ForumOffroad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Welches Auto ist das Richtige für mich?

Welches Auto ist das Richtige für mich?

Themenstarteram 5. August 2012 um 16:41

Hi,

mein Name ist Philipp und ich bin der Neue ;)

Ich habe seit November letzten Jahres meinen Führerschein und fahre derzeit einen Renault Clio. Ein schönes Auto und es erfüllt seinen Zweck als Erstwagen voll und ganz.

Nun mache ich mir aber vermehrt Gedanken über einen anderen Wagen.

Großes Interesse habe ich schon seit langem an Jeeps und anderen Geländewagen, kann mir aber ein solches Auto aufgrund des Spritverbrauchs nicht leisten.

Mein Clio verbraucht so um die 6 bis 7l.

Bei 8l wäre so ungefähr die obere Grenze, was ich mir leisten kann.

Nun suche ich ein Auto, mit welchem ich auch mal aufs Festival (Metal-Festival) fahren kann.

Optisch sprechen mich solche Autos an, so wie dieser hier bspw.:

http://www.motorvision.de/.../offroad-berg-strecke.jpg

oder (dürfen solche Anzeigen hier gezeigt werden? Wenn nicht, dann bitte löschen):

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Einen VW möchte ich ungern haben.

Wüsstest ihr etwas, was empfehlenswert für mich wäre?

Wenn ihr noch Angaben braucht, um die Wahl einzugrenzen, dann sagt bescheid =)

Ich danke jetzt schon mal für die Antworten,

Grützi

Philipp

Ähnliche Themen
11 Antworten
am 5. August 2012 um 17:31

Einen Jeep, oder Gelaendewagen wirst du kaum finden, der hoechstens 8l verbraucht.

Aber bei solchen Kloetzen sollte der Verbrauch auch kein Ausschlusskriterium sein.

Mein Landy verbraucht auch nur knapp mehr als 10l. Wuerde er mehr verbrauchen, wuerde er halt mehr verbrauchen...

Dafuer hat man 100% Fahrspass!

Zu SUV kann ick nuescht sagen, aber auch da wirds vermutlich eher knapp, mit 8l Verbrauch?

Themenstarteram 5. August 2012 um 19:33

SUV kannte ich noch garnicht.

Es geht mir mehr ums optische als um die Qualitäten eines echten Geländewagens, was einen SUV denke ich interessanter macht. Oder stehen die SUVs den "normalen" Geländewagen an sich in nichts nach?

Ich habe eben mal geschaut, aber kaum Gebrauchte gefunden und wenn dann sehr teuer.

Muss man hier bei jedem Modell mit einem hohen Anschaffungspreis rechnen oder gibt es hier auch Günstigere?

Zitat:

Original geschrieben von Amphilophus

Muss man hier bei jedem Modell mit einem hohen Anschaffungspreis rechnen oder gibt es hier auch Günstigere?

Dacia Duster....:D

Dürfte der günstigste SUV sein. Wenn Du die Sitze umklappst, kann man vielleicht sogar darin pennen.

am 6. August 2012 um 19:30

Oder einen Jimny.

Duerfte preislich in etwa aehnlich sein.

Pennen drin geht eher nicht. ;)

Ansonsten sind SUV eben wie PKW.

Fahren so, sind so verarbeitet, sehen halt etwas anders aus...

Wenn du einen Benziner mit Gasumrüstung (LPG) nimmst, kannst du bei den derzeitigen Sprit- und Gaspreisen einen nehmen, der bis ca. 17 Liter Gas verbraucht, was in etwa 14 Litern Super entspricht. Ist halt nur etwas teurer in der Anschaffung. Grundsätzlich gilt: wer solche Autos fahren will, muss auch bereit sein, entsprechend tief in die Tasche zu greifen.

Nimms nicht persönlich, aber eigentlich halte ich ja gar nichts davon, solche Autos nur zu Selbstdarstellungszwecken zu fahren. Das ist nämlich einer der Hauptgründe für den schlechten Ruf der Dickschiff-Fahrer. Ich frage mich auch, was SUV oder Geländewagen mit Metal zu tun haben. Das habe ich bisher eher mit fetten Custom-Bikes der Marke HD in Verbindung gebracht.

Gruß

DeWeDo

Tja, bleiben die üblichen Fragen...

Wie billig soll billig sein? Wenn der gezeigte Sportage für 990 Euro das Budget markiert, bringt alle weitere Diskussion nichts - denn dafür gibt's nur rollende Baustellen mit erhöhtem Bastelfaktor. Soll's noch halbwegs beisammen sein und die nächsten paar tausend Kilometer ohne größere Reparaturen überstehen, dürfte unter ~4000 Euro wenig machbar sein.

Verbrauch ist die eine Sache, versichert und versteuert werden muss das Ganze auch noch. Je nach Schadensfreiheitsklasse ist ein Geländewagen ein wesentlich teureres Unterfangen als ein Clio, die Steuer ist Hubraum sei Dank auch Größenordnungen höher. Auch wenn mancher SUV oder Geländewagen günstig in der Anschaffung aussieht, die laufenden Kosten waren schon immer hoch, und werden es auch bleiben. Lada Niva oder Suzuki SJ wären Ausnahmen, benötigen aber altersbedingt mittlerweile recht viel Pflege, was entsprechend teuer wird wenn man dafür eine Werkstatt bemühen muss.

Ein Verbrauch von 8 Litern ist mit einem Jimny mit leichtem Gasfuß machbar, der RAV schafft es auch so gerade eben - die Version hätte dann noch das Reserverad am Heck, sieht also immerhin näherungsweise nach "Jeep" aus.

Gruß

Derk

Themenstarteram 24. August 2012 um 11:00

Sorry, dass ich mich so lang nicht gemeldet habe, bin die ganze Woche über nicht da und dann am Wochenende weniger am Laptop.

Also der Dacia Duster gefällt mir sehr gut, habe speziel auch mal nach einigen Ausschau gehalten, wenn ich so rumgefahren bin. Schön schön =)

Der Jimny ist auch nicht schlecht, von dem habe ich auch ein paar gesehen, aber mit dem Duster kann er nicht mithalten ;)

@ DeWeDo: Das ist mir inzwischen auch klar geworden. Aber der Duster scheint hier die perfekte Lösung, zumindest für mich, zu sein. Relativ wenig Verbrauch bei einem, m.M.n. wirklich guten Aussehen.

Ich möchte solch ein Auto keinesfalls zur Selbstdarstellung fahren. Mir gefallen sie einfach.

Was die anderen Leute davon denken/halten ist mir relativ egal.

Und direkt mit Metal hat ein solches Auto nichts zu tun. Die Aussage mit MetalFestivals war wohl etwas überflüssig. Es ging mir eher darum, dass ein solches Festival, wie dies Jahr das Rockharz, gern mal etwas schlammiger zum Schluss ausfällt. Aber mit etwas schieben dort und ein wenig mehr Gas da kommt man auch mit einem Auto wie meinem Clio wieder runter vom Gelände und rauf due die Straße. ;)

Also der Duster scheint das Auto zu sein, welches ich mir dann doch irgendwann einmal zulegen möchte.

Noch geht es nicht, aber irgendwann =)

Grützi

Philipp

Themenstarteram 24. August 2012 um 11:14

Oh, hab deinen Post nichtmehr gesehen Derk, sorry ;)

Der Sportage ist nur vom Verbrauch her zu hoch gewesen leider ;)

Der Preis ist mehr als i.O.

Wie es mit den laufenden Kosten aussehe, müsste ich mic vorher bei der Versicherung erkundigen und mich vorher für ein Auto (oder mehrere zur Wahl stehende) entscheiden und schauen, wie es dann aussieht.

Ich nehme an, das Jimny und RAV da keine Ausnahmen sind, oder?

Ausnahmen inwiefern?

der Jimny ist in der Versicherung recht moderat (Haftpflicht Klasse 13 beim Benziner), der RAV schon 'ne Ecke teurer (HK 19). Gegenüber dem Duster hätte der RAV (wenn ich mal den RAV 4.2 zwischen 2000 und 2006 zugrunde lege) zwei Vorteile: Er verbraucht trotz 150-PS-Benziner nicht mehr, und sowohl Zuverlässigkeit als auch Robustheit würde ich höher einschätzen.

Sekundärvorteile des RAV: Größerer Kofferraum, besserer Allradantrieb, höheres Ausstattungs- und Verarbeitungsniveau (was wenig verwundern dürfte, er war ja auch mal 'ne Ecke teurer).

Nicht, dass ich Dir einen aufschwatzen wollte - es gibt auch noch viele andere SUV ähnlicher Größe und Preislage. Nur wenn's eh nicht ins Gelände gehen soll und auch keine Zugfähigkeiten gefragt sind, gibt es nur wenig problemlosere.

Der Jimny ist keine sonderlich gute Wahl, wenn Du vorhast darin zu nächtigen. Ansonsten hatte ich mich an dieser Stelle mal dazu ausgelassen ;).

Gruß

Derk

Themenstarteram 24. August 2012 um 12:34

Der RAV hört sich interessant an und scheint wohl noch besser für mich geeignet zu sein als der Duster.

Vom Aussehen her ebenfalls ein schönes Auto =)

Das ganze hat ja zum Glück noch Zeit und somit kann ich mir das alles in Ruhe überlegen.

Aber der RAV ist auch im Rennen =)

Danke Derk ;)

am 4. September 2012 um 5:01

Daihatsu Terios wäre noch eine Alternative, denke ich!

105PS, 7,9l Normverbrauch und günstig zu haben...

Schlafen kann man in jedem Auto.. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Welches Auto ist das Richtige für mich?