ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Welches Getriebe im 3.0 TDI mit 245 PS

Welches Getriebe im 3.0 TDI mit 245 PS

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 15:41

Guten Tag in die Runde,

 

Ich hätte eine kurze Frage zum Getriebe.

 

Meiner bisherigen Recherchen wurde im Phaeton die Getriebe

6HP19A (400Nm max),

6HP26A (600NM max) und

6HP32 (750Nm max)

verbaut.

 

Bezüglich der 3.0 Diesel lese ich tw. etwas von einer verstärkten Version des 19er Getriebe.

 

Kann mir jemand sagen mit welchem Getriebe der 3.0 ea897 kombiniert ist.

 

Danke euch und guten Rutsch.

Beste Antwort im Thema

3.0 vs 4.2 Verbrauchsunterschied wird bei gleichen Bedingungen etwa zw. 2,5-4 Liter/100km (Land - Stadt) liegen.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

6HP-19

... und ja, es ist etwas unterdimensioniert. Deshalb bedarf es auf lange Sicht guter Behandlung und Pflege. (Ich fahre es derzeit mit etwa 600Nm).

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 16:26

Danke Dir für schnelle Info !

 

Ja das hat mich ein wenig irritiert.

35-40 PS würde ich gerne anpassen wollen, wenn ich kaufe. Aber das wäre wohl net vertretbar. Er ist ja schon 100 Nm "werksseitig" angepasst. Oder kann man ihn narrensicher auf 600 Nm fahren?

 

Ich bin nicht jemand der Stundenlang drüber nachdenkt wie er fahren muss. Ein Auto für mich muss an der Stelle auf Dauerlast idiotensicher funktionieren. Und wenn ich mal ne halbe Stunde knallgas geben, will ich mir keine Sorgen machen müssen.

 

Kannst doch noch was zum Verbrauch zwischen V6 und V8 sagen? Gemütliches Rollen bis 160 mal so angenommen?

Ist der V8 noch ein echter FSI der Super Plus braucht?

 

Danke Dir.

Zitat:

@SCR_190iger schrieb am 30. Dezember 2019 um 15:41:16 Uhr:

Guten Tag in die Runde,

Ich hätte eine kurze Frage zum Getriebe.

Meiner bisherigen Recherchen wurde im Phaeton die Getriebe

6HP19A (400Nm max),

Kleine Korrektur, das 6HP19A hat 450 Nm max.

 

das hilft vielleicht auch https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Phaeton

Gruß Wolfgang

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 17:19

Danke für eure Antworten

Hi

der V8 braucht Super+ und läuft damit auch am besten.

Mit Super E5 braucht er etwas mehr und läuft nicht ganz so weich, so zumindest meine erfahrung.

Der Aufpreis zum S+ macht nichts, da er nen guten liter weniger verbraucht, das passt dann wieder.

Zitat:

@SCR_190iger schrieb am 30. Dezember 2019 um 16:26:34 Uhr:

Danke Dir für schnelle Info !

Ja das hat mich ein wenig irritiert.

35-40 PS würde ich gerne anpassen wollen, wenn ich kaufe. Aber das wäre wohl net vertretbar. Er ist ja schon 100 Nm "werksseitig" angepasst. Oder kann man ihn narrensicher auf 600 Nm fahren?

Ich bin nicht jemand der Stundenlang drüber nachdenkt wie er fahren muss. Ein Auto für mich muss an der Stelle auf Dauerlast idiotensicher funktionieren. Und wenn ich mal ne halbe Stunde knallgas geben, will ich mir keine Sorgen machen müssen.

Kannst doch noch was zum Verbrauch zwischen V6 und V8 sagen? Gemütliches Rollen bis 160 mal so angenommen?

Ist der V8 noch ein echter FSI der Super Plus braucht?

Danke Dir.

aaalso,

folgendes sollte man wissen:

Motordrehmoment, u.U. auch angepasst (ist meiner auch) und softwaremässiger Getriebelimit (in einzelnen Gängen) sind zwei verschiedene Sachen. Mit anderen Worten: 6HP-19 hat durch das STG gesetzte Limits damit es die Nm-Flut im Zusammenhang mit dem hohen Gewicht nicht zermalt und es auf Dauer was aushällt. Motor STG kann man anpassen. 3,0 schaffen auch 650Nm. Limits im Getriebe-STG kann man belassen, Mehrleistung ist trotzdem spürbar da (Leistungs-Anpassung betrifft ja nicht nur die Spitzenwerte, sondern auch den Teillastbereich), oder auch das Getriebe-STG anpassen und sehen, wie lange es gutgeht.

 

Zu Motoranpassung zusammen mit dem 6HP-19 Getriebe im PHAETON (nicht modifiziert) kann man generel sagen:

wenn

1. es regelmässig richtig gewartet,

2. warm- und kaltgefahren wird,

3. nicht durch ständige Ampel-Dragstarts (hohes Fzg-Gewicht) und Kickdown malträtiert wird,

hält es auch 300.000 km

3.0 vs 4.2 Verbrauchsunterschied wird bei gleichen Bedingungen etwa zw. 2,5-4 Liter/100km (Land - Stadt) liegen.

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 18:42

Super vielen Dank!

Zitat:

@muze1 schrieb am 30. Dezember 2019 um 17:40:08 Uhr:

Hi

der V8 braucht Super+ und läuft damit auch am besten.

Mit Super E5 braucht er etwas mehr und läuft nicht ganz so weich, so zumindest meine erfahrung.

Der Aufpreis zum S+ macht nichts, da er nen guten liter weniger verbraucht, das passt dann wieder.

Es ist interessant wie hartnäckig sich dieser Quatsch hält. Ich fahre einen V8 und kann sagen, dass das nicht stimmt. Ob E5 oder E10 oder Superplus es gibt keinen signifikanten Mehrverbrauch zumindest bei den Euro5 Benzinern. Die Euro 5 Benziner vertragen E10 zumindest steht das in meiner Betriebsanleitung also bekommt er auch E10. Ich hatte den Diesel als Ersatzwagen als meiner in der Werkstatt war. Der Mehrverbrauch des V8 auf der Autobahn liegt bei ca. 2,5 bis 3l/100km. In der Stadt ist es leicht das doppelte also 5-6 liter.

ich habe es doch extra einkopiert, was welcher Motor bekommen sollte.

Gruß Wolfgang

Themenstarteram 31. Dezember 2019 um 16:14

Meine Frage Ziele in Richtung FSI / Schichtladebetrieb.

Aber augenscheinlich brauch der V8 kein SP

Der V8 ist im Phaeton kein FSI, nur der V6 3.6L Benziner.

Weiß jemand, ob im langen ein kürzeres Differential verbaut ist und wieviel die Maschine (3.0 tdi) bei 200kmh dreht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Welches Getriebe im 3.0 TDI mit 245 PS