sondern die Leistungsreserve als Wettbewerbsvorteil vermarkten!

2. Es ist eine bekannte Tatsache, dass gerade beim Diesel-Motor einige "Leistungsreserven" drin sind, wenn man nur die Schadstoff-Emision vernachlässigt.

Wie ist das denn dann mit der Zulassung, Versicherung und TÜV?

Müsste doch eigentlich eingetragen werden und eine entsprechende Neu-Einstufung in die Versicherung nach sich ziehen, ooooooder???

Eintragung ja, andere einstufung in Versicherung kommischerweise nein. Muß nur bei Versicherung die PS zahl geändert werden. Sonst nichts.

Ein Freund von mir hat sich beim Avensis 2.0 D-4D den TTE-Chip eingebaut. Auto geht jetzt wie Sau, aber die Rußentwicklung beim Beschleunigen ist jetzt auch enorm. Er sagt, wenn er bei Dunkelheit ausfs Gas steigt, verschwinden die Lichter des Hintermanns im schwarzen Rauch. Das kann doch nicht gut sein. Nicht nur für den Hintermann...

Zitat:

Original geschrieben von maxthepianoman

Auto geht jetzt wie Sau, aber die Rußentwicklung beim Beschleunigen ist jetzt auch enorm. Er sagt, wenn er bei Dunkelheit ausfs Gas steigt, verschwinden die Lichter des Hintermanns im schwarzen Rauch. Das kann doch nicht gut sein. Nicht nur für den Hintermann...

Eben genau das meinte ich!

Wenn man heute beobachtet, wie viele der angeblich "durch motorinterne Maßnahmen nahezu rußfreien Dieselmotoren" letztendlich dann beim Beschleunigen rußen wie die alten Ikarus-Stadtbusse, dann halte ich das für eine ziemliche Schweinerei!

Da besteht eindeutg Nachholebedarf bei den Abgastests!

D.h. Chiptuning dürfte eigentlich nur zulässig sien, wenn der Motor danach die für die Schadstoffklasse angesetzten Grenzwerte in allen Parametern (auch unter Vollast) erreicht!

...und dann heisst es: zurückrüsten!

Zitat:

Original geschrieben von Me@RX300

Chiptuning dürfte eigentlich nur zulässig sien, wenn der Motor danach die für die Schadstoffklasse angesetzten Grenzwerte in allen Parametern (auch unter Vollast) erreicht!

Das sehe ich genauso. Ansonsten würden alle Bemühungen um eine Senkung der Umweltbelastung ad absurdum geführt...:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Chip Tuning